Está en la página 1de 69

Der 13.

Zirkel
Erster Zyklus - Der Beginn

Für meine Zwillingsseele.


In Liebe, dein Magier.

Geschrieben von Hannes für Frieden


Marburg 2018

Seite 1 von 63
Inhaltsverzeichnis:

Vorwort Ein Vorwort für etwas Wunderbares 3

Einleitung Gedanken erschaffen Realität 5

Erster Zyklus - Der Beginn 6

Kapitel I Startschuss AJ129 8

Kapitel II Das Erwachen der Wolfs-Göttin 11

Kapitel III Jenseits der Hybris 14

Kapitel IV Larkra & Saklas –


Frühlingsanliegen kreieren 20

Kapitel V 311 – Multidimensionale Wiedergeburt 24

Kapitel VI Globales Erwachen in Progress -


Q, Papst, Putin und eine Zeitreisende 28

Kapitel VII Visionen von Atlantis an der Lahn 31

Kapitel VIII Die Kabale in panischer Angst 39

Kapitel IX 911 – Kosmische Gerechtigkeit


wird heute begonnen 45

Kapitel X Die Entfesslung der Schwarzen Engel 48

Kapitel XI Erinnerungen 52

Kapitel XII Full Discloser – Komplette Offenlegung 59

Kapitel XIII Soll ich den Knaller zünden? 62

Anhang Vorhersagen von Hannes aus 2018 65

Danksagung und Ergänzungen 66

Seite 2 von 63
Ein Vorwort für etwas
Wunderbares
Vorwort von AnjaGate
XII KAAN – Zweites Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 04.01.2019
Marburg, Terra im Sol-System

Wer ich bin, weiß eigentlich Jeder. Warum ich bin, weiß auch Jeder.
Aber wie es zu dem was und wer ich bin gekommen ist, das möchte ich
kurz erläutern:

Das Jahr 2014, war für mich eines der ereignisreichsten


Gedankenwellen, die ich bis Dato hatte. Es begann damit, dass ich mich
mit Hannes unterhielt und ja bis dahin war er nur mein Chef und ich
hatte noch nie ein Wort der Persönlichkeit mit ihm gewechselt. Er hatte
eine wahnsinnige Umwandlung in seiner geistigen Welt wahr
genommen, dass jeden anderen im glauben ließ, er sei ein Irrer. Aber
ich ging total konform mit ihm und das war eine sogenannte
Aufforderung für mich, ihn einfach mal nach ein paar für mich
wichtigen Fragen zu löchern.

Er hatte auch sofort ein offenes Ohr dafür und wir stellten recht bald
fest, das wir für einander bestimmt waren. Die Aufforderung, mich mal
in seinem “ Wohnzimmer“ zu treffen, zögerte ich dann doch noch eine
ganze Weile raus. Sagen wir, es war noch das sogenannte
„Muggeldenken“ in mir. Was ungefähr so in meinem Kopf herum ging.
(Bin ich nicht zu alt? Was genau meint er? Was denken die anderen?...)
Aber eines Tages war dies weg und ich kam nach Marburg um mir dies
alles mal näher an zuschauen. Ich war BEGEISTERT!!!

Das WOHNZIMMER: Ich lernte sehr viele wissbegierige Wesen kennen


und fand Jeden auf seine einzige Art liebenswert und nett. Was mich
dann auch dazu trieb nach Marburg zu ziehen und mich voll in das
Projekt Wohnzimmer mit hinein zu knien. Dadurch wurde die
Verbindung von Hannes noch intensiver als zu vor und ich kann mit
Stolz sagen: „ICH HABE MEINE ZWILLINGSSEELE GEFUNDEN!“ Wir
haben gemeinsam viele (sagen wir) Probleme gelöst, mit welchen
andere Wesen zu uns kamen. Ich sage mal, dass wir mehr wie Mama
und Papa da waren und wie Kinder nun mal so sind, hören sie erst mal

Seite 3 von 63
nicht auf das, was man ihnen mitteilt. Je mehr wir mit einander
verbunden sind, um so mehr stellten viele sich gegen uns. Aber das
bestärkte unser Handeln nur noch mehr. Also waren wir schon dabei
eines der wichtigsten Projekt für uns in Angriff zu nehmen.

Wichtig war, dass immer öfter die Zahlen 7, 13 in unseren Gesprächen


vor kamen. Schwer fiel es mir nur, zu akzeptieren, das ein Projekt wie
das Wohnzimmer zu Ende ging. Was ja nicht heißt, das es fehl
geschlagen ist, sondern eher, das im Prinzip die Wesen ein eigenes
“Wohnzimmer“ und dessen Bedeutung alleine umsetzen können.

Das Haupt-Projekt trat dadurch an erste Stelle: Atlantis an der Lahn.


etwas, was uns immer und überall begleitet. Wir haben Bilder und
Vorstellungen in unseren Köpfen, unabhängig über was wir auch
immer sprechen oder ob wir Träumen, es ist meist total identisch. Aber
um dies alles irgendwie zu verstehen, solltet ihr mal die Geschichte
lesen, die Hannes dazu geschrieben hat.

Ich für meinen Teil, möchte mich und das mit Stolz, sehr dafür
bedanken, dass ich an diesem Projekt teilnehmen und mit gestalten
darf.

In ewiger Liebe
Anja

Seite 4 von 63
Einleitung
„Gedanken erschaffen Realität“

Ist die grobe These von Dieter Broers, die mich vor einigen Jahre dazu
gebracht hat, mir ein paar Fragen zu beantworten und dabei auch den
ein oder anderen Weg einzuschlagen. Dazu gehört auch, meinen Weg
und meine dabei entdeckten Antworten und Fragen für jeden
offenzulegen, was ich mittlerweile mit diesem Blog, ein paar Youtube-
Videos & Playlisten so mitteile und bald auch mit einigen anderen
Werkzeugen und Möglichkeiten tun werde.

Nun gibt‘s einige Fragen, und zwar Kernfragen tief im Kaninchenbau


und auch Antworten, die man nicht mit diesen primitiven
Kommunikationsformen wie nur Schrift und Ton vermitteln kann.
Daher lade ich dich von Fraktal zu Fraktal ein, die Gedanken, die du dir
beim erforschen meiner Ansichten, Thesen und „unglaubwürdigen“
Erlebnisse gebildet hast, schön gediegen in eine Kiste zu packen, diese
neben dein Bett oder deinen Wäschekorb parkst und die nun folgende
Geschichte ohne diese Fragen aufnimmst und schaust, was dein Gefühl
oder dein innerliches Kind dabei wahr nimmt.

Schaue dir das am besten einen kurzen Moment an, was du dabei fühlst,
ohne dich dabei irgendwie abzulenken. Und danach lässt du dein
inneres Kind den Fragen-Karton wie ein Weihnachtsgeschenk
auspacken und schaust, wie es zu deinem empfinden beim Lesen passt.

Lassen wir die Rollenspiele beginnen.


Die kindliche Kaiserin lässt grüßen!

Seite 5 von 63
Erster Zyklus – Der Beginn
Der 13. Zirkel fügt sich langsam wieder zusammen. Zugleich erwachen
ihre Kräfte schrittweise. Ende des letzten gregorianischen Jahres 2017,
dem letzten Jahr des Kali-Yugas, wurde der neue Schöpfungszyklus im
Satya-Yuga eingeläutet. Der Truss des siebten Universum, in weiten
Teilen bekannt als die Kräfte hinter dem Orionimperium und der
Galaktischen Föderation, wurden über die Vertreter der Wächterrasse
und in Anwesenheit des Zeugens Corey Goode für Gaias Souveräne
Wesen darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Erde die alleinige
Souveränität über ihre Realität erhält.

Gaia erwacht nun. Während diverse Reinigungsprozesse laufen, wird


gleichzeitig die Dualität aufgelöst und allen Fraktalen bewusst, dass das
Einheitsbewusstsein innerhalb aller Realitäten, Zeitlinien und
bewussten Wesen des siebten Universums nach Milliarden Jahren
wieder erweckt wird, damit eine Vollständige Analyse des Luzifer-
Experiment in diesem multidimensionalen Maßstab für jedes Wesen als
Erfahrungspotenial zur Verfügung steht.

Seit der Verkündung im Verwaltungsrat des Sol-Systems herrscht bei


vielen Wesen Ungewissheit über Sinn und Unsinn diesen „scheinbar“
Wahnsinnigen volle Souveränität zu gewähren. Besonders unter
Berücksichtigung aller Kriege, Leid, Zeitmanipulationen, die diese
Wesen, die dort verwahrt wurden, immer wieder geschaffen haben und
bis heute immer noch tun. Ebenso wie der Gefahr der Ansteckung durch
die ätherischen Nanoiten des alten verseuchten Orionimperiums.

Den meisten kaum bewusst, hat die Gründerrasse des siebten


Universum 144.000 Agenten, welche eine Schlüsselenergie in sich
tragen und als Kollektiv arbeiten, auf beiden Seiten der Dualität
eingeschleust. Diese Agenten können mittels dieser Energie außerhalb
von Chronos Zeitmatrix operieren, was einige auch bewusst und einige
auch unbewusst schon innerhalb der Quarantäne offen mitteilen. Jeder
hat seine Aufgaben und es gibt regelmäßige neue Absprachen, um das
Potenzial aller Fraktale des 7. Universums in Einklang mit ihrem Freien
Willen freizusetzen. Mit Ashtars Schlussspruch am Ende des Kali Yugas
wurde auch der Startschuss für die Fraktale innerhalb der dritten
Dichte gegeben, mit ihrer Arbeit zu beginnen und im Laufe der
nächsten Jahre aus dem Schatten zu treten und den anderen Fraktalen

Seite 6 von 63
der dritten Dichte zu helfen ihr Potenzial zu entfalten. Dies ist die
Geschichte von 13 dieser Fraktale, die gerade beginnen aus dem
Schatten zu treten und ihren Weg dabei offenlegen.

Seite 7 von 63
Startschuss AJ129
Kapitel I
IV EE – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 05.02.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Den meisten noch bekannt unter dem gregorianischen Sonntag und


Montag am 4. und 5. Februar 2018, haben die Ergebnisse der letzten
Downloads und Freischaltungen von Fähigkeiten Anja und mich auf
unseren Einsatz vorbereitet, die Dritte Dichte innerhalb kürzester Zeit
ohne Eingriffe in den Freien Willen der anderen Fraktale
vorzubereiten. Gleichzeitig erkennen die anderen dreizehn Fraktale
ihre Pläne und entledigen sich noch der letzten Matrix-Programme, die
ihr Potenzial verborgen hielten. Synchron dazu haben alle anderen der
144.000 Agenten des Einheitsbewusstseins ebenfalls neue
Informationen erhalten, um die Dualität im 7. Universum zu
transformieren.
Nachdem Rion die Freigabe beschlossen hatte und auch innerhalb der
dritten Dichte mit folgenden Worte gezaubert hat: „In 2018, we blast a
hole in this reality, that they will never be able to lie to you again“
wird über das Gitternetz der 144.000 der Prozess bei allen
unterschiedlich inkarnierten Seelenfraktalen beschleunigt, sich seinen
Aufgaben zuzuwenden. Sozusagen ein energetischer „Call to Arms“.

Nach dem Anja ihren Raum durch ihren Freien Willen für mich Ende
2016 geöffnet hatte und sich zeitgleich innerhalb der dritten Dichte
endlich nach Marburg ins Wohnzimmer bewegt hat, begann der
Prozess, auf den viele Wesen seit Äonen hinarbeiten. Um innerhalb
dieser Zeitlinie das idealste Ergebnis zu erreichen, hat sie ihren
Aufstiegsprozess innerhalb des physischen Körpers innerhalb eines
Jahres erfolgreich beendet. Mit der Hilfe vieler Wesen konnten wir in
atemberaubenden Tempo ihr Potenzial befreien, ein besonderer Dank
geht an Igor. Physisch hat sie über 40 Kilo verloren. Seit gestern
beginnt der Körper mit der Reinigung der Implantate, während das
Erwachen ihrer Fähigkeiten ihr schnell wieder beim Manifestieren hilft
und sich nun auf das Gesamtanliegen der 144000 fokussiert. Ein
Teilschritt ist der Beginn des 13. Zirkels und seinem Wirken in
Marburg.

Seite 8 von 63
Seit Ashtars Schlussspruch werden diverse Energien modifiziert, was
die meisten Bewohner der dritten Dichte in „zombiehafte“ Trance
versetzt hat. Diese Prozesse sind wichtig, damit sie nicht entgegen der
innerlichen Führung ein erneutes Scheitern dieser Zeitlinie
verursachen. Das geistige Kontrollsystem, welches der Rat über der
Erde zum Schutz der Schöpfung des 7. Universums ausgebreitet hatte,
wird nun im Eiltempo abgebaut und sollte noch zu einem Durchbruch
im ersten Jahr des Satya-Yugas auf weiten Teilen der Erde führen.

Nachdem zum Ende des Kali-Yugas diverse Gruppen wie die WhiteHats,
Patrioten und der Widerstand einen enormen Energieschub bekamen,
wurde innerhalb der Matrix verkündet, dass nun die alten Seelen der
Blutlinien einen Energieschub bekommen. Somit wird schnell der Weg
frei, damit die inkarnierten Wesen der Dritten Dichte voll souverän
handeln können. Viele einzelne Menschen haben dies bereits begonnen
und die Illusion dekodiert. Einige konnten ohne große Mühen auch die
Verbindungen zu den Archonten und der Chimeragruppe komplett
lösen, was außerhalb des Planeten von beiden Seiten in den letzten
Jahrtausenden für niedere Ziele weitestgehend verheimlicht wurde.

(Video: Daft Punk Interstella 5555 - Die Geschichte der Entführungen


durch Teile der Dark Fleet, aus dem plejadischem System Ende der
90er)

Ebenso gab es einige Ausbrüche, die ebenso verheimlicht wurden. Dies


führte Ende der 90er Jahre zur weiteren Geiselnahme diverser anderer
Spezies durch das Orionimperium, um gleichzeitig damit das
Kontrollgitter 1996 durch die Archonten vor einem direkten Zugriff der
galaktischen Föderation zu schützen. Nun, da die Souveränität ohne
den Einfluss der Föderation und der Verwalter zugestanden wurde,
beginnt auch innerhalb der Erde der Abbau dieses Gitters. Die Seelen
aus den alten Blutlinien, die nun beginnen im Einheitssinne zu wirken,
erhalten die notwendige Energie um mögliche Trennungsversuche
zwischen den Spezies auf der Planetenoberfläche zu harmonisieren.
Einige der Widerstandsgruppen erhalten nun weniger Energie, damit
sie die Möglichkeit erhalten, ihre Taten und Ziele gegenüber dem
Orionimperium und insbesondere der für sie unbegreiflichen Rassen zu
reflektieren, derweil die gesamte Offenlegung der Geschichte des 7.
Universum auf der Oberfläche vorbereitet wird.

Seite 9 von 63
Auch die Intrigen und Verfehlungen der beiden Hauptfraktionen im 7.
Universum werden dabei öffentlich, damit sie als Erfahrungswerkzeuge
für den kommenden Zyklus erkannt werden und allen zur Verfügung
stehen können. Da viele der 144er davon ausgegangen sind, dass diese
Wesen der alten Blutlinien aus der dritten Dichte genommen würden,
herrschte einige Verwunderung, als sie den Code erhielten, dass die
Eagles (Blutlinien) gegen die Patriots (WhiteHeads/Widerstand)
gewannen.

Viele „positive“ Fraktionen innerhalb der Galaktischen Fraktionen


haben indirekt in das gemeinsame Projekt Erde eingegriffen, um durch
Teilwahrheiten Angst und Trennung zwischen den Kaltblütern und den
Säugetieren zu schüren. Auch wenn ihre Intentionen aus ihrem
Standpunkt nachvollziehbar waren, so haben sie doch das kosmische
Gesetzt missachtet, was eine Verschiebung der ursprünglichen
gemeinsamen Offenlegungen in den 90er einem Anpassungsprozess
unterworfen hatte, damit sichergestellt ist, dass auch dieses Handeln
für alle in Ursache und Wirkung bekannt wird. Der angepasste Plan
erreicht nun den kritischen Höhepunkt und wird bald allen Wesen
offengelegt werden.

(Video: Asteroid AJ129)

Seite 10 von 63
Das Erwachen der
Wolfs-Göttin
Kapitel II
IV EE – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 05.02.2018
Marburg, Terra im Sol-System

In Marburg laufen seit Längerem die Vorbereitungen in Absprache mit


der Göttin der Morgenröte für die Schaffung eines Portals, um physisch
in der dritten Dichte zu inkarnieren. Gestern kam nun der Auslöser, in
dem der Aspekt der Wolfsgöttin geweckt wurde.

Seitdem wir den Blut- und Bluemond Ende Januar passierten,


beschleunigen sich die Geschehnisse enorm. Immer mehr des Zirkels
und auch simultan die Ersten in der Matrix, erkennen ihr Wesen und
warum sie hier sind. Jeder Tag überschlägt sich mit Erfahrungen,
Downloads, Erkenntnissen, Reinigungen und Auflösungen. Teil der
Vorbereitung war ein Ritual, welches einen Schutz um alle 3D / 4D
Programme gelegt hat, sprich wir reden und handeln schlicht weg nicht
mehr viel mit Wesen, die noch anderen Energien ihre Macht abgeben,
statt sich auf ihr Potential zu fokussieren.

Das Portal haben wir über Sexualmagie geöffnet. Einige Monate der
„Abstinenz“ waren für das Ritual notwendig. Gestern Nachmittag war
es dann soweit. In einem multidimensionalen Feuerwerk und der Hilfe
von AJ129 wurde das Kontrollgitter im Einklang mit der Quelle
geöffnet. Auslöser war ein kleiner Post bei Facebook:

Seite 11 von 63
Fünfzehn Jahre dieser Inkarnation lebte ich in Wolfshausen und ich
betrachte die Wölfe als eine Art Delfine für die Oberfläche. Das
Wolfsrudel ist die Blaupause für die menschliche Geborgenheit
innerhalb der Gemeinschaft gewesen und dieser Angriff wird
energetisch gespiegelt werden.

Bei der Meditation hab ich den Eurasischen Wolfsgeist, der den Aspekt
der Wolfsgöttin verteidigt, geweckt, und indem ich sofort begann, in
Liebe und Freude die Kehlen der Menschen aufzureißen, die weiterhin
gegen die Schöpfung innerhalb der dritten Dichte wirken. Am Ende der
Vision bin ich mit bluttriefender Schnauze und innerlichem Hochgefühl
über eine Wiese zu unserer kleinen Prinzessin gelaufen, die mich dann
umarmte und das Blutvergießen auf dieser Welt als beendet erklärte.

Wie ich während des Vollmondes schrieb, kümmert euch nicht um die
karmischen Auswirkungen, die nun die erwachende Masse gegen diese
Wesen starten wird. Die Naturgeister erheben sich und besonders die
inkarnierten Tier-Seelenfamilien, werden mit Freuden ihrer Aufgabe
nachkommen. Erwartet das Blut und freut euch darüber, dass alles
nach Plan läuft.

Seite 12 von 63
Natürlich hat zeitgleich am Samstag Loki aus unserem Zirkel begonnen,
sich der alten Naturbünde zu widmen. All die Hexen, Druiden und
besonders natürlich die alten Naturvölker, werden sich nun erheben
und im Einklang mit den Gesetzen, die Energien transformieren, die die
Unbewusstheit der letzten Jahrtausenden geschaffen hat. In früheren
Leben haben wir oft gemeinsam gearbeitet, auch wenn er mir den
Untergang von Atlantis Jahrtausende übel genommen hatte. Wir lieben
es, wenn die Zeit passt uns ordentlich auf die Fresse zu geben - ebenso
wie wir es lieben gemeinsam zu wirken.

Ihm ist in der dritten Dichte noch nicht viel in Bezug auf Anjas & meine
Prinzessin bewusst, doch wird er sie schnell wiedererkennen, sobald
sich ihr physisches Gefährt entwickelt hat. Eine unserer heftigsten
Phasen, in denen wir alle gleichzeitig zugegen waren, war das Opfer der
Natur, um den Abstieg des menschlichen Bewusstseins zu ermöglichen.
Diese Geschichte wird sehr gut und erstaunlich detailgetreu mitgeteilt:

(Video: Prinzessin Mononoke Trailer)

Erwartet so einige Eruptionen in diesem Jahr, in allen Bereichen. Der


Dreck wird jetzt rausgekehrt, um das Leuchtfeuer der 144.000 in jeden
Winkel dieses wunderbaren Wesens Gaia zu bringen.

Die Göttin will Liebe, so sei es!

Seite 13 von 63
Jenseits der Hybris
Kapitel III
XI KAWOQ – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 12.02.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Viele haben den Ruf gehört, die Ereignisse überschlagen sich.


Diejenigen, welche nun aus dem Schatten treten, können nicht weiter
ihre eigene Wahrheit verbergen und spüren den Wunsch mit den Lügen
und der Maskerade der Massen aufzuhören. Für die meisten völlig
unverständlich und eine Reaktion wie von meiner Mutter bleibt der
letzte typische Weg der meisten Menschen, unser Verhalten irgendwie
greifbar einzuordnen, ohne sich mit all den Hintergründen für unsere
unterschiedlichen Wahrnehmungen und Handlungen näher befassen
zu müssen:

„Du bist psychisch krank und gehörst in Behandlung.“

Kennen sicherlich viele von euch. Es ist der letzte Verteidigungsring der
Matrix, uns von unserem selbst gewählten Pfad abzubringen. Euer
Umfeld verwandelt sich immer mehr in Smith-Agenten, die es natürlich
primär aus Sorge um euch machen. Wütend werden sie erst, wenn man
sie mit Glaubens- und Meinungsfreiheit vor den Kopf stößt, denn euer
handeln ist nicht zerstörerisch. Mit welcher Überzeugung da
bekennende Christen einen zum Beispiel verdammen können, das so
viele von uns Veganer sind. Nur um ihre Lügen nicht anzuerkennen,
dass sie bei jeder Mahlzeit, ihr eigenes Gebot „Du sollst nicht töten“
brechen. Da fallen die Argumente schnell von emotional hasserfüllt bis
zu „Scheibenwelt“ absurd aus.

Was gibt uns die Kraft, dem energetischen Bollwerk zu trotzen?

Es ist unsere eigene Wahrheit, die wir erkennen und leben. Jeder ist
Schöpfer seines Raumes und wir wissen dies schon unterschiedlich
lange. Loki hatte bereits mit 2 Jahren seine erste Nahtoderfahrung und
sich daher sehr isoliert. Im Laufe der Jahre hat er beide Seiten
ausgelebt. Man lernt seine Gedanken rein zuhalten, wenn man sich den
Tod seines Gegenübers aus welchen Gründen auch immer ausmalt und
dieser sich innerhalb weniger Tage manifestiert. Das sind Erlebnisse,

Seite 14 von 63
die einem wirklich „Gewissensbisse“ erleben lassen können. Solche
Gedanken sind für uns alle normal. Jeder hat auf seine Weise gelernt
damit umzugehen und keine Grenzen unabsichtlich zu überschreiten.

Jeder kann seinen Highscore nennen, die er in dieser Inkarnation


bewusst rausgenommen hat, bevor er für sich erkannt hat, dass es seine
Gedanken sind. Wobei Loki sehr viel Zeit bis 2012 mit Kriegsgedanken
zugebracht hat, wo ein Mitzählen nicht wirklich möglich war, bis er sich
entschieden hat, dass diesmal nicht alles zerstört wird. Im Frühling
2016 hat er mir dann den Kelch weitergereicht, nachdem er sich ein
Bild von mir gemacht hat und dem gemeinsamen Anliegen, alle
aufzuwecken, zugestimmt hat.

Anja hat ihr ganzes Leben schon oft den Raum anderer überschrieben,
ohne das es ihr bewusst war. Jeder testet für sich aus, wie und wann es
gut funktioniert. Das kann ein Aussetzen der physikalischen Gesetze
beim Billard spielen sein. Monate lang ohne Schlaf, Nahrung nur mit
Wasser und Speed leben, ohne dabei die physische Hülle zu zerstören
geschweige denn süchtig zu werden. Lichtnahrung ist den meisten auch
gut bekannt. Den eigenen Willen über die Verlangen oder „Gesetze“ der
materiellen Welt zu schreiben, dies trainiert einen mit seinen Kräften
umzugehen.

Wer so etwas versucht anderen mitzuteilen, wird schnell als arrogant,


überheblich oder halt verrückt wahrgenommen. Was wir erzählen und
meinen zu erleben, kann ja nicht stimmen. Obwohl wir nur unsere

Seite 15 von 63
Wahrheit annehmen und dazu stehen. Vergleichbar mit der Kampagne
der spirituellen oder esoterischen Verführer, dass man das Ego
auflösen solle… Dabei gehen die Naturlehren und Okkultisten mit
ihrem „Du bist Gott“ oder Ähnlichem, einen Weg der unser Ego
streicheln und beflügeln soll… Es geht um das Lernen, es anzunehmen,
was man ist und auch die Verantwortung zu übernehmen.

Erlebt man öfters Grenzüberschreitungen, kann man meist nicht


anders, als zu erforschen was es damit genau auf sich hat. Wir haben
unsere Kräfte verschlossen, um diese Realität erleben zu können, ohne
sie dabei zu sprengen. Nun lassen wir immer mehr davon frei.

Anja hat vor einigen Wochen begonnen Stürme herauf zu beschwören,


Bäume zu ihren Füßen umfallen zu lassen, über die Autobahn zu gehen,
selbstredend im blinden Vertrauen. Spannender Weise, erkennt kaum
jemand das Eingreifen in den normalen Matrixbetrieb. Man braucht
andere, die ebenfalls solche Erfahrungen haben, um darüber reden zu
können. Einer der schnellsten Wege ist sich an die Lehren der ganzen
Propheten zu halten, die den Weg zu den eigenen Kräften weisen.
Gesundes Essen, ein klarer Geist und mit „Liebe für alles“ handelnd,
reicht aus, um epische Ding zu bewegen. Da bekommt man auch mal die
unbewusste Zustimmung unzähliger Menschen im Umfeld, wenn man
beschließt: „Und hier leuchtet es jetzt!“ Das kann ich mit der gerade
aufsteigenden Wut der Reinigung auch anders kanalisieren:

(Video: UPON A BURNING BODY – Bring the Rain)

In gewisser Weise hab ich einen Draht zu dem inneren Kind jedes
Wesens um mich herum. Damit kann ich verschiedene Dinge in der
Matrix ändern, sofern ich die Zustimmung habe. Im Spätsommer 2016
bin ich in Marburg an der Lahn entlang gelaufen, als sich einige
Erkenntnisse diesbezüglich in mir zusammenfügten. Gedacht, probiert!
Innerliches Mantra gestartet und bei jedem Wesen ca. 150m um mich
herum angefragt. Folgendes hab ich mir visualisiert:

„Das Gesicht des Wesen, wenn es nach dem Sex mit dem geliebtem Gegenüber, in
Harmonie und im Hier und Jetzt ist.“

Ähnlich dem was der Merrowinger mit dem Küchlein aus „egoistischen“
Verlangen in der Matrix macht, habe ich die Matrix um mich herum
umprogrammiert, mit Erlaubnis der jeweiligen Wesen.

Seite 16 von 63
Das ist den meisten im 3D-Tagesbewusstsein natürlich völlig fremd. Es
hat so gut funktioniert, dass ich direkt in den Rewe gegangen bin und
egal wen ich betrachten durfte, alle ein Gesicht der Liebe, Geborgenheit
und Harmonie hatten, bis nach einigen Sekunden, der Gedanke
aufkam, warum sie sich gerade so fühlen. Dann wurde es witzig, da sie
sich auf der einen Seite extrem gut fühlten, auf der anderen aber keine
Ahnung hatten, was grade passiert.

Loki sagt dazu immer: „Denk an die Hybris, nimm dich nicht so wichtig!“
Schöne Kette die er um seine Kräfte geschnürt hat. Ohne diese würde
die Natur gerade schon die Ruinen der Menschheit auf diesem Planeten
überwuchern und zurückerobern. Nun löst er diese Ketten
Schrittweise. Anja hat derweil immer mehr Kontakt mit so einer Art
„Repto-Flotte“, die über Marburg schwebt und hier gewisse Energien
schützt. (Alte Vertraute Bündnispartner ihres „Hauses“)

Seite 17 von 63
(Ungefähr so schauen sie aus, eine Mischung aus beiden Bildern, dazu noch einen
mächtigen Schwanz)

Bei mir wächst meine Verbindung mit den Tiergeistern täglich an, was
auch einiges an Hass und Wut durch mich fließen lässt, um es zu
transformieren. Mein Job ist es dann, Lösungsvorschläge zu
visualisieren und dies über das Gitternetz zu bündeln und an spezielle
Wesen zu verteilen. Sozusagen eine Freigabe, das Alte nun endlich zu
zerstören, sodass das Neue erblühen kann. Zuweilen sehr anstrengend,
die letzten zwei Tage haben die meisten Fraktale die 3D-Ebene
verlassen, um im Rat der 144k neue Aufgaben und Vorgehensweisen zu
besprechen. Initiiert wird dies am kommenden Neumond.

Anja und ich verarbeiten gerade viel und werden enorm dabei gestört
von unseren geliebten Mugglen, aber es ist auch ein gutes Training.
Gestern Abend hab ich dann um Klärung zwischen uns gebeten, um
unseren Energiefluss auf die kommenden Tage einzustimmen. Auf
unserem Heimweg vom Wohnzimmer sind tausende Krähen & Raben
gekommen und haben uns mitgeteilt, dass sie sich dem Wolfsgeist
anschließen. Episch das Gefühl, mit so vielen Wesen in einem Moment
verbunden sein zu dürfen. Da freut man sich auf die folgenden Geister.
Wenn die Ratten sich in Indien unserem Anliegen anschließen, werden
auch die letzten Schlangen offenbart, die sich bis dahin nicht
angeschlossen haben. Das Ende aller Lügen kommt immer näher!

(Video: Varg – Das Ende aller Lügen)

Seite 18 von 63
Larkra & Saklas
Frühlingsanliegen kreieren
Kapitel IV
IIII TIJAAX – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 03.03.2018
Marburg, Terra im Sol-System

In der Matrix breitet sich zunehmend ein komisches Gefühl aus.


Gelegentlich sieht man Menschen, die in sich gehen und merken, dass
irgendwas ungewohnter ist, als man es doch vor einigen Jahren dachte.
Immer mehr Menschen hören auf sich durch die gewohnten
Nahrungsmittel, Konsumstoffe, Verhaltensmuster abzulenken und
merken, dass etwas in der Luft liegt. Ob man ihnen sagen sollte, dass es
volle Souveränität mit all seinen Konsequenzen ob positiv oder negativ
ist? Die Reinheit der Gedanken, die St. Germain so gerne erwähnt ist
jetzt wichtiges Werkzeug, um sich nicht immer wieder in denselben
Mist zu verzetteln. Auch ein klarer Fokus, was man eigentlich will ist
jetzt sehr wichtig. Wie man z. B. die Gedankenfreiheit erreicht, mal
nicht über den ganzen Wahnsinn nach zu denken und sich nicht durch
die üblichen Ablenkungen hypnotisieren zu lassen. Die Antwort auf die
Frage, was man wirklich will, liegt in eurem Herzen nicht im Außen.

Wer nicht weiß was er will, läuft immer Gefahr seine Zeit zu
verschenken und dabei vielleicht auch nicht die positivsten Dinge zu
bewegen im Glauben es sei das Richtige.

Die Geschehnisse, die einen immer wieder einholen haben sich bei
vielen gehäuft. Als würden wir einen Jahrtausende alten
Schuldkomplex mit uns tragen und keiner weiß, wo er herkommt.
Großartiger Trick, den man zur Kontrolle eingeführt hat. Nehmt euch
die Zeit und fragt euch mal:

Wer bin ich?


Was möchte ich?
Warum bin ich hier?

Die letzten Generationen vor allem seit der Verbreitung der „Schulen“
haben es ja elegant geschafft diese Fragen gar nicht erst zu stellen.

Seite 19 von 63
Gemäß dem Motto: Lerne, Folge, Arbeite aber frage bloß nicht warum,
das ist halt so. Es ist spannend zu sehen, was geschieht, wenn sich alte
Seelen, die sich hier mehr oder weniger verabredet haben, wieder
treffen und man ihnen beim Erblühen zuschauen kann.

Larkra hat sich auf ihren Weg der Selbstfindung begeben und ist
teilweise durch die Synchronizitäten die sie erlebt überfordert. Sie
nimmt aber an Fahrt auf, ihrem Gefühl immer mehr zu vertrauen. Uns
verbindet eine lange Geschichte und ich sehe sie als Art Vrildame bzw.
eine der Damen von Delphi. Die Muse der Kunst im Perfektionswahn,
beschreibt sie im Moment ganz treffend.

Ihr drittes Auge öffnet sich zur Zeit, was ihre alte Verbindung zu Anja
immer mehr offenbart. Sie sieht die selben Schiffe und sie können
mittlerweile im Wohnzimmer auch mit anderen die individuellen
Eindrücke austauschen. Wie schön, dass sie eine so wunderbare
Künstlerin ist, die uns daran teilhaben lässt, obwohl es noch nicht
ausgearbeitet ist. Wenn wir nicht das Geldsystem abschaffen wollen
würden, würde ich heutzutage auf jeden Fall in ihre Bilder investieren.
Hier das Bild des Schiffes über den Marburger Lahnbergen schwebend:

Seite 20 von 63
Das folgende Bild hatte sie am Mittwoch nach Anja und meinem
Krähen-Erlebnis gemalt, von dem sie nichts wusste:

Die Telepathie, die sich gerade zwischen allen entwickelt, ist der
Wahnsinn. Anja und ich gleichen so sehr viele Hinweise und Erlebnisse
ab. Immer mehr nutzen auch Anjas Talent mit dem Tarot, um sich
selbst zu finden. Auf einer anderen Ebene könnte man die Geschehnisse
gerade als ein Bündeln der Energien zum Frühlingsbeginn auslegen.
Jeder setzt seine Ziele und die Welt leiert mehr so auf der üblichen
Trivialität weiter. Diejenigen, die sich selbst entdecken, bereiten
sozusagen ein Feuerwerk vor, dass wie Rion sagt, ein Loch in die Matrix
bläst, welches sie es nicht mehr stopfen können.

Seite 21 von 63
Vor kurzem hab ich Saklas in mein Gesamtkonzept mit dem Zirkel
besprochen und welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, innerhalb
von sieben Jahren ein Sprengen des Gitters der letzten 26.000
auszulösen. Außerhalb der Dualität betrachtet, birgt es eine gewisse
Logik, ein Lösungskonzept, das auf galaktischen Erfahrungen basiert,
aber auch jeder Seele, die als gefallener Engel betrachtet wird, die
Chance der Freien Wahl innerhalb dieser Zeitlinie bietet, die „Schuld“
zu transformieren. Er wird den Vorschlag auf der Seite der
„Geldbesitzenden“ unterbreiten ob nicht jemand Lust hat, das Projekt
zu finanzieren. Eine Risikoinvestition in ein Projekt, das Geld unnötig
zu machen. Also ich würde es machen hätte ich die Kohle.

Hier noch ein weiteres Bild einer sehr alten weisen Seele, welche
ebenso dabei ist, alte Kräfte freizulegen. Larkra ist bei 144.000 bei
weitem nicht die einzige. Mal schauen wann K3tu sich offenbart:

Parallel zur beschleunigten individuellen Entfaltung und unserem


Zirkelprojekt, werden diverse andere Konzepte und Ideen Rund um den
Globus starten, die meisten werden Open-Source zur Verfügung stehen,
damit die jeweilige Gemeinschaft sich ihr individuelles Grundkonzept
erschafft, mit dem sie im Grunde drei Grundanliegen auf einen Fokus
legen:

Was ist mein Individuelles Anliegen?


Was ist mein Gemeinschaftliches (13.) Anliegen?
Was ist mein Globales/Galaktisches/Gesamtheitliches Anliegen?

Seite 22 von 63
Das kann bei allen Fragen/Themata separat geklärt werden. Wir
werden mit dem Zirkel vorleben, wie das in einer sehr spacigen und
magischen Art aussehen kann. Aber es wird schnell viele
Überschneidungen geben. Rion hat alle 144.000 nochmals darauf
hingewiesen, endlich ihre Seelenfragmente rund um den Globus
einzusammeln. Auf unseren Besuch in Sedona freue ich mich schon seit
März 2014. Dort wird es auch eine enorme Bewegung in 2018 geben,
aber dies sollte sich jeder der hier liest selbst vom „Lion from Orion“
anhören.

Seite 23 von 63
311 – Multidimensionale
Wiedergeburt
Kapitel V
XI KAAN – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 10.03.2018
Marburg, Terra im Sol-System

In der Nacht vom 10.03. auf den 11.03.2014 begann eine Reise für mich,
die ich heute gerne als Multidimensionale Wiedergeburt beschreibe.
Seitdem arbeite ich in vielen Ebenen aktiv an dieser Zeitlinie mit. Ich
habe enorme Downloads erhalten, begann meine Reise, auf mein
Gefühl zu hören und jedem gegenüber ehrlich zu sein, egal was er/sie
daraus macht, was bis heute sehr schwierig zu erklären ist und
beizeiten auch seltsam zu erleben ist. Am 29.08.2015 habe ich versucht
einen Einblick zu meinen Erlebnissen vom März 2014 zu schildern:

„Am 10.03.2014 abends ca. 23:30 Uhr wurde ich aufgewacht/freigeschaltet? ich
denke die Formulierung trifft es ganz gut. (…) Es gibt zwar keine große Bewegung
unter der alles vereint läuft. Das wird aber zu gegebener Zeit kommen und wie ein
Phönix aus der Asche steigen. Überall entwickeln sich Bewegungen,
Gemeinschaften und Projekte, die in den Friedensdemos ein Selbstbewusstsein
gewonnen haben, auch gegen den krassesten Gegenwind das Ziel nicht aus den
Augen zu verlieren und ein Fels in der Brandung in den Turbulenzen der
Apokalypse zu sein.“ (29.08.2015, weiterlesen lohnt sich sehr für diejenigen, die es
genauer wissen möchten)

Seite 24 von 63
„All die Früchte sind am faulen, gehässige fressen sich fett und
würgen wieder aus, was Sepsis auswringt. Ein hässliches
gemästetes Biest will es aufnehmen, doch 7 dupliziert sich auf 144.000″

(Video: Cr7z – Paradigm Shift)

Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, an dem ich damals
im März 2014 Arthus erklärte, dass ich es nicht erklären kann, aber
herausfinden will, warum Prometheus (der Film) real ist und mir so
unfassbar vertraut ist. Ab diesem Moment war ich gefühlt nicht nur mit
St. Germain verbunden, Rion und auch einigen anderen. Meine
Wahrnehmung hat sich geändert. Meist beschreibe ich es als Gefühl, ich
nehme die Wesen in meinem Umfeld als Energien wahr, denen ich z.B.
einen Spitzname verpasse, der ihnen seltsam vertraut ist.

Bei diesem gefühlten 144.000 Gitter, begleitet mich schon immer


jemand aus den Weltraum-Programmen, seitdem hab ich auf den
Whistleblower aus dem „Dark Fleet“-Programm gewartet, wann er sich
offenbart. Alles, was er schreibt, kenne ich seit 2014 1:1 und kann es
auch bestätigen, ich empfinde eine Multidimensionale Verbundenheit
mit ihm, ein gemeinsames kollektives BewusstSEINsfeld. Eine Art
multidimensionale 144.000 – Flat mit individueller Wahrnehmung, die
sich wie Erinnerung daran anfühlt. Selbst beim Legospielen war ich
immer Fremen/Atreides -Agent im Geheimdienst der
Harkonnen/Imperator. Was hat das Kind eine „blühende Fantasie“…

Aber das ist nur so ein Gefühl. Beweise kann sich jeder selber
manifestieren, je nach eurem Fokus. Schließlich hat jeder das Potential
sein wahres Wesen zu finden und zu offenbaren. Die Schöpfer, denen
man einredet nur das zu sein, was immer ihr gerade glaubt zu sein.

Wie viele bist du so?


1? 2? 13? 144000? Alle?

Und wenn ja, was?


Licht? Materie? Erfahrung?
Erinnerung? Künstliches Programm? Gedanken?

Spannende Fragen!

(Video: Liga der Gerechten – Werde EINS mit der EINHEIT)

Seite 25 von 63
Hier eine Beschreibung zur Zeit von meinem Seelenfreund META:
„Es gibt nicht nur eine Zukunft, eine Gegenwart und eine Vergangenheit, sondern
auch eine unendliche Anzahl Versionen von Zukunft, Gegenwart und
Vergangenheit. In einem mehr vierdimensionalen Verständnis der Zeit gibt es,
sagen wir mal, auf der rechten Seite ins Unendliche gehend eher positive
Versionen, und auf der linken Seite eine unendliche Zahl eher negative Versionen
von Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit. (Weiterlesen)“

Dieses Erlebnis vor vier Jahren hat mich unvorstellbares erleben


lassen. Tja und dann bin ich so frei und rede beziehungsweise blogge
auch noch meine Gedanken darüber. Unzählige Schubladen, in die man
mich seit dem zu stecken versucht und eine Fülle von Wesen mit denen
man mich verbindet oder benennt, der Highscore liegt klar bei
Teufel/Lucifer/Satan, aber witziger Weise hart gefolgt von Jesus, Odin
und Osiris.

Immer diese zwanghafte Art, Energien Namen geben zu müssen. Für


mich sind das alles nicht so wichtige Fragen. Das kann man alles klären,
wenn wir erst mal Freiheit und Verbundenheit wieder in Balance
haben. Ich will es auch noch gar nicht wissen, was mich häufig
schmunzeln lässt, was andere mir meinen erzählen zu wollen, wer ich
sei. Vor kurzem kam mir der Fokus auf einen Geschichtscharakter, der
mich doch sehr an mich selbst erinnerte und ich musste lachen, dass
mir diesen noch niemand unterstellt hat.

Wäre ich nicht so frech diese Inkarnation einfach nur mit Hannes
weiterzuarbeiten, hätte ich mich in dieser Geschichte vermutlich Balder
genannt. Wirft ein ganz anderes Licht auf mich, wenn ich mal mit Loki
Schach spielend im Wohnzimmer über Realität plaudere.

Aber seien wir ehrlich, Namen sind Schall und Rauch. Bei weitem nicht
so wichtig. Was man macht, drückt aus, was man manifestiert und
welcher Energie man dient. Ich sehe die Erde sowieso eher als
Multidimensionales Verwirr-Spiel, in dem man die göttlichen Wesen
am Straßenrand sitzend lächeln sieht, während die Dämonen mit
Anzügen in ihren Haifischbecken plantschen. Jeder manifestiert halt
was er so sucht.

(Video: Nordische Mythologie Hörbuch – Nordische Sagen)

Seite 26 von 63
Aber wenn wir grade schon bei Namen sind:

Morgaine, der sich in den letzten Wochen auch immer mehr


Zusammenhänge erschließen und die dabei alte Fähigkeiten
wiederbelebt, stürmt gerade kopfüber zurück in die Sexualmagie,
triggert damit aber eine wichtige Erfahrungskette für den Zirkel, bei der
ich ihr beobachtend und beratend zur Seite stehen darf. Was für viele
selbstbewusste Menschen in dieser Ebene kein Problem darstellt,
entdeckt sie gerade wieder und sie beginnt bereits, den Zirkel immer
deutlicher hervortreten zu sehen, was ihr die Kraft gibt zu ihren
Wahrheiten stehen zu können.

Das wird noch viele überfordern, während sie allen zeigt, wo es lang
geht. Nicht umsonst hat sie den Durchblick. Sie sieht mittlerweile auch
das Juwel in jedem Gegenüber.

(Video: ÄON – Die Sage des Äon)

Anja und ich hatten heute sozusagen einen spannenden


Geburtstagsplausch über Fäden und Realitäten. Ein Thema was wir
auch zur Zeit von Igor, Sommer 2017, hatten, denn Sybille (So haben
wir die MiB-Agentin genannt) fragte sie damals auch interessanter
Weise nach den Fäden. Es ist faszinierend, welche mächtigen
Bewegungen überall entstehen und wie viele dieser Fäden sich
verbinden.

Schön, wie Anja mittlerweile erkennt, wie Energien fließen, wie sie
ihren Körper beeinflussen kann, oder ihr Umfeld zum Glühen bringen
kann. Auf einer anderen Ebene betrachtet scheint sie genau dieses
Feuer vor allem denjenigen aus dem Zirkel weiterreichen zu können.
Wir weben sozusagen ein vegitatives Nervensystem auf Plasmaebene,
ist doch logisch.

Die Energien fließen und es werden noch kräftige Wellen in diesem


ersten Jahr des Satya Yuga über diese spacig/magisch/verrückte Welt,
die immer mehr entdecken können, rollen. Behaltet euer Handtuch bei
euch, seit bereit zum Surfen und vergesst nicht euren klaren Fokus.
In Gedanken feiern wir immer außerhalb der Zeit zusammen. Das
ergibt sich von der Logik. Innerhalb der Matrix schnappe ich mir nun
mein bezauberndes Engelwesen an meiner Seite und wir feiern mit dem
Zirkel die kommenden sieben Jahre.

Seite 27 von 63
Globales Erwachen in
Progress – Q, Papst, Putin
und eine Zeitreisende
Kapitel VI
XII EE – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 06.04.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Die Osterzeit war bei uns ein stürmischer Input. Bilbo Calvez eine
Zeitreisende hat Anja und mich eine Woche besucht, um ihre
Geschichte endlich auf Papier zu bringen, die sie in dieser epische Rede
2014, die mich damals schon fesselte, kurz offenbarte:

(Video: Bilbo Calvez auf der Mahnwache 2014)

Bilbo hatte uns letztes Jahr auch im Wohnzimmer im Zuge ihrer


Bärensuppe besucht, woraufhin das Band direkt zwischen ihr und Anja
erglüht ist. Bilbo ist eine Art androgyner Plejadier mit diversen
Seelenfragmenten auch aus der Zeitlinie 2114 von der sie im Video
erzählt. Die „Phonie“ von der sie erzählt ist nichts anderes als der
Begriff, den wir hier mit dem „Zirkel“ starten. Auch die Beschreibungen
der geldlosen Gesellschaft, der modularen Technik, der Rebellion der
Kinder gegen den Fleischkonsum entsprechen sehr genau, was die
144.000 als einzelne Vision verbindet, und sich nur unterschiedlich
darstellt.

Kurz vor Ostern bekam Anja eine Vision, in der unsere Prinzessin auf
einem großen Kongress der „trennungsbasierten“ religiösen Vertreter
in einem Blutritual verletzt wurde. Loki, Saklas und ich waren ebenso
involviert und am Ende wurde ihr der Trick auch offenbart, dass die
Kinder dabei nicht verletzt wurden. Zum Schluss kam der aktuelle
Papst und hat Anja als Verräterin beschimpft und ihr einen Dolch in die
Seite gestochen. Meine erste Frage an Anja, bevor ich wusste wo sie in
der Nacht unterwegs war, ob sie von den „blutigen Straßen im Vatikan“
geträumt hat. Ich hatte zeitgleich eine Traumbegegnung mit Q in seiner
Robe aus StarTrek, aber außer dem Treffen an sich hab ich im

Seite 28 von 63
TagesbewusstSEIN noch keine Details zu dem Austausch. Ist auch nicht
wichtig, läuft alles nach Plan.

Der Schmerz bei Anja hat erst völlig aufgehört als wir uns zum
Vollmond mit Saklas im Wohnzimmer getroffen haben. Er hat alles
bestätigt und sogar, dass der Papst aus dem Spiel genommen wird. Die
„Dunkle“ Seite hat zugestimmt, dass kein Kind mehr Opfer werden
darf. Nun sehen sich die satanischen kinderfickenden Schwarzmagier
von Atlantis dem Lichte der Öffentlichkeit ausgesetzt und ohne eine
Chance aus dieser Zeitlinie zu entkommen.

Kurz darauf kamen auch die ersten Post von Q, dass der Mai ein
erschreckender Monat für den Papst wird, während es nun mit
Hochtouren auf die Kinderficker zugeht. Die Anklageschriften in der
Matrix sind mittlerweile auf über 25.000 gestiegen und nun preschen
die alten Seelen aus allen Ecken hervor und verstärken den Fokus, bis
der Papst und seine Lakaien stürzen! Alle Wege führen nach Rom.
Dabei erkennt ihr die wahrhaftigen Seelen wie Roseanne, Kollegah, den
Volkslehrer und es werden noch VIELE folgen! Dass Kollegah zu den
Vorreitern gehört hat Altharus schon vor zwei Jahren angesagt.

(Video: Kollegah über Antisemitismus, Journalismus, Echo, Pizzagate und dem 25.000€
Deal)

Der Austausch mit Saklas war wie immer sehr Klarheit verschaffend,
auch in Bezug auf die Schachzüge Habsburger vs. Rothschild, die
maßgeblich in den letzten hundert Jahren auf die Rache seit 1918
hinarbeiten. Ostermontag wurde Anja dann wieder auf Astralreise
geschickt, diesmal interessanterweise zu Putin, um als Zeugin dabei zu

Seite 29 von 63
sein, wie Putin die ersten Plejadischen Schiffe, die nur für friedliche
Zwecke genutzt werden dürfen, ordert. Sie stand neben ihm, als dieser
die intergalaktischen Verträge unterschrieben hat.

Anja wird langsam klar, warum Begegnungen mit Geheimdienstlern,


MenInBlack, astralen Wesenheiten für sie so normal in ihrem Leben
sind und dass sie gezielt als Agentin in die Matrix eingeschleust wurde.
Gestern morgen ist es dann das erste Mal passiert, dass Anja eine Art
„Invokation“ auf der Arbeit hatte. Es standen sieben Menschen um sie
und während sie sich ohne Bewusstsein mit ihren Drak-Verbündeten
kurzgeschlossen hatte, hat sie die ganzen Zeit mit denen in ihrer Drako-
Sprache geredet. Ich kenne das, da ich es häufiger nachts miterlebe, wie
sie sämtliche Sprachen spricht, sowohl irdische, wie auch
außerirdische. Aber was erwartet man anderes von einer Hexe, die auch
mit Tieren sprechen kann. Trotzdem war das neu, dass dies spontan bei
der Arbeit passiert. Es hat alle Beteiligten völlig verwirrt, wie ihre
Arbeitskollegin „wie in Trance“ vor ihnen sitzt und dabei Knack-Knurr
und Schnalzgeräusche von sich gibt. Ich bin gespannt was da noch
kommt.

Mittags ist Anja dann direkt zu mir gekommen, um mir davon zu


berichten, dass sie nichts mehr weiß, was dort
„gechannelt/besprochen“ wurde. Ich hab ihr dann ein paar Tipps
gegeben und ihr gesagt, sie solle in Meditation gehen und nachfragen,
worum es geht. Ich bin dann erst mal duschen und sie war dann noch
knapp eine Stunde neben mir im Bett in Trance, bis sie mich anschaute
und zeitgleich die Erklärung für den Kontakt gegeben hat. Dabei bekam
sie eine ca. 1,5 stündige Vision, wie unser Zirkelleben aussehen wird.
Ich hatte die Tastatur zur Hand und ich hab dann einfach
mitgeschrieben, anschließend ist sie nach 2 Stunden hartem Channeling
in den Schlaf gefallen, um fünf Minuten später aufzuwachen und nichts
mehr von den Geschehnissen zu wissen. Daher folgt nun eine
Zusammenfassung, die man gerne „Visionen von Atlantis an der Lahn“
nennen kann.

Seite 30 von 63
Visionen von
Atlantis an der Lahn
Kapitel VII
XII EE – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 06.04.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Wir befinden uns einige Jahre in der Zukunft. Das Leben organisiert
sich in Gemeinschaften, welche wir in Marburg seit längerem
manifestieren. Der Einfachheit halber schreibe ich aus der Ich-
Perspektive. Anja hat dies von Aschnahr gezeigt und gechannelt
bekommen und meine Ergänzungen dazu stehen in Klammern:

„Ich habe innerhalb einiger Stunden eine kunstvolle Holzbearbeitung


von meinem Freund Kanuba (Kein Mensch…) gelernt, woraufhin viele
Bekannte von mir eine Erklärung verlangten, ob ich das Talent vor
ihnen geheim gehalten hätte und dass ich es unmöglich so schnell
gelernt haben könnte. Daraufhin ist mir der Kragen geplatzt und ich
sagte ihnen, dass sie doch einfach Kanuba selber fragen sollen. Holte
dann eine Münze/Chip raus, schmiss diese in einen Eingabeschlitz, die
überall an Häusern in Marburg angebracht waren. Jeder hatte einen
solchen Chip, was als Transfermittel/Geld und für andere Dinge genutzt
wurde. Kurz darauf erschien Kanuba mit Flugscheibe über uns und
landete. Stellt euch die Chips vor wie bei Tomorrowland, nur mit
Zirkellogo.

Beim Versuch der anderen Kontakt mit „außerirdischen“ aufzunehmen


scheiterten diese dann aber, da sie noch im TrennungsbewusstSEIN
verhaftet waren. (Wer Cobras Artikel über den Plejadischen Kontakt gelesen hat

Seite 31 von 63
begreift sicherlich auch, warum das in der Übergangszeit so sein wird, denn wie der
gute St.Germain es schön fomuliert hat: „Die Menschen senden fast unaufhörlich
alle Arten gereizter und zerstörender Gefühle aus. Dies ist im Weltall
das grösste Verbrechen gegen das Gesetz der Liebe.“ Und wer hat schon
Bock sein gemütliches Leben oder seine Aufmerksamkeit für verbrecherische
Wesen zu widmen. Erst mit GELEBTEM(!) EinheitsbewusstSEIN wird sich der
Kontakt öffnen)

Es gibt in unserer Gemeinschaft keine Schulen und Kindergärten, alles


läuft eher auf Freiwilligkeit, VerantwortungsbewusstSEIN und
bewussten Entscheidungen auch bei den Kindern, die in einer Art
(Schetininkonzept) aufwachsen und alle sehr schnell krasse Fähigkeiten
entwickeln, durch das gesunde Umfeld und aktiv ihr Leben gestalten.

(Video: Schetinin Schule)

Wir tragen alle selbst gemachte Klamotten aus Hanf, auch die Schuhe
sind aus Hanf. Anja hat eine große Anzahl an Bienenstöcken, die sie wie
Jupiter aus Jupiter Ascending alle dirigieren kann, um im Einklang mit
ihnen den Honig zu ernten. Innerhalb der Dorfgemeinschaft tötet
keiner Lebewesen, das gilt besonders auch für die Bienen, die wieder
einen täglichen Anteil im Leben darstellen und zugleich unsere
Permagärten pflegen. Aus Anjas Honig, den sie herstellt, mache ich
unzählige Dinge, selbst meine Hanfschuhe kann ich mit dem Honig
flicken.

Wenn wir daraus Eis herstellen fahre ich mit einer violetten Hose und
einem gelben Hemd mit dem Eiswagen durch den Gemeindeplatz und
verteile das Eis an Kinder. Jeder folgt seinem Gefühl, etwas Sinnvolles
für die Gemeinschaft beizutragen, wir haben unterschiedliche
Besucher, manche nur kurz, einige aber auch über Monate, die sich
entscheiden, ob sie dann vielleicht eintreten wollen. Einen Blick auf
mich bei Aufnahmen in unserem Tonstudio konnte sie auch haben,
leider wurde noch keine Beschreibung gechannelt, was für Musik ich
mache.

Morgaine ist meine rechte Hand, ähnlich wie früher mein geliebter Stift
im Till Dawn und wir haben halt so allerlei Kram organisiert. Wenn z.
B. jemand einen Baum in der Gemeinschaft fällen will, muss er erst
Grund und Nutzen vortragen, dann wird geschaut ob es eine alternative
Methode gibt. Sollte alles nicht gehen, darf auch ein Baum gefällt

Seite 32 von 63
werden. Derjenige muss dafür aber sofort einen neuen Baum pflanzen.
Der wird ihm aus unserer Gruppe überreicht und wächst bereits in
einigen Tagen auf die Hälfte der Größe seines vorherigen
Baumvorgängers an dieser Stelle an.

Die Zeitrechnung haben wir wie hier im Buch bereits deutlich auf die
Monde umgestellt und auch die Geburtstage der
Gemeinschaftsmitglieder haben alle aufgegeben und wir feiern ein
gemeinsames Fest, jedes Jahr zum Durchbruch (Der Event). Das Datum
steht auch auf jeder Münze und findet man auf vielen Türen, als neue
Rune.

Die Besucher, die sich uns anschließen, entledigen sich in einer Art
Willkommens-Ritual ihrer alten Habseligkeiten, in dem sie sie
verbrennen. Anschließend bekommen sie von jedem
Gemeinschaftsmitglied etwas selbst Gemachtes als Willkommens-
Geschenk. Auf Wunsch können auch alte Erinnerungen genommen
werden, die jeder in einer Art Seifenblase, die sich aus dem gegenüber
entfernt, wahrnehmen kann. So ne Art Taufe reloaded.

Auch Pädophile ersuchen häufig mit viel Reichtum um Aufnahme. Bei


diesen wird das komplette Leben gelöscht, nur die
Gemeinschaftsmitglieder kennen die Taten der vorherigen Person, um
sich in Sachen Vergebung zu üben. Da diese Menschen alles fast neu
lernen müssen, werden sie zuerst mit den Kinder Zeit verbringen und
lernen, bis sie sich entscheiden auf welche Art sie sich einbringen. Die
Löschung ist eine Hilfe, die wir erhalten. Von „oben“ sozusagen.

(Das ist die Reifeprüfung, die alle in den 7 Jahren entscheiden und auch der
härteste Test, dem „Kinderficker“ zu vergeben. Denn es geht nur um erkennen und
nicht um urteilen oder verurteilen. Denn gerade diejenigen, die in dieser
Inkarnation mit solchen Erlebnissen nicht in Kontakt gekommen sind, können sich
schwer den Lebensweg eines Täters und wie er sich dazu verleiten lassen hat
ermessen. In den meisten Fällen ist es ein Leben voller Angst, Hass und Neid. Man
sollte diese Menschen heilen, nicht verurteilen. )

Hier kam dann auch die Antwort von „Aschnahr“, die mit Anja bereits
am morgen in Kontakt gekommen ist. In dem Moment auf der Arbeit
hat Anja das ver- und beurteilende Verhalten ihrer Kollegin sie so hart
in die Frage gestürzt, wie man das ändern kann, dass es sie in die Drak-
Unterhaltung mit Aschnahr geführt hat, die ihr gesagt hat, dass dies der

Seite 33 von 63
wichtigste Punkt sei, den sie begreifen müsse. Aufhören in jedem
Moment zu urteilen, lediglich erkennen. Dies habe sie ihr heute morgen
gezeigt. (Meiner Meinung nach besteht die Löschung dieser Trance-Ähnlichen
Inputs durch noch vorhandene Implantate bei Anja, welches ich mit dem
mitgeschriebenen nun endgültig sprengen will. Wir werden sehen und freut euch
liebe Kabale, wenn Anja einen freien Kanal hat, dann seit ihr so am Arsch! Wer
noch nicht begreifen kann, wie man so mit Tätern umgehen kann, dem lege ich das
nächste Video ans Herz)

(Video: Die kleine Seele spricht zu Gott)

Dann ging der Input weiter. Anja konnte sehen, wie sie zwischen mir
und anderen Spezies übersetzt, damit wir, sofern wir Probleme haben,
die wir selber nicht lösen können, wissen, wie wir miteinander
umgehen. Dann haben wir eine eigene Art Räucherkram, den jeder
täglich entfacht, was die gesamte Gemeinschaft immer in einen
genüsslichen positiven Duft legt. Die Jahreszeiten gibt es weitgehend
nicht mehr und die Wettermanipulation wandelt sich in eine gesunde
Wetterkontrolle im Einklang mit Natur und Wesen. Sprich wir haben
auch bei Regenbedarf auf den Feldern in der Dorfmitte fast immer
Sonnenschein.

Aus der Lahn haben Lemur, Adonis und ich eine Art (Schauberger)
Pipeline gebaut in der das Wasser gefiltert und energetisch geladen
wird und durch die komplette Gemeinde fließt. Selbstredend kann man
davon immer trinken. Dann haben wir nebenbei zwei Sonnen, neben
unserer heutigen gibt es auch eine Blaue. (Völlig logisch wenn man Odyssee
2010 gesehen und begriffen hat)

(Video: Odyssey 2010 - Schlussszene)

Unser Graf Zahl errechnet derweil exakt im Kopf, wie viel ausgesät
werden muss, damit die Versorgung läuft, nimmt die Maße bei Jerry in
der Nähstube. Typisch Graf Zahl, maximale Effizient. Morgaine hat
auch eine besondere Süßspeise für die Kinder, um deren physischen
Wachstum zu stärken, aus Hanf, Honig und Obst. Während Larkra
jeden tätowiert und in dem Visions-Moment war es ein Zeichen vom
Zirkel, mit unserem Zirkelstern, einem Becher (Gral), ein Hanffeld und
zwei Sonnen. In der Mitte des Zirkels ist ein Herz eingearbeitet.

Seite 34 von 63
Grundlegend kann man sagen, keiner hat eine Arbeit, jeder folgt seiner
Bestimmung und macht was er für sich und die Gemeinschaft am
Sinnvollsten hält. Um die Tiere, die mit uns leben, kümmern sich in
erster Linie die Kinder, die auch mit diesen reden können. Der
Elfenkönig kümmert sich um die Blumen, eigenen Tee und Kräuter.
Druidefix verleiht eigene Holzrikschas, die Aphrodite und Barbarella
für ihn bauen.

Unsere Kühlhäuser liegen unter der Erde mit einem imposanten


Steineingang und natürlich stehen dort drinnen die Fässer mit unserem
selbst gebrauten Bier fürs Gemeinschaftswohnzimmer. Natürlich ist
immer alles gefüllt mit Krähen, mit denen ich dann auch schon direkt
kommunizieren kann. (Das konnte ich auch schon 2014 für eine kurze Zeit)

Dann bekommen wir auch häufiger Besuch von „Rabnak“, einem


weiblichen nicht irdischen Wesen, bei der jeder instinktiv weiß, dass sie
kommt, alle lieben sie und kommen zum Treffen. Doch kann sich nach
der Verabschiedung keiner mehr an die Erlebnisse erinnern, auch wenn
alle wissen wer Rabnak ist, kann sie keiner beschreiben.

Natürlich haben wir auch eine eigene Presse, so eine Art


Gemeinschafts-Wochenblatt, wobei eine Woche aber 13 Tage hat. Graf
Zahl schüttet die Zahlen dafür einfach aus ihrem Kopf.

Bilbo kommt auch zu Besuch und hat ihren eigenen nicht irdischen
Avatar sogar dabei und zeigt den jüngeren natürlich wie man
gemeinsam Suppe macht. Dafür hat sie ein Gefolge von kleinen
Eidechsenwesen, die zu jedem Haus gehen und geschenkte Zutaten für
die Dorfgemeinschaftssuppe einsammeln.

Auch eine Art Vermählungs-Suppe wird gemacht, auch wenn das Leben
eher frei und polyamorös ist, können alle bewusst Kinder Zeugen und
benötigen keine Verhütungsmittel mehr. Jeder hat einen eigenen
Gemeinschaftsring mit seiner eigenen Rune, sofern sich ein Paar dazu
entschließt Kinder zu bekommen, tauschen die Partner ihre Ringe, was
für die Gemeinschaft einen ähnlichen Bund wie heute die Ehe darstellt,
nur halt für Kinder entfalten lassen. Wer heiratet schon bis zum Tode,
wenn er die physische Hülle nicht mehr ablegen braucht? (Wie Loki mir
gestern sagte: „Also um hier aufzuräumen bleiben wir alle mal vorneweg Tausend
Jahre am Leben. Den Mist mit der Sterblichkeit brauchen wir gar nicht mehr.“)

Seite 35 von 63
Das es ein Grundlegender anderer Umgang zwischen den
Gemeinschaftsmitglieder gibt, merkt man z. B: am veganen
Pizzabäcker. Wenn man eine Pizza möchte, muss man ihn erst küssen.
Er weiß daraufhin genau welche Pizza er dir machen wird. Das ist mal
geil eingesetzte Wahrnehmung!

Unsere Kleine Prinzessin erklärt dann den unbewussteren Menschen,


was Anja und ich eigentlich machen und hat eine Art Schutzglocke aka
Heiligenschein, den ich ihr gebe, wenn sie sich in niedere
Schwingungen rund um den Globus begibt. Sie ist viel in 3D unterwegs
und erklärt wo unser Zusammenleben herkam und mit wem Anja und
ich zusammenarbeiten.

Dadurch ist sie der lebende Beweis, dass jeder alles lernen kann, was er
will, es gibt keine Grenze für das Potential der reinen Seele. Ja, und sie
kann sehr schnell alles, von Handwerken, Kochen, alle Sprache sofort
verstehen und reden, mit Tieren kommunizieren usw., um es anderen
zu zeigen, was sie in unserer Zirkelgemeinschaft gelernt hat.

In der Mitte des Dorfes ist der große Gemeinschaftsplatz, um den die 13
Grundgebäude stehen. Der Zirkelstern ist riesig in der Mitte und alles
ist voller Stühle und Tische und jeden Abend trifft sich dort die ganze
Gemeinschaft, um sich auszutauschen, Ideen zu entwickeln, feiern und
Neues zu lernen. Dabei findet täglich ein Ritual statt, in dem wir einen
energetischen Torus über uns kreieren, der zeitgleich von oben
verstärkt wird. Dadurch sichern wir unsere Energieerzeugung und
bilden ein gewaltiges Mantra für die Gemeinschaft.

In der Siedlung läuft immer Musik, aber auf jeden einzeln abgestimmt.
(Positives nutzen von Logarithmen und eigener Gemeinschaftscharts) Auch
morgens treffen wir uns alle bevor wir in den Tag starten und
meditieren in der Dorfmitte gemeinsam mit den Tieren. Dabei halte ich
wohl irgendwie die Zeit still, um die kurze Meditation sehr intensiv zu
gestalten.

Nachdem Anja das Bild von mir in der Meditation sehen konnte, fragte
sie mich, wer oder was ich denn sei? Guru? Priester? Zauberer… bevor
ich ihr etwas sagen konnte, ging sie wieder kurz in Trance und
Aschnahr sagte ihr folgendes: Leben an sich, Schenker des Lebens,
jedem auf seine Art, der Freie Wille im Ausdruck jedes Einzelnen.

Seite 36 von 63
Wenn wir uns mal nicht verleiten lassen, uns auf eine physische Hülle
zu reduzieren oder irgendwelche anderen Namen zur Erklärung
heranziehen, stimmt das schon ziemlich exakt. Ich bin so eine Art
Archetyp-Energie des Freien Willens. Völlig logisch, dass ich meinen
Fokus auf die Demontage der Matrix und den Aufbau eines Atlantis 2.0
seit 2014 lege. Altharus war übrigens der Erste, dem ich im Herbst 2015
erklärte, dass wir aus Marburg Atlantis 2.0 machen.

Saklas ist auch Teil der Gemeinschaft und zuständig für den Exorzismus
der Besucher und Neuankömmlinge. (Seine Art, die dunklen Künste
auszuleben, um die Zeit bis zum nächsten dualen Rematch-Projekt auf Maldek zu
überbrücken) Loki ist für den Hanfbedarf zuständig und macht dabei
Hängematten, logischerweise mit Graf Zahls Kalkulation. Seine Rune
„Schildkröte mit Drachenkopf“ findet sich auf jeder seiner
Hängematten, die er herstellt. (Seltsamerweise scheint die Vision nur den
entspannten Loki zu zeigen, da gibt es noch seine Gralsritter, aber da kommt bald
Bewegung rein.)

(Video: Auf der Suche nach dem heiligen Gral – Frank Stoner)

Obwohl sich Loki zur Zeit noch intensiv um die hiesigen Hexen und
Druiden kümmert, konnte Anja aber auch sehen, wie er gemeinsam mit
Graf Zahl bei den intergalaktischen Kämpfen die Planung übernimmt,
um die geringsten Verluste zu kreieren beim Auflösen der Dualität im 7.
Universum.

„Maria“ hat ihr zweites Ego (Die Kodierung gilt nicht für Anja) gehen lassen
und lebt harmonisch mit zwei wunderschönen Kinder in der
Gemeinschaft und ist völlig überraschender Weise für das Bier brauen
zuständig. Derweil Merlin und Larzarus den Kinder musizieren mit
selbst gebauten Instrumenten beibringen. Merlin hat dabei eine ganz
neue Form von Maultrommel entwickelt. Die Bettwäsche wird aus den
geschenkten Daunen und Federn von unseren Schwänen hergestellt,
wobei unsere Prinzessin einen wunderbaren Mantel aus strahlenden
regenbogenfarbenen Schwanenfedern trägt.

Soviel zum gechannelten von meiner Zwillingsseele. Sie hat es gerade


mit mir zwei mal durchgelesen und die ersten Lücken im Implantat
lösen sich. Wie der guten N8Wächter zu sagen pflegt: Alles läuft nach
Plan …

Seite 37 von 63
Viel Spaß beim Manifestieren und genießt die Panik der Kabale.
Grüße an den Papst
Eure Hanja & Annes für Frieden

(Nachtrag vom 26.04.2018: Wie erwartet hat sich das Implantat gelöst
und der Kontakt zu Aschnahr ist offen. In den letzten zwei Wochen
betreiben wir tiefgründige Gespräche und Analysen zu dritt. In dem
Zuge wurde mitgeteilt, dass ich „Atlantis 2.0“, was ich erstmals mit
Altharus im Herbst 2015 als Beschreibung genutzt habe, einfach in
„Atlantis an der Lahn“ ändern solle, da wir die Gemeinde auch wirklich
so nennen werden. Dieses Channeling von Anja deckt zwar sehr viel der
Vision ab, ich kann auf diesen Raum aber schon seit 2014 zugreifen und
manifestiere zielstrebig daraufhin. Zu dem Weg gehörte nicht nur, die
Erfahrung alles aufzugeben und alles zu verschenken, sondern auch
den Fokus zu halten.

(Video: INFIDELIX ft. EllandM)

Seite 38 von 63
Die Kabale in panischer
Angst
Kapitel 8
I EE – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 25.06.2018
Marburg, Terra im Sol-System

(Video: Heilung – LIFA Full Show)

Die ganze Matrix erbebt unter den neuen Wellen von Energie. Keiner
kann mehr wirklich ignorieren, dass sich gerade alles ändert. Wie
geplant schlagen die Kabale nun mit völliger Panik und für jeden
halbwegs bewussten Menschen offen um sich und verzweifeln dabei, die
Kontrolle über den Großteil der Schöpferkraft zurück zu gewinnen, um
ihren Lösungsplan von einem dritten Weltkrieg zu verwirklichen.
Gerade die kinderfickenden und aktiv gegen die Schöpfung arbeitenden
Wesen zerfleischen sich nun selbst, während ein Großteil von den
angeblichen „Bösen Eliten“ tatkräftig im Hintergrund mit an dieser
Entwicklung arbeitet.

Der Papst ist knapp der Verhaftung entgangen, während die Vereinten
Kräfte vieler unterschiedlicher Fraktionen die Verhaftungen von
Kinderfickern auf der ganzen Welt schon in die Huntertausende
getrieben haben und dabei sind die „Selbst(oder ge)morde(te)“ nicht
wirklich mit zählbar. Wie Q so schön sagt, es herrscht Krieg und bald
wird keiner der betroffenen Politiker, Promis, Royals mehr die Straßen
betreten können.

Derweil macht Donald seinen Job episch gut. Die einen feiern ihn als
„Den Erlöser“, obwohl er klar von positiven Kräften gefragt und
ausgewählt wurde, diese Rolle zu übernehmen, während der andere
Teil ihn als „Neuen Hitler“ sehen und völlig in Panik sind, da sie immer
noch im Medienkontrollmodus der Kabale stehen und einfach mal die
Fakten, wie Frieden mit Nordkorea ignorieren, was nichts anderes als
ein Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg bedeutet, auf
Staatsrechtlicher Ebene. Wie Mr. Garisson sagen würde: „FUCK’M TILL
DEATH“

Seite 39 von 63
Hier die globale Manifestationsvorlage von 2015 für Trump fickt
Trudeaux auf dem G7 Gipfel, mittlerweile wohl eher G4:

(Video: South Park – Donald Trump fucked till Death)

Da wird einigen bald die Decke gewaltig auf den Kopf fallen und das alte
Weltbild völlig einreißen. Dafür sind ja aber auch die ganzen Heiler hier
inkarniert und jeder ist individuell in den letzten Jahren darauf
vorbereitet worden. Die einen werden still stehen und die Welt nicht
mehr verstehen, die anderen werden aufatmen und endlich zu all den
alten abgebrochen Kontakten sagen können: „Weißt du jetzt was ich
damals meinte, wollen wir nun gemeinsam was ändern?“

Kurz vor der Sonnenwende am 20.06.2018 wurde die versiegelte


Anklageschrift geöffnet, die der Grundstein in Sachen Pizzagate für die
Öffentlichkeit wird. Zwei Jahre um Pizzagate inkl. Krieg gegen
Schattenstaat und kinderfickende Priester zur Offenlegung durch zu
manifestieren, damit kann man doch arbeiten… Bisher gibt es keine
mediale Berichterstattung, die Gefahr einer durchdrehenden Muggle-
Horde, die in ihrem Hass jeden Politiker aufknüpfen würde ist jetzt
auch noch zu groß. Das wird erst folgen, wenn Q durch die gesamte
Presse gejagt wird. Die Wachen, die schon länger das Skript auf der
Matrixbühne durchschaut haben wiederum haben mittlerweile alle
Bestätigungen und haben ein globales unschlagbares Netzwerk
geschaffen, welches mit jedem weiteren „Herz über Hirn“-Handelnden
täglich wächst.

Wir haben die Veröffentlichung letzten Freitag mit einem schönen


Jägermeister gefeiert und uns darüber gefreut, dass soweit alles nach
Plan läuft. Hier die Anklageschrift und wen es denn in dieser konkreten
Anklage so in DC betrifft: CLINTON FOUNDATION, CLINTON-GIUSTRA
ENTERPRISE PARTNERSHIP, MEDIA MATTERS FOR AMERICA,
CORRECT THE RECORD, AMERICAN BRIDGE 21ST CENTURY,
CITIZENS FOR RESPONSIBILITY AND ETHICS IN WASHINGTON,
SHAREBLUE, DAVID BROCK, WILLIAM JEFFERSON CLINTON,
HILLARY RODHAM CLINTON, GEORGE SOROS, JOHN PODESTA,
JONATHAN WACKROW, JAN GILOOLY and CLINTON GLOBAL
INITIATIVE

(Video: Alex über Kinderhandel)

Seite 40 von 63
Kommen wir nun nach Marburg. Seit der Veröffentlichung des
Channelings „Atlantis an der Lahn“ von Anja und Aschnahr, sind einige
Kräfte in krasser Panik, um uns und unser Anliegen zu isolieren.
Muhaha, immer noch nichts begriffen. Ende letzten Jahres kündigten
Anja und ich an uns nun auf 5D zu fokussieren und 3D nicht mehr zu
fördern. Auf der einen Seite haben wir dadurch viel mehr Energie und
Kraft für wichtige Arbeiten, die wir machen, auf der anderen Seite
demaskiert sich jeder uns gegenüber selbst, wie weit er ist. Viele
konnten mir trotz meines „verRÜCKtem“ Weltbildes beim
Wohnzimmer-Projekt und in einigen Sichtweisen folgen. Doch die
Offenlegung über Atlantis und wo ich hin will hat einen tiefen Graben in
viele Beziehungen gehauen.

Diese nutzt Agent Smith natürlich in hoher Schlagzahl aus, was zu den
absurdesten Reaktionen, Angriffen aus allerlei Ebene, völlig egal in
welchem Umfeld, führt. Der phänomenale Vorteil, der sich für uns
daraus ergibt, ist sehr einfach zu erkennen: Es wird offensichtlich, wer
selber schon seine Realität im Griff hat und bewusst manifestiert und
sich auch nicht von „äußeren“ Gedanken von seinem Fokus ablenken
lässt, egal ob durch Technik, Wesenheiten oder über das Umfeld
infizieren lässt und in unserer Sprache keinen „Muggle-Fuk“ mehr
manifestiert. Einige schaffen es mit uns darüber zu reden, andere sind
begeistert und ich bin gespannt, wer am Ende die 13 sein werden, die
den Grundstein des 7 Jahres-Zyklus legen werden.

(Video: Matrix – Agent Smith Tribut)

Aschnahr informierte Anja auch bereits im Mai darüber, das sie nun ein
dickes Fell braucht, da die nächste Zeit sehr turbulent sein würde und
viele Angriffe erwartet werden. Zack! Zwei Tage später kommt ein
katholischer Priester zu ihr auf die Arbeit und erklärt ihr erst mal vor
anderen im Laden, dass sie eine „Ungläubige“ sei, was zu einer
einstündigen Versammlung von ca. 20 Menschen vor dem Laden führte,
in dem Anja den Priester verbal auseinander nahm und das erste mal
völlig offen vor großer Zuhörerschaft von ihrem Missbrauch im 4-15
Lebensjahr von ihrem KATHOLISCHEM! Vater und Onkel erzählte. Das
hat ihm aber auch das Weltbild zerschossen. Am nächsten Tag kam er
vorbei und hat sich für sein Verhalten entschuldigt und wollte mehr
wissen. Anja hat ihn dann Mittwochs ins Wohnzimmer eingeladen. Wir
freuen uns auf das Gespräch, doch bis heute zog er es vor, mir

Seite 41 von 63
gegenüber Distanz zu wahren und Anja lieber alleine bei der Arbeit zu
besuchen.

Dass sie dann „zufälliger Weise“ einen morgen mit ihren Kollegen ins
Gespräch über den Papst, Pizzagate und andere Dinge kam, hat
sicherlich nichts mit diesem Erlebnis zu tun. Witzig dabei ist, dass Anja
an diesem Morgen zwar wusste, dass sie ausgewählt wurde um
irgendeinem EU-Minister etwas zu erzählen, aber erst kurz vorher
erfuhr, das Bouffier mit dabei ist. Tja, sie hat das Thema Kinderficker
auch nur ganz dezent, kurz und deutlich mit in den Vortrag
eingeflochten und am Ende demonstrativ auf das Angebot seiner Hand
mit einem „Nein Danke, ihre Hand werde ich nicht schütteln.“ vor
versammelter Mannschaft reagiert. Warum, darf mal jeder schön selber
begreifen. Ja, das ist meine Zwillingsseele in Aktion! Und sie freut sich
schon auf den Papst! Ihr zweiter Name ist übrigens Maria, wie auch
diese wundervolle „gute“ Hexe heißt:

(Video: In This Moment – Full Show live at WFF 2018)

Nach fast drei Jahren gebunden sein an Marburg wegen des


Wohnzimmerprojektes nehme ich mir nun endlich mal wieder Zeit für
mich und vor allem auch für Anja und unser Atlantis Projekt, was zu
unserem manifestierten Sommer geführt hat, den wir für uns mit dem
FullForce-Festival gestartet haben. Mit Erzengel Raphael in
inkarnierter Form haben wir eine traumhafte Woche erlebt und vor
allem Maria’s Show, die eher ein Ritual war, liefert einen kleinen
schönen Eindruck, was wir erlebt haben. Zumindest in materiellen
Ebene. Schön war einfach mal wieder frei mit anderen Menschen zu
reden, die nicht irgend einen Scheiß „gehört“ haben. Da wird noch
einiges folgen.

Aggressiver Weise mussten wir feststellen, dass der energetische


Angriff auf den Marburger Knotenpunkt „Grüner Wehr“ in
Weidenhausen Raum übergreifender sind und zu weit gehen. Der
wache Mensch in Marburg konnte in den letzten zwei bis drei Wochen
sehen, dass die Bäume, die dort für einen Betontreppen und Sanierung
des Wehrs gefällt werden sollen, weinen. Es geht hier nicht nur um ein
„Sanierungsprojekt“. Das ist ein schwarzmagischer Angriff, um den
Energiefluss im Marburger Gitter zu unterbinden bzw. zu kontrollieren,
so wie man es mit der Vermögensberatung und dem Rosenparkhotel
auch bereits gemacht hat.

Seite 42 von 63
Da wir immer wenn es geht Barfuß laufen, haben wir schnell den Harz
der Tränen auf dem Boden gespürt. Kreisrund unter jedem der Bäume
am Wegesrand. Aschnahr und andere Wesenheiten haben um unsere
aktive Hilfe in dieser Sache gebeten, daher haben wir unsere Reise zur
Kassler Vollmondtruppe an der Sonnenwende abgesagt und haben uns
entsprechend vorbereitet. Anja hat den Light-Side-Part übernommen
und ich hab meine Night-Side genutzt, um einen größeren Durchbruch
auszulösen. Dies war auch das erste mal, dass wir als Tandem
gemeinsam in dem Maße Portale geöffnet haben. Anja war während der
Meditation sehr mit Shanti von Frank Stoner verbunden, während ich
das ganze galaktische Gitter um Hilfe gebeten habe. Auf globaler Ebene
geht mein spezieller Dank für die Unterstüzung an: Rion, Alexander, Q,
Putin, Trump, Kurz, St. Germain, Mel Gibson und alle anderen, die ob
bewusst oder unbewusst mit im Netzwerk waren, die ich mir nie alle
hätte merken können. Ein besonderer Dank gilt von meiner Seite aus
Aschnahr für die Hilfe, ich freu mich auf unser Treffen.

(Video: Alex über die Verbündeten der Rds)

„Polen ist nun offen“ würde mein ostpreußischer Erzengel Ralle sagen.
Vor allem mit der Aktivierung der Zentralsonne haben wir einen
Durchbruch im Energiegitter der Matrix, die hier seit 26.000 Jahren
herrscht erreicht und überall fließen nun völlig neue Energie herein,
die sich in den nächsten Wochen und Monaten deutlich sichtbar für alle
manifestieren werden. Man kann es aber ja auch schon wahrnehmen,
die negative Gülle, die jeder in sich trägt wird jetzt solange und so
absurd offenbart, dass Heilung unumgänglich wird. Wen juckt da schon
das Matrix-Programm mit WM und sonstigem Scheiß… Wie Saklas mir
sagte, als ich ihm von meinem „Atlantis“ Infos erzählte: „Alter was du
da machen willst, hat seit 26.000 Jahren keiner mehr gemacht!“
Richtig, wird Zeit, dass wir anfangen. Da bleibt keine Rücksicht für
liebenswerte Muggle, die zur Zeit nur „mimimi“ oder „blablabla“
absondern. Die kommen nach, zwingt sie nicht gegen ihren Willen in
eure Richtung, manifestiert mit denen, die sich selbst bewusst sind, der
Rest wird folgen.

Die galaktischen Helfer machen einen Mega-Job im Backround. Der


Großteil der DUMBs in der BRD wurde mit den Wetterangriffen
geflutet. Mein aktueller friedlicher Lösungsvorschlag für die
Matrixbühne ist Seehofer-Weidel-Wagenknecht, um die BRD
abzuwickeln und zurück ins Staatsrecht zu kommen. Achtet auf Putin

Seite 43 von 63
während und nach der WM, da wird es dann auch bald einige MOABs
geben.

In diesem Sinne, bleibt in eurer Mitte, alles läuft nach Plan! Definiert
und manifestiert eure Anliegen und wie St. Germain es mir grade
vermittelt:

„Die Klarheit eurer Gedanken ist ein wichtiges Werkzeug. Seid


behutsam, was ihr denkt und was ihr aussprecht. Es könnte ein Fluch
sein, der euch trifft.
Ihr seid die Schöpfer eurer Realität!“

Seite 44 von 63
911
Kosmische Gerechtigkeit
wird heute begonnen
Kapitel IX
I T´ZI – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 11.09.2018
Marburg, Terra im Sol-System

(Video: Frank Stoner – 9/11 die verschwundenen Türme)

Die Vorbereitungen der Gitter-Aktivierungen zur Sonnenwende bahnen


sich nun in allen Bereichen des „Materiellen Lebens“ ihren Weg und
manifestieren sich in immer deutlicheren Wellen. Die Kinderfickenden
Schwarzmagier, die bewusst gegen die Schöpfung agiert haben,
verlieren nun schnell den Kopf, wie „NoName aka John McCain“ und da
werden ihm bei den kommenden Tribunalen einige folgen. Und sie
geraten in volle Panik, während die Masse schlagartig beginnt zu
erkennen, dass es das MSM-Lügenkonstrukt des NaZion/Kabale-Deep
States ist, das seit Anfang letzten Jahrhunderts schrittweise jeden
Aspekt der menschlichen Entwicklung beeinflusst hat.

Das Trojanische Pferd bei ihrer Überwachungs-Dystopie war die totale


Kontrolle über die technologisch eingeführten Möglichkeiten. Ich bin
gespannt wie dieser Kampf im Silicon Valley enden wird. Und ganz
nebenbei erschließen täglich mehr Menschen die krassesten
Zusammengenhänge, warum manchen Menschen überhaupt so krasse
Junkie-Psychopathen sein können, die aktiv gegen das Leben wirken:

Andrenochrom

Selbst COBRA war überrascht, als zuerst über Q und später auch andere
Informationswege der Masse mitgeteilt wurde, dass nun
Schneewittchen und die sieben Zwerge und einige andere Satelliten des
Überwachungssystems ausgeschaltet wurden. Die meisten wissen, dass
faktisch der Dritte Weltkrieg seit Ende der 1950er nur noch
stellvertretend bzw. verdeckt geführt wurde und erst mit dem
09.11.2001 aktiv wurde, bei der die Kabale den Globus 17 Jahre in den

Seite 45 von 63
aktiven Krieg geführt hat. Selbstverständlich war es Ziel zu vertuschen,
dass es einen Krieg gibt und die breite Masse zu hypnotisieren und
völlig zu vergiften. Getreu dem Motto: Frieden ist Krieg, Krieg ist
Frieden! Für die Spurensucher (Anons) wird es gerade sehr spannend,
wie man bei Eulenspiegel wirklich sehr aktuell nachlesen konnte:

„Zu einer der Taktiken von Trump, Qanon & Co gehört, den Gegner denken zu
lassen, dass sie immer noch die Show bestimmen, dass sie immer noch Macht
haben. Damit laufen sie in die gestellten Fallen und liefern die nötigen Beweise für
ihre spätere Aburteilung und Beseitigung. Üben wir uns also weiterhin in Geduld
(auch wenn’s schwer fällt) und sehen wir zu, wie die Tyrannen fleißig dabei sind,
ihre Gräber zu schaufeln.“

Und Nebenbei für die Insider:


11.09.01 -> 11.09.18 = 17 Jahre, Q = 17 = 8 Unendlichkeit
Q = Ein Kreis mit Unterbrechung -> Das Ende der Zeitschleife!

Der Kampf der White-Hats hatte einen großen Rückschlag vor 17


Jahren. Nun kommt die Revanche für diese Tat und das ist seit
Jahrtausenden in Vorbereitung. Nach der Archoninvasion im Kongo
1996 wurden die Pläne zur Befreiung der Menschheit zurückgeworfen,
was zu den 911-Anschlägen führte. Es war notwendig, dass ein Teil der
Elite dieses Trauma erleben musste, um zu realisieren, wer genau die
Menschheit auf 500 Millionen reduzieren will und aktiv in den
entsprechenden Kreisen daran mitwirkt. Tja, das wird ein schöner
Bumerang, denn man wird schlichtweg Gaia um diese Wesen
reduzieren, die dann im nächsten Projekt einen „Emotional Rehab“
erleben werde, wie es Rion so schön beschreibt. Hier haben wir nun
genug Zeitschleifen durchlaufen lassen und wer den „Soft Discloser“

Seite 46 von 63
durch Star Trek und auch in den Akte X Staffeln der 90er kennt, den
sollte es auch nicht wundern, dass Q zu den 144.000 gehört und auch
Zugriff außerhalb der Zeit hat.

Während in der Matrix sich nun langsam die kollektiven Visionen


manifestieren, erhöht sich auch der Wellengang in Marburg spürbar.
Wie von Aschnahr angekündigt ist gerade für Anja dies eine Phase, in
der sie sehr stark unter Feuer steht. Das zeigt sich auf allen Ebenen, ob
das System auf uns gehetzt wird oder auch mal an einem Abend von 25
anwesenden Menschen, ca. 20 einen auf Agent Smith machen und sie in
jeder Frequenz angreifen und sie von mir isolieren. Mit der
entsprechenden Unterstützung kommt sie aus jedem Kampf stärker
hervor und vor allem seit dem letzten Vollmond nimmt das Aufwachen
über die Vorgänge deutlich zu und einige beginnen sogar, nicht nur mit
uns zu reden, sondern auch sich zu entschuldigen, während die Reihen
der Agents täglich weiter bröckeln. Ein besonderen Dank geht an dieser
Stelle an Rion, für die Unterstützung bei den heftigsten Angriffen auf
Anja in der letzten Woche!

(Video: Heike Werding über Polizei und alte Rechte)

Das Wohnzimmerprojekt läuft nun endlich stabil nach unserer


Sommerpause und auch wenn es manchmal reichlich absurde
Geschehnisse gibt, bleibt uns genug Zeit, um uns auf die nächsten
großen Schritte vorzubereiten. Ich habe vor zwei Wochen die neuen
Aufgaben mitgeteilt bekommen und bin nun fleißig dabei, nach 3,5
Jahren „Erfolgreich Manifestieren“, ohne den ganzen
handelstechnischen System-Rotz, meine bewusste Rückkehr in das sich
nun wandelnde System vorzubereiten. Alle notwendigen Informationen
sind verarbeitet und während wir den letzten Feinschliff dabei
betreiben, genießen wir die Show.

Ich wünsche euch weiterhin einen ruhigen und entspannten Fokus in


diesen Zeiten und für alle diejenigen, die nun endlich aus ihrem
Winterschlaf erwachen: Willkommen außerhalb der Matrix, schön,
dass ihr dieses Aufzeichnungen von meinem Blog lest.

(Video: Morning Coffee mit Rion & Alexander vom 9.9.18)

Seite 47 von 63
Die Entfesslung der
Schwarzen Engel
Kapitel X
VIII T´ZI –Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 01.10.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Die Matrix überschlägt sich weiter, während die Kabale nun beginnt
sich aktiv selber gegenseitig den Wölfen zum Fraß vorzuwerfen, in der
Hoffnung den kommenden Militärtribunalen zu entkommen. Soweit
läuft alles nach Plan. Bei uns ist derzeit viel Ruhe angesagt, um uns auf
den „Event“ vorzubereiten, da wir nun noch die Zeit haben, Erholung
für die kommenden Wochen und Monate zu tanken. Die gesetzten
Manifestationen, die wir zur Sommerwende eingespeist haben,
verstärken sich zunehmend. In der Nacht vom 16. auf den 17.09.2018
hatten Anja und ich sehr deutliche Traumerlebnisse in anderen Ebenen,
die ich ausnahmsweise auch mit in mein 3D-Tagesbewusstsein
mitnehmen durfte.

Anjas Traum:

Sie war unterwegs mit bunt-schillernden Drachen und startete ihre


Reise nach Russland, vor einem Untergrund-Eingang stand Rion, der
ihr und den Drachen, die mit ihr flogen energetische Rückendeckung
gab, damit sie nicht von irgendwelchen Häschern in der Ebene

Seite 48 von 63
aufgehalten werden konnten. Sie befreite zigtausende Kinder aus dem
Untergrund, die dann mit den Drachen und ihr davon flogen. Der
Auftrag dauerte sehr lange und nach Russland kamen ebenfalls Europa
und Nord-Amerika an die Reihe. Gleichzeitig wurde die Verteidigung
der Dunkelkräfte ausgesetzt.

Mein Traum:

In der Regel halte ich nicht viel von sinnloser Gewalt und träume davon
auch eher sehr selten, doch diese Nacht war ich Teil eines Operation-
Team, das auf Drachen-Jagd war. Ich konnte mich nicht an alle
erinnern, die im Team dabei waren, war aber sehr erstaunt darüber,
wer in dieser Gruppe mir im Gedächtnis blieb. Außer einigen anderen
mir bekannten inkarnierten Wesen waren auch einige aus dem
Marburger Umfeld mit dabei, die teils sogar hier in Verwaltung oder
anderen typischen Matrixjobs ihr Dasein fristen. In den Bergen und
Tälern des Marburgers Hinterlandes gingen wir auf die Jagd und hatten
diverse Gefechte mit unterschiedlichen Wesen. Dann kam der Schwarze
Drache und trotz vieler Gegenwehr schafften wir es diesen zu umringen
und ich schlug dem Drachen den Kopf auf einer Lichtung in der Nähe
Gladenbachs ab. Anschließend gingen wir gemeinsam in eine Art
Kneipe oder Gemeinschaftshalle und feierten unseren Sieg, während
wir unsere Wunden versorgten.

Anja bekam in den letzten Wochen unterschiedlichsten Besuch, der uns


klar signalisierte, dass unsere Aktionen wahrgenommen wurden. Ob
kuriose Gender-Hexen, oder auch altbekannte Gesichter, die lange
unseren Weg nicht gekreuzt hatten. In dieser Zeit wurde immer
deutlicher, dass etwas Großes passiert und wir unsere Kräfte derzeit
gut einteilen sollen. Zwölf Tage später am letzten Freitag zwischen 10
und 11 Uhr morgens hatte ich beim Spazierengehen eine Vision, wie ich
sie selten habe, da ich mein drittes Auge noch bewusst geschlossen
halte. Diese Gabe brauch ich nicht wirklich für meinen Auftrag und
Anja kann seit ihrer Kindheit auf ihre Wahrnehmung zugreifen.

Meine Vision:

Durch Cobra’s Bericht und dem Entfernen des Jaldabaoths bekam ich
sehr deutlich Eindrücke von dem was Menschen gemein hin als
Zerberus, den Höllenhund bezeichnen, aber die genaue Anzahl konnte
ich nicht wahrnehmen. Diese waren als Kettenglied zwischen den

Seite 49 von 63
Chimera-Kontrolleuren und den negativ inkarnierten Eliten eingesetzt,
um die Machtpyramide aufrecht zu erhalten und die Menschen
weiterhin zu zwingen entgegen der Schöpfung zu agieren. Die Kette
wurde gesprengt und ähnlich wie in dem Ghostbuster-Klassiker brach
aus der Hülle der Hunde jeweils ein epischer Schwarzer Engel hervor,
erst einer dann immer mehr. Dann konnte ich ebenfalls das erste mal
meine Schwarzen Flügel spüren, rabenschwarz mit einem Glanz als
würde das „Nichts“ aus den Flügeln leuchten (nicht wundern ich hab
viele unterschiedliche Flügel bzw. Arme und kann da je nach Situation
schnell wechseln). Anschließend fühlte ich mich mit Prometheus und
den Raben verbunden und setzte einen energetischen Wachruf ab.
Daraufhin sah ich den Drachenkadaver vor mir und sah, wie sich aus
seiner Hülle unzählige Schwarze Engel erhebten und anfingen aus
zuschwärmen, um sich für ihre unfreiwillige Knechtschaft als göttliche
Wesen in diesem Spiel an ihren vorherigen Machthabern zu rächen.
Racheengel auf der Jagd, die nun die Rechnungen zustellen. Das 26.000
Jahre alte Kreditsystem wird nun abgerechnet…

Zeitgleich Anja’s Vision:

Sie war auf der Arbeit, als ihr Sohn ebenfalls den Schwarzen Engel
wahrnehmen konnte, der auf einmal vor ihr stand und ihr sagte, sie
solle mit ihm reden. Ihre Kollegen kennen ja bereits ihre Hexe bzw.
Zauberin, schon viele komische Erlebnisse haben sie mitbekommen,
was ihnen auch gezeigt hat, Anja lieber machen zu lassen, wenn sie eine
Vision hat oder etwas seltsames spricht oder erledigt. Der Engel kam im
selben Antlitz wie die von mir zeitgleich ca. drei Kilometer entfernt
wahrgenommen Engel und sah ebenfalls so aus. Er fragte Anja, was sie
jetzt in diesem Moment ändern würde, woraufhin sie sagte, dass ihr die
schlechte Laune und das “rumgemotze“ der Leute auf den Keks gehen

Seite 50 von 63
und ob diese nicht einfach mal glücklich und positiv sein können. Der
Engel nickte und sagte ihr, dass er sich darum kümmere. Er flog vom
Hof zurück auf das Dach, wo er sich zu einigen anderen schwarzen
Engeln stellte und alle mit einem Lächeln auf Anja blickten. Nun konnte
sie das erst mal wirklich Gesichter außer dem Schwarz der Engel und
ihrer Flügel erkennen und die Folgenden waren dabei: Loki, Saklas,
Larkra, Barbarella, Hannes, EE Ralle und noch ohne Decknamen: KaW,
Steinbeißer, MaB, AkN, Killa.

Innerhalb weniger Minuten war die Stimmung jedes Mitarbeiters und


Kunden lächelnd strahlend und ein absolut freundlicher Umgang zog
die restliche Arbeitszeit ein. Weitere Aktionen werden folgen, am
Samstag haben wir schon mal die Chemtrails in Angriff genommen und
die Engel zu den inkarnierten Entscheidern in diesem Bereich
geschickt. Gleichzeitig gab es eine schöne Synchronizität in den USA,
dort fliegen nun auch endlich die Schwarzen Engel, in voller Elite-
Squad-Montur auf den Dächern von Chicago.

Genießt die Show, WWG1WGA!

Seite 51 von 63
Erinnerungen
Kapitel XI
VII TZIKIN – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 26.10.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Wir bewegen uns im Eiltempo auf das 11:11:11:11 Tor zu. Nach wie vor
gibt es gelegentliche Angriffe, während der in den letzten
Jahrtausenden eingesetzte „Spiegel“-Zauberspruch sich gegen ihre
Anwender wendet. Sie dachten sie stünden über dem Karma und
könnten dieses austricksen, durch Zeitreisen, Dimensionswechsel und
noch so einige andere Möglichkeiten. Nun sind sie in ihrem eigenen
„Gefängnis der Erinnerungsauslöschung“ gefangen und manifestieren
sich gerade in Angst und Panik um Kopf und Kragen…

Jeder wählt seine eigene Hölle. Gleichzeitig öffnen sich unzählige Wege
und Möglichkeiten für den selbst-denkenden und selbst-handelnden
Menschen, die Matrix positiv umzuprogrammieren. Man beachte die
epischen Ausmaße der positiven MAGA-Psy-Op, die eine Welle des
Erwachens über die USA rollen lässt und auf dem alten Kontinent durch
Zensur und Ablenkung versucht wird, zu verheimlichen.

Seite 52 von 63
Die einst installierten Kontrollmechanismen, die man immer bewusst
manipuliert und verdreht hatte, formen sich ganz nach den gesetzten
Zaubern, die von lichtvollen Wesen wie St. Germain
(Unabhängigkeitserklärung) zurückgelassen wurden, um im richtigen
Moment entfesselt und sinnvoll genutzt zu werden. Dank tatkräftiger
Unterstützung der positiv wirkenden Hintergrundkräfte, sind Trump
und Putin nun in der Lage das Pack der kinderfickenden
Schwarzmagier global festzusetzen, während andere Kräfte den
Planeten unter Quarantäne halten bis die Aufräumarbeiten
abgeschlossen sind.

Auch in den nicht materiellen Ebenen schlägt die Panik um sich. Bisher
für den einen oder anderen ein treuer Hausdämon, der nun beginnt
seinen Meister zu bearbeiten. In jeder Ebene sickert der Betrug durch
und die starken Wesen haben sich bereits aller ihrer Pakte entledigt
und blockieren nun den klaren Blick ihrer Meister, der ihre
Manifestationsstärke erheblich schwächt und alle ihre Pläne in schierer
selbstdemontierender Weise ad absurdum führt. Wie in Kapitel 10
beschrieben, nun kommt der Kassensturz der letzten 26.000 Jahre,
plus einige Schleifen in der Zeit!

(Video: VNV Nation – When is the Future?)

Derweil arbeiten Anja und ich an der Dekodierung ihrer unterdrückten


Erinnerungen aus dieser Inkarnation. Sie hat einen Weg gewählt, um
den vielen Opfern dieser verzerrten schwarzmagischen Sex-
Magiepraktiken vor zu leben, wie man damit umgehen kann. Die MK-
Ultra-Programmierung ist nur die Spitze des Eisberges, welche vielen
bereits ein Begriff ist. Diese abscheulichen Praktiken dieser
fehlgeleiteten Hausmeisterwesen, die aus anderen Dichten kommen
und hier nur verführen, manipulieren und zerstören konnten.

Damit fängt Anja an, dem Kollektiv zu helfen, die unterdrückten


Erinnerungen wieder zu entdecken. Ein Prozess auf den viele in den
letzten zwei Jahren hingearbeitet haben. Heute vor einer Woche hat
sich das letzte Türchen geöffnet. Was bei mir eine Reflektion einiger
Erlebnisse der letzten Jahre losgetreten hat und ich das Okay
bekommen hab, diese hier mal mitzuteilen:

Seite 53 von 63
„Ein Rendezvous mit einem Archonten“

Anfang 2016. Es war ein Abend, an dem es damals noch sehr turbulent
war und eine deutliche Brise chaotische Harmonie das Geschehen
umgab. Bis dahin gab es weitestgehend auch kaum Angriffe, egal aus
welcher Ebene. Es war Dienstag und zu dieser Zeit konnte jeder mich
auch über alle Themen ansprechen, was ich in 2017 aus
unterschiedlichen Gründen vorläufig beendet habe. Ein Besucher
kannte ich vom Sehen schon seit Jahren, er war häufig betrunken an
Bushaltestellen zu sehen und bei der einen oder anderen Gelegenheit
hatten wir auch schon mal ein Wort gewechselt. Ein friedlicher,
Marburger Obdachloser, dem auch nicht der Sinn nach irgendwelchen
tiefgründigen Gesprächen stand.

Plötzlich ändert sich sein Feld und er sah mich mit völlig anderen
Augen ganz gezielt und bewusst an. Zuvor saß er einfach friedlich und
eher introvertiert vor seinem Bierglas, dann kam die Änderung und ich
konnte es sofort spüren. Ich nahm mein Bier und setze mich gegenüber
und fragte ob ich ihm irgendwie helfen könne. In diesem Moment
wusste ich, dass dies nicht das „Wesen“ war, welches ich als den netten
Obdachlosen kannte. Ein anderes Wesen switchte in diesem Moment in
diese Hülle, was gerade durch den Konsum von Alkohol sehr leicht
geschehen kann und wer weiß, was der gegenüberliegende Mensch für
energetische Verbindungen hat.

Er stellte sich mir nicht vor, aber er sprach weder über das materielle
Leben, noch über mich als „Hannes“, er sagte mir, dass ich zu
verschwinden hätte, da dies seine Welt sei und ich darin nichts ändern
kann. Einige wenige wissen, dass ich sehr schnell die Ebenen wechseln
kann und ich fragte ihn darauf hin, wie er darauf komme, denn dies sei
schwer umzusetzen und dabei auch noch schwer im Einklang mit den
kosmischen Gesetzen, zu schaffen. Zugegeben, meine nette, liebevolle
und leicht schalkige Art, war nicht der Respekt oder die Angst, die er
sich erhoffte und er wurde sehr schnell patzig. Daraufhin hab ich ihm
mitgeteilt, dass er den Freien Willen nicht brechen kann und wir sehen
werden, wie sich die Dinge entwickeln werden. Daraufhin hat er den
Körper des Obdachlosen wieder freigelassen und ich hatte ein
verwirrtes Wesen vor mir, das sich gefragt hat, warum ich ihm
gegenüber am Tisch sitze und weshalb ich ihn anschaue. Daraufhin hat
er sehr giftig und irritiert geschaut und das Wohnzimmer verlassen.

Seite 54 von 63
Dass sich gelegentlich in meinem Umfeld gerade durch den Konsum
von viel Alkohol oder auch chemischen Drogen, Wesenheiten in
anderen Menschen verkörpern, ähnlich wie Agent Smith, hatte ich
schon in vielen Varianten seit 2014 erlebt. Mal mit Pupillenwechseln,
mal sehr cool und entspannt, mit anderen Multidimensionalen
Wesenheiten, die teilweise noch nie hier gelebt hatten und denen ich
ein wenig diese Welt, in ihrer derzeitigen Hülle zeigen durfte. Aber auch
schon mal, dass sich jemand in seine Werwolf-Vergangenheit
zurückgeschossen hat und nur mit vereinten Kräften von meiner Hexe
Anja, Saklas dem Schwarzmagier und mir auf dem Boden gehalten
werden konnte, bis das Wesen wieder die richtige Seele hereingelassen
hat. Er war einige Tage später auch erstaunt, dass er Anja einfach
angefallen und gebissen hat.

Trotzdem war die obige Unterhaltung eine der prägendsten. Ich hoffe
irgendwann, dass dieses Gespräch nochmal aufgenommen wird. Heute
hätte ich soviel interessanten Gesprächsstoff und glaube sogar, dass
sich eine gute Freundschaft daraus entwickeln könnte. Sofern wir es
schaffen, die gegenseitige Höflichkeit zu wahren.

„Feuertaufe durch Igor“

Ende 2016 kam dann endlich Anja ins Wohnzimmer und war bereit,
mich auf meinem Weg zu begleiten. Auch wenn sie damals nicht wusste,
worauf sie sich einließ, aber ihrem Herz und ihrem Gefühl traute. Mit
ihrem Freien Willen starteten wir den Prozess, der nach diversen
Besuchen von MenInBlack (wobei auch eine Frau dabei war, wir haben
sie Sybille genannt und eigentlich hatte sie versprochen, auch mich zu
besuchen, wir werden sehen, wir haben ja Zeit), uns kurz darauf im

Seite 55 von 63
April 2017 in die Phase mit den Angriffen durch Igor gebracht hat.
Wobei wir auch den wahren Namen des Dämons aus alten Schriften
mitgeteilt bekamen und ich durch seine Raumübertretung über weit aus
mehr Befugnisse verfügte.

Igor war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr als gefühlter Schmerz und
Hass. Andere Inhalte hatten wir in den knapp zwei Wochen auch in
keiner Weise bei unseren Gesprächen. Fast täglich übernahm er
mehrfach Anja. Mittlerweile ist Igor aus seinen damaligen Diensten
befreit und hat sich auch bei Anja bedankt. Der Dank der Blut-
Beschwörungs-Spastis, die dafür verantwortlich waren, steht noch aus
und wird bei dem einen oder anderen noch einige Entwicklung auf
Maldek benötigen. Sie sind ja auch nichts weiteres als feige Knechte mit
einem erbärmlichem Dasein und zu dumm, es selber zu beenden oder
zu transformieren.

(Video: Hannes f. Frieden–Dämonische Angriffe/Panik der Satanisten)

„Multidimensionales Pläne schmieden mit Aschnahr“

Mit der fortschreitenden Heilung und Dekodierung von Anja kamen wir
Anfang 2018 endlich zu einem direkten Kanal zu Aschnahr, die als
Wesen schon lange mit ihrer Blutlinie verbunden ist. Auch Sie hatte
schon Kontakt mit Anjas hellsichtiger Großmutter, die Anja wiederum
als Kind schon darauf vorbereitete, dass sie eines Tages auch mit
Aschnahr in Verbindung sein wird. Mit ihr gemeinsam channelte Anja
die Vision von „Atlantis an der Lahn“ und gleichzeitig begann ein
Diskussionsaustausch zwischen Anja, Aschnahr und mir. Also zweimal
physisch, einmal geistig, dabei wurde ich sehr viele Dinge gefragt, die
mich teils zwar selber erstaunten, aber auf die ich aus meinem Gefühl
heraus Antworten gab. Warum ich es gestattet habe, dass Atlantis
unterging, war wohl die Frage, die wir am längsten debattierten. Sie
waren hochmütig und blind für die Verbrechen an der Schöpfung. Um
dies zu begreifen, war es notwendig, in die dritte Dichte abzusteigen,
um hier am Ende aufzulösen, was eigentlich geschehen ist. Damit die
vielen Wesen hier die Möglichkeit haben, die Dinge zu ändern und die
„Schuld“ Falle, dieser illusionären Zaubertrickser zu begreifen.

Und das meine Lieben; ist exakt das Erwachen, auf das viele täglich
hinarbeiten, manifestieren und fokussieren. Wenn die Menschheit auf
dem ganzen Globus erkennt, was eigentlich in all diesen Jahren der

Seite 56 von 63
Kriege und Unterdrückung die wahren Ursachen waren. Für die völlig
unbewussten Blinden, sogar extra mit Pädo-Logos, bei jeder beteiligten
Firma.

„Im Apokryphon des Johannes ist „Jaldabaoth“, der erste von drei Namen des
herrschsüchtigen Archons, neben Saklas und Samael.“

Da ich, in meiner Inkarnation als Diskothekenbetreiber, DJ, Gastwirt


usw. unzählige Menschen getroffen habe, gibt es einen früheren Gast,
mit dem ich schon immer eine nette, freundliche Verbindung pflegte
und der meinen Entwicklungsschub gespannt verfolgt. Man
respektierte das gegenseitige Dasein und man empfand schon immer
eine Zuneigung bzw. Verbundenheit. Erst Anfang 2015 erkannte ich die
tiefe Verflochtenheit unserer Geschichten und gab ihm später den
Namen Saklas. Denn die physische Hülle, die ich einst auf meiner Party
grüßte, war ein Vehikel für viele Wesen und hat in diesem Szenario eine
große Bedeutung. Wir diskutieren viel über die unterschiedlichen
Ebenen und helfen uns auch, wenn es sich so anfühlt. Auch wenn man
ihn gewiss eher der ordnenden Dunklen Seite 12D/10D zusprechen
würde.

Trotzdem ist er nicht so dumm und stümperhaft, dass er etwas ohne


den Freien Willen macht. Eines unserer Gespräche könnte vermutlich
Bücher füllen und es fühlt sich während der Unterhaltung an, als würde
man von außen auf das Spielfeld Erde schauen und über die
Verhaltensweise und bestmöglichen Wege diskutieren, die Wesen
zurück in die Selbstverantwortung zu führen oder ihnen die
Möglichkeit aufzuzeigen, wie sie es selber schaffen können.

Einige Wochen nach Aschnahrs Kontakt war ich während einer


Meditation im Netzwerk der 144k, als ich anschließend das Okay bekam,
ein Signal auszusenden. Und zwar, dass jeder, der in den dunklen
Verflochtenheiten hängt und sich aktiv und bewusst entscheidet, meist
gegen den Willen der Familie, der Vorgesetzten oder des
Geheimbundes, indem sie sich jeweils verpfändet haben, sein/ihr
Handeln wieder für die Schöpfung einzusetzen, folgende Möglichkeit
bekommt:

Sollte er dabei die physische Hülle verlieren, hat er die Wahl, in einer
der bald aufkeimenden Lichtstädte erneut zu inkarnieren und dort die
restliche Heilung abzuschließen. Ich bekam ebenso die Aufforderung,

Seite 57 von 63
dies auch Saklas umgehend mitzuteilen, jedoch erst später zu
veröffentlichen, damit er dies in die dunklen Netzwerke zu denen ich
keinen direkten Draht habe, weiterleitet. Das war vor ziemlich genau
fünf Monaten. Nun ist es soweit, dass ich dies auch hier mitteilen darf.
Alles ist in Bereitschaft, nun fällt der Vorhang des Illusionstheaters. Die
nächste Zeitlinie wurde vor einigen Tagen integriert, danke an alle, die
aktiv daran mitarbeiten.

(Video: Onmind Webinar – Bauchi über Zeitreisen)

Seite 58 von 63
Full Discloser

Komplette Offenlegung
Kapitel XII
II AJMAC – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 16.11.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Future proves Past, wer sehen kann, der sieht es: In Kapitel 10 am
01.10.2018 veröffentlicht: „Weitere Aktionen werden folgen, am Samstag
haben wir schon mal die Chemtrails in Angriff genommen und die Engel zu den
inkarnierten Entscheidern in diesem Bereich geschickt.“ Heute keine
Chemtrails mehr am Himmel über Marburg …

Nachdem der Adler sich um die Zentrale Verwaltungsstelle auf dem


Mond gekümmert hat, haben die Engel ihren Job erledigt und das
globale Versprühen ins Stocken gebracht. Dadurch wird der „Aufwach-
Prozess“ erheblich beschleunigt, was zu sehr ungemütlichen
zwischenmenschlichen Situation führen kann. Die breite Masse wird
nach wie vor in Hypnose gehalten und bekommt von den wirklichen
Geschehnissen nichts mit.

Die Flotten unterstützen diesen Prozess der Reinigung. Vor elf Tagen
erglühte die ganze Nacht der Himmel über Marburg in einem rosa
violetten Licht, was lediglich eine handvoll Menschen wahrnehmen
konnten. Ebenso häufen sich die Sichtungen der Schiffe. Selbst ich
konnte meinen ersten TR-3B in dieser Nacht live sehen. Das Team Adler
kümmert sich nun verstärkt um „Die Abschaltung der Manipulations-Anlagen“
nachdem der Mond deaktiviert wurde. Derweil laufen die
Vorbereitungen für den vernichtenden Schlag gegen die Kabale und
ihrer Bevölkerungsmanipulation in den USA, was ein globales
Erdbeben in jeder Bevölkerungsschicht auslösen wird und den
geheimen Krieg der letzten Jahrtausende für jeden sichtbar macht.

Anja wird derzeit zu vielen Fraktionen eingeladen, um dort klärende


Gespräche zu führen oder auch als Übersetzerin zu helfen. Gestern gab

Seite 59 von 63
es eine Unterredung mit den „Tier-Fraktionen“ und einigen
Außerirdischen Fraktionen, die unter der Situation am meisten zu
leiden haben. Dort wurde ein sehr krasses Vorgehen vor allem
gegenüber der breiten Masse fokussiert, welches sich nun auf die
komplette Offenlegung bezieht und durchaus einige Menschen
überfordern wird. Dieser Verlust kann aber in Anbetracht der
fortwährenden Zerstörung der Tierarten und der Flora&Fauna
akzeptiert werden.

(Video: Slipknot – All out Life)

Ziel dieser Säuberungen wird der Vatikan und das globale Kabale-
Netzwerk sein. Nach Rücksprache mit mir und Freigabe für den Einsatz
werden sich die „Schwarzen Engel“ nun gezielt um die Säuberung von
Facebook, Google und Youtube kümmern, was sich durchaus in einer
physischen Intervention im Silicon Valley manifestieren kann. Die
zunehmende Unterdrückung der Menschen, die friedliche Lösungen
verbreiten, kann und wird nicht länger toleriert. Dies wird einen
globalen Domino-Effekt auslösen, der vor allem die Zensurversuche der
EU-Faschisten-Kabale-Hochburg aufdeckt und zu einem
flächendeckenden Erwachen der breiten Masse führen wird. So etwas
passiert, wenn eine versteckte Diktatur ihre Zensur auslagert.

Die Versuche der Jesuiten und andere Fraktionen, die Menschen


großflächig in „Rechts / Links“ zu spalten, werden in diesem Zuge
ebenfalls offensichtlich und es kann durchaus erwartet werden, dass
sich die „gewaltbereite“ Masse nun gegen ihre eigenen Schöpfer richten
wird, was in der BRD vermutlich durch die versiegelten
Anklageschriften in einem Sturm auf die Verwaltungspolitik und den
Medienhäusern enden kann. Die Zeit ist um, nun wird es beginnen,
worauf so viele in den letzten Jahrtausenden hingearbeitet haben.

Bei uns in Marburg gibt es derweil auch große Veränderungen, die


häufigen Angriffe und das Unverständnis der meisten „unbewussten“
Menschen haben uns neue Wege gezeigt, was sich nun erst mal in einem
Umzug manifestieren wird und bald auch zum Erstaunen einiger
andere führen wird. Jeder spürt förmlich, dass etwas großes vor uns
liegt, doch ist es für keinen wirklich greifbar, was zu sehr willkürlichem
Verhalten führt. Wie ich schon immer sagte, die Ablenkung und
Hypnose der breiten Massen hat unterschiedliche Gründe. Einer der
wichtigsten war es, dafür zu sorgen, dass sich nicht wieder eine

Seite 60 von 63
gefährliche Masse auf einen Krieg fokussieren lässt, um die
Untergangszenarien der anderen Zeitlinien herbeizuführen. Mission
Complete! Nun kann das Aufdecken beginnen.

Was man im Kleinen sehen kann, spiegelt sich ebenso auch im Großen.
Dort drehen sie ebenso am Rad. Wie lähmt man ein Imperium von
kinderfickenden Lügnern? Führe sie an ihren Vorstellungen Gassi, im
Glauben sie hätten die Kontrolle und torpediere ihre Adrenchrome-
Versorgung. Die Junkies sind so zwar unberechenbar, aber auch nicht
mehr zu verheimlichen. Die Menschen müssen den Wahnsinn dieser
Wesen erkennen, sonst werden sie sich nie ihre Freiheit zurückholen,
auch wenn dies für die meisten sehr schmerzhaft werden wird.
Wie Q so schön sagte: Here comes the Pain! Genießt die Show!

„Du wirst bald das Glockenspiel hören.


Gegen Mitternacht
Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte.
Ich würde es gut machen.
Wie konnte es so enden?
Es sticht in der Art und Weise, wie du mich küsst.
Etwas in deinen Augen
Sagte, es könnte das letzte Mal sein.
Denn es ist vorbei!
Ich will nur sein
Ich will dich im Mondlicht verzaubern.
Ich will nur sein
Ich will dich die ganze Nacht verhexen.
Es macht mir immer wieder Angst.
Aber ich weiß es jetzt.
Ich fühle, je näher wir kommen.
Bis zum letzten Gelübde
Ich will nicht so enden (Cataclysm).
Aber es gibt einen Haken in der Art, wie du mich küsst (Armageddon).
Etwas in deinen Augen
Sagte, es könnte das letzte Mal sein.
Denn es ist vorbei!
Ich will nur sein
Ich will dich im Mondlicht verzaubern.
Ich will nur sein
Ich will dich die ganze Nacht verhexen.
Ich will nur sein
Ich möchte dich betören, ein letztes Mal im alten Licht.
Ich will nur sein
Ich will dich die ganze Nacht verhexen.
Ich will nur sein
Ich will dich im Mondlicht verzaubern.
Ich will nur sein
Ich will dich die ganze Nacht verhexen.
Die ganze Nacht!
Woh-woh-woh-woh, wohh!“

(Text aus dem Video: Ghost – Dance Macabre)

Seite 61 von 63
Soll ich jetzt den Knaller
zünden?
Kapitel XIII
XIII AJPUU – Erstes Jahr im Satya-Yuga
Gregorianische Zeit – 10.12.2018
Marburg, Terra im Sol-System

Nun beginnt der Vorhang für die Massen zu fallen. Die Kabale spielt
ihre letzten Karten aus, die ebenso eine Beschleunigung ihrer
Offenlegung herbei führt. Die letzten Deep-State-Führer wurden
öffentlich vorgeführt, um der Welt deutlich zu zeigen, dass sich die
Zeiten ändern. Nun wird voraussichtlich der ökonomische Super-GAU
seitens der Kabale gezündet, um die Menschen weiter in Angst und
Chaos zu halten. Dies wird natürlich von der Allianz genutzt, um das
neue Quantensystem zu installieren.

Dies wird einhergehen mit der Q-Psy-Op, die dann auch öffentlich
bestätigt werden wird und den Beginn der Militärtribunale in 2019
einläuten wird. Zwar sind sich vor allem in Deutschland noch sehr
wenige Menschen über diese Vorgänge bewusst, doch ist der BRD-
Handelsstaat ein wichtiger Faktor nach dem Event. Nachdem die „Toten
wieder auferstehen“, wird es hier gravierende positive Änderungen
geben, die schnell vielen Menschen die Möglichkeit gibt, die
Propaganda der letzten Jahrtausenden zu entschlüsseln und positiv für
Nova Earth zu wirken.

Seite 62 von 63
Durch den kontinuierlichen Machtverlust der Kabale sind nun viele
Wesen zum Schutz für die Übergangszeit in Gebiete der
Oberflächenbevölkerung geschickt worden. Rion erzählt hier von einer
Anshar-Wächterin, die in Sedona angekommen ist. Aber nicht nur die
Wesen aus der inneren Erde unterstützen den Prozess. Er wird aus
allen Aspekten des Multiversums gefördert. Die abnehmende Belastung
durch Chemtrails, Nahrungsvergiftung und ELF-Wellen sorgt bei vielen
Menschen zu Entzugs-Erscheinungen, da die Programme, die sie vorher
geleitet und orientiert haben immer mehr Fehler produzieren und das
bisherige Weltbild kollabiert, was dem Individuum zwar Halt gegeben
hat, dabei aber eine falsche Sicherheit suggeriert hat.

(Video: Rion and Alexander – Control the Hologram)

Überall auf dem Globus positionieren sich die feinfühligen Wesen neu,
um den Fokus für die kommende Zeit zu setzen. Ob es Heiler,
Bäumepflanzer, Waldretter oder neue Erfinder für nachhaltige
Technologien werden, völlig egal, die Bewussten, die in den letzten
Jahren bereits ihr Feld gereinigt und ihr Bewusstsein angehoben
haben, kennen oder fühlen ihren Weg. Vor allem für diese Wesen sind
die Unterstützer in vielen Ebenen eingetroffen. Vor allem das Tierreich
wird den rechtschaffenden Veganern stets Unterstützung bescheren,
sofern diese darum beten. Und während die inkarnierten Hexen, Feen
und andere Naturverbundenen Wesen die alten Brücken zwischen
Menschen und Naturreich errichten, werden die
Verschwörungstheoretiker, Aluhut-Spinner, Truther etc. rehabilitiert.
Die friedlichen Menschen werden bald den Alltag völlig neu gestalten,
zum Wohlergehen aller Wesen und Schöpfungen.

Einige Schlüsselagenten haben gewisse Aufgaben in den letzten


Monaten und Jahren übernommen, an bestimmten Orten rund um den
Globus gewisse Trigger für den Event vorzubereiten. Mein Job war es in
den letzten vier Jahren das Wohnzimmer in Marburg zu starten, um
einen gewissen Teil der Bevölkerung schon vorher mit individuellen
Informationen zu versorgen. Diese Trigger liegen als Samen begraben
unter den typischen Matrixprogrammen im BewusstSein der Menschen
und warten sozusagen nur auf den richtigen Augenblick zur Freigabe.
Auf der Plasma-Ebene wird dadurch ein Kanal geöffnet, um die violette
Flamme, die auch durch St. Germain sehr bekannt ist, in diese Ebene
als Plasma zu leiten. Diese Wesen werden in der Übergangszeit sehr
beschleunigt und versprühen wie offene Hydranten Energie. Einigen

Seite 63 von 63
wird dadurch vermutlich auf sehr schnellem Weg das Kronenchakra
geöffnet, unabhängig der geleisteten Arbeit bei anderen Chakren.

Nach unserem Sonnen-Wende-Ritual erhielt ich konkrete Hinweise auf


ein verdecktes Vorgehen, bei dem ich zwar auch einiges Einstecken
musste, was aber für den gesamten Prozess wichtig ist. Damit kam der
Plan, die unterschiedlichen Splittergruppen in Marburg langsam
wieder zusammenzuführen. Dies durch das Ende des
Wohnzimmerprojektes, gleichzeitig haben die dortigen Wesen nun die
notwendige Reflektionszeit, um sich selber zu finden und was sie
eigentlich wollen, um 2019 neu durch zu starten. Die Zeiten von
gemütlichen „Nebenräumen“, die die kinderfickende Realität
ausblendet, sind vorbei. Die Katze ist längst aus dem Sack.

Anja und ich nutzen die Übergangszeit, um unsere unterschiedlichen


Anliegen zu fokussieren und wir haben in diesem Zuge das „Atlantische
Netzwerk Marburg“ geschaffen, welches die Grundlage für viele andere
Gemeinschaften und auch ein Unterstützungsnetzwerk im
Lebensbecken Marburgs werden wird. Nachdem nun mehr Energie
dafür vorhanden ist, hat sich auch schon der eine oder andere
multidimensionale Begleiter angekündigt. Nachdem ich mich seit
August 2017 schrittweise aus dem Wohnzimmerprojekt zurückgezogen
habe, juckt es mich richtig wieder in der Matrix mit Zahlen zu spielen,
vor allem wenn die Raubritter im Politikergewand in Gitmo sitzen.

Ich wünsche allen ein traumhaftes Erwachen aus der Matrix, habt
Popcorn parat, lasst euch nicht in fremde Gedanken und Programme
verwickeln, haltet euren Fokus, genießt die Show. Ihr seid jetzt der Fels
in der Brandung, seid stark und nehmt es mit Humor.

Es ist euer Weg, genießt ihn gefälligst auch, ihr habt keinen anderen!

Ende des Ersten Zyklus – Der Beginn


Hannes für Frieden
„Aktive Co-Schöpfer seit 2014“

Seite 64 von 63
Vorhersagen von Hannes, am 14.09.2018 veröffentlicht:

Aus meinen multidimensionalen und einigen physischen Kontakten


darf ich nun, da die Geschehnisse sich täglich beschleunigen, einige
Informationen freigeben:

• 90-95 % Aller aktuellen Beziehungen werden sich trennen, im Zuge


ihrer Wieder-BewusstSEINs-Werdung, da fast alle Wesen ihre
Entscheidungen auf Lügen und Kompromissen aufgebaut haben.

• Der unbelehrbare Teil der Wesen hier wird auf einem anderen Planten
seine emotionale Rückgewinnung ausarbeiten, in völliger
Übereinstimmung mit dem Freien Willen.

• Der genaue Weg ist noch nicht absehbar, aber am Ende werden die
Menschen in Lebensbecken, ähnlich der alten Städte/Gemeinschaften
in eigener Regie leben und es wird nur ein globales Austauschsystem
für alle parallel zur Verfügung stehen, welches keinen Zwang mehr
zulässt. Die jeweilige Form, wie diese Menschen leben, wird so vielfältig
wie die Menschheit an sich, daher ist eine Einstufung in Monarchien,
Demokratie etc. völliger Schwachsinn. Die Selbstbestimmung der
Lebensbereiche wird dann Schritt für Schritt durch „Bünde“ das EU-
Monster ablösen bis diese Bünde ein globales friedliches Miteinander
erreicht haben.

• Die Toten werden wie angekündigt auferstehen, was nichts anderes


bedeutet, als eine Lebend-Erklärung der einzelnen Menschen und raus
aus der Unterdrückung des Handelsrechts. Dies geschieht bereits
Schrittweise.

• Alle werden freiwillig vegan leben, weil sie es begreifen oder sehen,
was die Vorreiter für eine gesundheitliche Entwicklung vorleben. Keine
Notwendigkeit mehr auf den physischen Tod.

• Die Betrachtungsweise auf Reptos/Dracos, Archonten, Jaldabaoth und


einige der schwarzmagischen Verführern wird sich in den nächsten
Jahren ändern, bis nach entsprechendem Heilungsprozess für ihre
Mitarbeit Dankbarkeit und Mitgefühl entstehen wird. Christa Jasinski
zeigt bereits auf, wie dies geht.

Seite 65 von 63
• Vieles ist mir seit März 2014 schon bewusst und auf Einiges hab ich im
Interview: Hannes für Liebe im Sommer 2016 bereits hingewiesen.

• Update vom 26.10.2018: Team Dunkel hat sich nicht nur bereit erklärt,
die Kabale zu opfern, ebenso das Grundeinkommen einzuführen. Damit
die breite Masse von den Existenzängsten befreit wird, um sich um ihre
Rückgewinnung des BewusstSeins zu kümmern

Weitere Vorhersagen werden ich auch in Zukunft durch


unterschiedliche Kanäle veröffentlichen, sofern die Zeit reif ist und ich
das Okay dafür erhalte, wir wollen ja nicht noch mehr durcheinander
bringen.

(Video: ET-Nachricht - Wir sind hier)

Danksagung:
Auch wenn die meisten in den letzten Jahren meine Reise noch nicht
einordnen konnten und die meisten sich aus Unverständnis oder
Schwingungsunterschied von mir distanzierten, so gibt es doch einige
Menschen, die in dieser Zeit an meiner Seite waren und die alle mit
geholfen haben, das ich diesen Weg vorbereiten durfte. Vielen Dank
an…

...meine Blogleser! Rund um den Globus verteilt, seit ihr doch für mich
eine treibende Kraft, die mich täglich mit Energie versorgt.

...Anja! Meine Zwillingsseele. Danke für dein Sein und deinem Vorbild
für andere.

...Marion, Angelina, und Aklia! Nicht nur für euer wunderbares Wesen,
vor allem fürs korrigieren dieser Texte. Ich Mathematisches Wesen
wäre ohne euch aufgeschmissen.

...Dave, Loki, Saklas & Larissa! Für das verweilen an der Seite eines
geächteten in dieser Zeit. Danke.

… und im besonderen möchte ich mich bei Rion, St. Germain und
Aschnahr für die Hilfe und die Inspiration bedanken.

Seite 66 von 63
Aus dieser Inkarnation möchte ich folgenden Wesen für Ihre Hilfe auf meinem
Weg von Herzen ausdrücklich danken. Ihr seit immer in meinen Gedanken und
einige wissen bereits, was dies bedeutet.

Liebe Mama und lieber Vater, Danke für den Weg, die Energie, die Liebe und
die Geduld, die ihr mir Geschenkt habt! Ohne euch wäre ich nicht, der, der ICH
BIN.

Agata Pirlaska, Alexander Gockel, Alina Schmidt-Enzmann, Amelie Feth, Andi Trip, Andreas
Mergenthal, Andreas Nowak, Andreas Silence, Angelika Nink, Angelina Kira, Anja Jahn, Anke
Rochelt, Anna Elisabeth Holzapfel, Anna Noisia, Annette Schmidt, Annette Velte, Ante Vukadin,
Arne Gröb, Arne Naujoks, Astrid Akila Nelke, Ben Salem, Benjamin Drogat, Benjamin Fulford,
Benjamin Pfaller, Bernard X, Björn Göbel, Boris Ochs, Brigitte Lapp, Britta Stiesch, Carl Weegles,
Carmen Wolkenfeld, Carsten Eidam, Carsten Spades, Christa Jasinski, Christian Kraus, Christian
Schmidt, Christian Valjak, Christine Steinbrecher, Christopher Krotki, Clara Mischur, Claudia
Hormel, COBRA, Corey Goode, Dagmar Zick, Daniel Jakobi, Daniel Weidermann, David Leinweber,
David Uhse, Dierk Remmler, Dirk Wehner, Dominik Pausch, Donatus Martin, Elisabeth Wolf, Elly,
Elric Helfrich, Emery Smith, Eva Maria, Faruk Riehle, Felicitas Wolkenfeld, Fernando Borges-
Ferreira, Frank Hormel, Frank Major, Frithjof Eber, Fritz Schöll, GANSIS, Geronimo Bittner, Gorden
X, Gorden X, Guido Wege, Gwendoline X, Heiko Deucker, Helmut Bonn, Henning Hink, Hermann
Ploppa, Hexe, Holger Schönagel, Ine Feth, Ingmar Feth, Isabell Schaffner, Jacqueline Mantsch,
Jako Theis, Jamiro Prinz, Jana König, Jason Mason, Jens Astronom, Jens-Peter Merz, Jessica
Haunschild, Jessica Vogel, Jessica Westermann, Johannes Bohnert, Johnatan Pickers, Jonas
Kropp, Jördes Be, Jörg Deisenroth, Jörn Tzschaschel, Judith Lapp, Juna Dankowski, Jürgen
„ÖffÖff“ Wagner, Kai Hoffmann, Kamala-Pandita Seelbach, Karin Meschede, Karsten Kunze,
Katharina Horscht, Katja Mergenthal, Katrin Wichert, Kevin Gary, Kevin Korth, Killian Rancour,
Klaus Neumann, Konstantin Kumpf, Kostja M. Rohe, Larissa Krause, Larjos Mischur, Leon Jahn,
Liban Asterix, Linda Hofheinz, Lisa Schmohl, Ludwig Kirchhain, Luigi Rötting, Luisa Rötting, Lukas
“Lulu“ Lüttich, Lydia Mergenthal, Manuell Müller, Marcel Bittner, Marcel Neumann, Marco Baysal,
Maria Stabke, Marina Schiffer, Marion Bittner, Marius Meschede, Mark Bangert, Marko Eckiert,
Markus Göhler, Markus Kukuk, Markus Lux, Martin Kammerer, Mathias Knauer, Matrix, Matthias
Dalwig, Matthias Wolkenfeld, Max Freudenberg, Max Schöne, Meike Trip, Meinhardt Schmidt,
Melanie Jung, Melsia Melodie, META, Michael Erikson, Michael Mergenthal, Michel Vincon, Mira
Simon, Miriam „MiZi“ Zimmermann, Mirko Dippel, Monika Krause, Neon Vullo, Nikolei Nerling,
Olesja Heberle, Patrick „Paddy“ Pausch, Patrick Bosse, Patrick Duve, Patrick Velte, Peter Pfings,
Petra Hexe, Phillip Schönherr, Pia Bednarek, Rainer Krebs, Ralf Notdurft, Raphael Dankowski,
Reiner Schweinlin, Renate Schöning, Richard Schmidtke, Rion Derouren, Ritsch Müller, Roland
Kretschmar, Ronny Spielmann Geißler, Sabine Lang, SaMila, Sarah Jakob, Sascha Metzger, Sascha
Müller, Sebastian Hübner, ST. GERMAIN, Stefan Burkhardt, Stefan Glock, Steffen Delirium,
Steffen Razcal, Steffen Schekanzki, Theresa Füllkrug, Theresa X, Thom Ram Bumi Bahagia,
Thomas Angermüller, Thomas Freudenberg, Thomas Landvogt, Thomas Schwellenbach, Thomas
Teehaa, Tim Schönagel, Tobias Meschede, Tom Palmer, Tommislav Ivsic, Torben Hauck, Udo
Krause, Udo Krebs, Udo Wierlemann, Ursula Haverbeck, Ute Wieder, Verena Freudenberg,
Waldemar Kiel, Wenke Möglich, Wilfred Lapp, Wolfgang Richter.

(Euer Name fehlt? Oder ist falsch geschrieben? Oder einen Fehler gefunden?
Bald wird dieses Buch gedruckt, daher: Mail an hannesmensch@mail.de.
Danke.)

Seite 67 von 63
Zum Schluss, für die ganz genauen, hier das Mitgeschreibsel während
der Sitzung im April 2018 mit Anja. Namen sind raus gelöscht.
Kurzschreibsel:

Kanuba, Holzarbeiten, Keine Schulen und Kindergärten mehr, Hanfschuhe, Eis, Biene, Honig,
Besucher Chips, Sinnvolles zu tun, Musikaufnahmen, Tagesablauf, XXX = Stift, Baumfällen
Nachwachsen, Geburtstage abgeschafft, einer für Alle, Datum überall Event, Mondzählung,
Besucher, Verbrennen, altes LEben löschen, Reichtum, Besitz, Kinderfickerheilung durch
Löschung, Seifenblasen, alle anderen konnten das alte Leben sehen, Diese dann vorwiegend, den
Kinder zugeteilt, Reifeprüfung für uns, zu erkennen statt verurteilen oder beurteilen, Oben
Debatte, wie wir umgehen, Anja übersetzt und heute in sich gegangen, Raumwechsel auf Arbeit
durch begreifen
Räuchern aller mit eigenem aromatisiertem Kräuter, Wetteränderung, keine Jahreszeiten,
Dorfzentrum Sonne, Feld Regen,XXX, XXX und ich gebaut, Pipline durchs Dorfzentrum, von der
Lahn, Filterung der Lahn nach Schauberger, Eine Gelbe und eine Blaue Sonne (Jupiter)XXX
erechnet, exakt wie was angesät wird um maximale Effizenz auszurechnen,XXX Süßspeise für die
Kinder, Jeder macht das as er will, keine Arbeit.XXX hat wunderschön tätoviert, BILD: Ein becher,
ein hanffeld, 2 sonnen, das herz (in dem zirkelstern eingearbeitet)
Kinder die mit den Tieren geredet haben und sich um diese kümmern(Schetinin) XXX kümmert
sich um Tee, Blumen, Kräuter, Holzritschas die XXX verleiht von XXX gebaut mit XXX.
Stein kühlhäuser nach innen uter der erde, mit eigenem gebrautem bier, So viele Krähen
(prometheus) hannes konnte mit ihnen reden,
Wer ist Rabnak, von woanders, weiblich, wenn sie kommt, weiß es jeder, wenn sie geht, vergisst
jeder trotzdem kennt jeder rabnak aber keiner kann sie beschreiben
wir haben eine Presse:XXX macht einmal in der woche ausschüttung ihrer zahlen , wovon wir was
haben und wie lange es beim aktuellen verbrauch reicht. Aschnahr

Seite 68 von 63
bilbo hat ihren eigenen avatar bei sich, und hat den jüngeren gezeigt wie man suppe macht. mit
kleinen eidchsen, die für sie gesammelt haben, von haus zu hasu einsammeln was jeder zur suppe
dazu geben. Als Art Vermählung mit dieser Suppe und mit dem Symboltausch der Ring mit ihren
eigenen Rune, nur dann gibt es die möglichkeit kinder zu zeugen, auf natürliche weise,
verhütungsmittel brauchen wir nicht. grundsätzlich auch eher so offene beziehungen zwischen alles
frei und ungezwungen
veganerpizzabäcker küsst jeden um zu wissen, welche pizza er für diesen macht.
unsere kleie erklärt den anderen, was wir machen. schutzglocke/heiligenschein viel in 3d und
erklärt wo unser zusammenleben eigentlich herkam und mit wem wir zusammenarbeiten
(wächter) sie zeigt jedam das jeder alles kann,
kochen, handwerken, sprachen verstehn, mit tieren reden um zu zeigen was sie als kind bei uns
gelernt hat. im zirkel,
in der dorf/kolonie mitte, stühle tische die in dem großen 13.zack um alles auszutauschen, alle zu
treffen, jeder abends da, gespeiste farbenenergie von unten und oben, wir kreieren Torus
in der siedlung läuft immer musik, logohrythmus auf jeden einzelenen und morgens immer
meditaion für alle mit den tieren, als würde ich die zeit anhalten
ich schenk das leben, jedem auf seine art, freier wille von und für jeden,
XXX ist der exorzist, er befreit andere von ihren alten leben. seine art die dunkelheit weiter
auszuleben bis maldek für das rematch bereit ist
XXX ist für Hängematten und die Plantage, natürlich mit XXX kalkulation. schildkröte mit
drachenkopf,
XXX hat die strategiepläne für die galaktischen unstimmigkeiten, nach dem event um mit wenig
verlusten die dualität aufzulösen. Sein kleiner hilft ihm dabei.
XXX hat Maria gehen lassen und zwei wundeschöne Kinder und ist fürs bierbrauen zuständig
MusikschuleXXX undXXX bauen selbstgemachte instrumente und bringen es den kindern bei,
XXX hat eine neue maultrommel erfunden
XXX hat die Nähstube, die Stoffe mit XXX zum maß nehmen,
2 die die federn freiwillig gegeben haben gesammelt, bettwäsche,
schwanenflaum für die kleine aus dankbarkeit, sie hat nen umhang aus regebogenfarbenen
schwanenfedern,
Knochnbau aus Hanf, Obst und Honig für die Stärkung der physischen Hülle.

Copyright © Hannes für Frieden (Johannes Henrich Lammers)


Dieses Werk ist frei als PDF verfügbar. Eine kommerzielle Nutzung ist untersagt, es
dient dem globalen Wandel für eine friedliche Welt. Ausschnitte dürfen unter
Angabe der unten genannten Blogadresse veröffentlicht werden. Es handelt sich um
eine überarbeitete Zusammenfassung von Beiträgen aus dem Jahr 2018 des Blogs:
www.hannesmensch.wordpress.com

„Der 13. Zirkel – Der Beginn“ Version 1.4 vom 29.01.2019

Seite 69 von 63