Está en la página 1de 2

Sahara: Französischer Abgeordneter fordert eine Lösung im Rahmen des

seitens Marokkos unterbreiteten Autonomieplans ein

Straßburg-Bruno Fuchs, Stellvertreter des 6. Bezirks Oberrhein und Mitglied des


Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten der Nationalversammlung,
forderte eine Lösung der Sahara-Frage im Rahmen des seitens Marokkos
unterbreiteten Autonomieplans ein.

Während eines Gesprächs mit dem marokkanischen Konsul in Straßburg, Driss


El Kaissi, reagierte der französische Abgeordnete auf die neusten
Entwicklungen der Sahara-Frage, die amerikanische Anerkennung der vollen
Souveränität des Königreichs über dessen Sahara-Provinzen als „einen guten
Vorschlag“ bezeichnend, welcher sich dem seitens Frankreichs vorgeschlagenen
Plan annähert“.

Bruno Fuchs forderte überdies eine Lösung für die Sahara-Frage ein, "die gemäß
dem vom Königreich Marokko unterbreiteten Autonomieplan integriert ist".

Der Abgeordnete der Demokratischen Partei (MoDem) pries darüber hinaus


"Marokkos starken Willen, einen starken Maghreb zustande zu bringen, der die
betroffenen Staaten einverleibt und über alle Streitigkeiten hinausgeht", "die
afrikanische Berufung des Königreichs, seine Süd-Süd-Politik und die Rolle der
Verbindung, welche das Königreich zwischen Afrika und Europa einnimmt, in
den Mittelpunkt stellend“.

Bezugnehmend auf die Geostrategie lobte der französische Abgeordnete die


häufigen Verreisungen seiner Majestät des Königs Mohammed VI. nach Afrika
in Begleitung von Delegationen marokkanischer Geschäftsleute, was seiner
Ansicht nach zur „Verfestigung der Beziehungen Marokkos zu seiner südlichen
Nachbarschaft“ beisteuere.

Zur gleichen Zeit bekräftigte er, dass Marokko einen „sehr großen Erfolg in
Bezug auf die menschliche, wirtschaftliche und geostrategische Ebene“ erzielt
hat und erzielt.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com
http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Calificar