Está en la página 1de 112

Informationen für Studenten

18. Mai 2011


9.30 - 16.00 Uhr
Zentrales Hörsaalgebäude | Wissenschaftszentrum Weihenstephan
Impressum

Herausgeber Technische Universität München


IKOM
Boltzmannstr. 15
85747 München
Germany

Tel. +49.89.289.15051
Fax +49.89.289.15052

www.ikom.tum.de
lifescience@ikom.tum.de

V.i.S.d.P. Friederike Grosse-Holz

Redaktion / Kristoffer Kramer, Kerstin Schmidt-Thrö


Layout

Auflage 2 500 Stück

Druck FIBO DRUCK, Neuried

2
Inhalt

Grußworte .................................................................................. 4

IKOM Life Science ....................................................................... 4


TUM ............................................................................................. 6
WZW ............................................................................................. 8
Süddeutsche Zeitung ................................................................. 10

Zur IKOM ................................................................................... 12

Idee und Organisation ................................................................ 14


IKOM Life Science 2011 ............................................................. 18
Tagesablauf/Vorträge................................................................... 20
Einzelgespräche .......................................................................... 22
Bewerbertrainings ....................................................................... 23
Anfahrt zur IKOM Life Science ................................................... 24
Kleiner Knigge ............................................................................ 26
Der perfekte Lebenslauf ............................................................. 28

Kooperationen .......................................................................... 30

Alumni & Career .......................................................................... 32


UnternehmerTUM ....................................................................... 34
A.S.I. ........................................................................................... 36

Unternehmen ............................................................................ 38

Firmenübersicht .......................................................................108

Standübersicht .......................................................................... 110


Standplan .................................................................................. 111
Gesuchte Fachrichtungen ......................................................... 112

3
Grußworte

IKOM Life Science – Karriereforum im grünen Bereich.

Wir vom Team der IKOM Life Science möchten den Campus
Weihenstephan um eine Informations- und Kontaktplattform
bereichern. Unser Forum ist speziell für die Studierenden der hier
ansässigen Fachrichtungen der Lebensmittel- und Biowissen-
schaften ausgerichtet, in einem Umfeld, das direkte persönliche
Gespräche ermöglicht.
Wir möchten Studierenden die Möglichkeit bieten, sich über
Berufe und Arbeitgeber zu informieren, um Ihre Chancen kennen
zu lernen und vielleicht auch Interessen zu entdecken. Das kann
bedeuten, die Ausbildung an der Uni mit einem Praktikum um
eine wichtige Erfahrung zu bereichern oder auch durch einen
Motivationsschub zu beflügeln, weil man einen interessanten
Beruf als Ziel vor Augen sieht.
Besonders eingeladen sind natürlich alle, die ihr Studium
oder ihre Doktorarbeit abgeschlossen haben oder demnächst
abschließen und schon gezielt nach einer Stelle suchen. Das
Karriereforum bietet eine gute Gelegenheit, verschiedene Unter-
nehmen im Gespräch kennen zu lernen – ganz nach unserem
Motto „wir knüpfen Kontakte - persönlich“. Bei gegenseitigem
Interesse kann ein solcher Kontakt sofort in der ruhigen und
professionellen Atmosphäre eines Einzelgesprächs vertieft
werden. Es lohnt sich also, die Bewerbungsmappe mitzubringen,
denn hier hat man die Chance, sie direkt an den Mann oder die
Frau zu bringen, auf deren Schreibtisch sie gehört.
Wir sind begeistert und auch ein bisschen stolz auf die Rekord-
zahl von 34 Unternehmen, die sich in diesem Jahr zur vierten
IKOM Life Science auf dem Forum präsentieren. Das Interesse,
direkt Kontakt zu den Studierenden und Absolventen der TU

4 Grußworte
Grußworte

München aufzunehmen, vereint eine Auswahl von hoch interes-


santen potentiellen Arbeitgebern aller Bereiche. Mittelständler
wie Großkonzerne, forschende Firmen und Institute ebenso wie
Agenturen, die Jobs im In- und Ausland vermitteln bieten ein
breites Spektrum, das die IKOM Life Science jedes Jahr attrak-
tiver macht.
Vor uns liegt ein spannender und hoffentlich informativer
Forumstag, hinter uns stehen insgesamt 80 ehrenamtlich enga-
gierte Kommilitonen und die Universität, die uns unterstützt.
Ich spreche für mich persönlich und auch im Namen des Life
Science-Teams ein herzliches Dankeschön aus an alle, die immer
wieder mit uns zusammen arbeiten, um die IKOM Life Science
auf die Beine zu stellen. Ohne die Werbung über verschiedenste
Stellen der Universität, das Entgegenkommen und die Unterstüt-
zung unserer Partner und natürlich unseres „großen“ Teams in
Garching könnten wir uns nie in dem Rahmen weiterentwickeln,
wie wir es in den letzten Jahren geschafft haben und hoffentlich
auch weiter tun werden.
Ich wünsche Ihnen, Euch und uns allen gute Gespräche, viele
neue Eindrücke und Erfahrungen und nicht zuletzt viel Spaß auf
der IKOM Life Science 2011!

Friederike Grosse-Holz
Leitung IKOM Life Science

Grußworte 5
Grußworte

Grußwort des Präsidenten der TU München

Die Jahrhunderthemen Rohstoffe, Energie/Klima, Mobilität,


Kommunikation/Information, Infrastruktur und Gesundheit/
Ernährung stellen alle Bereiche des TUM-Fächerspektrums –
Natur- und Ingenieurwissenschaften, Life Science und Medizin
- vor großen Herausforderungen. Durch die Komplexität ihres
Forschungsgegenstands ist die Life Science in besonderer
Weise gefordert. Ihre Zukunft gilt dabei der Vernetzung - sowohl
der interdisziplinären Vernetzung als auch der Vernetzung von
Wissenschaft mit Wirtschaft. Im Wissenschaftsraum München hat
die TUM-Life Science ein herausragendes Umfeld: Universitäten,
außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und BiotechFirmen
sind an diesem Standort beheimatet.

Als Präsident der Technischen Universität München bin ich stolz


auf unsere Studierenden, die sich in Eigeninitiative durch die
IKOM Life Science selbstständig Netzwerke auf- und ausbauen
und wichtige Kontakte für Abschlussarbeiten, Praktika und auch
den Berufseinstieg knüpfen. Sie folgen damit der Tradition ihrer
„Unternehmerischen Universität“, über den Tellerrand zu blicken
und ihre Kompetenz und Leistungsfähigkeit in die Praxis umzu-

6 Grußworte
Grußworte

setzen. Getreu dem Motto „Wir knüpfen Kontakte - persönlich“


organisieren sie mit großem Einsatz für ihre Kommilitoninnen und
Kommilitonen das Karriereforum IKOM Life Science, eines von
mittlerweile drei Foren, auf denen insgesamt über 260 Unter-
nehmen den Kontakt zu den Studierenden der Technischen
Universität München suchen. Bereits zum vierten Mal findet die
IKOM Life Science statt und ist damit auf dem Weg der stetigen
Etablierung. Im Namen der Technischen Universität München
danke ich den Organisatoren für ihr Engagement und ihren
Einsatz und wünsche der IKOM Life Science auch 2011 wieder
regen Zuspruch und viel Erfolg!

Wolfgang A. Herrmann
Präsident

Grußworte 7
Grußworte

Grußwort des Dekans des WZW

Die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts sind die


Sicherung der Welternährung, die Verknappung fossiler Energie-
träger sowie der Klimawandel. Bei der Bewältigung dieser
Aufgaben kommt den Lebenswissenschaften eine wichtige Rolle
zu, da sie das ganze Themenspektrum von der Nahrungsmittel-
produktion über die Bereitstellung biogener Rohstoffe bis hin zur
Bewahrung einer lebenswerten Umwelt beinhalten.
Die interdisziplinäre Verschränkung dieser Disziplinen ist das
Charakteristikum der Fakultät WZW. Hier bilden rund 80 Profes-
soren und Professorinnen, die sich auf sieben Forschungs-
departments aufteilen, ca. 3.500 Studierende in knapp 30
Studiengängen aus. Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind
Bio- und Gentechnologie, Biogene Rohstoffe, Ernährung und
Lebensmittel, Life Science Engineering, Proteinforschung, Nach-
haltige Landnutzung sowie Ökologie und Ökosysteme.
ich freue mich, dass die IKOM Life Science dieses Jahr zum
vierten Mal am TUM-Campus Weihenstephan stattfindet. Auf der

8 Grußworte
Grußworte

IKOM Life Science haben Unternehmen und Studierende aus


dem Bereich der Lebenswissenschaften die Möglichkeit, in engen
Kontakt zu treten. Gerade in diesen Branchen ist das Knüpfen
von Kontakten bereits während des Studiums unabdingbar.
Unternehmen bietet die IKOM Life Science die Möglichkeit, hier
hochmotivierte und gut ausgebildete Studierende und
Absolvent/innen zu finden.
ich wünsche den Organisator/innen, den Unternehmen und natür-
lich insbesondere den Besucher/innen eine erfolgreiche IKOM Life
Science 2011.

Prof. Dr. Alfons Gierl


Dekan des Wissenschaftszentrums Weihenstephan

Grußworte 9
Grußworte

Grußwort unseres Medienpartners Süddeutsche Zeitung

Herzlich Willkommen auf der IKOM Life Science.


Die Jobmesse IKOM Life Science ist für Sie eine hervorragende
Möglichkeit, sich über unterschiedliche Branchen und Berufs-
bilder zu informieren. Die IKOM schafft den idealen Rahmen,
um in lockerer Atmosphäre mit Firmenvertretern ins Gespräch
zu kommen. Nutzen Sie diese Chance und verschaffen Sie sich
einen ersten Eindruck von Ihrem potenziellen zukünftigen Arbeit-
geber.
Auch die Süddeutsche Zeitung steht Ihnen bei Ihrer Karriere-
planung zur Seite. Ob im Stellenmarkt am Samstag, online unter
sueddeutsche.de/stellenmarkt oder auf laufbahner.de –
wir bringen Sie in Kontakt mit Ihrem Wunscharbeitgeber.

So wie es für Unternehmen immer wichtiger wird, sich mit einem


positiven Arbeitgeberimage auf dem Arbeitsmarkt zu präsentie-
ren, um die passenden Mitarbeiter für sich zu gewinnen, so wich-
tig ist es auch für Bewerber, bei einem potenziellen Arbeitgeber
zu punkten. Die Süddeutsche Zeitung unterstützt Sie dabei und
lädt Sie gerne auf der Messe zum kostenfreien Bewerbungscoa-
ching mit erfahrenen Personalberatern ein.

Die Süddeutsche Zeitung wünscht allen Absolventen und ausstel-


lenden Unternehmen viel Erfolg auf der IKOM Life Science 2011.

Harald Lenz
Geschäftsbereichsleiter Recruitingmarkt
Süddeutsche Zeitung GmbH

10 Grußworte
Zusammenarbeiten
beginnt mit uns.
Endlich Jobs, die wirklich passen. Ein Service der Süddeutschen Zeitung.

Doris Kiehlmann
Division Manager

Robert Tann
Junior IT-Manager

Einfach kostenlos auf laufbahner.de registrieren und ein individuelles


Jobprofil anlegen. Die neuartige Matching-Technologie findet sofort
die dazu passenden Positionen. So hat man schnell direkten und per-
sönlichen Kontakt zu Unternehmen. Höchstmögliche Datensicherheit
ist dabei natürlich garantiert. Bereit für laufbahner.de?
Zur IKOM
Idee und Organisation .....................................14
IKOM Life Science 2011 . ................................18
Tagesablauf/Vorträge ......................................20
Einzelgespräche...............................................22
Bewerbertrainings............................................23
Anfahrt zur IKOM Life Science.........................24
Kleiner Knigge..................................................26
Der Perfekte Lebenslauf...................................28
Idee und Organisation

Unsere Maxime

Wir knüpfen Kontakte. Persönlich.


Unser Ziel ist es, Kontakte zwischen Studenten und Unterneh-
men zu knüpfen. Wir sind Studenten aller Fachrichtungen, die
ehrenamtlich Karriereforen und weitere, für Studenten kostenlose
Veranstaltungen wie Exkursionen, Workshops und Vorträge orga-
nisieren.

Uns verbindet Teamgeist, Eigeninitiative und das Bestreben, un-


seren Kommilitonen den Einstieg in das Berufsleben zu erleich-
tern. Wir wollen dazu unsere langjährige Erfahrung nutzen und
gleichzeitig stets Weiterentwicklung, neue Ideen und Projekte
fördern. Für den Erfolg der IKOM ist es wichtig, professionell und
verantwortungsbewusst zu arbeiten. Dies wird erst möglich durch
freundschaftliche Beziehungen untereinander sowie eine offene
und ehrliche Kommunikation.

14 Zur IKOM
Idee und Organisation

Geschichte

Im Juni 2010 fand bereits zum 22. Mal die IKOM für Studenten
und Unternehmen im Gebäude der Fakultät für Maschinenwesen
in Garching bei München mit sehr großem Erfolg statt. Nach der
Gründung 1989 war die IKOM zunächst ein eintägiges Forum.
Aufgrund der positiven Resonanz sowohl der Firmen wie auch der
Studierenden, wurde das Angebot schon schnell auf zwei Tage
erweitert, heute findet die IKOM an drei Tagen statt.

Gegenwärtig ist die IKOM das größte Karriereforum in Süddeutsch-


land. Die IKOM in Garching deckt schwerpunktmäßig die Fach-
gebiete Wirtschaftswissenschaften, Natur- und Ingenieurwissen-
schaften ab. Im Januar 2007 wurde erstmals die IKOM Bau mit
Schwerpunkt Bauingenieurwesen und Architektur am Stammge-
lände mit ebenfalls sehr großem Erfolg ausgerichtet und die IKOM
damit um eine zweite Veranstaltung erweitert. Im Mai 2008 feierte
dann die IKOM Life Science ihre Premiere am Wissenschaftszen-
trum Weihenstephan und schloss damit den Kreis über alle drei
Standorte der TU München.

Zur IKOM 15
Idee und Organisation

Exkursionen

Du möchtest einen Einblick in führende Wirtschaftsunternehmen


oder amtliche Behörden bekommen? Du möchtest wissen, wo-
rauf Unternehmen wirklich Wert legen? Die IKOM veranstaltet ne-
ben den Kontaktforen jährlich mehrere Exkursionen zu Unterneh-
men verschiedener Branchen. Wir kümmern uns um die wichtigen
Rahmenbedingungen – für Studenten natürlich kostenlos.

Eine Exkursion stellt die ideale Möglichkeit dar, ein Unternehmen


vor Ort intensiv kennen zu lernen. Der Besuch von Produktions-
hallen oder Laboratorien, das Gespräch mit Personalverantwort-
lichen und Mitarbeitern ermöglicht einen umfassenden ersten Ein-
druck. Exkursionsteilnehmer mit Interesse an dem Unternehmen
oder dem Fachbereich haben die Gelegenheit, sich ein „internes“
Bild zu machen. Im zwanglosen Gespräch können Fragen gestellt
und erste Kontakte geknüpft werden.

Im Gegenzug erhalten die Unternehmen die Möglichkeit, sich


potentiellen neuen Mitarbeitern zu präsentieren und unter den
Studierenden bekannt zu werden. Die Gestaltung des Exkursions-
tages liegt größtenteils in ihrer Hand und kann damit individuell
an das Unternehmen angepasst werden, um Interesse bei den
Teilnehmern zu wecken. Die Studenten und Absolventen der
Technischen Universität München gelten als High Potentials auf
dem Arbeitsmarkt und werden durch eine Exkursion bereits früh
an das Unternehmen herangeführt.

Auf unserer Webseite www.ikom.tum.de können die Erfahrungs-


berichte von Teilnehmern ausgewählter Exkursionen eingesehen
werden.

Du bist Student der Technischen Universität München und möch-


test Dich für eine Exkursion der IKOM anmelden? Bitte registriere
Dich zuerst auf www.ikom.tum.de und melde Dich dann unter
„für Studenten“ / „weitere Veranstaltungen“ an.

16 Zur IKOM
28. - 30. Juni 2011
Für Ingenieure, Natur- und Wirtschaftswissenschaftler.
Fakultät Maschinenwesen | Garching

www.ikom.tum.de
Das Life Science Team

Das Team der IKOM Life Science

11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich seit der letzten


IKOM Life Science mit besonderem Engagement dafür einge-
setzt, dass wir mit der IKOM Life Science 2011 an die letzten
erfolgreichen Jahre anknüpfen.
Alle Mitarbeiter des Teams sind Studenten der TU München und
studieren in einem Life Science-Studiengang.

Aufgaben

Friederike Grosse-Holz (Ressortleitung)


Milena Dürrbaum (Presse)
Kathrin Gasteiger (Exkursionen)
Inge Göpfrich (Firmenbetreuung)
Melanie Heudorfer (Studentenbetreuung)
Julian Hock (Logistik)
Camille Lowy (Firmenbetreuung)
Hannah Rosner (Logistik)
Angelika Staab (Presse)
Jochen Wettengel (Kooperationspartner, Design)
Stefan Wocheslander (Studentenbetreuung)

18 Zur IKOM
Das Life Science-Team

oben (v.l.n.r.): Julian Hock, Inge Göpfrich, Camille Lowy, Kathrin Gasteiger, Stefan Wocheslander,
unten (v.l.n.r.): Jochen Wettengel, Friederike Grosse-Holz, Melanie Heudorfer, Angelika Staab
es fehlen: Milena Dürrbaum, Hannah Rosner

Zur IKOM 19
Tagesablauf

Uhrzeit Ort

Foyer des
9.30 Uhr Eröffnung der IKOM Life Science 2011
ZHG

ab Stand
A.S.I.-Bewerbungsmappenchecks
9.30 Uhr A.S.I.

ab
SZ-Bewerbungsmappenchecks HU 24
9.30 Uhr

ab IKOM-
Spontane Einzelgespräche
9.30 Uhr Infostand

Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG


10.00 - „Unternehmensvorstellung“
11.00 Uhr Roche Diagnostics GmbH S1
„Einstiegsmöglichkeiten bei Roche“
danach Fragerunde

Proleit AG
„Karrieremöglichkeiten bei ProLeiT“
10.00 - Danone GmbH
11.00 Uhr S2
„Unternehmenspräsentation und Einstiegsmöglichkeiten
bei der Danone GmbH“
danach Fragerunde

sanofi-aventis Deutschland GmbH


11.00 - „sanofi-aventis: Wer wir sind und wen wir suchen“
12.00 Uhr Novartis S1
„Novartis - Think what‘s possible!“
danach Fragerunde

20 Zur IKOM
Tagesablauf

Uhrzeit Raum
KHS GmbH
„Unternehmenspräsentation“
11.00 - Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnick und
12.00 Uhr S2
Verpackung
„Forschung im Auftrag der Zukunft“
danach Fragerunde

Jobvector/capsid GmbH
12.00 - „Jobsuche in der Praxis“
13.00 Uhr Nestlé S2
„Nestlé Product Technology Centre Singen“
danach Fragerunde

Pioneer Hi-Bred Northern Europe Sales Division GmbH


13.00 - „Firmenpräsentation Pioneer Hi-Bred“
14.00 Uhr KWS SAAT AG S1
„Zukunft säen - seit 1856“
danach Fragerunde

MKM co-pharma GmbH


„Pharmaaußendienst - die intelligente Alternative“
13.00 - headwayengineers GmbH Fachbereich Pharma
14.00 Uhr S2
„Unternehmenspräsentation headwaypharma -
Berufseinstieg für Naturwissenschaftler“
danach Fragerunde

Contact Singapore
14.00 - „Careers@Singapore“
15.00 Uhr academics S1
„Chancen und Risiken einer Promotion“
danach Fragerunde

Abolon GmbH
14.00 - „Projektarbeit für Finanzinvestoren“
15.00 Uhr Kelly Scientific Resources S2
„Firmenpräsentation Kelly Scientific Resources“
danach Fragerunde

16.00 Uhr Ende der IKOM Life Science 2011

Firmenvorträge S1: Seminarraum 1 S2: Seminarraum 2

Zur IKOM 21
Einzelgespräche

Spontane Einzelgespräche

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg – wir haben uns es zum Ziel
gemacht, diesen Weg persönlicher, direkter und damit unkompli-
zierter zu machen.
Deswegen bieten wir auf dem Forum IKOM Life Science in
diesem Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit zum spontanen
Einzelgespräch an: einen kurzen, direkten Weg zum Job oder
Praktikum für alle, die schon wissen, was sie wollen.
Im persönlichen Gespräch hast Du als Bewerber die Chance,
durch Interesse zu überzeugen und deine Stärken zu zeigen.
Gleichzeitig bekommst du auch ein lebendiges Bild des Unter-
nehmens; denn wenn Du einen Mitarbeiter „ausfragen“ kannst,
verrät der meistens doch ein bisschen mehr über das alltägliche
Arbeitsumfeld als der Imagefilm auf der Website.
Wenn Du also auf der IKOM Life Science ein Unternehmen
gefunden hast, das du gern persönlich kennen lernen
möchtest, dann bitte den Vertreter um ein Einzelgespräch! Ohne
die Geräuschkulisse des Forums im Hintergrund können so in
professioneller Atmosphäre Unterhaltungen geführt werden,
die schon den Charakter eines kleinen Bewerbungsgesprächs
haben – ohne dass deine Unterlagen vorher auf dem Tisch eines
Personalers verstauben oder in online-Warteschlangen ihre Kreise
ziehen.
Stattdessen bringst Du deine Mappe mit auf das Forum und mit
etwas Glück kannst Du sie am Ende des Gesprächs sofort den
Leuten mitgeben, auf deren Tisch Du sie sehen willst. Mit der
Erinnerung an ein persönliches Gespräch verknüpft, bekommt sie
dort auch sicher ihre Chance.
Also nochmal in Kürze:
Der Routenplaner für den Weg ins Einzelgespräch
1. Im Katalog blättern, Infos zu interessanten Firmen suchen,
eventuell auch schon mal den eigenen Lebenslauf anpassen:
Was interessiert meinen Traumarbeitgeber besonders?

22 Zur IKOM
Bewerbertrainings

2. Auf der IKOM Life Science zum Stand deiner Firma gehen
und die Vertreter ansprechen. Das geht meistens einfacher
als gedacht – schließlich wollen die mit Dir reden, sie sind
extra von wo auch immer angereist, um Leute zu suchen!
3. Das Gespräch ist interessant und die Firma gefällt Dir immer
besser? Dann frag doch mal, ob Interesse besteht, den
Kontakt im Einzelgespräch zu vertiefen. Das kostet vielleicht
ein bisschen Mut, zeigt deinem Gesprächspartner aber auch
dein Engagement.
4. Du konntest Ihn oder Sie überzeugen? Glückwunsch! Am
IKOM-Infostand teilen wir Dir einen Raum zu, holen mit Dir
gemeinsam den Firmenvertreter an seinem Stand ab und
begleiten euch hin. Wir haben großzügig geplant, sodass wir
meistens sofort einen Raum zur Verfügung haben.
Das Ziel hängt dann von Dir ab: Ob Praktikum, Werksstudenten-
stelle oder Festanstellung, der Weg ist immer ähnlich. Und auf der
IKOM Life Science hoffentlich ein bisschen persönlicher, direkter,
irgendwie grüner.
Wir vom Life Science Team wünschen Dir Viel Spaß und Erfolg
und freuen uns immer über dein Feedback!

Bewerbertrainings

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern bieten im Vorfeld


des Forums verschiedene kostenlose Trainings an. Weitere Infos,
Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung findest Du unter
www.ikom.tum.de.

Zur IKOM 23
Anfahrt zur IKOM Life Science

Anreise mit dem Auto

Von der A9
Autobahnabfahrt„Allershausen / Freising / Erding“, nach rechts
abbiegen und 13 km in Richtung Freising fahren. In Freising der
Straße folgen bis zur Ampelanlage an der Ecke „Thalhauserstra-
ße“/ „Am Staudengarten“. Rechts in die Straße „Am Staudengar-
ten“ abbiegen. Nach ca. 50m vor der Bushaltestelle „Am Stau-
dengarten“ in die Einfahrt einbiegen und ca. 70m geradeaus bis
zum Parkplatz fahren.

Von der A92


Autobahnabfahrt „Freising Mitte“; in Richtung Freising (rechts)
abbiegen und der Landstraße bis zum Ende folgen. An der Am-
pelkreuzung links abbiegen in Richtung Freising. Die Brücke über-
queren und an der Kreuzung rechts in Richtung Freising abbie-
gen. In Freising der Straße folgen bis zur 3. Ampelkreuzung. Nach
links in die „Saarstraße“ abbiegen. An der 2. Ampel nach links in
die „Vöttingerstraße“ abbiegen. An der vierten Kreuzung rechts in
die Straße „Am Staudengarten“ einbiegen. Nach ca. 50 m links in
die Einfahrt einbiegen und ca. 70m geradeaus bis zum Parkplatz
fahren.

24 Zur IKOM
Anfahrt zur IKOM Life Science

Anreise mit der Bahn

Fahren Sie mit dem


Regionalzug oder der
S-Bahn bis zur Halte-
stelle Freising Bahnhof.
Dort steigen Sie bitte in
den Bus 638 Richtung
Hohenbachern / Hitto-
straße und fahren bis
zur Haltestelle
„Weihenstephan“.

Zur IKOM 25
Kleiner Knigge

Eigeninitiative

Die meisten Firmenvertreter freuen sich, wenn sie Dir etwas über
ihr Unternehmen erzählen können. Es ist eigentlich auch immer
etwas dabei, was Du noch nicht wusstest oder wo Du einhaken
kannst – also: Trau dich!

Werbegeschenke

Natürlich ist es verlockend, sich und die ganze WG mit Gratis-


Kugelschreibern auszustatten, die bis ans Ende des Berufsle-
bens reichen. Doch einer pro Stand sollte genügen und nach
ein paar Jahren trocknen die Dinger sowieso aus.

Wie kann man sich vorbereiten?

- Terminkalender, um die Visitenkarten zu verstauen und die


gesicherten Praktika gleich einzutragen
- ausreichend Zeit für die einzelnen Gespräche nehmen
- vor der IKOM Life Science den Katalog nach interessanten
Firmen durchforsten, damit Du zielgerichtet zu Deiner
Wunschfirma kommst und nicht im Messetrubel an ihrem
Stand vorbeischlenderst

Lebenslauf

Auch wenn Du ohne die Absicht, gleich ein Praktikum dingfest


zu machen, auf die IKOM Life Science kommst, ist es nicht
verkehrt, einen kleinen Curriculum Vitae mitzunehmen. Wenn
Dir eine Firma so sympathisch ist, dass Du bei ihr einen blei-
benden Eindruck hinterlassen möchtest, kannst Du ihn gleich
aushändigen. Er sollte Deine wichtigsten Daten (Bildungsweg,
Auslandsaufenthalte, Praktika / Berufserfahrung, Hobbies), sowie
ein Passfoto beinhalten.

26 Zur IKOM
Kleiner Knigge

Dress Code

Lass die bequeme Lieblingsfetzenjeans, die schon alles mitge-


macht hat, im Schrank und greif lieber zu gepflegter Kleidung. Es
muss ja nicht gleich ein schwarzer Zweireiher sein, aber „Kleider
machen Leute“ und Du willst ja sicher nicht den schlechtesten
Eindruck hinterlassen.

Krawattenknoten

Altdeutsch

Semi-Windsor

Windsor

Zur IKOM 27
Der perfekte Lebenslauf

Lebenslauf
Max Mustermann

Musterstraße 32
54321 Musterhausen
Tel. +49 (0)98 1234567
Mobil +49 (0)150 1234567
max.mustermann@muster.de

Persönliche Daten
Geburtsdatum 08.03.1984
Geburtsort Musterdorf
Familienstand …
Nationalität …

Studium
Okt. 05 – Nov. 08 Diplomstudiengang …, Universität, Musterstadt
– Schwerpunkte
– Titel der Diplomarbeit: … (Note: …)
– Abschluss: Diplom-… (Note: …)

Praktische Erfahrungen
Wesentliche Punkte, die Apr. 08 – Okt. 08 Diplomarbeit, Muster GmbH, Musterstadt
Du im Rahmen Deiner
Tätigkeit nennen kannst. Abteilung/Bereich
Welche Ergebnisse wur- …
den wie erreicht?

Eigenständiges Arbeiten? Jan. 06 – Juli 06 Praktikum, Muster GmbH, Musterstadt
Kundenkontakt? Eng-
lische Korrespondenz? Abteilung/Bereich
Projekt-, Teamarbeit? …

Eine Werksstudententä- Jan. 03 – März 08 Werksstudententätigkeit, Muster KGaA, Musterstadt
tigkeit wird „niedriger“
bewertet als ein Prakti-
Abteilung/Bereich
kum, daher i. d. R. weniger …
ausführlich. …
Jan. 04 – Juli 08 Studentischer Nebenjob, Muster AG, Musterstadt

Auslandsaufenthalte
Hast Du ein Stipendium Juli 06 – Jan. 07 Auslandsstudium, Universität, Stadt, Land
erhalten? Sprachaufent-
halte? Scheine?


Wesentliche Punkte Jan. 06 – Juli 06 Auslandspraktikum, Muster KGaA, Stadt, Land
aufführen, analog dem
deutschen Praktikum. Abteilung/Bereich

28 Zur IKOM
Der perfekte Lebenslauf

Berufsausbildung
Okt. 05 – Nov. 08 Ausbildung zum …, Mustermann AG, Musterstadt
Abteilung/Bereich

Schule und Zivildienst


Sep. 94 – Apr. 03 Mustermann Gymnasium, Musterhausen
Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Note: …)
Aug. 03 – Apr. 04 Johanniter Unfallhilfe, Musterhausen
Rettungssanitäter (+ evtl. Highlights)

Zusatzqualifikationen
Sprachen Englisch – verhandlungssicher Eventuell Erläuterung wei-
terführender Sprachkurse
Französisch – sicherer Umgang oder -aufenthalte.
Spanisch – Grundkenntnisse
EDV Catia V5, Matlab/Simulink – sehr gute Kenntnisse
MS Office – gute Kenntnisse

Engagement
Okt. 05 – Juli 07 IKOM (Karriereforum der TUM),
Technische Universität München


Jan. 98 – Feb. 04 KJR (Kreisjugendring), Musterstadt Was wurde organisiert?
Warst Du im Vorstand?

Persönliche Interessen
Sport Fußball (sechsjährige Zugehörigkeit zum Turn- und
Sportverein Musterdorf 1899 e.V.), Bergtouren mit
dem Mountainbike, Joggen
Sonstiges Aquarellmalerei, Klavier (2001 2. Platz im über-
regionalen Wettbewerb „Jugend musiziert“), Lesen
(letztes Buch: John Grisham, „The Broker“)

Musterstadt, 6. Mai 2009

Max Mustermann

Zur IKOM 29
Unsere Kooperationen
Alumni & Career ..............................................32
UnternehmerTUM . ..........................................34
A.S.I. ................................................................36
Alumni & Career

Career Service

Der TUM Career Service versteht sich als Bindeglied zwischen Studier-
enden, Alumni und potentiellen Arbeitgebern und ist zentraler Ansprech-
partner für alle Career Service Aktivitäten an der TUM.

TUM Career Week


Jeweils einmal pro Semester findet die TUM Career Week statt. In dieser
Woche wird ein breites Programm zu den Themen Berufseinstieg und
Karriere sowie direkte Kontaktmöglichkeiten zu interessanten Unternehm-
Technische Universität München en im Rahmen von Workshops und Interviews angeboten.
Alumni & Career

Career Service Beratung


Dipl.-Soz. Univ. Amelie Lemke
(Leitung)
Das Career Service Team berät Sie gerne an allen Standorten zu Themen
Dipl. Päd. Katja Ploner wie Bewerbung, Berufseinstieg oder Karriereplanung.
Dipl.-Kffr. Simone Stein
Tel. +49.89.289.22132
career@tum.de
Informationen/Veranstaltungen
Die Career Service Homepage bietet Ihnen Informationen rund um Ihre
Bewerbung, Jobsuche und Karriere sowie Hinweise zu unseren aktuellen
Gabelsbergerstr. 39
80333 München Career Veranstaltungen. www.tum.de/career
1. Stock, Zimmer 109/110

Boltzmannstr. 17
TUM Job- und Praktikabörse/Firmenprofile
85748 Garching Nutzen Sie die TUM Job- und Praktikabörse und finden Sie das für Sie
3. Stock, Zimmer 305
passende Jobangebot. www.tum.de/jobboerse
Maximus-von-Imhof-Forum 3 In unserer Referenzliste finden Sie zudem Profile von Unternehmen, die an
85354 Freising-Weihenstephan Ihren Initiativbewerbungen interessiert sind. www.tum.de/career
OGL 01, 1. Stock über UniBar
(jeden 2. Dienstag im Monat)
Newsletter für Ihre Karriere
Unser Newsletter informiert Sie über aktuelle Angebote, Veranstaltungen
und Bewerbungstipps des TUM Career Service und anderer Stellen an
der TUM.
Anmeldung unter: www.tum.de/career -> Angebote Studierende

TUM Handbuch für Ihre Karriere


Das „TUM Handbuch für Ihre Karriere“ enthält umfangreiche Informa-
tionen zur Berufseinstiegsplanung und über den gesamten Bewerbungs-
prozess im In- und Ausland. Sie können das Handbuch beim Career
Service abholen oder in allen TUM Bibliotheken ausleihen.

Alumni Service Alumni Service


Gerlinde Friedsam, M.A.
und Dr. Julia von Mendel Netzwerke sind im Berufsleben das A & O. Sie bringen bereits ein exzel-
Tel. +49.89.289.22564 lentes Netzwerk mit – das Netzwerk der TUM. Werden Sie Teil dieses
Tel. +49.89.289.22139
alumni@tum.de
Netzwerkes. Unter www.tum.de/alumni können Sie sich registrieren.

TUM Mentoring Mentoring


Dipl.-Ing. agr. Peter Finger
Tel. +49.89.289.22589 TUM-Alumni stellen sich Ihnen für 1 Jahr als Mentor/innen zur Verfügung,
mentoring@alumni.tum.de um Sie individuell zu fördern, zu beraten und zu vernetzen. Nehmen Sie
teil und gewinnen Sie gegenseitig von den Erfahrungen und Kompetenzen
der Mentees und Mentor/innen. www.tum.de/mentoring/tum-mentoring

32
TUM Career Service
Es ist Ihre Karriere, die zŠ hlt!
MŸ nchen . Garching . Weihenstephan

Beratung
Veranstaltungen
Informationen

www.tum.de/career
www.tum.de/jobboerse

Alumni & Career . Tel +49.89.289.22132 . career@tum.de 33


Die UnternehmerTUM
Die UnternehmerTUM, Zentrum für Innovation und Gründung, ist ein An-Institut der TU Mün-
chen. Durch die einzigartige Verbindung von zwei Kernkompetenzen – der unternehmerischen
Qualifizierung und der Initiierung von Innovationen und neuen Unternehmen – bildet die Unter-
nehmerTUM eine Brücke zwischen Hochschule und Wirtschaft.

Studierenden, Wissenschaftlern und Professionals bietet die UnternehmerTUM in ihren Vorle-


sungen, Seminaren und Programmen die Möglichkeit, sich erstes unternehmerisches Know-how
anzueignen und damit eine wesentliche Voraussetzung für ihren zukünftigen beruflichen Erfolg
zu schaffen.

Businessplan Seminare:
Geschäftschancen erkennen und ergreifen
Die Seminarteilnehmer entwickeln im Team eigene Geschäftsideen und stellen diese strukturiert in
Businessplänen dar. Erfahrene Dozenten und Experten aus der Wirtschaft unterstützen sie dabei.

Vorlesung „Innovative Unternehmer“:


Gründung und Führung wachstumsorientierter Unternehmen
Herausragende Gründer, Unternehmer und Manager machen die Teilnehmer anhand ihrer eige-
nen persönlichen Erfahrungen mit Themenfeldern wie Chancenerkennung, Innovationsmanage-
ment, Wachstum und Führung vertraut.

Spring&Summer School:
Entrepreneurship-Kompaktseminare für Master-Studierende und Doktoranden
Ziel der englischsprachigen Seminare ist es, in kreativer Atmosphäre und in interdisziplinären
Teams Geschäftsideen und Prototypen zu einer spezifischen Fragestellung zu entwickeln.

Die Veranstaltungen werden in vielen Studiengängen als Lehrveranstaltung anerkannt.


Mehr Informationen unter: www.unternehmertum.de

34
Manage&More:
unternehmerisches Qualifizierungsprogramm für Studierende und Doktoranden
Schwerpunkt des 18-monatigen Programms ist die praxisnahe, unternehmerische Qualifizierung
der Teilnehmer in interdisziplinären Industrie-Projekten. Besonderer Wert wird darüber hinaus auf
die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer, z. B. durch individuelle Coachinggespräche und
die Begleitung durch einen Mentor, gelegt.

Kontakt
UnternehmerTUM GmbH
Lichtenbergstraße 8
85748 Garching
Tel. +49 (0) 89-32 46 24-0
Fax +49 (0) 89-32 46 24-100
info@unternehmertum.de
www.unternehmertum.de
Unternehmen
www.abolongroup.com

Healthcare Strategy Consultant/


Berater Gesundheitswesen
(Studium Naturwissenschaften/Medizin/BWL)

Unser Name steht für exzellente Strategie- und M&A-Beratung


im Healthcare/Life Sciences-Sektor in Europa.
Europaweit setzen sich unsere Beraterinnen und Berater für Abolon GmbH
den dauerhaften Erfolg unserer Klienten ein. z.H. Suzana Pezo
Möchten Sie dazugehören? Maximiliansplatz 9
80333 München
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Tel.: 089 2737 0567
Fax: 089 2737 3150
spezo@abolongroup.com
Abolon GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Transaktionsberatung
Hauptsitz München
Standorte London,M ünchen
Mitarbeiter 2010 10

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja| Ja Chemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Nein


Biochemie
Promotion Nein
Mol. Biotechnologie

Arbeitsumfeld Biologie
Einstiegsmöglichkeiten Analyst oder Associate
Bioinformatik
Weiterbildungsmöglichkeiten Verschiedene
Auslandsaktivitäten Internationale Projektarbiet Ernährungswiss.

Anforderungsprofil
Lebensmitteltechn.
Bedarf für 2011 4
Einstellungskriterien Exzellente analytische Fähigkeiten, abstraktes
analytisches Denken, solider Umgang mit
Zahlen, Kommunikationsstärke, Kreativität, Medizin

Teamfähigkeit, Einsatzfreude und der Wille,


Agrar- / Forstwiss.
etwas zu bewegen; Praktika
Auswahlverfahren 2-4 Gespräche, je nach angestrebter Rolle und
Verlauf der Gespräche
Fremdsprachenkenntnisse Englisch fließend in Schrift und Wort

Kontakt
Internet www.abolongroup.com
Anschrift Dr. Thimo Sommerfeld
Maximiliansplatz 9
80333 München

Stand

17
41
DAS K ARRIEREPORTAL FÜR WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

JOBS // AKTUELLES // KARRIERETIPPS

academics hat geforscht,


wo Du forschen kannst

promovieren
academics

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Von Lehre und Forschung bis Forschung und
Entwicklung – academics unterstützt euch bei
der Promotion und beim Start ins Berufsleben.
Auf academics.de findet ihr über 700 Stellen-
angeboten von Universitäten, Hochschulen,
Forschungseinrichtungen und forschenden
Unternehmen. Dazu bietet academics.de einen
schnellen Überblick über Promotionspro-
gramme mit wertvollen Tipps zu Bewerbung Chemie
und Finanzierung einer Promotion im Bereich
Biochemie
Life Sciences. Stöbert in Erfahrungsberichten,
Interviews und aktuellen Promotionsstellen Mol. Biotechnologie
und werdet fündig! Welche Einstiegs- und
Aufstiegsmöglichkeiten gibt es in der Biologie
Forschung? Was verdienen Forscher und
Entwickler? Welche Fördermöglichkeiten gibt Bioinformatik
es? academics.de gibt Antworten und liefert
Ernährungswiss.
euch wöchentlich per Newsletter passende
Stellenangebote. Brautechnologie

Lebensmitteltechn.
Arbeitsumfeld
Auslandsaktivitäten Unser englischsprachiges Karriereportal infor- Bioprozesstechnik
miert auf www.academics.com ausländische
Forscher/innen und Wissenschaftler/innen über Medizin
Karrieremöglichkeiten und aktuelle Stellenange-
Agrar- / Forstwiss.
bote im Bereich Forschung und Entwicklung im
deutschsprachigen Raum. Außerdem berichtet Landschaftsarch.
academics.com über das Leben in Deutsch-
land, Gehaltsstrukturen und Aktuelles aus den
verschiedenen Forschungsfeldern.

Kontakt
Internet www.academics.de/forschung
www.academics.de/life_sciences
www.academics.de/promovieren
www.facebook.com/academics.de

Stand

3
43
Studium und Beruf:
Berufswahl (k)ein Problem?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie suchen nach einer optimalen Einstiegsposition nach


dem Studium?
Sie wünschen Informationen zu Berufsbildern?
Sie interessieren sich für Ihre Chancen auf dem Arbeits-
markt?

...dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin:


Luise Dachs
Beraterin für akademische Berufe
Agentur für Arbeit Freising
Parkstraße 11 · 85356 Freising
Telefon: 01801 - 555 111*
* 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min
E-Mail: Freising.151-U25@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de
Agentur für Arbeit Freising

Unser Angebot ● Wir beraten, informieren und vermitteln


● Individuelle Beratung zu allen Fragen des
Berufseinstiegs und Arbeitsmarktes
● Analyse der persönlichen Fähigkeiten, Kennt-
nisse und Stärken
● Potenzialanalyse
● Vermittlung geeigneter Arbeitsstellen
● Finanzielle Leistungen zum Berufseinstieg
Chemie

Biochemie

Ihr Vorteil ● Individuelle Beratung zu allen Fragen des Mol. Biotechnologie


Berufseinstiegs
● Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Lösungen Biologie

und Strategien, die zu Ihnen passen


Bioinformatik
● Bei Bedarf suchen wir mit Ihnen nach
geeigneten beruflichen Alternativen Ernährungswiss.

● Individuelle Besprechung Ihrer Bewerbungs-


Brautechnologie
unterlagen
● Einstiegs- und Intensivseminare zum Thema Lebensmitteltechn.
Bewerbung
Bioprozesstechnik
● Durch ein differenziertes Angebot zu den
verschiedenen Medizin
● Phasen der Bewerbung machen wir Sie fit für
Agrar- / Forstwiss.
den erfolgreichen Berufseinstieg
● Unter www.arbeitsagentur.de finden Sie Landschaftsarch.
Praktika, Jobs und Arbeitsstellen und können Ihr
eigenes Bewerberprofil zur Stellensuche
eingeben
● Die Datenbank BERUFENET bietet Berufs-
beschreibungen und KURSNET eine Übersicht
der Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Internet www.arbeitsagentur.de

Kontakt Agentur für Arbeit Freising


Beratung für akademische Berufe
Stand

9
Parkstraße 11
85356 Freising
E-Mail: Freising.151-U25@arbeitsagentur.de

45






Im Rahmen des Bayerischen Genomforschungsnetzwerks werden zur Zeit zehn Forschungsprojekte durch das
Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördert. Unter der Leitung von
herausragenden jungen Spitzenforschern werden Forschungsprojekte aus dem Feld der funktionellen
Genomforschung bearbeitet. 

Ziel ist es, durch die enge Vernetzung dieser innovativen jungen Forschungsgruppen die Funktionen,
Wechselwirkungen und Regulierung menschlicher Gene und Genprodukte besser zu verstehen. In den
nachfolgend aufgeführten Projektgruppen werden immer wieder motivierte, leistungsfähige, junge Wissen-
schaftler, Diplomanden und Praktikanten gesucht.

Übersicht über die BayGene Projekte:

Funktionelle Genomik der Herpesviren


Prof. Dr. Dr. Jürgen Haas, Ludwig-Maximilians-Universität München
Genetische Erkrankungen mit defekter Proteinfaltung: Entwicklung pharmako-therapeutischer
Strategien
Prof. Dr. Ania Muntau, Ludwig-Maximilians-Universität München
Regulatorische Netzwerke der intrazellulären Membranmodulation: Signal-komplexe der Spir
Aktin-Nukleationsfaktoren und des RasGEFs very-KIND
Prof. Dr. Eugen Kerkhoff, Universität Regensburg
Funktionelle Genomik und Therapie früh-disseminierter Tumorzellen:ein neuer Ansatz zur
Prävention der Metastasenentstehung
Prof. Dr. Christoph Klein, Universität Regensburg
Modellierung von Signaltransduktionsnetzwerken und deren Störungen in malignen Tumoren
Prof. Dr. Rainer Spang, Universität Regensburg
Funktionelle Genomforschung degenerativer, metabolischer, und maligner Erkrankungen.
Prof. Dr. Peter J. Oefner, Universität Regensburg
Antikörpervermittelte Effektorfunktionen und kontrollmechanismen zur B-Zell-Toleranz in der
humanisierten Maus
Prof. Dr. Falk Nimmerjahn, Universität Erlangen

Ab 2009 neubewilligte Projekte:

Chromatin Remodeling Komplexe: Regulation der Genomaktivität durch Nukleosomenschalter


und Angriffspunkte epigenetisch wirksamer Therapeutika
Prof. Dr. Gernot Längst, Universität Regensburg
Experimentelle Charakterisierung von microRNA-Interaktionsnetz-werken
Prof. Dr. Gunter Meister, Universität Regensburg
In vivo Antigen-Beladung Dendritischer Zellen: Impfstrategie der Zukunft
Prof. Dr. Diana Dudziak

Kontakt bei Interesse:


Geschäftsführung:
Dr. Ulrike Kaltenhauser
Bayerisches Genomforschungsnetzwerk
am Genzentrum der LMU München
Feodor-Lynen-Str. 25
81377 München
Tel.: 089-8595054 Fax: 089-85661680
Email: info@BayGene.de
www.BayGene.de
BayGene

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Funktionelle Genomforschung
Hauptsitz München
Standorte München, Regensburg und Erlangen

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja Chemie

Promotion Ja
Biochemie

Mol. Biotechnologie
Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten In eine der 10 verschieden Forschungsgruppen Biologie
an den Universitäten München, Regensburg und
Erlangen Bioinformatik

Weiterbildungsmöglichkeiten variiert je nach Standort

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 maximal 2
Einstellungskriterien Studium in der Biologie, Chemie, Medizin oder
Bioinformatik. Abschluss entsprechend der
angestrebten Tätigkeit Medizin
Auswahlverfahren Persönliche Bewerbungsgespräche mit den
entsprechenden Projektleitern
Fremdsprachenkenntnisse Englisch, Französisch

Kontakt
Internet www.baygene.de
Anschrift Dr. Ulrike Kaltenhauser
BayGene
Genzentrum der LMU München
Feodor-Lynen-Str. 25 81377
München

Stand

26
47
Careers@Singapore
The Research & Biomedical
Sciences Hub Of Asia

Have you ever wanted to pursue a career in Asia?


Come to Singapore – opportunities in our dynamic research and
biomedical sciences industries await you.

The Singapore government has


pledged EUR 9.1 billion to support
R&D in Singapore from 2011 to 2015.
We aim to become a biomedical
sciences hub for Asia with EUR 14.1
billion in manufacturing output by
2015.
Nowhere in the world will you find
a more rewarding and supportive
environment to advance your career
in research and biomedical sciences
than in Singapore. This is where the To start your search for career opportunities
world is coming to. This is where the in Singapore, visit our job portal at
action is. www.contactsingapore.sg/jobs.
You can also contact our officers in Frankfurt:
Contact Us
raymond_tan@contactsingapore.sg
Contact Singapore brings global
julia_rasche@contactsingapore.sg
talent to work, invest and live in
Singapore. We are a one-stop centre For more information on working and living
for those who wish to pursue a in Singapore, please visit
rewarding career here. www.contactsingapore.sg
Contact Singapore

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Contact Singapore ist eine Partnerschaft
zwischen dem Singapore Economic Develop-
ment Board und dem Ministry of Manpower.
Wir stellen den Kontakt zwischen in Singapur
ansässigen Unternehmen und internationalen
Spitzenkräften her und bieten aktuelle Informa-
tionen über Karrierechancen und Branchenent-
wicklungen in Singapur.
Chemie
Hauptsitz Singapur
Standorte Standorte weltweit in Europa, Asien, Nord- Biochemie
amerika, Australien
Mol. Biotechnologie

Angebote für Studenten Biologie

Praktikum | Werkstudent Ja | Nein Bioinformatik


Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Nein
Promotion Ja

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Es gibt verschiedene Wege, sich spannende
berufliche Perspektiven in Singapur zu eröffnen, Bioprozesstechnik
sowohl im Bereich der privaten Wirtschaft als
auch in der Forschung: Der Direkteinstieg ist Medizin
ebenso möglich wie die Teilnahme an Trainee-
programmen und Praktika.

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Gute akademische Leistungen, gute Englisch-
kenntnisse sowie Freude an fremden Kulturen
und Spaß an der Arbeit in einem internationalen
Umfeld.
Auswahlverfahren Alles Wissenswerte erfahren Sie auf unserer
Website www. contactsingapore.sg/jobs. Wir
beraten Sie auch gerne direkt: Schicken Sie uns
eine E-Mail.
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.contactsingapore.sg
Stand

23
Anschrift Raymond Tan, Regional Director (Americas,
Europe & Emerging Markets):
raymond_tan@contactsingapore.sg
Tel.: +49 (0) 176 - 626 77067
Julia Rasche, Executive
julia_rasche@contactsingapore.sg
Tel.: +49 (0)69 - 279 993 19 49
Internationales
Trainee-Programm
Im Rahmen unserer kontinuierlichen Entwicklung von
Managementnachwuchs suchen wir zu verschiedenen
Einstiegsterminen Nachwuchskräfte (m/w):

· Finance & Administration


(Diplom-Kaufleute)
· Supply Chain/Production
(Diplom-Ingenieure/Diplom-Lebensmitteltechnologen)
· Research & Development Über uns
(Diplom-Lebensmitteltechnologen)
CSM Deutschland GmbH
ist auf dem Nahrungsmittel-
CSM Deutschland bietet qualifizierten Hochschulabsolventen (m/w) die
sektor der führende Anbieter
Möglichkeit, im Rahmen unseres ca. 24-monatigen Trainee-Programms
von Produkten und Serviceleis-
früh Verantwortung zu übernehmen und eigenständig an herausfor-
tungen im deutschen Markt für
dernden Aufgaben mitzuwirken. Sie haben Ihr Diplom bereits in der
handwerkliche und industrielle
Tasche und sind startklar für neue Herausforderungen? Dann beginnen
Hersteller von Backwaren.
Sie jetzt mit einem optimalen Start ins Berufsleben!

Sie passen zu uns, wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Die CSM Deutschland GmbH
gehört zu CSM nv, einem inter-
· Hochschul-/Masterabschluss als Diplom-Kaufmann, -Ingenieur oder nationalen Konzern für Bakery
-Lebensmitteltechnologe (m/w) Supplies und Food Ingredients
· erste Berufserfahrung durch relevante Praktika oder Ausbildung mit rund 9.600 Mitarbeitern.
· ein starkes Interesse für Managementaufgaben
· den Willen, Ihre Aufgaben voranzutreiben Bewerbungen bitte an:
· die Übernahme von Verantwortung für Ihre Arbeit
· umfangreiches Fachwissen CSM Deutschland GmbH
· einen partnerschaftlichen, offenen Umgangs- und Arbeitsstil Personalleitung Werke & MD
Herrn Stefan Ponczeck
Innerhalb unseres europäischen Trainee-Programms werden Sie zum Bremer Feld 1–4
einen von Anfang an mit vielseitigen Aufgaben und Projekten zunächst 27749 Delmenhorst
im Inland und für ca. ein halbes Jahr auch im europäischen Ausland
betraut. Zum anderen werden Sie parallel durch ein umfangreiches www.csmglobal.com
und speziell für unsere Trainees konzipiertes Trainings-Programm auf
zukünftige Managementaufgaben vorbereitet.

Sind Sie neugierig geworden? Dann senden Sie uns bitte Ihre
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als Hardcopy.
CSM Deutschland GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Bakery Products, Food Ingredients
Hauptsitz Bremen
Standorte Bremen, Bingen, Delmenhorst , Neu-Ulm
Mitarbeiter 2010 ca. 1.100

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg; Einstieg im Rahmen unseres
ca. 24-monatigen Traineeprogramms in den
Bereichen: Supply Chain / Production; Research
Ernährungswiss.
& Development; Finance & Administration;
Weiterbildungsmöglichkeiten Europäisches Trainingsprogramm für Trainees Brautechnologie
als Vorbereitung auf Managementaufgaben
Lebensmitteltechn.
Auslandsaktivitäten CSM Deutschland ist ein Teil von CSM nv, dem
international führenden Konzern für Bakery Bioprozesstechnik
Supplies und Food Ingredients, der weltweit
rund 9.600 Mitarbeiter beschäftigt.

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 ca. 5 Trainees
Einstellungskriterien Erfolgreiches Hochschul-/Masterstudium
als Dipl.-Lebensmitteltechnologe/-in; Dipl.-
Ingenieur/-in Maschinenbau / Verfahrenstechnik;
Dipl.-Kaufmann/-frau
Auswahlverfahren Europäisches Assessment Centre; Einzel-
gespräche mit Vertretern des jeweiligen Fach-
bereiches und des Personalleiters und Lösung
einer Fallstudie, Dauer ca. 2,5 Std.
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.csmglobal.com/deutschland
Anschrift CSM Deutschland GmbH Stand
Personalleitung
Werke & Management Development
Herrn Stefan Ponczeck
25
Bremer Feld 1-4
D-27749 Delmenhorst
51
TRAU DICH.
UNSER INDUSTRIAL MANAGEMENT SUCHT ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT
AM STANDORT OCHSENFURT EINE/N

Trainee Industrial Management (m/w)


Das Programm Unser Anforderungsprofil
• Dauer des Programms: ca. 2 Jahre • Abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich
• Ziel des Programms: Übernahme einer Manage- Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelverfahrens-
mentposition in einem unserer Werke oder in an- technik, Ökotrophologie, Wirtschaftsingenieurwe-
grenzenden Operationsbereichen sen, Maschinenbau, o.ä. mit überdurchschnittli-
chem Ergebnis
• Ihre Perspektive: langfristig entwickeln wir Sie
über 2-3 Positionen mit Projektleitung und Team- • Erste praktische Erfahrungen in der Lebensmittel-
leitung zu zukünftigen Plant Managern bzw. Füh- industrie oder großes Interesse an der Lebensmit-
rungskräften im industriellen Bereich telindustrie sowie Auslandserfahrung
• Überzeugungskraft, Durchsetzungsstärke, Organi-
• Weiterbildung: Sie erhalten anspruchsvolle Fach-
sationstalent und teamorientierte Persönlichkeit
und Führungstrainings sowie einen individuellen
Entwicklungsplan; ggf. im 2. Jahr Ausbildung zum • Potential, ein Team zu führen
Lean Six Sigma Green Belt • Ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität
• Sehr gute Kenntnisse der deutschen und engli-
schen Sprache, weitere Fremdsprachenkenntnisse
Ihr Aufgabengebiet sind von Vorteil

• Übernahme eigenverantwortlicher Projekte, wie


z.B. Verlustreduktion, Prozessoptimierung in der
Abpackung, TPM Roll-out, davon ein Projekt (ca.
4-6 Monate) in einem anderen Werk (ggf. auch im
Ausland)
• Sammeln erster Führungserfahrung als Leiter ei-
nes Projektteams

Die DANONE Firmengruppe steht als eines der größten Lebensmittelunternehmen für internationalen Erfolg.
Weltweit sind wir die Nr. 1 unter den Milchfrischeprodukten und Mineralwassern. In Deutschland ist die DANONE
GmbH mit den Marken Actimel, Activia, FruchtZwerge, Dany Sahne, Fantasia, Danacol und Obstgarten und ei-
nem Umsatz von mehr als 581 Mio. Euro die Nummer 1 in der Milchfrische-Branche.
www.danone-careers.de
Danone GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Milchfrischeprodukte, funktionale Lebensmittel
Hauptsitz München
Standorte Rosenheim, Ochsenfurt, Hagenow
Mitarbeiter 2010 850

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein
Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Nein
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Industrial Management Traineeprogramm
Operations Management Traineeprogramm
(Sourcing and Supplier Management & Supply
Ernährungswiss.
Chain Management)
Weiterbildungsmöglichkeiten fachliche Trainings, Managementtrainings,
abteilungsübergreifende Karriereschritte
Lebensmitteltechn.
Auslandsaktivitäten weltweit in 120 Ländern vertreten, Konzern-
zentrale in Paris (Frankreich)

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 3-4 Absolventen Agrar- / Forstwiss.

Einstellungskriterien erste praktische Erfahrungen in der Lebensmit-


telindustrie/großes Interesse an der Lebensmit-
telindustrie, Auslandserfahrung, Flexibilität,
Mobilität, Kenntnisse in Verfahrenstechnik &
Wirtschaftsingenieurwesen von Vorteil
Auswahlverfahren AC, Interviews
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.danone.de
www.danone-careers.de
Anschrift Andrea Hiller
Recruiting
Richard-Reitzner-Allee 1
85540 Haar Stand

21
53
BEI UNS YOUR FUTURE STARTS HERE!
SCHMECKT
DIE ZUKUNFT! Wenn es in der Zukunftsbranche Food & Beverage um
Geschmack geht, kommen die entscheidenden Impulse
oft von der DöhlerGruppe, die zu den international
führenden Anbietern von Fruchtsaft konzentraten,
Grundstoffen, Aromen, Emulsionen und Farben gehört.
Hier werden aus den aktuellen Trends marktgerechte
Innovationen. Mehr als 2.600 hoch motivierte Mitar-
beiter/innen engagieren sich in den Wachstums-
märkten Europas, Asiens und Amerikas für den Erfolg
der namhaften Kunden aus der internationalen
Getränke- und Lebensmittelindustrie. Selbstbewusst
und eigenverantwortlich erfüllen sie anspruchsvolle
Aufgaben in einem flexiblen und transparenten
Familienunternehmen mit kurzen Wegen und flachen
Hierarchien. Junge Leute, die ehrgeizig sind und Lust
DÖHLERGRUPPE
Riedstr. 7– 9 auf Leistung haben, finden hier ihren qualifizierten
64295 Darmstadt Berufseinstieg mit Perspektive. Kommen Sie auf den
Telefon +49 6151 306-1365 Geschmack der Zukunft!
Fax +49 6151 306-1300
www.doehler.com
hr@doehler.com Unter www.doehler.com gibt’s weitere Infos!

WE BRING IDEAS TO LIFE.


Döhler

Unternehmen 100c 75m 8k

60c 38m

Firmenschwerpunkte Globaler Produzent, Vermarkter und Lieferant 70c 100y

von natürlichen Ingredients, Ingredient Systems


und integrierten LösungenDessau-Roßlau
Hauptsitz Darmstadt
Standorte weltweit aktiv, darunter 18 Produktionsstandorte
u.a. in Brasilien, China, Türkei, Indien, Nieder-
lande etc.
Mitarbeiter 2010 2600

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld Ernährungswiss.

Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Praktika, Bachelor- und Master- Brautechnologie


arbeiten
Lebensmitteltechn.
Weiterbildungsmöglichkeiten Wir bieten unseren Mitarbeitern individuell
passende Weiterbildungsmöglichkeiten sowohl
durch interne als auch externe Maßnahmen.
Auslandsaktivitäten Die DöhlerGruppe ist in über 130 Ländern aktiv.

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Sehr gut abgeschlossenes Studium, Aus-
landsaufenthalt wünschenswert, entsprechende
Praktika, Teamfähigkeit, eigenverantwortliches
Arbeiten
Auswahlverfahren Interviews
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.doehler.com
Anschrift Döhler GmbH
Frau Henrike Stross
Riedstraße 7-9
64295 Darmstadt
Stand

29
55














Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Angewandte Forschung : flexible Verpackungen,
Entwicklung von Lebensmitteln und funktionel-
len Zutaten, analytische Sensorik, analytische
Methodenentwicklung
Hauptsitz Zentrale München
Standorte 80 Forschungseinrichtungen und Institute im
Inland
Mitarbeiter 2010 17 000 weltweit, 245 in Freising Chemie

Biochemie
Angebote für Studenten
Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Ja

Arbeitsumfeld Ernährungswiss.

Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Werkstudententätigkeit, Prak- Brautechnologie


tikum, Ausbildung, Diplomarbeit, Promotion,
postdoc Lebensmitteltechn.

Weiterbildungsmöglichkeiten Umfangreiche Angebote zur fachlichen und Bioprozesstechnik


persönlichen Weiterentwicklung intern und
extern, zusätzlich E-learning Angebote
Auslandsaktivitäten Weitere Niederlassungen in Europa, USA, Asien

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Entscheidend ist das persönliche und fachliche
Gesamtbild. Der Bewerber soll Freude an Team-
und Projektarbeit mitbringen sowie Eigeninitia-
tive und Engagement zeigen.
Auswahlverfahren Bewerbungsgespräch
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.ivv.fraunhofer.de
Anschrift petra.gabler@ivv.fraunhofer.de

Stand

31
57
GEA Group AG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Nahrungsmittelwirtschaft, chemische und
petrochemische Industrie, Energiewirtschaft,
Lufttechnik, Schiffsbau sowie Pharma- und
Kosmetikherstellung
Hauptsitz Düsseldorf
Standorte Weltweit
Mitarbeiter 2010 über 20.000

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Praktikum, Diplom-, Bachelor-, Masterarbeit,
Traineeprogramm, Direkteinstieg, Professionals Brautechnologie
Weiterbildungsmöglichkeiten Anhand regelmäßiger Performance- und Talent-
Lebensmitteltechn.
erhebungen werden Mitarbeiter international
und gezielt, u.a. in der internen GEA Group Bioprozesstechnik
Academy, weiterentwickelt.

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Grundsätzlich erwarten wir sehr gute Englisch-
kenntnisse, erste praktische Erfahrungen, auch
im Ausland und ein ausgeprägtes Engagement
sowie Interesse an der Zusammenarbeit mit
anderen Menschen.
Auswahlverfahren Mehrere Interviews
Fremdsprachenkenntnisse Englisch; weitere Fremdsprachen von Vorteil

Kontakt
Internet www.gea-people.com
www.geagroup.com
Anschrift Bitte bewerben Sie sich online. Alle Informa-
tionen erhalten Sie unter www.gea-people.com.

Stand

32
59
GENEART AG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte DNA Processing and Engineering
Hauptsitz Regensburg
Standorte Toronto (Kanada), San Francisco (Kalifornien)
Mitarbeiter 2010 194 FTE

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja Chemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Biochemie
Promotion Ja
Mol. Biotechnologie

Arbeitsumfeld Biologie
Einstiegsmöglichkeiten Praktikum, Diplomarbeit, Doktorandenstel-
Bioinformatik
len sowie Direkteinstieg in allen Bereiche des
Unternehmens möglich
Weiterbildungsmöglichkeiten Wir bieten verschiedene interne und externe
Weiterbildungen an
Auslandsaktivitäten Toronto (Kanada), San Francisco (Kalifornien)

Bioprozesstechnik
Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 Aktuelle Angebote finden Sie auf unserer
Homepage
Einstellungskriterien Abgeschlossenes Studium im Bereich Biotech-
nologie, Bioinformatik, Verfahrensentwicklung,
Biologie, Biochemie oder Chemie
Auswahlverfahren Bewerbungen bevorzugt per E-Mail senden, das
Auswahlverfahren erfolgt im Rahmen persönli-
cher Gespräche
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.geneart.com
Anschrift GENEART
Personalabteilung
Josef-Engert-Str. 11
93053 Regensburg
geneart.personal@lifetech.com Stand

10
61
headway – einfach gut arbeiten. www.headway-pharma.com

< Im Focus unserer Spezialisten!

Fokussieren – auswählen – weiterentwickeln!


Dies gilt nicht nur für die Forschung und Entwicklung, sondern auch für headwaypharma.
Wir zeichnen uns durch fortschrittliches Personalmanagement aus und besetzen in enger
Zusammenarbeit mit den Kunden Fach- und Führungspositionen.

headwaypharma ist spezialisiert auf das Recrutieren von hoch qualifizierten Mitarbeitern
für die Bereiche Biotechnologie, Pharmazie und Chemie. Unsere langjährige Zusammenarbeit
mit renommierten Unternehmen der Branche zeichnet uns als kompetenten Partner aus.

Nutzen Sie deshalb Ihre Chance und entscheiden Sie sich für einen sicheren Arbeitgeber
und wichtigen Partner im Bereich Personalmanagement.

headway
www.headwayholding.com pharma
Bahnhofstraße 21 · D-82377 Penzberg · Tel. +49(0)8856/803366-0 · info@headway-pharma.com
headwayengineers GmbH Fachbereich Pharma

Unternehmen
Firmenschwerpunkte headwaypharma ist spezialisiert auf das Recru-
tieren von hoch qualifizierten Mitarbeitern für
die Bereiche Biotechnologie, Pharmazie und
Chemie.
Hauptsitz Landshut
Standorte Recruitingabteilung in Penzberg, Weitere Stan-
dorte: München, Mannheim und Berlin
Chemie

Angebote für Studenten Biochemie


Praktikum | Werkstudent Nein | Nein
Mol. Biotechnologie
Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Nein
Promotion Nein Biologie

Bioinformatik
Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Direktvermittlung sowie Arbeitsnehmerüberlas- Ernährungswiss.

sung von Berufsanfängern, Young Professionals


Brautechnologie
und Senior Scientists
Auslandsaktivitäten Österreich Lebensmitteltechn.

Bioprozesstechnik
Anforderungsprofil
Medizin
Einstellungskriterien Sehr gute Abschlussnoten, theoretische und
praktische Fachkenntnisse, Soziale Kompetenz,
Persönlichkeit, Engagement, Teamgeist
Auswahlverfahren Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen,
persönliche Telefon- und Bewerbungsgespräche
sowie Bewerberbetreuung
Fremdsprachenkenntnisse Englisch wünschenswert

Kontakt
Internet www.headway-pharma.com
Anschrift Recruiting headwaypharma
Bahnhofstrasse 21
82377 Penzberg
recruiting@headway-pharma.com

Stand

22
63
Horbach Wirtschaftsberatung

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Strategische Finanzplanung für Akademiker und
Akademikerinnen
Hauptsitz Köln
Standorte deutschlandweit in 25 Städten
Mitarbeiter 2010 420

Angebote für Studenten Chemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Biochemie
Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Nein
Promotion Nein Mol. Biotechnologie

Biologie
Arbeitsumfeld
Bioinformatik
Einstiegsmöglichkeiten HORBACH-BeraterIn für die Zielgruppen Med-
iziner, Wirtschaftswissenschaftler, Juristen und
Ernährungswiss.
Ingenieure
Weiterbildungsmöglichkeiten Komplexes Weiterbildungskonzept mit perman- Brautechnologie
enten Qualifizierungsangeboten, sowohl zentral
Lebensmitteltechn.
als auch regional vor Ort
Bioprozesstechnik
Anforderungsprofil
Medizin
Bedarf für 2011 40
Einstellungskriterien Akademische Ausbildung, Kontaktfreude, Spaß Agrar- / Forstwiss.
am Umgang mit Menschen, Selbstständigkeit,
Landschaftsarch.
Kommunikationsstärke, Engagement, Un-
ternehmergeist
Auswahlverfahren Einzelgespräch im Center vor Ort, daran an-
schließend Teilnahme am Bewerbertag in der
Unternehmenszentrale in Köln

Kontakt
Internet www.horbach.de
Anschrift HORBACH Wirtschaftsberatung
Abt. HR / Team Weihenstephan
Balanstr. 55
81541 München

Stand

15
65
Setting Standards with New Generation Therapies!

Nuclear Medicine Oncology Radiology Cardiology Dermatology

Lutetium-177 n.c.a. itm Rhenium-PTA/PTCA™


Rhenium-188 Prophylaxis of Restenosis
W-188/Re-188 Generator in Periphery and Cardiology
Ge-68/Ga-68 Generator
Ac-225/Bi-213 Generator

Peptide Receptor itm Rhenium-SCT™


Radioisotope Therapies Non-Invasive Skin Cancer Therapy

ITM Isotope Technologies Munich AG


Lichtenbergstraße 1 . 85748 Garching . Tel.: +49(0) 89 289139-08 . info@itm.ag . www.itm.ag
ITM Isotopen Technologien München AG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Entwicklung, Produktion und Vermarktung von
Radioisotopen und integrierten Lösungen in der
nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie
Hauptsitz Garching
Mitarbeiter 2010 25

Angebote für Studenten


Chemie
Praktikum | Werkstudent Nein | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Nein Biochemie

Promotion Nein Mol. Biotechnologie

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg
Weiterbildungsmöglichkeiten Interne und externe Schulungen
Auslandsaktivitäten Die ITM-Gruppe vertreibt Radionuklidgenera-
toren und Radioisotope bereits in Australien,
Indien, Südostasien sowie im europäischen
Ausland

Anforderungsprofil
Medizin
Bedarf für 2011 3
Einstellungskriterien Abgeschlossenes Studium / abgeschlossene
Berufsausbildung in relevanten Fachrichtungen,
Teamfähigkeit, Engagement
Auswahlverfahren Bewerbungsgespräche mit Fach- und Personal-
abteilung
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.itm.ag
Anschrift ITM Isotopen Technologien München AG
Personalabteilung
Lichtenbergstraße 1
85748 Garching
E-Mail: personal@itm.ag
Stand

2
67
fachspezifische Stellen
Firmenprofile
Bewerbungstipps
jobvector career day
Seniorstellen
jobvektor / Capsid GmbH

Über uns jobvector - the Science career center


jobvector - the Science career center ist der speziali-
sierte Stellenmarkt für Wissenschaftler, Ingenieure
und Techniker. Als Fach- oder Führungskraft aus dem
wissenschaftlichen und technischen Bereich finden
Sie auf jobvector Stellenangebote Ihrer Wunschar-
beitgeber. „focus on your career” lautet unser Motto:
konzentrieren Sie sich auf Ihre Karriereziele - die
richtigen Stellen dafür finden Sie bei uns.
Chemie
Wir schaffen Treffpunkte für Menschen, die in den
Sciences arbeiten möchten und den wachstums- Biochemie
starken Unternehmen, die neue Mitarbeiter suchen.
Mol. Biotechnologie

Biologie
Unser Angebot ● Finden Sie komfortabel den Beruf, der zu Ihnen
Internet passt
● Auf jobvector finden Sie ausschließlich Stel- Ernährungswiss.
lenangebote aus dem wissenschaftlichen und
technischen Bereich
● Job-Mailservice Lebensmitteltechn.
Wir schicken Ihnen neue, spezifische Stellen-
angebote direkt und komfortabel per Email. Bioprozesstechnik
● Bewerbung einstellbar
Medizin
Hinterlegen Sie Ihren Lebenslauf kostenfrei und
chiffriert.
Agrar- / Forstwiss.
● jobvector career days
Lernen Sie Ihren neuen Arbeitgeber im persön-
lichen Gespräch kennen.
● Firmenprofile
Finden Sie den Arbeitgeber, der zu Ihnen passt.
● Fortbildungen
Fortbildungen speziell für Naturwissenschaftler.
● Bewerbungstipps und Karriereinformationen
Nutzen Sie wertvolle Tipps zu Bewerbung,
Vorstellungsgespräch, Gehalt u.v.m.

Wir freuen uns, Sie auf Ihrem Karriereweg begleiten zu dürfen!

Ihr jobvector-Team
Stand

28
www.jobvector.de

69
Mit Kelly Scientific Resources® (KSR) haben wir uns auf die Vermittlung von
naturwissenschaftlichem und medizinischem Fachpersonal aller Hierarchieebenen
spezialisiert. Unser Leitsatz "Scientists for Scientists" bildet die Grundlage
unserer weltweiten Führungsrolle und des Vertrauens, das uns unsere Kunden
entgegen bringen. Wir sind selbst Naturwissenschaftler mit industriellem
Hintergrund. So können wir Ihre Bedürfnisse verstehen und Ihnen eine optimale
Betreuung bei der Karriereentwicklung in einer Vielzahl von Bereichen
ermöglichen.

Forschung und Entwicklung


Produktion
Qualitätskontrolle und -sicherung
Marketing und Vertrieb

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach Ihrer neuen Herausforderung. Melden
Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

An Equal Opportunity Employer © 2011 Kelly Services, Inc. DE11


Kelly Scientific Resources

Unternehmen
Firmenschwerpunkte weltweit größter Anbieter für Personallösungs-
konzepte im naturwissenschaftlichen Bereich-
Global
Hauptsitz Hamburg
Standorte weltweit, in Deutschland: München und Köln
Mitarbeiter 2010 12

Chemie
Kontakt
Internet www.kellyscientific.de Biochemie

Anschrift Kelly Scientific Resources Mol. Biotechnologie


Heimeranstraße 35
80339 München Biologie

Tel: 089 3840907 Bioinformatik


E-Mail: ksr-muenchen@kellyservices.de

Lebensmitteltechn.

Bioprozesstechnik

Medizin

Stand

8
71
KHS GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte KHS hält eine führende Stellung im Bereich der
Abfüll- und Verpackungstechnik innerhalb der
Getränkebranche.
Hauptsitz Dortmund
Standorte Dortmund, Bad Kreuznach, Hamburg, Worms,
Kleve, Kriftel, USA, China, Indien, Brasilien,
Mexiko
Mitarbeiter 2010 ca. 5.000

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Ja

Arbeitsumfeld Ernährungswiss.

Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Diplom- bzw. Bachelor-/Master- Brautechnologie


arbeiten, Praktika, Werkstudententätigkeit
Lebensmitteltechn.
Weiterbildungsmöglichkeiten Um Ihre fachlichen und persönlichen Kompe-
tenzen weiterzuentwickeln, werden gezielt
interne und externe Schulungen durchgeführt,
z.T. mit internationalem Bezug.
Auslandsaktivitäten Mit Produktionsstätten, Verkaufs- und Service-
büros in 60 Ländern ist KHS weltweit vertreten.

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Starkes Interesse an innovativen Technologien,
internationaler Horizont, ausgeprägte Team-
fähigkeit, erste Projekterfahrung, Zielstrebigkeit
und Begeisterungsfähigkeit
Auswahlverfahren Das Auswahlverfahren erfolgt im Rahmen
persönlicher Gespräche.
Fremdsprachenkenntnisse Je nach Einsatz fundierte Englischkenntnisse.
Weitere Fremdsprachen von Vorteil

Kontakt
Internet www.khs.com
Anschrift KHS GmbH Stand

18
Hochschulmarketing
Juchostraße 20
44143 Dortmund
Telefon: +49(0)231 569-1194
E-Mai: hochschulmarketing@khs.com

73
Jede vierte Flasche weltweit
wurde von einer krones Anlage be- Die krones ag
füllt, etikettiert oder verpackt. Denn n Mehr als 10.000 Mitarbeiter
clevere Ideen und technische Visionen n Im M-Dax notierte Aktiengesell-
haben uns längst zum Weltmarktfüh- schaft
rer für Getränketechnologie gemacht. n Stammsitz: Neutraubling
Damit das auch in Zukunft so bleibt, bei Regensburg
suchen wir Menschen, die ihr Talent, n Globales Vertriebs- und Service-
ihre Neugier und ihren Tatendrang mit netz
uns teilen. Als Gegenleistung bieten n Kunden: namhafte Unternehmen
wir: spannende Karrierewege, attrak- aus der internationalen Getränke-,
tive Sozialleistungen und ein einma- Lebensmittel-, Chemie-, Pharma-
liges Betriebsklima. und Kosmetik-Industrie

Mehr über Ihre Möglichkeiten bei


uns erfahren Sie auf www.krones.com
sowie auf Facebook oder Xing.

www.krones.com
KRONES AG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Krones plant, entwickelt und fertigt Maschinen
und komplette Anlagen für die Bereiche Proz-
ess-, Abfüll- und Verpackungstechnik sowie
Intralogistik.
Hauptsitz Neutraubling (bei Regensburg)
Standorte Nittenau, Freising, Rosenheim, Flensburg
Mitarbeiter 2010 über 10.500 weltweit

Angebote für Studenten Biochemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg/Praktika/Abschlussarbeiten
Weiterbildungsmöglichkeiten Umfangreiches internes Aus- und Weiterbil- Brautechnologie
dungsangebot, Führungskräftetrainings, externe
Lebensmitteltechn.
Trainingsmöglichkeiten
Auslandsaktivitäten über 80 Vertriebs- und Serviceniederlassungen Bioprozesstechnik
und Repräsentanzen weltwei

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 Aktuelle Ausschreibungen finden Sie unter
www.krones.com.
Einstellungskriterien Guter Studienabschluss, soziale Kompetenz,
Begeisterungsfähigkeit, Engagement, Durch-
setzungsvermögen, Sprachkenntnisse und
Reisebereitschaft
Auswahlverfahren Persönliche Auswahlgespräche mit Fach- und
Personalabteilung, vereinzelt vorab Telefonin-
terviews
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.krones.com
Anschrift KRONES AG
Carola Unterländer Stand
Personalmanagement & Soziales
Böhmerwaldstraße 5
93073 Neutraubling
11
Tel.: +49 (0)9401/70-1275
E-Mail: Carola.Unterlaender@krones.com
75
Wer Möglichkeiten sucht, denkt orange.

Forschung und Entwicklung – darauf legen wir großen


Wert. KWS schafft den nötigen Freiraum, erfolgreich
„Zukunft zu säen“ und eigene Ideen voranzutreiben.
So haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, sich
persönlich und fachlich ständig weiterzuentwickeln.
Nutzen Sie Ihre Chance: www.kws.de/karriere
KWS SAAT AG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Pflanzenzüchtung
Hauptsitz Einbeck, Niedersachsen
Standorte weltweit
Mitarbeiter 2010 3500

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein Chemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Biochemie
Promotion Nein
Mol. Biotechnologie

Arbeitsumfeld Biologie
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Traineeprogramm, Praktika,
Bioinformatik
Abschlussarbeiten in folgenden Bereichen: -
Forschung & Entwicklung - Vertrieb & Marketing
- kaufmännische Funktionen - Produktion
Weiterbildungsmöglichkeiten Unsere Mitarbeiter können sich fachlich und
persönlich durch Auswahl aus einer Vielzahl von
Themen des internen Seminarprogramms oder
durch das Angebot externer Anbieter ständig Bioprozesstechnik
weiterbilden.
Auslandsaktivitäten KWS ist in über 70 Ländern weltweit aktiv.
Agrar- / Forstwiss.
Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Guter Studienabschluss in relevanten Fachrich-
tungen, fachspezifische Praktika.
Auswahlverfahren Interviews
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.kws.de/karriere
Anschrift KWS Services Deutschland GmbH
Personalbetreuung
Grimsehlstraße 31
37574 Einbeck
bewerbungen@kws.com

Stand

8
5
77
Lorenz Snack-World ist mit weltweit über 3.000 Mitarbeitern führend im europäischen Snack-Markt und die
Nummer zwei in Deutschland. Wir entwickeln, produzieren und vertreiben unsere Markenprodukte
weltweit, mit Schwerpunkt in Europa.
Als mittelständisches Unternehmen können wir durch schlanke Strukturen, flache Hierarchien und kurze
Entscheidungswege jederzeit flexibel agieren. Das macht uns im hochkompetitiven, sich schnell
verändernden Markt erfolgreich.

Für unsere Zukunft haben wir uns viel vorgenommen. Dafür brauchen wir engagierte Nachwuchskräfte mit
Begeisterung für Erfolg an unseren Standorten Hankensbüttel (Niedersachsen), Kreba (Sachsen)
und Neunburg vorm Wald (Bayern).

Haben Sie den richtigen "Biss"? Dann sind Sie vielleicht unser

Trainee (w/m) Produktionsmanagement


Sie haben einiges vor: Sie bringen viel mit:

Sie arbeiten von Anfang an Sie verfügen über ein zügig und mit
eigenverantwortlich an verschiedenen überdurchschnittlichem Erfolg
Projekten mit, wodurch Sie intensive abgeschlossenes Studium des
Einblicke in unsere Maschinenbaus,
unternehmensspezifischen Prozesse Wirtschaftsingenieurwesens oder eines
sowie in das operative Tagesgeschäft vergleichbaren Studiengangs mit den
erhalten und erlernen so die Grundlagen Schwerpunkten Supply-Chain-
für spätere Fach- und Management oder
Managementaufgaben Produktionsmanagement

Sie übernehmen erste Sie besitzen relevante Erfahrungen im


Schnittstellenfunktionen zwischen Supply- Bereich Produktion, idealerweise im
Chain, Marketing, Vertrieb und Controlling Bereich "Fast Moving Consumer Goods"

Sie werden über den gesamten Zeitraum Sie sprechen fließend Deutsch und
durch Ihren persönlichen Paten und Englisch
begleitende individuelle Aktivitäten zur
Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und Sie überzeugen durch ein hohes
persönlichen Fähigkeiten unterstützt Verantwortungsbewusstsein und eine
ausgeprägte soziale Kompetenz

Sie sind kommunikationsstark, denken


analytisch und zeichnen sich durch
ergebnis- und prozessorientiertes
Handeln aus

Unser Ziel ist es, Sie auf eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit erster Verantwortung im Bereich
Produktionsplanung & -steuerung vorzubereiten.

Und jetzt? Starten Sie jetzt Ihre Karriere bei Lorenz Snack-World! Informieren Sie sich doch
zuerst unter: www.lorenz-snackworld.de oder schicken Sie uns gleich Ihre Bewerbungsunterlagen – wir
freuen uns in jedem Fall, von Ihnen zu hören.

The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG Germany


Personal Deutschland
Sabrina Aktas
Rathenaustraße 54
63263 Neu-Isenburg

Snacks.Personal@LBSnacks.com
The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG
Germany

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Entwickeln, produzieren und vertreiben pikanter
Snack-Produkte
Hauptsitz Neu-Isenburg (bei Frankfurt am Main)
Standorte Inland: Hankensbüttel (Niedersachsen) und
Neunburg vorm Wald (Bayern); Ausland: Polen,
Österreich, Kroatien, Russland
Mitarbeiter 2010 Deutschland: rund 1.000; Weltweit: rund 3.000

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Traineeprogramm
Weiterbildungsmöglichkeiten Interne und externe Angebote zur fachlichen
und persönlichen Weiterentwicklung sowie
Lebensmitteltechn.
E-learning Angebote
Auslandsaktivitäten Weltweiter Export unserer Markenprodukte aus Bioprozesstechnik
den Segmenten Chips, Extruder, Laugenge-
bäcke, Salzgebäcke und Nüsse
Agrar- / Forstwiss.
Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Zügiges und überdurchschnittlich abge-
schlossenes Studium der entsprechenden
Fachrichtung, einschlägige Praktika, Flexibilität,
Teamfähigkeit, selbstständige und eigenverant-
wortliche Arbeitsweise
Auswahlverfahren Vorstellungsgespräche, Potentialanalyse
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.lorenz-snackworld.de
Anschrift The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co
KG Germany
Personal Deutschland
Sabrina Aktas Stand
Rathenaustraße 54
63263 Neu-Isenburg
Snacks.Personal@LBSnacks.com
6
79
Biotechnology Industry

Chemical and Fine Chemical Industry

Medical Devices Industry

Consumer and Beauty Care Industry

Food Industry
M+W Process Industries GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Beratung, Planung, Realisierung, Validierung
und Technisches Facility Management
Hauptsitz Stuttgart
Standorte 11 Standorte in Deutschland und 10 Standorte
europaweit
Mitarbeiter 2010 ca. 400

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja| Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja| Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Absolvent - Training on the job
Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältige Möglichkeiten positionsbezogen und
projektbezogen
Lebensmitteltechn.
Anforderungsprofil
Bioprozesstechnik
Einstellungskriterien Einschlägiger Studienabschluss, Teamfähigkeit,
Reisebereitschaft, gute englische Sprach-
kenntnisse, Flexibilität
Auswahlverfahren Bewerbungsgespräch
Fremdsprachenkenntnisse Englisch in Wort und Schrift

Kontakt
Internet www.mwgroup.net
Anschrift M+W Process Industries GmbH
z.H. Frau Stefanie Altintas
Lotterbergstr. 30
70499 Stuttgart

Stand

36
81
MKM Co-Pharma GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Pharmaaußendienst
Hauptsitz Lenggries
Standorte bundesweit
Mitarbeiter 2010 500

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Nein | Nein Chemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Nein


Biochemie
Promotion Nein
Mol. Biotechnologie

Arbeitsumfeld Biologie
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg
Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden
Ernährungswiss.

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 150
Lebensmitteltechn.
Einstellungskriterien - Hohes Maß an Überzeugungskraft
- Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Bioprozesstechnik
- Sicheres und souveränes Auftreten
- Organisationstalent, Zielstrebigkeit Medizin
- Führerschein Klasse 3
Auswahlverfahren - Einstellungsgespräch
- Telefoninterview

Kontakt
Internet www.mkm-europe.com
Anschrift vadim.kibe@mkm-europe.com

Stand

16
83
Nestlé is the world's largest food company and ranks number one for its investments in research
and development. Our Research & Development Centre (Product Technology Centre Singen)
in Germany is specializing in the development of culinary and dough-based products, hot and
cold sauces and baby food products as well as in the development of the necessary
manufacturing technologies. We provide support from the initial concept to the final installation
of the production equipment.

We are looking for international students and graduates who would like to support our teams.
Therefore we are offering:

R&D Internships and Projects for


Master/Diploma Thesis for Students
&
Training on the Job in R&D Project
Management for Graduates
General Profile:
 Capable and inspired university students or graduates in Food Technology, Food
Engineering, Food Science, Microbiology, Food Chemistry, Packaging Engineering, Product
Design, Process Engineering, Biotechnology, Nutrition, etc.
 Insight and interest in Research & Development methodology
 Computer literacy in MS Office
 Fluency in English mandatory (written and spoken)
 Excellent analytical and practical capabilities
 Curiosity, initiative, and result orientation
 Team spirit and motivation

Benefits:

 Multicultural working environment with more than 30 nationalities


 Challenging tasks, responsibilities, innovative and independent projects
 Possibility to gather working experience within the world's largest food company
 Superior compensation and attractive benefits

Please apply at www.ptc-singen.de and join Nestlé Family!


Nestlé Product Technology Centre

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Culinary Products & Baby Food
Hauptsitz Vevey (Schweiz)
Standorte Singen/Htwl.
Mitarbeiter 2010 200

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein Chemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Ja


Biochemie
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Trainee / Praktika / Direkteinstieg
Weiterbildungsmöglichkeiten Internationale Karrieremöglichkeiten in For-
schung, Produktion und Qualitätsmanagement Ernährungswiss.
Auslandsaktivitäten Netzwerk mit internationalen Forschungszentren

Anforderungsprofil Lebensmitteltechn.

Bedarf für 2011 15 Bioprozesstechnik


Einstellungskriterien Kommunikationsfähigkeit, internationale Aus-
richtung, Teamfähigkeit, Mobilität
Auswahlverfahren Bewerbertag im PTC Singen
Fremdsprachenkenntnisse Sehr gute Englischkenntnisse

Kontakt
Internet www.ptc-singen.de

Stand

30
85
Innovationen heute – für die medizinischen
Bedürfnisse von morgen
Die Entwicklung bahnbrechender neuer Medikamente
steht für Novartis an erster Stelle. Sie schaffen neue
Behandlungsmöglichkeiten für bislang unerfüllte
medizinische Bedürfnisse der Patienten. Patienten
und ihre Bedürfnisse können jedoch sehr
unterschiedlich sein. Deshalb bietet Novartis neben
innovativen Medikamenten auch Möglichkeiten zur
Krankheitsvorbeugung sowie Generika an und verbessert
den Zugang zu medizinischer Versorgung.

www.novartis.com
Novartis

Unternehmen
Firmenschwerpunkte innovative Medikamente, Generika, Biosimilars,
Impfstoffe, Diagnostik, OTC Produkte
Hauptsitz Basel (Schweiz)
Standorte weltweit 140, u.a. Nürnberg, Kundl (Tirol), Singa-
pore, Cambridge MA
Mitarbeiter 2010 99.800

Chemie
Angebote für Studenten
Praktikum | Werkstudent Ja | Nein Biochemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja Mol. Biotechnologie


Promotion Ja
Biologie

Arbeitsumfeld Bioinformatik

Einstiegsmöglichkeiten Praktikum, Bachelor- und Masterarbeit, Dis-


sertation, Postdoc, Traineeprogramm, Direktein-
stieg

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Leistungsbereitschaft, Zielorientierung, Initiative, Bioprozesstechnik
interkulturelle Sensibilität
Medizin
Fremdsprachenkenntnisse gute Englischkenntnisse

Kontakt
Internet www.novartis.com
Anschrift www.novartis.com/careers

Stand

34
87
the nature network® ist die weltweit tätige Unternehmensgruppe für Produkte und Dienstleistungen rund um
die Pflanze für die Tee-, Getränke- und phytopharmazeutische Industrie. the nature network® – das sind die
drei Geschäftsbereiche Martin Bauer Group – Expertise in Teas, Extracts and Botanicals, PhytoLab – Safety in
Laboratory and Regulatory Services for Herbal Products und Europlant Group – Innovation in Distribution of
Herbal Products to Pharmacies.

So vielfältig wie unsere Produkte und Dienstleistungen sind auch Ihre Möglichkeiten bei uns: Wenn Sie
neugierig sind auf Naturprodukte und internationale Kunden sowie Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und
soziale Kompetenz mitbringen, dann sind Sie im the nature network® genau richtig. Besuchen Sie uns auf
unserem Messestand. Wir freuen uns auf Sie!

Tel.: +49 9163 88-279


bewerbung@the-nature-network.de
www.the-nature-network.de
Phytolab GmbH & Co. KG
Martin Bauer GmbH & Co. KG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Anbau, Veredelung und Vermarktung pflanz-
licher Produkte für die Tee-, Getränke- und
phytopharmazeutische Industrie
Hauptsitz Vestenbergsgreuth
Standorte 20 Firmen im In- und Ausland
Mitarbeiter 2010 ca. 3.000 weltweit

Chemie
Angebote für Studenten
Praktikum | Werkstudent Ja | Ja Biochemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Ja
Biologie

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Trainee, Abschlussarbeit, Prak-
Ernährungswiss.
tikum
Weiterbildungsmöglichkeiten Wir bieten Ihnen vielfältige Weiterbil- Brautechnologie
dungsmöglichkeiten im Rahmen unseres
Lebensmitteltechn.
Programms “MB Academy”
Auslandsaktivitäten Einen Überblick über unsere weltweiten Stan-
dorte und Aktivitäten erhalten Sie auf unserer
Homepage
Agrar- / Forstwiss.
Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 ca. 10 Absolventen unterschiedlicher Fachrich-
tungen sowie Praktikanten
Einstellungskriterien Wenn Sie durch Eigeninitiative, Leistungsbe-
reitschaft und soziale Kompetenz überzeugen,
dann erwarten Sie bei uns vielfältige Herausfor-
derungen und echte berufliche Chancen!
Auswahlverfahren Assessment Center / persönliches Interview
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.the-nature-network.de
Anschrift Martin Bauer Services GmbH & Co.KG
Abteilung Personal
Frau Melanie Jäger Stand
Dutendorfer Str. 5-7
91487 Vestenbergsgreuth 12
89
Ein weltweit führendes Saatzuchtunternehmen

PIONEER Hi-Bred International


Die Muttergesellschaft Pioneer Hi-Bred International, Inc. in Des Moines, Iowa (USA),
wurde 1926 von Henry A. Wallace, dem Pionier der Hybridzüchtung, gegründet und be-
schäftigt mehr als 10.300 Mitarbeiter, davon über 20 Prozent in der Forschung. Pioneer ist
ein weltweit führendes Saatzuchtunternehmen und in mehr als 70 Ländern weltweit präsent.
Die Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf die für die Welternährung wichtigen Öl-
und Stärkepflanzen wie Mais, Sojabohnen, Reis, Sonnenblumen, Raps und Hirse.

PIONEER - eine Konzerngesellschaft von DuPont


1997 beteiligte sich DuPont an dem amerikanischen Saatguthersteller Pioneer Hi-Bred und
baute mit der vollständigen Übernahme im Jahr 1999 sein Portfolio im Bereich Landwirt-
schaft und Ernährung erfolgreich aus.

Firmensitz für Nordeuropa in Buxtehude


Seit 1981 ist die Firma Pioneer Nordeuropa in Buxtehude bei Hamburg ansässig. Von hier
aus werden Märkte in 16 Ländern Nordeuropas betreut. Die Aktivitäten von Pioneer Nord-
europa umfassen Züchtung, Produktion und Vertrieb von Saatmais, Sonnenblumen, Winter-
raps und biologischen Siliermitteln. Pioneer Nordeuropa beschäftigt 306 Mitarbeiter, davon
109 am Standort Buxtehude. In Deutschland unterhält das Unternehmen Zuchtstationen in
der Nähe von Münster, Freiburg im Breisgau und Kiel.

Pioneer Hi-Bred Northern Europe


Sales Division GmbH
www.pioneer.com/de
® Weltweit eingetragenes oder beantragtes Warenzeichen der Pioneer Hi-Bred International, Inc., Des Moines, Iowa, USA
Pioneer Hi-Bred Northern Europe Sales Division GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Saatgut, Sortenentwicklung und Vertrieb
Hauptsitz Johnston, Iowa, USA
Standorte Langenbach, Eschbach/Breisgau, Greven,
Gettorf bei Kiel, Buxtehude
Mitarbeiter 2010 10.300; Europa: 1.200

Angebote für Studenten Chemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Biochemie
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Ja Mol. Biotechnologie

Biologie
Arbeitsumfeld
Bioinformatik
Einstiegsmöglichkeiten Research Associate, Senior Research
Associate, Sales Promoter, Sales Manager
Ernährungswiss.
Auslandsaktivitäten Die Geschäftsaktivitäten von Pioneer, eines der
weltweit führenden Saatzuchtunternehmen,
umfassen Züchtung, Saatgutaufbereitung und
Vertrieb von Mais-, Raps- und Sonnenblumen-
saatgut, sowie Herstellung und Vertrieb von Bioprozesstechnik
Siliermitteln.

Anforderungsprofil Agrar- / Forstwiss.


Bedarf für 2011 4-6
Einstellungskriterien Die Anforderungen sind abhängig von der jewei-
ligen Stelle. Sprechen Sie uns bitte hierauf an.
Auswahlverfahren Kennenlern-Praktika, Eignungstests, struktu-
riertes Interviewverfahren

Kontakt
Internet www.pioneer.com
Anschrift Pioneer Hi-Bred Northern Europe
Service Division GmbH
Personalabteilung
Herrn Peter Stahler
Apensener Str. 198
21614 Buxtehude
Stand
Tel: +49 4161 / 737 - 216
Fax: +49 4161 / 737 - 201
E-Mail: piode@pioneer.com 20
91
Wir sorgen für Abwechslung!
In vielen Produkten steckt mehr ProLeiT, als Sie vermuten würden. ProLeiT ist ein
international agierendes Unternehmen, das seit 25 Jahren Automatisierungslösungen
für die verfahrenstechnische Industrie entwickelt. Weltweit steuern unsere Systeme die
Produktionsanlagen bekannter Unternehmen wie Erdinger, Tucher oder Franken Brunnen.

Zur Verstärkung unseres Teams im Stammhaus Herzogenaurach, suchen wir:

Projektingenieure (m/w)
Ihre Aufgaben:
Sie projektieren im Team Automatisierungslösungen für Produktionsanlagen in der
Prozessindustrie. Sie nehmen diese Anlagen weltweit in Betrieb und übernehmen dabei die
Verantwortung für die Zufriedenheit unserer Kunden.

Ihr Profil:
Idealerweise haben Sie ein abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik,
Automatisierungstechnik, Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnik o.ä. Weiter haben Sie bereits
Erfahrungen in der Projektierung / Programmierung von gängigen Leitsystemen gesammelt.
Idealerweise verfügen Sie über sehr gute Programmierkenntnisse der SPS SIMATIC S5/S7,
MS Visual Basic/.NET und MS-SQL. Sie sind engagiert, belastbar und bringen die Bereit-
schaft mit, sich in neuen Herausforderungen zu bewähren und weiterzuentwickeln. Sie wollen
Führungsverantwortung in einem unserer Standorte weltweit übernehmen. Die
Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift ist Voraussetzung, wünschens-
wert wären gute Kenntnisse einer weiteren Landessprache, ideal auch als Muttersprache.

Ihre Chancen:
In einem interessanten, dynamischen Umfeld haben Sie außergewöhnliche Entwicklungs-
möglichkeiten.

Standorte:
Deutschland – Stammhaus: Herzogenaurach; Halle, Leverkusen
Dallas/US – Enschede/NL – Kiew/UA – Mexiko Stadt/MX – Johannesburg/ZA – Moskau/RU –
Piracicaba/BR – Sevilla/ES – Shanghai/CN – Wien/AT

Haben wir Ihr Interesse geweckt?


Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

ProLeiT AG
Personalabteilung, Einsteinstr. 8, 91074 Herzogenaurach,
eMail: jobs@proleit.de

www.proleit.com/IKOM
ProLeiT AG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Automatisierung & MES
Hauptsitz Herzogenaurach
Standorte Halle/DE, Leverkusen/DE, Dallas/US, Enschede/
NL, Kiew/UA, Mexiko Stadt/MX, Johannesburg/
ZA, Moskau/RU, Piracicaba/BR, Sevilla/ES,
Shanghai/CN, Wien/AT
Mitarbeiter 2010 250
Chemie

Angebote für Studenten Biochemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Ja
Bioinformatik
Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Trainee, Projektingenieur Automatisierung/MES
Weiterbildungsmöglichkeiten Personalentwicklung je nach persönlicher Brautechnologie
Eignung
Lebensmitteltechn.
Auslandsaktivitäten Inbetriebnahmen, befristete Auslandseinsätze
Bioprozesstechnik

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 10
Einstellungskriterien Teamfähigkeit, Belastbarkeit, strukturierte &
geradlinige Vorgehensweise, Wissenshunger,
lösungs- & zielorientiert
Auswahlverfahren persönliches Gespräch
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.proleit.de
Anschrift jobs@proleit.de

Stand

4
93
Gemeinsam die Zukunft gestalten
Wir sind ein führendes, unabhängiges, international tätiges Service-Unternehmen mit
langer Tradition und genießen in unserem Segment einen erstklassigen Ruf.
Die Rentschler Biotechnologie verfügt über eine umfangreiche und langjährige Erfahrung
mit der Entwicklung, Produktion und Zulassung von in Zellkultur hergestellten Biopharma-
zeutika, konform mit den internationalen GMP-Standards. Mit unseren hochqualifizierten
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickeln und produzieren wir für unsere Kunden
biopharmazeutische Arzneimittel.

Studenten der Fachrichtungen Biotechnologie, Biologie, Chemie und Pharmazie finden bei
uns interessante Praktikastellen und praxisorientierte Themen für Abschlussarbeiten.
Ebenso bieten wir Karrierechancen für Absolventen und Berufserfahrene.
Unsere aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie unter www.rentschler.de.

Rentschler Biotechnologie GmbH


Erwin-Rentschler Straße 21
D-88471 Laupheim
Tel.: 0 73 92 / 701-0
Biotechnologie
Biotechno
Fax: 0 73 92 / 701-446
www.rentschler.de
Rentschler Biotechnologie GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Entwicklung und Produktion von biophar-
mazeutischen Arzneimitteln
Hauptsitz Laupheim
Standorte Laupheim (D), USA (Vertriebsbüro)
Mitarbeiter 2010 600

Angebote für Studenten Chemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Biochemie
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Ja Mol. Biotechnologie

Biologie
Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Auf allen Ebenen - insbesondere in den Be-
reichen Entwicklung, Produktion, Qualitätskon-
trolle, Qualitätssicherung und Marketing/Vertrieb
Weiterbildungsmöglichkeiten Breites Angebot an internen und externen
fachbezogenen sowie überfachlichen Weiterbil-
dungsmöglichkeiten
Auslandsaktivitäten Die Rentschler Biotechnologie GmbH ist ein Bioprozesstechnik
international tätiges Unternehmen

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 60
Einstellungskriterien Fachkompetenz, Sozialkompetenz, Berufser-
fahrung
Auswahlverfahren Vorstellungsgespräche, Präsentationen, Fall-
studien
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.rentschler.de
Anschrift Rentschler Biotechnologie GmbH
Personal- und Sozialwesen
Erwin-Rentschler-Straße 21
88471 Laupheim
Email: personal@rentschler.de Stand

7
95
„Jedes neue Projekt stellt mich
vor andere Herausforderungen.
Ich finde es extrem spannend, hierbei
eigene Ideen zu verwirklichen und mit
meinem Beitrag immer wieder ein
Stück mitzuwachsen.“

Roche, Deutschland

Setzen Sie Zeichen. Für ein besseres Leben.


Der Erfolg von Roche beruht auf Innovationskraft, Neugier und
Vielfalt – und das mit über 80.000 Experten in 150 Ländern.
Indem wir konventionelles Denken hinterfragen und uns neuen
Herausforderungen stellen, sind wir eines der weltweit führen-
den forschungsorientierten Healthcare-Unternehmen geworden –
und der ideale Platz, um eine erfolgreiche Karriere zu starten.

Zusammenarbeit, offene Diskussionen und gegenseitiger


Respekt treiben uns zu neuen Höchstleistungen an, dies zeigen
auch die bahnbrechenden wissenschaftlichen Erfolge der
Vergangenheit. Um weiter innovative Healthcare-Lösungen
zu entwickeln, haben wir ambitionierte Pläne, kontinuierlich
zu lernen und zu wachsen – und suchen Menschen, die sich
die gleichen Ziele gesetzt haben.

Roche Diagnostics gehört mit seinen deutschen Standorten


Mannheim und Penzberg zu den bedeutendsten Länderorgani-
sationen innerhalb des Konzerns. Als Nummer eins im globalen
In-vitro-Diagnostikmarkt bieten wir Wissenschaftlern, klinischen
Laboren, Ärzten und Patienten ein breit gefächertes Angebot
an Produkten und Dienstleistungen. Es reicht von Werkzeugen
für die Forschung über integrierte Laborkonzepte bis hin zu
benutzerfreundlichen Hightech-Geräten für den Endverbraucher.
Mit dem Ziel, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern,
gehen wir mit über 12.000 Mitarbeitenden in Deutschland neue
Wege und schaffen umfassende Lösungen für die Gesundheit.

Um mehr über Ihre Karrieremöglichkeiten bei Roche zu erfahren,


besuchen Sie uns unter: http://careers.roche.com

Innovation für die Gesundheit


Roche Diagnostics GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Diagnostika (F&E) und Pharma (F&E)
Hauptsitz Konzern F.Hoffmann La Roche, Basel
Standorte Penzberg und Mannheim
Mitarbeiter 2010 2010: Deutschland 13000 / rund 80.000 welt-
weit

Angebote für Studenten Chemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Nein
Biochemie
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein Mol. Biotechnologie

Biologie
Arbeitsumfeld
Bioinformatik
Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Management Start up Programm
Weiterbildungsmöglichkeiten Je nach Einsatzmöglichkeit: verschiedene Pro-
gramme, Trainings und Seminare zur Weiterbil-
dung
Auslandsaktivitäten weltweit 150 Standorte

Bioprozesstechnik
Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 kontinuierlicher Bedarf
Einstellungskriterien Auslandserfahrung, Führungskompetenz,
unternehmerisches Denken, Verhandlungs-
geschick, Kommunikationsstärke, Teamplayer
Auswahlverfahren Einstellungsinterviews, Bewerbertage, Asses-
mentcenter
Fremdsprachenkenntnisse Fließend Englisch

Kontakt
Internet www.roche.de
Anschrift Online Bewerbungen unter www./roche.de/jobs
oder http://careers.roche.com/germany

Stand

24
97
Willkommen
bei Sandoz
Ärzte und Apotheker in über 130 Ländern
vertrauen auf Arzneimittel von Sandoz,
der globalen Generika-Division von Novartis.

Sandoz is an equal opportunity employer

Generika
Generikaininhöchster
höchsterQualität
Qualität Etabliert in Anti-Infectives Pionier bei Biosimilars

Für unseren größten Entwicklungs- und Produktionsstandort in Tirol suchen wir laufend engagierte und kreative
Mitarbeiter. Wenn auch Sie Ihr Wissen und Talent in eine Firmengruppe mit weltweiter Präsenz einbringen
möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Sandoz GmbH
Biochemiestraße 10, 6250 Kundl/Österreich
www.sandoz.at
www.sandoz.com

a Novartis company
Sandoz GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Generika, Biopharmaceuticals, Biosimilars,
pharmazeutische und biotechnologische Wirk-
stoffe
Hauptsitz Kundl (Österreich)
Standorte Kundl, Langkampfen/Schaftenau, Wien,
Unterach

Chemie
Angebote für Studenten
Praktikum | Werkstudent Ja | Nein Biochemie
Bachelor- | Abschlussarbeit Nein | Ja
Mol. Biotechnologie
Promotion Nein
Biologie

Arbeitsumfeld Bioinformatik
Einstiegsmöglichkeiten Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung,
Regulatory Affairs
Weiterbildungsmöglichkeiten Weltweite Novartis-Programme, globale Sandoz
Führungstrainings, spezifisches Sandoz Train-
ingsprogramm für Sandoz Österreich
Auslandsaktivitäten Sandoz ist in über 130 Ländern weltweit Bioprozesstechnik
präsent. Der größte Entwicklungs- und Produk-
tionsstandort befindet sich in Tirol (Österreich). Medizin

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Wir suchen engagierte Persönlichkeiten, die
ihr Fach beherrschen und als aktive Team-
Mitglieder Ziele konsequent umsetzen.
Auswahlverfahren Online Bewerbung und persönliche Bewer-
bungsgespräche
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.sandoz.at
www.sandoz.com
Anschrift Online Bewerbung unter www.sandoz.com
www.sandoz.at

Stand

33
99
Mit Engagement in die Zukunft.
Wachsen Sie mit uns zusammen!

Mit Naturwissenschaften an die Spitze!


Starten Sie mit uns
im Direkteinstieg
im Traineeprogramm
als Werkstudent/in
als Praktikant/in
oder schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit mit
sanofi-aventis in Deutschland.
sanofi-aventis ist ein weltweit führendes pharmazeutisches
Unternehmen, das mit Niederlassungen in über 100 Ländern
für die ständige Verbesserung von Gesundheit und Lebens-
qualität der Menschen arbeitet.

Unsere Kernbereiche:
• Diabetes
• Onkologie
• Alterserkrankungen
• Entzündungserkrankungen
• Infektionskrankheiten
• Impfstoffe
In Deutschland arbeiten rund 9.500 Menschen für
sanofi-aventis in der Forschung und Entwicklung neuer
Medikamente, produzieren Wirkstoffe, fertigen und
vermarkten Arzneimittel für Millionen Menschen weltweit.
sanofi-aventis steht als vertrauensvoller Partner für den
medizinischen Fortschritt.
Finden auch Sie die passende Herausforderung bei uns.
Aktuelle Stellenanzeigen und die Möglichkeit für Ihre
Initiativbewerbung finden Sie unter
AVS 903 09 019d

www.sanofi-aventis.de/karriere

Besuchen Sie uns im Internet


www.sanofi-aventis.de
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Unternehmen
Firmenschwerpunkte innovative, verschreibungspflichtige Medika-
mente, Impfstoffe, Medizingeräte, Generika und
Customer Healthcare
Hauptsitz Frankfurt am Main
Standorte Berlin, Köln
Mitarbeiter 2010 9500

Chemie
Angebote für Studenten
Praktikum | Werkstudent Ja | Ja Biochemie

Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja Mol. Biotechnologie


Promotion Nein
Biologie

Arbeitsumfeld Bioinformatik

Einstiegsmöglichkeiten Direkteinstieg, Traineeprogramme


Weiterbildungsmöglichkeiten individuelle karrierebegleitende Weiterbil-
dungsmöglichkeiten, umfangreicher Weiterbil-
dungskatalog mit Seminaren und Schulungen
Auslandsaktivitäten weltweit in 110 Ländern präsent
Bioprozesstechnik

Anforderungsprofil Medizin
Bedarf für 2011 ca. 25
Einstellungskriterien überdurchschnittlich erfolgreiches Studium,
Praktika in Industrie und Wirtschaft, Auslandser-
fahrung, kommunikative Fähigkeiten, soziale
und interkulturelle Kompetenz, Freude an Team-
und Projektarbeit
Auswahlverfahren Vorstellungsgespräche mit Human Resources
und Fachabteilungen, Assessment Center bei
Traineeprogrammen
Fremdsprachenkenntnisse Englisch, gerne auch Französisch

Kontakt
Internet www.sanofi-aventis.de/Karriere
Anschrift Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Human Resources Employer Branding &
Campus Management
Stand
Industriepark Höchst, Gebäude K703
65926 Frankfurt am Main
19
101
AN DIESER BÖRSE
KÖNNEN SIE NUR GEWINNEN!

SIE BIETEN KNOW-HOW?


Dann finden Sie bei

. Jobs für Fachleute aus den


Bereichen Mathematik, Informatik,
Naturwissenschaften und Technik
. Angebote von Top-Arbeitgebern:
Firmen, Universitäten und Institutionen
. Ausschreibungen für Stellen
in Deutschland, Europa und in der
ganzen Welt

Stellensuche online:
kostenlos und ohne Registrierung

S I E S U C H E N FA C H K R Ä F T E ?
Dann finden Sie bei

. qualifiziertes Personal aus


Ingenieur wesen, Technik und
Wissenschaft
. ein Portal für die kostenlose
Schaltung von weltweit zugänglichen
Anzeigen
. jeden Monat Kontakt zu über
200 000 Fachkräften

Stellenangebote online:
kostenlos inserieren

www.spektrum.de/naturejobs
DIE STELLENBÖRSE DER WISSENSCHAFT
Spektrum der Wissenschaft

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Stellenbörse für den Bereich Wissenschaft
Hauptsitz Heidelberg
Standorte Global

Angebote für Studenten


Praktikum | Werkstudent Ja| Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja| Ja Chemie

Promotion Ja
Biochemie

Mol. Biotechnologie
Kontakt
Internet www.spektrum.com/naturejobs Biologie
Anschrift Spektrum der Wissenschaft
Bioinformatik
Verlagsgesellschaft mbH
Slevogtstraße 3-5 Ernährungswiss.
69126 Heidelberg
Brautechnologie
E-Mail: verlag@spektrum.com
Lebensmitteltechn.

Bioprozesstechnik

Medizin

Agrar- / Forstwiss.

Landschaftsarch.

Stand

27
103
„Verbraucherorientierung, hoher
Qualitätsanspruch sowie die Lust auf
Innovationen sind die Grundlagen
unseres Erfolges.“

Theo Müller
Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Joghurt, Desserts, Milchmischgetränke,
Frisch- und H-Milch, Buttermilch, Käse, Butter,
Laktosepulver und Molkeprotein
Hauptsitz Aretsried (bei Augsburg)
Standorte Produktionsstätten in Deutschland, Großbritan-
nien und Tschechien; Vertriebsniederlassungen
in Israel, Italien, Niederlande, Polen, Rumänien
Mitarbeiter 2010 über 4.700

Biochemie
Angebote für Studenten
Mol. Biotechnologie
Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein

Arbeitsumfeld
Einstiegsmöglichkeiten Praktikum, Abschlußarbeiten, Direkteinstieg
Weiterbildungsmöglichkeiten fachliche, methodische und persönliche Weiter-
Lebensmitteltechn.
bildungsmöglichkeiten
Auslandsaktivitäten Produktionsstätten in Großbritannien und
Tschechien; Vertriebsniederlassungen in Israel,
Italien, Niederlande, Polen, Rumänien,
Tschechien

Anforderungsprofil
Einstellungskriterien Neben überzeugenden fachlichen Qualifi-
kationen: Ergebnisorientierung, Unternehm-
erisches Engagement, Menschliche Kompetenz,
Veränderungsbereitschaft, Verlässlichkeit,
Ehrlichkeit und Loyalität
Auswahlverfahren je nach Anforderung
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.muellergroup.com
Anschrift Unternehmensgruppe
Theo Müller GmbH & Co.KG
Personalabteilung Stand

14
z. Hd. Frau Daniela Deischl
Milchstraße 1
85354 Freising
bewerbung@muellergroup.com

105
9
r 200
ette
©V
Ich
koordiniere Ich
VETTER. analysiere
VETTER.

Gemeinsam sind wir VETTER.

Entdecken Sie das Unternehmen, das auf den weltweiten Märkten der Pharmazie und Biotechnologie
Standards setzt. Gestalten Sie Ihre Karriere in einer faszinierenden Zukunftsbranche: permanent wach-
send, chancenreich und nahezu konjunkturunabhängig. Ihre neuen Kolleginnen und Kollegen erwarten
Sie schon – und die Möglichkeiten sind vielfältig:

Praktika

Abschlussarbeiten (Diplom / Bachelor / Master)


Direkteinstieg

Unsere Karriere-Website informiert Sie umfassend über unser Unternehmen, unsere attraktiven Leistun-
gen und Ihre Perspektiven bei uns. Individuelle Fragen beantwortet Ihnen das Rekrutierungsteam gern,
Telefon +49-(0)751-3700-1170 oder personal@vetter-pharma.com.

Sind Sie ambitioniert, beweglich, zukunftsorientiert – kurz: Sind Sie Vetter?


Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.
Corporate Headquarters, Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG
Schützenstraße 87, 88212 Ravensburg, Germany

www.vetter-pharma.com/karriere
Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG

Unternehmen
Firmenschwerpunkte Full Service Provider für die internationale
Pharma- und Biotechbranche
Hauptsitz Ravensburg
Standorte Langenargen, Chicago USA
Mitarbeiter 2010 ca. 2300

Angebote für Studenten Chemie


Praktikum | Werkstudent Ja | Ja
Biochemie
Bachelor- | Abschlussarbeit Ja | Ja
Promotion Nein Mol. Biotechnologie

Biologie
Arbeitsumfeld
Bioinformatik
Einstiegsmöglichkeiten Einstieg über Traineeprogramm oder Direktein-
stieg. Wir bieten eine strukturierte Einarbeitung
Ernährungswiss.
sowie bereichsübergreifende Prozesstrainings.
Weiterbildungsmöglichkeiten Unser Vetter Campus ist das Forum intensiver
Förderung; wir bieten ein breites Spektrum an
Lebensmitteltechn.
internen und externen Weiterbildungsmöglich-
keiten. Bioprozesstechnik
Auslandsaktivitäten Neue Niederlassung in Chicago, USA

Anforderungsprofil
Bedarf für 2011 Aufgrund unseres kontinuierlichen Wachstums
haben wir laufenden Bedarf an Absolventen aus
den Bereichen Naturwissenschaft, Technik und
Betriebswirtschaft.
Einstellungskriterien Flexibilität, bereichsübergreifendes Denken,
Teamgeist, gute Kommunikationsfähigkeit, Er-
fahrung im Umgang mit dem PC, insbesondere
MS Office-Kenntnisse
Auswahlverfahren Systematische Analyse der Bewerbungsunterla-
gen, AC, Einzelgespräche mit Mitarbeitern aus
HR und der Fachabteilung.
Fremdsprachenkenntnisse Englisch

Kontakt
Internet www.vetter-pharma.com/karriere Stand

13
Anschrift HR-Rekrutierungsteam
Schützenstraße 87
88212 Ravensburg
Tel. +49 (0) 3700-1170
Fax +49 (0) 3700-4022
personal@vetter-pharma.com 107
Firmenübersicht
Standübersicht............................................... 110
Standplan....................................................... 111
Gesuchte Fachrichtungen.............................. 112
Standübersicht

Stand Unternehmen Seite Stand Unternehmen Seite


Pioneer Hi-Bred Northern
1 Süddeutsche Zeitung 20 91
Europe Sales Division GmbH
ITM Isotopen Technologien
2 67 21 Danone GmbH 53
München AG
headwayengineers GmbH
3 academics 43 22 63
Fachbereich Pharma

4 ProLeiT AG 93 23 Contact Singapore 49

5 KWS SAAT AG 77 24 Roche Diagnostics GmbH 97

The Lorenz Bahlsen


6 79 25 CSM Deutschland GmbH 51
Snack-World GmbH
Rentschler Biotechnologie
7 95 26 BayGene 47
GmbH

8 Kelly Scientific Resources 71 27 Spektrum der Wissenschaft 103

9 Agentur für Arbeit Freising 45 28 jobvektor / Capsid GmbH 69

10 GENEART AG 61 29 Döhler 55

Nestlé Product Technology


11 KRONES AG 75 30 85
Centre
Phytolab und Martin Bauer Fraunhofer Institut für Verfah-
12 89 31 57
GmbH & Co. KG renstechnik und Verpackung
Vetter Pharma-Fertigung
13 107 32 GEA Group AG 59
GmbH & Co. KG
Unternehmensgruppe Theo
14 105 33 Sandoz GmbH 99
Müller GmbH & Co. KG

15 Horbach Wirtschaftsberatung 65 34 Novartis 87

16 MKM Co-Pharma GmbH 83 35 A.S.I.

M+W Process Industries


17 Abolon GmbH 41 36 81
GmbH

18 KHS GmbH 73 37 UnternehmerTUM

19 Sanofi-Aventis Deutschland 101 38 TUM Alumni & Career

110 Firmenübersicht
Standplan

Zentrales Hörsaalgebäude

IKOM
1

20

2
21
7 19
3 22
18
23
8

9
4 17
10
16
5

6 24
15
11 25
14
S1: Seminarraum 1
12 26 S2: Seminarraum 2

13
27

Kaffeebar & Lounge

S1 S2
30

31 29
Untergeschoss
32 28

38

33
37
37
7
34

36

35
Bewerbungs
mappencheck

Firmenübersicht 111
gesuchte Fachrichtungen

Molekulare Biotechnologie

Ernährundwissenschaften

Agrar-/Forstwissenschaft
Landschaftsarichtektur
Lebensmitteltechnik
Bioprozesstechnik
Brautechnologie
Bioinformatik
Biochemie

Biologie

Medizin
Chemie
Abolon GmbH         
academics            
Agentur für Arbeit Freising            
BayGene      
Contact Singapore       
CSM Deutschland GmbH    
Danone GmbH   
Döhler   
Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung      
GEA Group AG   
GENEART AG      
headwayengineers GmbH Fachbereich Pharma          
Horbach Wirtschaftsberatung            
ITM Isotopen Technologien München AG    
jobvektor/Capsid GmbH         
Kelly Scientific Ressources        
KHS GmbH   
KRONES AG    
KWS SAAT AG       
The Lorenz Bahlsen Snack-World GmbH & Co KG Germany   
M+W Process Industries GmbH  
MKM Co-Pharma GmbH        
Nestlé Product Technology Centre     
Novartis       
Phytolab GmbH & Co. KG und Martin Bauer GmbH & Co. KG       
Pioneer Hi-Bred Northern Europe Sales Division GmbH        
ProLeiT AG      
Rentschler Biotechnologie Gmbh     
Roche Diagnostics GmbH      
Sandoz GmbH       
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH       
Spektrum der Wissenschaft            
Unternehmensgruppe Theo Müller GmbH & Co. KG   
Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG        

112 Firmenübersicht