Está en la página 1de 12

KLUBZEITUNG DER SÜD -TIROLER FREIHEIT | 3-2018 | ERSCHEINT VIERTELJÄHRLICH

Infotour, Antrag und Broschüren Zurück in die Zukunft!

MALS–LANDECK: BAHN FREI! Es galt in ganz Europa als Inbegriff


des Aufstiegs aus den Trümmern
Für die Bahn ist in Mals im Vinschgau Endstation. Dort endet nämlich die beliebte Vinschgaubahn. des Krieges zu neuem Wohlstand:
Geht es nach der Süd-Tiroler Freiheit, soll sich dies durch die Verwirklichung der Reschenbahn nun das Auto. Heute mutet es suspekt
ändern. Die Idee einer Bahnverbindung über den Reschen ist nicht neu, aber so aktuell wie nie. an, dass in den 1950er Jahren
darum gerungen wurde, wer die
neue Brennerautobahn bekommt.
Sogar eine Streckenführung durch
das Passeiertal war im Gespräch
– Geschichte.
Geschichte wurden durch den
Siegeszug des Autos auch die
Bahnen: 1963 wurde die Fleim-
stalbahn aufgelassen, 1971 die
Überetscher Bahn und erst 1990
die Vinschgaubahn.
Gerade letztere wurde nach der
Wiederinbetriebnahme zum Er-
folgsmodel. Pünktliche, moderne
und saubere Züge schlagen sich po-
sitiv auf die Passagierzahlen nieder.
Und sie entlasten die Straßen, die
vor Jahrzehnten konzipiert wur-
den, als das Verkehrsaufkommen
nur einen Bruchteil der heutigen
Zeit ausmachte. Deshalb kann es

O
b im Überetsch, im Ahrntal, im oberen Fertigstellung der Reschenbahn ausgesprochen. Die nur heißen: Zurück in die Zukunft
Vinschgau oder in Gröden: Politik und Süd-Tiroler Landesregierungen wurde aufgefordert, und Bahn frei!
Bevölkerung hat das Bahnfieber gepackt. mit dem Bundesland Tirol und dem Kanton Grau-
In der gesamten Europaregion Tirol keimen derzeit bünden in Kontakt zu treten, um die Möglichkeiten Stefan Zelger,
Projekte für neue Eisenbahnverbindungen bzw. die einer Umsetzung dieser Bahnverbindung auszulo- Sekretär der Landtagsfraktion
Wiederinbetriebnahme alter Lokalbahnen auf. Moder- ten und anzugehen. „Auf die schönen Bekundungen
ne Zuggarnituren, gute Preise und staufreies Voran- folgten von Seiten der Landesregierung aber wieder
kommen locken in Süd-Tirol immer mehr Menschen einmal keine Taten“, kritisiert der Abgeordnete der
von der Straße auf die Schiene. Einige wichtige Teile Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, und kündigt an, die
im großen Bahn-Puzzle fehlen aber noch. Eines davon SVP-Landesregierung aus ihrem „Dornröschenschlaf“
ist die Reschenbahn. wecken zu wollen: „Um den Druck zu erhöhen, startet
Vor genau drei Jahren hat sich der Landtag auf In- die Regionalratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit nun
itiative der Süd-Tiroler Freiheit einstimmig für die auch auf regionaler Ebene eine (Fortsetzung Seite 2)

www.suedtiroler-freiheit.com/landtag

Nächster Halt: Schlanders


Die Regionalratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit ist zurzeit auf Bahn-Tour, um die Menschen
von den Vorteilen der Reschenbahn zu überzeugen. Die bisherigen „Zwischenhalte“ in Mals,
Reschen und Nauders wurden von der Bevölkerung mit großem Interesse angenommen.
Der nächste Halt erfolgt am Samstag, den 15. September von 10.00 bis 12.00 Uhr in der
Fußgängerzone von Schlanders. (SZ)
1
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

„STEUERN (Fortsetzung von Seite 1) umfangreiche Informa- Und auch für die internationale Erreichbarkeit sei laut
SOLLEN tions-Kampagne, um dieses Bahnprojekt – das für Knoll die Bahn von Bedeutung: „Mit dem Bau der
die gesamte Region einen enormen Mehrwert brächte Reschenbahn würden das Obere Gericht und der Obere
HIERBLEIBEN!“ – endlich auf Schiene zu bringen!“ Vinschgau direkt an internationale Bahnverbindungen
angeschlossen. Auch die Anbindung an die Schweiz
Nachdem mehrere Bundeslän- Das Projekt wäre von Taufers oder Mals aus nach Zernetz bzw.
der Österreichs die Steuerhoheit von Pfunds oder Tösens aus nach Schuls möglich.“
von Wien einfordern, möchte „Die Reschenbahn ist die Bahnlinie von Mals bis
der Landtagsabgeordnete der nach Landeck, als deren Teilstück die Vinschgaubahn Die Bahn-Tour
Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard konzipiert und gebaut wurde. Vor genau 100 Jahren,
Zimmerhofer, den Landeshaupt- im April 1918, wurde bereits mit den Bauarbeiten der Um die Bevölkerung noch mehr für das Thema zu
mann wiederholt daran erinnern, Zugstrecke über den Reschen begonnen. Es wurden gewinnen und aufzuklären, hat die Regionalratsfraktion
dass er sich auch hierzulande für umfangreiche Baupläne erstellt, die Linienführung der Süd-Tiroler Freiheit eine Informationskampagne
eine echte Steuer- und Finanzho- festgelegt, Grundstücke enteignet und die Zustim- ins Leben gerufen. Die Regionalratsabgeordneten Sven
heit einsetzen soll. mung aller Gemeinden eingeholt. Eisenbahntunnels, Knoll, Myriam Atz Tammerle und Bernhard Zimmer-
Bahnhöfe, Brücken und Bahndämme wurden errichtet, hofer sind seit Anfang September mit Informations-
Zimmerhofer nennt einige Vor-
teile: „Mehr Planungssicherheit,
mehr Stabilität, höhere Wettbe-
werbsfähigkeit unserer Betriebe,
Qualitätssteigerung in der Ver-
waltung, mehr Transparenz und
nicht zuletzt weniger Steuerhin-
terziehung!“

Mit dem Finanzabkommen Kom-


patscher-Renzi zahlt Süd-Tirol
dem Staat weit mehr als die im
Autonomiestatut vorgesehenen ein
Zehntel des Steueraufkommens.
„Anstatt über viele Jahre Milliar-
den hart erarbeiteter Süd-Tiroler
Steuergelder in ein Fass ohne
Boden zu werfen, soll sich der
Landeshauptmann für die Steu-
er- und Finanzhoheit Süd-Tirols
einsetzen. Unsere Steuern sollen
hierbleiben“, zeigt sich Zimmer-
hofer überzeugt. (SZ/BZ)

Mit Zug, Broschüren und jeder Menge Argumenten gehen die Regionalratsabgeordneten Myriam Atz Tammerle,
Sven Knoll und Bernhard Zimmerhofer auf Bahn-Tour. Einige Bauten von vor 100 Jahren könnten adaptiert und
wieder verwendet werden.

die teilweise heute noch existieren“, zeigt Knoll auf. Er ständen im Vinschgau unterwegs, flankiert von einer
beschäftigt sich seit Jahren mit dem Projekt und hat zu- Plakataktion im Stile der großen Bahnplakate um 1900.
sammen mit Experten die ehemalige Streckenführung Mit einer eigenen Broschüre, die der Bevölkerung,
unter die Lupe genommen. Einige der alten Bauten aber auch den politischen Gemeindevertretern im
könnten adaptiert und auch heute noch verwendet Vinschgau und Oberen Gericht zur Verfügung gestellt
werden, zeigt sich Knoll überzeugt. wird, sollen zudem umfangreiche Informationen über
Für den Tourismus und für die Einheimischen brächte die Reschenbahn vermittelt werden.
die Reschenbahn einen großen Mehrwert: „Der Erfolg Im Regionalrat wird gleichzeitig auch ein Antrag zum
der Vinschgaubahn beweist den großen touristischen Ausbau von Lokalbahnen vorgelegt. „Was vor genau
Nutzen, den auch die Reschenbahn hätte. Nach dem 100 Jahren begonnen wurde, soll nun endlich fertig-
Vorbild des erfolgreichen Mobilitätskonzeptes der Pus- gestellt werden. Eine Zugverbindung von Landeck bis
tertalbahn könnten entlang der Strecke die Skigebiete nach Mals“, betont Knoll abschließend. (SZ/SK)
Haider Alm, Schöneben, Nauders, Serfaus-Fiss-Ladis
Bernhard Zimmerhofer fordert die und Fendels unmittelbar an die Reschenbahn ange- Sehen Sie im Video: Süd-Tiroler
Zuständigkeit für die Erhebung und schlossen werden“, unterstreicht der Regionalratsab- Freiheit auf Bahn-Tour. Presse-
Ausgabe von Steuern in Süd-Tirol. geordnete Knoll. konferenz und Filmbericht.

2
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Zahl des Monats

283
So viele Jugendliche bis 25 Jah-
ren mussten im vergangenen
Jahr wegen übermäßigen Alko-
holkonsums in die Aufnahme
der Ersten Hilfe gebracht wer-
den. Das ergab eine Anfrage der
Die Laufzeit des Arbeitsvertrages von Thomas Schael hätte vom 15. Juni 2015 bis zum 14. Juni 2020
Landtagsabgeordneten Myriam
gehen sollen. Am vergangenen 10. August wurde der Vertrag aber einvernehmlich aufgelöst. Schael bekam
dafür fast 185.000 Euro überwiesen. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll hat deshalb eine Eingabe beim Atz Tammerle. 40 Jugendliche
Rechnungshof hinterlegt. mussten sogar stationär aufge-
nommen werden. (SZ)

Süd-Tiroler Freiheit greift ein Kriminelle Ausländer


sofort abschieben!
SCHAELS TEURER ABGANG!
Zwei Jahre noch hätte Thomas Schael als Generaldirektor des Sanitätsbetriebes die Geschicke des Ein Fall von brutaler Ausländer-
Gesundheitswesens lenken sollen. Doch daraus wird nichts. Am 10. August wurde sein Arbeitsvertrag kriminalität erschüttert Süd-Tirol.
einvernehmlich aufgelöst. Der Landtagsabgeordnete Sven Knoll spricht von einem Scherbenhaufen, In Bozen wurde ein junger Mann
den Schael hinterlässt. Für seinen vorzeitigen Abgang wurde Schael fürstlich entlohnt. Nach einer von zwei Marokkanern mit einem
Eingabe des Abgeordneten ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Messer niedergestochen und mit
einer Eisenkette verprügelt, nur

S
ein Abgang wurde dem scheidenden Generaldi- und das Recht auf Gebrauch der Muttersprache ist weil er seine Freundin vor Beläs-
rektor mit 184.883 Euro versüßt. Eine Vorge- nicht mehr gegeben!“ Letzter Tiefpunkt sei gewesen, als tigungen schützen wollte. Es ist
hensweise, die Sven Knoll nicht nachvollziehen vergessen wurde, die Versicherung der Ärzte zu verlän- dies leider kein Einzelfall, sondern
kann: „Dr. Schael hat durch sein fahrlässiges Handeln gern. Erst durch ein kurzfristiges Eingreifen der Politik nur ein weiterer „Höhepunkt“ von
die Ärzteschaft und das Gesundheitswesen in Süd-Tirol konnte ein noch größeres Chaos verhindert werden. Kriminalität durch Zuwanderer.
in schwere Bedrängnis gebracht. Diesem Eigenver- Für Knoll ist klar: „Steuergelder dürfen nicht ver-
schulden von Dr. Schael ist die vorzeitige Auflösung schwendet werden. Wenn Schael für sein Versagen auch Die Süd-Tiroler Freiheit fordert
des Arbeitsvertrages geschuldet. Es ist daher unver- noch eine goldene Abfertigung bekommt, bedeutet angesichts der sich häufenden
antwortlich, dieses Fehlverhalten auch noch mit einer dies eine zusätzliche Verhöhnung der Süd-Tiroler Gewaltdelikte durch Ausländer
goldenen Abschlagszahlung zu belohnen!“ Bürger, besonders der Patienten und des medizinischen die sofortige Abschiebung von
Zudem hätten Arbeitsrechtsexperten darauf verwie- Personals!“ kriminellen Ausländern. „Für
sen, dass der Arbeitsvertrag von Schael eine derartige Die Staatsanwaltschaft am Rechnungshof hat nun Gewalt und Kriminalität darf es
Zahlung nicht notwendig mache. aufgrund der Eingabe der Süd-Tiroler Freiheit Er- weder Verständnis noch Toleranz
Der Landtagsabgeordnete präzisiert auch, was er mit mittlungen aufgenommen. (SZ/SK) geben. Ausländer, die sich nicht an
„Eigenverschulden“ meint und warum die Trennung die Gesetze halten, müssen gehen“,
von Schael folgerichtig war: „In der Verwaltung des betont der Landtagsabgeordne-
Sanitätsbetriebes herrscht Chaos, gerade auch, was die Sehen Sie im Video: Sven Knoll te der Süd-Tiroler Freiheit, Sven
Digitalisierung anbelangt; die Qualität im Gesund- zur Abschlagszahlung für Ge- Knoll. (SK/SZ)
heitswesen hat in den vergangenen Jahren gelitten, neraldirektor Thomas Schael.

3
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Toponomastik
RUHE VOR DEM STURM?
Rund um das Thema Toponomastik war es in die Zweisprachigkeitspflicht durchgehend einzuhal-
diesem Sommer auffallend ruhig. Auch im letzten ten. Sie sei, anders als von Durnwalder vorgesehen,
Sommer war dies der Fall – zum ersten Mal nach nicht nur bei „wichtigen“ Namen anzuwenden. Die
sehr vielen Jahren. Doch warum eigentlich? Süd-Tiroler Freiheit hat hingegen stets den Stand-
[PRATO PIAZZA] Die Politiker – gemeint sind die italienischen, punkt vertreten: Das Kriterium der Wichtigkeit
grün-altoatesinischen und jene von der Südtiroler eines Orts- oder Flurnamens sollte für die Frage,
Volkspartei – haben wohl erkannt, dass alles in jene ob dieser einsprachig oder oder zweisprachig zu
Als „Kleinod in den Dolomiten“ wird Richtung läuft, die sie sich wünschen: Nach wie führen ist, keine Rolle spielen. Das Kriterium für die
von den Touristikern die Plätzwiese vor werden den Süd-Tirolern immer und überall Zweisprachigkeit ist ausschließlich die historische
im Pragser Tal angepriesen. Doch
tolomeisch-faschistische, pseudoitalienische und Fundiertheit eines Namens.
woher stammt eigentlich der Name
Plätzwiese, und ist Prato Piazza wirk- demnach manipulative Namen vorgesetzt, als sei Genau dies hat die Süd-Tiroler Freiheit mit Geset-
lich die korrekte Übersetzung? dies das Selbstverständlichste der Welt. Und wie zesentwürfen und zahlreichen Beschlussanträgen
immer tragen auch viele Tourismustreibende ihren immer wieder gefordert. Zudem hat im Februar
Plätz stammt von althoch- Teil dazu bei, indem sie sich weiterhin aller (un) 2018 die Landtagsfraktion den Präsidenten des
deutsch blezzo ‚Weide- möglichen italienischen Namenskonstruktionen Verfassungsgerichts angeschrieben. Dem Schreiben
fläche, freier Wald‘. Mit bedienen und immer wieder neue schaffen. wurden eine von über 4.000 Personen unterschrie-
dem Wort Platz hat die Während die Altoatesinisierung auch in Sachen bene Petition für die Abschaffung der faschistischen
Plätzwiese somit nichts zu
Toponomastik voranschreitet und weiterhin viel Ortsnamendekrete beigefügt.
tun. Um so unsinniger ist
daher die Übersetzung Pra- Wasser die „hohe Etsch“ hinunterfließt, hängt das Eine Reaktion seitens des Verfassungsgerichts steht
to Piazza, die von Ettore Toponomastik-Gesetz Durnwalders vor dem Ver- bis heute aus. Es ist auffallend ruhig vor der Land-
Tolomei herrührt. fassungsgericht in Rom. tagswahl. Sowohl in Bozen als auch in Rom. Ob
Wir erinnern uns: Besagtes Gesetz, das 2012 vom dies nur die Ruhe vor dem Sturm ist?
Die Schreibung mit ä in Plätzwiese Süd-Tiroler Landtag, gegen die Stimmen der
ist irreführend, denn historisch han- Süd-Tiroler Freiheit, beschlossen wurde, wurde vom Dr. Cristian Kollmann ist Sprachwissenschaftler sowie
delt es sich bei diesem ä um keinen Ministerrat unter der damaligen Regierung Monti Presse- und Kommunikationssprecher der Landtags-
Umlaut, sondern um einfaches e. fraktion der Süd-Tiroler Freiheit.
angefochten. Begründung: In der Toponomastik sei
Korrekterweise sollte daher „Pletz-
wiese“ geschrieben werden.

Anfragen der Süd-Tiroler Freiheit


Schon seit mehreren Jahren sind die 116 Gemeinden Landesrätin Stocker wich aus und gab nur eine sehr
Süd-Tirols verpflichtet, einen Gefahrenzonenplan knappe und nichtssagende Antwort. Auf die einzelnen
zu erstellen und zu verabschieden. Die Süd-Tiroler Fragen ging sie gar nicht ein. Transparenz sieht anders aus!
Umwegverkehr zer- Freiheit wollte wissen, wie der Stand ist.
stört die Autobahn! Mit dem Stichtag 1. März wurde die neue „einheitli-
Laut Landesrat Theiner haben alle Gemeinden mit der che digitale Identität“ SPID eingeführt, mit der man
„Der Umwegverkehr zerstört die Ausarbeitung begonnen. Anfang Juli hatten aber erst Behördengänge machen kann bzw. muss. Die Landes-
Gesundheit der Anwohner entlang 43 Gemeinden genehmigte Gefahrenzonenpläne. Die regierung hat angekündigt, dass es bald möglich sein
der Autobahn und er zerstört die anderen Gemeinden stecken noch in den verschiedenen werde, „das bisher einsprachige Anmeldeverfahren
Autobahn selbst“, darauf macht Planungsphasen, obwohl seit über zehn Jahren bekannt auch in deutscher Sprache abzuwickeln“. Die Süd-Tiro-
Fraktionssekretär Stefan Zelger ist, dass es solche Pläne braucht. ler Freiheit wollte wissen, wann es soweit sein wird.
aufmerksam. Ein einzelner Laster
beansprucht Straßen und Brücken Ein Vinschger Arzt hat der Süd-Tiroler Freiheit mit- Landesrätin Deeg erklärte, man bemühe sich um eine
genauso stark wie 100.000 Autos. geteilt, dass die Zusammenlegung der Primariate im Lösung. Das war im April. Bis heute scheinen die Bemü-
„Eine Anpassung der LKW-Tari- Krankenhaus Schlanders mit jenen des Krankenhauses hungen nicht sehr erfolgreich gewesen zu sein, denn die
fe in der Europaregion Tirol bzw. Meran geplant sei. Lediglich das Primariat der Abtei- Registrierung ist immer noch nicht in deutscher Sprache
eine Anhebung hierzulande ist lung Innere Medizin solle im Krankenhaus Schlan- möglich. (SZ)
dringend nötig. Damit könnte ders bestehen bleiben. Die Süd-Tiroler Freiheit wollte
man einen erheblichen Teil des wissen, ob das stimmt und falls ja, aufgrund welcher Dem Link folgend finden Sie ausführ-
LKW-Umwegverkehrs reduzie- gesetzlichen Grundlage dies erfolgt. liche Informationen aller Anfragen der
ren“, betont Zelger. (SZ) Süd-Tiroler Freiheit im Landtag.

4
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

WETTER-
INFOS FÜR
GANZ TIROL
Die Süd-Tiroler Freiheit fordert
von der Landesregierung die zü-
gige Realisierung eines gemeinsa-
men Wetterinformationssystems
in der Europaregion Tirol. Ein
entsprechender Beschluss, den
die Süd-Tiroler Freiheit beantragt
hatte, liegt bereits vor.

Die Landtagsabgeordnete Myriam


Atz Tammerle zeigt sich in diesem
Zusammenhang erfreut darüber,
dass der Präsident des Hoteliers-
und Gastwirteverbandes, Manfred
Pinzger, ebenfalls auf die Proble-
matik bei den Wettervorhersagen
hingewiesen hat und somit die Po-
sition der Süd-Tiroler Freiheit teilt.
Immer wieder kommt es in Zonen wie dem Bahnhofspark in Bozen zu Überfällen, Übergriffen oder Dro-
gendelikten. In Bozen verletzte erst kürzlich ein Mann ausländischer Herkunft zwei Menschen mit einem
„Gäste, die nach Süd-Tirol kom-
Messer. Die Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle hat einen Antrag im Landtag zur Erhöhung der
öffentlichen Sicherheit eingereicht. men, buchen ihren Urlaub oft
kurzfristig und machen die Bu-
chung von einer guten Wetterpro-
gnose abhängig. Doch Süd-Tiroler
Touristiker beklagen sich, dass die
Prognosen vielfach zu negativ und
Antrag im Landtag falsch sind. Der Grund für die un-
präzisen Wettervorhersagen ist un-

SICHERHEIT IST KEIN LUXUS! ter anderem der, dass beliebte Wet-
ter-Apps oftmals mit Wetterdaten
„Öffentliche Sicherheit darf nicht zum Luxus in bestimmten Zonen werden“, davor warnt Myriam aus Amerika eingespeist werden
Atz Tammerle, Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit. Sie reichte einen Beschlussantrag und nur einen groben Überblick
mit zahlreichen Forderungen nach Maßnahmen für mehr öffentliche Sicherheit ein. Der Anlass sind über den Alpenraum geben“, zeigt
sich häufende Gewaltdelikte, vor allem in den Städten. „Ein ‚Weiter so‘ darf es nicht geben“, zeigt Atz Tammerle auf. Ein genaues
sich Atz Tammerle überzeugt. Informationssystem für ganz Tirol
bringe vor diesem Hintergrund

R
aubüberfälle und Gewaltdelikte sind leider öffentlichen Sicherheit und wird im September im einen großen Mehrwert, betont
auch in Süd-Tirol keine Seltenheit mehr: „Die Landtag zur Behandlung kommen. So fordert Atz Atz Tammerle. (CK/MAT)
zunehmende Brutalität, meist von Ausländern Tammerle unter anderem eine Versicherung des abge-
verursacht, beeinträchtigt nicht nur die Alltagsgewohn- hobenen Bargeldes auf dem Heimweg für Rentner, eine Myriam Atz Tammerle: „Ge-
heiten in Süd-Tirol negativ, sondern schadet auch dem verstärkte Bewerbung des Frauennachttaxis, die ver- samt-Tiroler Wetterinformations-
guten Ansehen Süd-Tirols als Tourismusregion. Denn stärkte Präsenz der Polizeikräfte in Zivil und verstärkte system zügig umsetzen.“
die zunehmende Kriminalität macht auch vor Touristen Kontrollfahrten in den Nachtstunden, gut sichtbare
keinen Halt“, gibt Atz Tammerle zu bedenken. und gut beleuchtete bewachte Nachtparkplätze sowie
Vor allem in den Städten gibt es immer mehr Zonen, eine grenzüberschreitende Vernetzung der polizeilichen
wie beispielsweise den Bahnhofspark in Bozen, in Datenbanken, damit Kriminelle schneller ausfindig
denen Übergriffe zunehmen. Atz Tammerle warnt gemacht werden können.
davor, dass gewisse Gegenden zu sogenannten „No- Mit Sicherheitsproblemen hat nicht nur Süd-Tirol zu
Go-Areas“ werden: „Bereits am helllichten Tag meiden kämpfen, auch in Österreich müssen die Bundesländer
viele Menschen den Gang durch diese Zonen. Ganz zu Maßnahmen gegen die zunehmende Kriminalität er-
schweigen davon, diese Risikozonen bei Dunkelheit greifen. Dass politisches Handeln Früchte trägt, zeigt
zu durchqueren!“ die neueste Statistik des Bundeskriminalamtes. Dieser
Diesen Problemen will die Süd-Tiroler Freiheit mit zufolge wurden in Österreich im ersten Halbjahr 2018,
einem Beschlussantrag entgegentreten. Der Antrag im Vergleich zu 2017, zehn Prozent weniger Anzeigen
beinhaltet zahlreiche Maßnahmen zur Erhöhung der verzeichnet. (SZ/MAT)

5
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

WAHLZETTEL Architektonisches Erbe


IN DIE URNE
STATT IN DEN ENSEMBLESCHUTZ:
MÜLL!
„Süd-Tiroler mit ihrem Wohnsitz
LAND UND GEMEINDEN
im Ausland können auch bei der
kommenden Landtagswahl am 21. SCHLAFEN!
Oktober per Briefwahl ihre Stim- Mit dem Ensembleschutzgesetz sollte der Bestand des schützenswerten Architekturerbes in Süd-Tirol
me abgeben. 34.000 sogenannte erfasst und in der Folge bewahrt werden. Theoretisch zumindest. Praktisch wurde der Ensembleschutz
Auslands-Süd-Tiroler sind zur schon 1997 im Raumordnungsgesetz verankert. Bis April 2006 sollten die Gemeinden ein entspre-
Wahl aufgerufen. chendes Verzeichnis erstellen. Bis heute, zwölf Jahre später (!), hat nur die Hälfte der Gemeinden
einen geltenden Plan. Land und Gemeinden schlafen, wie die Süd-Tiroler Freiheit herausfand.
Aber anders als noch 2013 wurde

I
diesmal die Frist zur Stimmabgabe, n der Musik ist ein Ensemble eine Gruppe von Verfahren aber noch nicht abgeschlossen und 32 Ge-
auf Antrag der Landtagsabgeord- Musizierenden. Erst ihr gemeinsames Zusammen- meinden blieben fast komplett untätig. Dies brachte
neten der Süd-Tiroler Freiheit, spiel macht die Kunst des Einzelnen zu einem eine Anfrage der Abgeordneten Bernhard Zimmer-
Myriam Atz Tammerle, verlängert. vollendeten Musikstück. Ähnlich ist es mit dem archi- hofer, Sven Knoll und Myriam Atz Tammerle im
Und dies nicht ohne Grund! tektonischen Erbe in Süd-Tirol. Ensembles in dieser Landtag zutage.
Hinsicht sind Gruppen von Gebäuden, die in ihrem Der Landtagsabgeordnete Bernhard Zimmerhofer
Die Süd-Tiroler Freiheit hatte im „Zusammenspiel“ den malerischen und unverwech- findet klare Worte: „Der Schutz unseres baulich-kultu-
März 2017 einen Skandal aufge- selbaren Charakter eines Ortes ausmachen. rellen Erbes darf nicht links liegen gelassen werden! Die
deckt: Bei der Landtagswahl im Bereits seit Jahren wird in Süd-Tirol eine Diskussion Landesregierung und die säumigen Gemeinden müssen
Oktober 2013 wurden fast 2.000 über die Bewahrung der historischen Bausubstanz endlich tätig werden, um unser architektonisch-kul-
Stimmen, 20 Prozent aller Stim- und den Erhalt der typischen Ortsbilder geführt. turelles Erbe auch für kommende Generationen zu
men der Auslands-Süd-Tiroler, Anlass sind architektonische „Sünden“, welche oft- erhalten!“ Die Süd-Tiroler Freiheit wird die Thematik
nicht berücksichtigt! Die italie- mals nicht in das altgewachsene Ortsgefüge passen. auch weiterhin mit wachem Auge verfolgen. (SZ)
nische Post war nicht imstande, Die Verantwortung für den Erhalt der kulturellen
die Briefe rechtzeitig zuzustellen. Identität und lokalen Eigenart liegt vor allem bei den
2.000 Stimmen landeten damals in Gemeinden. Sie sind verpflichtet, ein Verzeichnis der
der Tonne! Beim Referendum über schutzwürdigen Liegenschaften samt entsprechender
die Zukunft des Flughafens lande- Erhaltungsmaßnahmen zu erstellen und diese En-
ten ebenfalls über 1.000 Stimmen sembles durch die Eintragung in den Bauleitplan der
im Müll, weil sie zu spät zugestellt Gemeinde rechtswirksam zu schützen.
wurden. Diese Verpflichtung ist alles andere als neu. Bereits um
die Jahrtausendwende flammte die Diskussion um den
Nun wurde das Zeitfenster für die Ensembleschutz auf. Bis April 2006 mussten die Ge-
Briefwähler auf fünf Wochen ver- meinden ihre Pläne vorlegen. Den-
längert. Die Stimmkarten müssen noch haben nur 56
bis Freitag, den 19. Oktober beim der 116 Süd-Tiroler
Land eintreffen. (SZ) Gemeinden einen
geltenden Ensemb-
leschutzplan. 28
Gemeinden ha-
ben Ensembles
identifiziert, das

Tausende Briefwahlstimmen lande-


ten bei den letzten Abstimmungen
im Müll statt in der Urne, weil die
Briefe von der Post zu spät zugestellt
worden waren.

6
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

ZEITUNGEN
Diese Gemeinden haben bislang keine Tätigkeit in Bezug auf die LEIDEN UNTER
Ensembleschutzpläne vorzuweisen (Stand Ende Juni 2018):
DER POST
Abtei, Ahrntal, Altrei, Barbian, Brenner, Enneberg, Franzensfeste, Freienfeld, Glurns, Hafling, Jenesien, Corvara,
Laurein, Moos in Passeier, Mühlwald, Pfatten, Plaus, Prettau, Proveis, Rodeneck, Schnals, St. Martin in Passeier, Die Probleme mit der italienischen
St. Martin in Thurn, St. Pankraz, Unsere liebe Frau im Walde - St. Felix, Vöran, Waidbruck, Welsberg-Taisten Post halten auf allen Ebenen an
und sind untragbar geworden, dar-
auf macht Stefan Zelger, Fraktions-
sekretär der Süd-Tiroler Freiheit
aufmerksam. Aktueller Anlass sind
Diese Gemeinden haben die Ensembleschutzliste erstellt und die die Missstände bei der Zustellung
Bereiche in den Bauleitplan eingetragen (Stand Ende Juni 2018): von Dorfzeitungen. Diese müssen
alle nach Bozen gekarrt werden
Aldein, Andrian, Auer, Bozen, Branzoll, Brixen, Bruneck, Eppan an der Weinstraße, Gargazon, und werden häufig zu spät zuge-
Graun im Vinschgau, Innichen, Kaltern an der Weinstraße, Kastelruth, Kiens, Klausen, Kurtatsch stellt.
an der Weinstraße, Kurtinig an der Weinstraße, Lana, Leifers, Lüsen, Mals, Margreid, Marling, Me-
ran, Montan, Mölten, Neumarkt, Niederdorf, Olang, Partschins, Percha, Pfalzen, Prad am Stilf- Seit einem Jahr müssen die fast 70
serjoch, Rasen-Antholz, Ratschings, Riffian, Ritten, Salurn, Schenna, Schlanders, Schluderns, Sex- Dorf- und Gemeindezeitungen in
ten, St. Lorenzen, St. Christina in Gröden, St. Ulrich, Taufers im Münstertal, Terlan, Tirol, Toblach, Süd-Tirol ihre Blätter nach Bozen
Tramin, Truden im Naturpark, Tscherms, Vahrn, Vintl, Völs am Schlern, Wolkenstein in Gröden ins Verteilerzentrum bringen. Ein
bürokratischer Schildbürgerstreich
und Angriff auf das Ehrenamt,
denn vorher konnten die Dorfzei-
tungen im Postamt in der eigenen
Diese Gemeinden haben mit der Erstellung eines Ensembleschutzplanes begonnen, Gemeinde oder einem Postamt in
aber noch nicht abgeschlossen (Stand Ende Juni 2018): der Nähe abgeliefert werden.

Algund, Burgstall, Deutschnofen, Feldthurns, Gais, Gsies, Karneid, Kastelbell-Tschars, Kuens, Laas, Lajen, Die neue Regelung schuf nichts
Latsch, Martell, Mühlbach, Nals, Naturns, Natz-Schabs, Prags, Sand in Taufers, Sarntal, Pfitsch, St. Leon- als Ärger, zeigt Zelger auf: „Viele
hard in Passeier, Sterzing, Stilfs, Terenten, Tiers, Tisens, Ulten, Villanders, Villnöß, Welschnofen, Wengen Dorf- und Gemeindezeitungen
werden von Freiwilligen erstellt.
Für die zahlreichen Ehrenamt-
lichen ist diese Sinnlosregelung
erheblich aufwändiger! Durch die
Fahrten nach Bozen werden zudem
unnötig Verkehr und Kosten pro-
duziert. Und nach nun einem Jahr
zeigt sich: Die Zustellung klappt
in vielen Fällen auch nicht ter-
mingerecht!“ Deshalb fordert die
Süd-Tiroler Freiheit die sofortige
Rückkehr zur alten Regelung! (SZ)

Für einen funktionierenden Post-


dienst zahlt Süd-Tirol der Post zehn
Millionen Euro im Jahr. Von einer
funktionierenden Post ist man aber
nach wie vor weit entfernt!

7
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

PUSTERTAL:
DESOLATE
STRASSEN
Der Landtagsabgeordnete der
Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard
Zimmerhofer, fordert die Lan-
desregierung auf, für geordnete
Straßenverhältnisse in Süd-Tirol
zu sorgen. Besonders im Pustertal
seien die Straßen in sehr schlech-
tem Zustand. Eine Delegation der
Süd-Tiroler Freiheit wird deshalb
zum Informationsaustausch eine
Straßenmeisterei in Ost-Tirol
besuchen. Denn mehrmalige
Anfragen an die Landesregierung
brachten keine zufriedenstellenden
Antworten.

„In den letzten Wochen wurden


die schlimmsten Straßenschäden
im Pustertal beseitigt, trotzdem
In Trient wurde über die Zukunft der Europaregion Tirol diskutiert (v.l.): Walter Kaswalder (Gemisch-
sind noch viele gefährliche Stel-
ten Fraktion), Myriam Atz Tammerle (Süd-Tiroler Freiheit), Manuela Sartori (Moderation), Sven Knoll
len vorhanden“, zeigt Zimmer- (Süd-Tiroler Freiheit), Manuela Bottamedi (Forza Italia) und Bernhard Zimmerhofer (Süd-Tiroler Freiheit).
hofer auf. „Besonders prekär ist
die Situation im Gadertal und an
mehreren Abschnitten der Ahrn-
taler Straße. Einheimische und
Touristen wundern sich über den
Zustand der Straßen und beklagen Leere Schachtel oder Zukunftsmodell?
Schäden an ihren Autos!“

Zimmerhofer möchte deshalb ei-


TIROL-KONVENT IN TRIENT
nen Erfahrungsaustausch mit Ost- Bereits zum dritten Male veranstaltete die Regionalratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit einen
Tirol: „In Ost-Tirol haben wir in Informations- und Diskussionsabend über die Zukunft der Europaregion Tirol. Nach Innsbruck und
etwa dieselben klimatischen Ver- Ehrenburg war als Veranstaltungsort diesmal Trient an der Reihe. Die Regionalratsfraktion hat die
hältnisse, trotzdem ist der Zustand Veranstaltungen bewusst in allen drei Tiroler Landesteilen stattfinden lassen, um möglichst viele
der Straßen dort besser als jener im Bürger in der gesamten Europaregion Tirol zu erreichen.
Süd-Tiroler Teil des Pustertales.“

D
(BZ/SZ) ie Diskussionsteilnehmer waren der Frak- Diskussion auch der Wunsch nach einem einheitli-
tionssprecher der Süd-Tiroler Freiheit im chen Tarifsystem innerhalb der Europaregion deutlich,
Regionalrat, Bernhard Zimmerhofer, die welches es den Bürgern ermöglicht mit einem Ticket
Regionalratsabgeordneten Sven Knoll und Myriam alle öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Dieses
Atz Tammerle sowie die Welsch-Tiroler Abgeordneten Angebots bedürfe es um so dringlicher, zumal sich das
Walter Kaswalder von der Gemischten Fraktion und Transitproblem auf den Durchzugsstraßen zunehmend
Manuela Bottamedi von Forza Italia. Die Moderation verschärft.
übernahm Manuela Sartori. Für wesentlich erachteten die Diskussionsteilneh-
Wie bei den vorhergehenden Veranstaltungen wurde mer auch die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen
das Problem diskutiert, wie die von vielen Bürgern und beim Zivilschutz, die es in beiden Bereichen zu
als „leere Schachtel“ wahrgenommene Europaregion vertiefen gelte. Rettungseinsätze oder Krankenhaus-
Tirol mit Leben gefüllt werden kann. behandlungen dürfen nicht mehr an der Staatsgrenze
Oft seien es nur Kleinigkeiten, die die Europaregion Halt machen.
Tirol mehr ins Bewusstsein der Menschen rücken, Schüleraustauschprogramme würden dafür sorgen, dass
Zimmerhofer fragt sich wegen der
waren sich die Diskutanten und das Publikum einig. bereits die jüngere Generation mit dem Konzept der
ramponierten Straßen: „Wenn wir
als Gebirgsland nicht das ‚Know- Aber es gebe auch große konkrete Themen, die ange- Europaregion Tirol vertraut gemacht würde.
how‘ zum sicheren und nachhalti- gangen werden müssten. Die Ergebnisse der Veranstaltungsreihe werden nun
gen Straßenbau haben, wer bitte soll Durch die immer größer werdende Bedeutung des aufgearbeitet und anschließend den Abgeordneten
dieses dann haben?“ öffentlichen Personenverkehrs wurde im Zuge der aller drei Landtage überreicht. (CK/SZ)

8
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Transit-Terror:

Eine Initiative der Regionalratsfraktion der Süd-Tiroler


Wir ziehen
die Notbremse

Info-Abend:
Mittwoch 26. September, 20 Uhr
Stadttheater STERZING

Es referieren:
Fritz Gurgiser vom Transitforum Austria.
Die Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit.

suedtiroler-freiheit.com/aktuelles/regionalrat

Direkte Demokratie Sind die Brücken in


Süd-Tirol sicher?
UNZUREICHENDES GESETZ
Am 25. Juli hat der Landtag das neue Gesetz zur direkten Demokratie verabschiedet. In den Land- Nach dem verheerenden Brücken-
tagssitzungen zur direkten Demokratie wurde Folgendes entschieden: Über sensible Bereiche darf einsturz in Genua fragen sich viele
die Bevölkerung nicht abstimmen. Beschlüsse der Landesregierung sind für das Volk unantastbar. Die auch hierzulande, ob die Sicherheit
Unterschriftenhürde für die Abhaltung einer Volksabstimmung wurde von 8.000 auf 13.000 erhöht. der Brücken in Süd-Tirol gewähr-
Dies alles war Grund genug für die Süd-Tiroler Freiheit, dagegen zu stimmen. leistet ist. Der Landtagsabgeord-
nete der Süd-Tiroler Freiheit,

D
ie Unterschriftenhürde für die Abhaltung hat die Landesregierung ihr wahres Gesicht gezeigt, Bernhard Zimmerhofer, will sich
einer Volksabstimmung wurde, anders als indem sie der Bevölkerung bewusst einen Maulkorb deshalb mit einer Landtagsanfra-
zunächst vorgesehen, auf 13.000 erhöht. aufsetzt“, kritisiert Atz Tammerle. ge über den aktuellen Stand der
Damit hat sich gegenüber dem alten Gesetz, welches Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich enttäuscht über Sicherheit der vielen Brücken im
schon in Kraft war, nichts geändert. Die Süd-Tiroler das „magere Ergebnis“, nach so einem langwierigen Lande informieren.
Freiheit forderte in einem Antrag die Senkung der und aufwendigen Prozess. „Mit dem Titel ‚Bürger-
Hürde auf 5.000 Unterschriften. beteiligung‘ kann man dieses Gesetz nicht wirklich Allein auf Landes- und Staatsstra-
„Hier sieht man einmal mehr, dass die SVP nur im identifizieren, genauso wie man die SVP schon lange ßen gibt es ca. 1.700 Brücken.
eigenen Sinne handelt. Was ihnen nicht zugutekommt, nicht mehr mit dem Titel ‚Volkspartei‘ identifizieren Diese aufwendigen Bauten sind
wird nicht zugelassen“, ärgert sich die Landtagsabge- kann“, meint Atz Tammerle. „Die Bevölkerung sollte das ganze Jahr über extremen Wit-
ordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Myriam Atz Tammer- im Sinne der direkten Demokratie über alles abstim- terungsbedingungen ausgesetzt.
le. Zudem hat die SVP entschieden, dass die Bevölke- men können“, fordert die Abgeordnete abschließend.
rung nicht bei allem mitentscheiden sollte, besonders (SZ/MAT) In einer Landtagsanfrage soll die
nicht bei „sensiblen Bereichen“. Bei Beschlüssen der Landesregierung nun Auskunft ge-
Landesregierung hat die Bevölkerung gar kein Mit- ben, über die Frequenz der Kont-
spracherecht. „Zukünftig kann die Landesregierung rollen und die Art und Weise, wie
beispielsweise einen Beschluss zur Vergrößerung des Sehen Sie im Video: Die Debat- sie durchgeführt werden. (BZ/SZ)
Bozner Flughafens fassen und das Volk hat keinen te im Landtag zum Gesetz zur
Einfluss darauf“, zeigt die Abgeordnete auf. „Damit direkten Demokratie.

9
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Studientitel automa- Teurer Sprit


tisch anerkennen!
ERDBEBEN, MUSSOLINI UND
FLÜCHTLINGE: DAFÜR TANKT
Die österreichischen Universitäten MAN IN ITALIEN...
sind die meistgewählten Studien- Die Weltkonjunktur, geopolitische Krisen, technologische Entwicklungen, politisch motivierte Ent-
orte für junge Süd-Tiroler Studen- scheidungen der OPEC: alles das und noch vieles mehr beeinflusst den Treibstoffpreis. Doch die Fahrt
ten. Die Anerkennung der dort zur Tanksäule schmerzt in Italien so sehr wie in fast keinem anderen Land der Welt. Italien ist in
erworbenen Studientitel stellt viele den Top 10 der Länder mit den höchsten Treibstoffpreisen. Nur in Hongkong, Island, Norwegen, den
Süd-Tiroler jedoch vor große Hür- Niederlanden, auf Barbados, Griechenland, Dänemark und Monaco fällt die Tankrechnung höher aus
den. „Hürden, die unbedingt be- (Stand: 31. August 2018). Doch warum ist das so? Der Hauptgrund liegt in der Zusammensetzung des
seitigt werden müssen“, erklärt der Treibstoffpreises in Italien.
Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

W
Er wird deshalb einen Beschlussan- er seinen Benziner mit 50 Liter Tankvo- Euro weniger für Benzin als die Tiroler südlich der
trag im Landtag einreichen, damit lumen in Italien volltankt, bezahlt an die Grenze. Der Grund dafür sind die hohen Steuern in
die in Österreich erworbenen Stu- 82,50 Euro. In San Marino sind es 75,50 Italien, und hier vor allem die sogenannten Akzisen.
dientitel in Süd-Tirol automatisch Euro, in Deutschland 73,50 Euro, in der Schweiz 70,00
anerkannt werden. Die Anerken- Euro und in Österreich gar nur 64,00 Euro (Stand: 2. Tanken für Mussolini
nung ist die Grundlage dafür, dass Juli 2018). Eine Tankfüllung ist in Österreich damit
die Studenten nach ihrem Studium um 18,50 Euro günstiger als in Italien. Rechnet man Akzisen sind Steuern, welche bei der Produktion und
wieder nach Süd-Tirol zurückkeh- mit einer Tankfüllung pro Woche, dann bezahlt ein dem Verbrauch von bestimmten Gütern anfallen.
ren. (SK/SZ) Tiroler nördlich des Brenners pro Jahr an die 1.000

Erfolg für Süd-Tiroler Freiheit

DIREKTE ZUGVERBINDUNG
BOZEN–WIEN KOMMT!

D
ie Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich Von Bozen aus fahren mehrmals täglich Züge nur schlecht erreichbar, weshalb die Anreise
erfreut über das Abkommen mit in die italienische Hauptstadt nach Rom, größtenteils mit dem Auto erfolgt, was zu
der ÖBB über eine direkte Zug- umso wichtiger ist es daher, dass Süd-Tirol Staus auf der Brennerautobahn führt.
verbindung von Bozen nach Wien. Damit nun auch mit der eigenen Hauptstadt Wien
wird der Antrag der Süd-Tiroler Freiheit – der wieder direkt verbunden wird. Mit der Direktverbindung nach Wien wird
vom Landtag genehmigt wurde – endlich Süd-Tirols Erreichbarkeit enorm verbessert.
umgesetzt. Nachdem die Süd-Tiroler Freiheit eine direkte Internationale Verkehrsknotenpunkte wie
Zugverbindung von Bozen nach Wien gefor- Zürich, München, Innsbruck, Wien (inkl.
Im Jänner hatte eine Delegation der Süd-Tiro- dert hat, sind auch andere Parteien auf dieses Flughafen), Graz, Brünn, Prag und Budapest
ler Freiheit mit Bundesminister Norbert Hofer Thema aufgesprungen, da diese Verbindung können von Süd-Tirol aus nun bequem und
bereits Gespräche über eine Direktverbindung nicht nur für Studenten, sondern auch für die schnell erreicht werden. (SK)
geführt. Nun wird sie Realität. Süd-Tirol wird Wirtschaft von größter Wichtigkeit ist. Laut
davon enorm profitieren. einer aktuellen Verkehrsstudie der EURAC ist
Süd-Tirol für Touristen mit der Bahn nämlich

10
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Steuern und Akzisen machen ganze 64 Prozent des Senkungen gefordert


Benzinpreises in Italien aus (Stand: Februar 2018).
Innerhalb der EU ist der Steuersatz nur in Griechen- Von den hohen Steuern auf Treibstoff behält das Land
land, Dänemark und den Niederlanden höher. Nach Süd-Tirol an die 90 Prozent ein. Das Land hat einen
dem Ausscheiden des Vereinigten Königreiches aus der gewissen Spielraum, um die Treibstoffpreise zu beein-
EU wird Italien gar die höchsten Steuern auf Diesel in- flussen. Bewohner von Grenzgemeinden bekommen
nerhalb der europäischen Staatengemeinschaft haben. z.B. seit Jahren Begünstigungen, wenn sie statt in
Dabei drücken vor allem die Akzisen auf die Brief- Nord-Tirol in Süd-Tirol tanken. Eine Anfrage der
taschen der Italiener, und damit leider auch auf die Süd-Tiroler Freiheit im Landtag ergab, dass zwischen
Brieftaschen der Süd-Tiroler. Die Akzisen wurden 2008 und 2015 15.313 Bürger in den Genuss solcher
in Italien eingeführt, um damit außergewöhnliche Erleichterungen kamen. „Profitieren sollten aber alle
Ereignisse und die Schäden von Katastrophen zu fi- Süd-Tiroler“, ist die Süd-Tiroler Freiheit überzeugt.
nanzieren. Doch auch viele Jahre nach deren Eintreten (SZ)
wurden die Aufschläge auf den Treibstoffpreis nicht
aufgehoben, sondern beibehalten. So setzen sich die So kann man die
Akzisen immer noch durch 17 Ereignisse zusammen, „Tiroler Stimmen“
die z.T. vor über 80 Jahren stattgefunden haben. Die beziehen
Autofahrer bezahlen u.a. noch immer für Mussolinis
imperialistischen Vernichtungskrieg gegen Abessinien Die Tiroler Stimmen sind die
(1935-1936), für die Suezkrise (1956), für Kriege im Klubzeitung der Süd-Tiroler
Libanon (1983) und in Bosnien (1996), für Erdbeben Freiheit, in der alle wichtigen In-
auf Sizilien (1968), im Friaul (1976), in Kampanien formationen zur Landtags- und
(1980) und in den Abruzzen (2009), für eine Flutka- Regionalratstätigkeit veröffent-
tastrophe in Florenz (1966) oder für die Förderung licht werden. Die Tiroler Stim-
der italienischen Kultur (2011). 2011 wurde sogar men erscheinen viermal im Jahr
eine Akzise zur Bewältigung der Migrationskrise ein- und können von allen Bürgern
geführt – infolge des von Italien unterstützten Krieges unentgeltlich bestellt werden. Die
in Libyen zum Sturz der Gaddafi-Herrschaft. Redaktion der Tiroler Stimmen
Die Akzisen kommen i.d.R. aber weder direkt noch freut sich über Rückmeldungen
zur Gänze den Betroffenen zugute oder werden und Verbesserungsvorschläge!
dem vorgegebenen Zweck zugeführt; vielmehr
fließen die Mittel in den Staatshaushalt. Fast Sie kennen jemanden, der die „Tiro-
30 Milliarden Euro nimmt der Staat jedes Jahr ler Stimmen“ unentgeltlich zugestellt
durch die Akzisen ein. Zusätzlich 12 Milliar- bekommen möchte? Sie möchten sie
den Euro durch die Mehrwertsteuer auf die abbestellen? Entsprechende Mittei-
Akzisen, sozusagen eine Steuer auf die Steuer. lungen ergehen unter Angabe von
Zwar wurden unter der Regierung von Lam- Namen und Anschrift an:
berto Dini 1995 die Begründungen für die
Akzisen der Vergangenheit abgeschafft, • Büro der Landtagsfraktion:
wie z.B. jene für den Abessinien-Krieg; Süd-Tiroler Straße 13, 39100
Bozen
die Akzisen an sich wurden aber bei-
• Telefonisch: 0471 981064
behalten. Das Etikett hat sich da- • E-Mail-Adresse:
mit geändert, der Inhalt ist aber landtag@suedtiroler-freiheit.com
derselbe geblieben.
• Büro der Regionalratsfraktion:
Laubengasse 9, 39100 Bozen
• Telefonisch: 0471 970208
Bei einem Benzinpreis von • E-Mail-Adresse:
1,573 Euro pro Liter (Stand: regionalrat@suedtiroler-freiheit.
5. Februar 2018) sind 1,012 com
Euro, oder 64 Prozent, für Steu-
ern fällig. Dazu können noch re-
gionale Aufschläge kommen. 0,417
Die Zeitung steht auch auf der
Euro kostet der Rohstoff, der vom Welthan-
del, dem Verhältnis zwischen Euro und Dollar und Homepage der Süd-Tiroler Freiheit
zahlreichen weiteren Faktoren abhängig ist. Die und unter folgendem Link zum He-
Bruttomarge für die Tankstellenbetreiber beträgt runterladen bereit:
0,144 Euro. Nur innerhalb dieser knapp 10
Prozent können die Tankstellenbetreiber ihre
Preise variieren. Wohlgemerkt vor Steuern
und Abgaben.

11
TIROLER STIMMEN 03/2018 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Forderung umgesetzt
AUS FÜR MILITÄRSCHIESSSTAND
AM KALTERER SEE!
Es galt als sicher: Unmittelbar am Kalterer See sollte Erfreut zeigt sich die Landtagsfraktion der Süd-Tiroler
ein riesiger Militärschießstand errichtet werden. Ein Freiheit: „Dieser Schießstand wäre eine Belastung für die
Großprojekt von der Fläche von sieben Tennisfeldern. Ein Natur, für die Einheimischen und für die Gäste gewesen.
Skandal. Doch nun ließ Landeshauptmann Kompatscher Noch dazu an einem der schönsten Flecken des Landes“.
nach dauerndem Nachhaken und mehreren Anfragen der Es sind aber auch gute Nachrichten für die Moritzinger:
Süd-Tiroler Freiheit aufhorchen: Der Militärschießstand Der dortige Schießstand soll modernisiert und endlich
werde nicht gebaut und stattdessen werde der Schießstand leiser werden. Die Anwohner klagen seit Jahren über die
in Moritzing angepasst. Lärmbelästigung. (SZ)

Beschwerden bei
Verletzungen der
Zweisprachigkeits-
pflicht können unter
folgenden Nummern
gemeldet werden:

Tel. 0471 412 236


oder 412 230.

Termine Impressum
Der Zopf... 11.-14. September: - Eigentümer und Herausgeber:

Sitzungswoche des Landtages. Süd-Tiroler Freiheit / Landtagsfraktion


Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen
19. September: Süd-Tiroler Freiheit / Regionalratsfraktion
Sitzung des Regionalrates. Laubengasse 9, 39100 Bozen
- Presserechtlicher Verantwortlicher:
Die Regionalratsabgeordne- 26. September: Dr. Herbert Campidell
ten Sven Knoll, Myriam Atz Infoabend der Regionalratsfrak- - Redakteure dieser Ausgabe:
Tammerle und Bernhard tion „Transit-Terror stoppen!“ in Stefan Zelger, BSc, BA (SZ)
Sterzing.
Zimmerhofer gehen auf Dr. Cristian Kollmann (CK)
Bahn-Tour. Sie haben eine Sven Knoll (SK)
21. Oktober:
neue Gang gegründet: die Landtagswahl in Süd-Tirol.
Myriam Atz Tammerle (MAT)
„Bahndidos“. Bernhard Zimmerhofer (BZ)
- Fotos: Pixabay, Süd-Tiroler Freiheit
- Druck: Effekt GmbH (Neumarkt)
An Sitzungstagen können Sie die - Eintragung im Register der Druckschriften
Landtagssitzungen live mitverfol- des Landesgerichts Bozen Nr. 1/2015 vom
gen. Einfach diesem Link folgen 5.3.2015
oder die Internet-Adresse land-
tag-bz.org/de/aktuelles/live-ueber-
tragung-landtagssitzung.asp öffnen.