Está en la página 1de 3

David 41760 - Cryptiki

Thema Ziele Aufgaben


Informationsmanagement
Koordination der Informationslogistik Modellierung der Informationslogistik
Unterstützung der Unternehmensziele durch Management der Schnittstelle zum Controlling
effektive und effiziente Informatik Strategisches Informatik-Management
Planung, Kontrolle, Steuerung der Informatik
QM der Informatik

IT Controlling
Sicherstellen der Wirtschaftlichkeit von Planung und Realisierung einer effizienten
Management der Informatik und Informationslogistik
Informationsverarbeitung Planung, Überwachung und Steuerung einer
effektive und effiziente Steuerung und effizienten Informatik
Überwachung der Informatik
Existenz einer erfolgreichen Informationslogistik
Informatik-Strategie
Informatik-Infrastruktur

SISP
Entwicklung eines Plans mit
Handlungsempfehlungen oder Richtlinien

SISP - Situationsanalyse
Bedeutung der Informatik für die Erreichung der Ermittlung der strategisches Bedeutung der
Gesamtunternehmensziele herausarbeiten Informatik
Die Bestimmung der strategischen Rolle der
Informatik im Unternehmen

SISP - Umweltanalyse
auf dieser Basis die Unternehmensstrategie
festzulegen und abschließend die Informatik-Ziele
zu formulieren

Applikationsarchitektur
strategische Ziele (Horizont: 5-10 Jahre): Koordination von Daten, Funktionen und
Prozessen
Erhöhung von Flexibilität und optimale Strukturierung (BWL-Sicht auf die
Anpassungsgeschwindigkeit Geschäftsprozesse)
Risikominimierung optimale Implementierung (technische Sicht)
Standardisierung und Integration Realisierung von Geschäftsprozessen (z.B.
Rahmen für CRM, SCM, Outsourcing)

1 von 3 14.03.2010 15:17


David 41760 - Cryptiki

Rahmen für CRM, SCM, Outsourcing)


operative Ziele (Horizont 1-5 Jahre):

Optimierung von Kosten, Qualität und Zeit

Architekturmodelle
Bereitstellen einer graphischen Präsentation Flexibilität ermöglichen
(Visualisierung) Struktur schaffen
Verständlichkeit durch genaue Abbildung Integration unterstützen
(einheitliches Verständnis) Standardisierung gewährleisten
Kommunikationsmittel
Abbildung aller relevanten Komponenten (einfache
Benutzung)
effiziente Funktionsbündelung
Koordinationsbasis für Applikationen und
Technologien
Erhöhung von Datenkonsistenz und -sicherheit
Erhöhung der Planbarkeit
Transparenz
Erhöhung der Wartbarkeit

Integration
Reduktion von künstlichen Grenzen zwischen Probleme(!):
Organisationseinheiten, Funktionsbereichen und
Prozessen lange Realisierungslaufzeiten
Reduktion des personellen Eingabeaufwandes lange Amortisationsdauer
Reduktion von Erfassungsfehlern schlechte Integrationsfähigkeit
Realisierung moderner betriebswirtschaftlicher Mitarbeiterfähigkeit
Konzepte Interdependenzen
Steigerung der Qualität von betrieblichen Ausnahmeregelungen
Prozessen hoher Wartungsaufwand
Verringerung von Redundanzen
Aufdecken von Fehlern durch Mehrfachnutzung

Architekturmanagement
Unterstützung des Business/IT-Alignment strategische Aufgaben:
Transparenz und Flexibilität
Kostenoptimierung Planung der Soll-Architektur
Standardisierung und Redundanzvermeidung Dokumentation und Analyse der Ist-Architektur
Weiterentwicklung Definition von Architekturstandards
Architekturkonformität
Architekturprojektportfolio zur Vermeidung operative Aufgaben:
widersprüchlicher Projektziele

2 von 3 14.03.2010 15:17


David 41760 - Cryptiki

widersprüchlicher Projektziele
Anwendung von Werkzeugen und deren
Integration
Festlegung von Vorgehensweisen und
Verantwortlichkeiten
Umsetzung der Architektur
Anwendung von Analyse- und Planungsmethodik
Anwendung von Evaluationsverfahren
Entwicklung und Pflege wieder verwendbarer
Komponenten
Architekturkommunikation (Publikation, Schulung,
Beratung)
Projektarbeit
Definition von Kennzahlen zur Steuerung

IT-Sicherheit
ganzheitliches IT-Sicherheitskonzept strategische Aufgaben:

strategische Ebene: Erarbeitung von IT-Sicherheitszielen


Entwicklung eines IT-Sicherheitskonzepts und
Formulierung von strategischen einer IT-Sicherheitsstrategie
IT-Sicherheitszielen und einer Sicherheitsstrategie Umsetzung und Implementierung eines
in Anlehnung an die Gesamtstrategie eines IT-Sicherheitsmanagements
Unternehmens
taktische Aufgaben:
taktische Ebene:
Aufbau effizienter IT-Sicherheitsprozesse und
geeignetes Sicherheitsmanagement auf Basis von einer erfolgreichen IT-Sicherheitsarchitektur
Schwachstellen- und Risikoanalysen wird erarbeitet Analyse und Identifikation von Schwachstellen und
Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Risiken
Umsetzung der IT-Sicherheitsstrategie Entwicklung und Implementierung von
IT-Sicherheitsmaßnahmen zur Eliminierung bzw.
Minimierung von Risiken

organisationale Aufgaben:

Festlegung von IT-Sicherheitsverantwortlichkeiten


Verankerung des IT-Sicherheitsmanagements in
der Unternehmenskultur

3 von 3 14.03.2010 15:17