Está en la página 1de 12

KLUBZEITUNG DER SÜD -TIROLER FREIHEIT | 3-2015 | ERSCHEINT VIERTELJÄHRLICH

Tagung über doppelte Staatsbürgerschaft Doppelt hält besser!

DIE WELT IN SÜD-TIROL Immer öfter tönt es aus den Reihen des
SVP-Koalitionspartners PD, Süd-Tirol
Die Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit veranstaltete am 16. Oktober 2015 eine Tagung mit dem Titel solle in eine Großregion Triveneto
„Doppelte Staatsbürgerschaft als Mittel des Minderheitenschutzes im europäischen bzw. internationalen gezwungen werden. Dieses Gebilde
Vergleich“. Mit dieser internationalen Veranstaltung wurde wissenschaftliches Neuland betreten! wurde im Faschismus eingeführt, um
Süd-Tirol zu assimilieren.
Der Druck auf die Autonomie wächst.
Sparzwang und Verfassungsreform
werden, wie bereits in der Vergangen-
heit, nicht spurlos an uns vorüberge-
hen. Neid und Missgunst gegenüber
Land und Autonomie nehmen zu.
Süd-Tirol, so die exemplarische Aus-
sage von PD-Parlamentarier Morassut,
brauche keine Autonomie mehr!
Fakt ist: Süd-Tirol hat die Autonomie
nur, weil wir eine österreichische Min-
derheit sind! Juristen bestätigten, dass
die zweite Staatsbürgerschaft für die
Autonomie eine zusätzliche Absiche-
rung bedeuten würde. Die Rechtfer-
tigung für die Autonomie könnte von
Italien nicht mehr so leicht in Frage
gestellt werden. Österreich könnte bei
Problemen auch international auf den
Schutz der eigenen Bürger verweisen.

D
ie doppelte (italienisch-österreichische) Staats- Nach wie vor ist Rom so manches Mittel recht, um die Es ist wie so oft im Leben: Doppelt
bürgerschaft für Süd-Tiroler war in den letzten Süd-Tiroler mit einer italienischen Identität zwangszubeglü- hält besser!
Jahren immer wieder Gegenstand der politischen cken. Nach hundert Jahren, so heißt es von italienischer Seite
Diskussion, die mitunter kontrovers geführt wurde. Erst sehr oft, egal, ob die Parteien rechts- oder linksgerichtet, auf Stefan Zelger,
Ende September fand zu diesem Thema im österreichischen der Oppositions- oder auf der Regierungsbank sitzen, die Sekretär der Landtagsfraktion
Parlament ein Treffen zwischen den Klubsprechern im Land- Süd-Tiroler seien mittlerweile Italiener. Aus diesem Grund
tag und dem Süd-Tirol-Unterausschuss im Österreichischen hätten die Bewohner des „Alto Adige“ langfristig auch kein
Nationalrat statt. Treibende Kraft hierbei war und ist die Anrecht mehr auf eine Autonomie, ganz zu schweigen von
Süd-Tiroler Freiheit, denn die doppelte Staatsbürgerschaft der Selbstbestimmung! Das beste Instrument, mit dem man
gehört zu ihren Kernthemen. Doch warum eigentlich? Als das einer derart falschen Behauptung und minderheitenfeindli-
Gebiet des heutigen Süd-Tirols von Italien annektiert wurde, chen politischen Strategie entgegenwirken könnte, wäre eine
verloren die Bewohner automatisch ihre österreichische zweite, d.h. zusätzlich österreichische Staatsbürgerschaft für
Staatsbürgerschaft und mussten die italienische annehmen. die Süd-Tiroler. (Fortsetzung Seite 2)

www.suedtiroler-freiheit.com/landtag

Tiroler Stimmen jetzt auch mit Neuigkeiten aus dem Regionalrat

ADRESSFELD Die Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit wurden mit ihrer Wahl in den Süd-Tiroler Landtag gleich-
zeitig auch Abgeordnete zum Regionalrat und zum Dreierlandtag. Die Tiroler Stimmen werden ab
dieser Ausgabe deshalb auch über die Tätigkeit im Regionalrat und im Dreierlandtag berichten. (SZ)
Poste Italiane S.p.A. - Versand im Postabonnement - 70% NE/BZ
1
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

GIS-BEFREIUNG (Fortsetzung von Seite 1) Denn wären die Süd-Tiroler im klares Signal aus Süd-Tirol. Genau in diese Richtung arbeitet
AUSWEITEN! Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft, könnte Italien auch die Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit. Sie wird
nicht mehr behaupten, Süd-Tirol ist eine inneritalienische demnächst einen Beschlussantrag im Landtag einreichen,

D
ie Landtagsabgeordnete der Angelegenheit. Zudem wäre auch unser Vaterland Österreich mit dem sich dieser für die doppelte Staatsbürgerschaft für
Süd-Tiroler Freiheit, Myri- mehr gefordert, seine eigenen Staatsbürger besser zu schützen. die Süd-Tiroler aussprechen soll.
am Atz Tammerle, begrüßt Aus der doppelten Staatsbürgerschaft erwachsen auch weitere Doch bevor es zur Behandlung des Beschlussantrages im
die Abschaffung der Gemeindeimmo- Vorteile. Hier drei Beispiele: 1. Die Süd-Tiroler könnten sich Landtag kommt, war und ist Informationsarbeit nötig.
biliensteuer (GIS) auf Erstwohnungen, im Ausland, sollten sie in Not geraten, an ein österreichisches Mit der von der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit
weil damit die Bürger finanziell ent- Konsulat wenden und dort auf Deutsch kommunizieren. 2. organisierten Tagung sollte Klarheit geschaffen werden, nicht
lastet werden. Mit dem Nachtrags- Die Süd-Tiroler Sportler könnten für eine österreichische nur für die politischen Entscheidungsträger, sondern auch
haushalt des Landes für das Finanzjahr Sportmannschaft antreten. 3. Die Süd-Tiroler könnten sich für die Bürger. Es galt, das Thema aus der von gegnerischer
2015 wurden alle Hauptwohnungen, in Österreich für hochrangige Stellen im öffentlichen Dienst, Seite polemisch und ohne ausreichendes Wissen geführten
mit Ausnahme der Luxuswohnungen, die nur den österreichischen Staatsbürgern vorbehalten Diskussion herauszuholen und auf eine objektive, sachliche
von der Gemeindeimmobiliensteuer sind, bewerben (z.B. im Polizeiwesen, im Rechtswesen). und überparteiliche Ebene zu stellen. Als Tagungsort war
befreit. Und was ebenso wenig zu unterschätzen ist: Die doppelte ursprünglich bewusst der Landtag ausgesucht worden, damit
Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler hätte einen hohen die Abgeordneten praktisch am eigenen Arbeitsplatz die
Nicht einverstanden ist Atz Tammer- emotionalen Wert. Für jene, die sie erwerben − und dies Möglichkeit haben, sich vor einer Entscheidungsfindung
le mit der neuen Bestimmung, dass geschähe freiwillig − würde sie die historische und kulturelle eingehend objektiv zu informieren und Irrtümer sowie
Gemeinden die Berechnungsgrund- Bindung mit ihrem Vaterland unterstreichen. Wie man sieht: Halbwahrheiten, die sie oft selbst verbreiteten, zu korrigieren.
lage der GIS auf denkmalgeschützte Mit der doppelten Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler Doch es kam anders: Die italienischen Parteien, die Grünen
Gebäude für gewerbliche und kom- würden zahlreiche Vorteile einhergehen. sowie die SVP haben plötzlich die internationale und wis-
merzielle Zwecke bis zu 50 % erhöhen Allerdings hat dieses Anliegen nicht nur Befürworter. Gegne- senschaftliche Dimension der Veranstaltung erkannt. Aus
können. Sie schreibt: „Denkmalge- rische Stimmen sind dabei weniger von italienischer, sondern Missgunst verlangten sie die Verlegung des Tagungsortes.
schützte Gebäude unterliegen bereits vielmehr von Seiten der SVP und den Grünen zu vernehmen. Die Referenten, die praktisch aus der ganzen Welt zu uns
strengen Bestimmungen, die für die Aber auch im Österreichischen Nationalrat herrschen zu kamen (siehe Interview auf Seite 7 und Bericht auf den Seiten
Nutzer mit Einschränkungen verbun- diesem Thema Vorbehalte. Daher erwartet man sich dort ein 8 und 9), waren darüber sehr verwundert! (CK)
den sind. Die Gebäude verfügen meist
über keinen Aufzug, was den Zugang
in höhere Stockwerke erschwert, oder
sie sind nicht mit hochmodernen, gut
isolierenden Fenstern ausgestattet, was
zu höheren Heizungskosten führt.“ Kulturhauptstadt „Triveneto“
Die Abgeordnete fordert daher, dass,
genauso wie die Bauern einen nied-
RECHNUNGSHOF ERMITTELT
rigen GIS-Satz genießen, Ähnliches Die gescheiterte Bewerbung zur Kulturhauptstadt „Triveneto“, welche dem Steuerzahler über eine Million
auch für Unternehmer angestrebt wer- Euro kostete und mit dem Süd-Tirol als oberitalienisches Hinterland Venedigs hätte dargestellt werden
den sollte. Eine andere Möglichkeit sollen, hat nun ein Nachspiel: Der Rechnungshof hat nach Protesten der Süd-Tiroler Freiheit Ermittlungen
der Entlastung sollte laut Atz Tam- gegen das italienische Kulturressort von Landesrat Christian Tommasini eingeleitet.
merle den Unternehmen dadurch ge-

D
boten werden, indem auf die saisonal ie Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt „Für den ‚Partito Democratico‘ scheint es tatsächlich ein
geöffneten Betriebe, insbesondere war ein politisches und finanzielles Desaster für Signal gewesen zu sein…“, so Stefan Zelger, Sekretär der
in der Tourismusbranche, die GIS Süd-Tirol: „2019 jährt sich die Unterzeichnung Landtagsfraktion, „…denn immer wieder werden aus den
ausschließlich für den Zeitraum der des Vertrags von Saint-Germain, mit dem die Teilung Tirols Reihen des Koalitionspartners der Volkspartei Stimmen laut,
Nutzung der gewerblichen Immobilie und die unfreiwillige Angliederung Süd-Tirols an Italien die die Zusammenlegung der nordöstlichen Provinzen und
berechnet wird. (CK/SZ) beschlossen wurde, zum hundertsten Mal. Sich in diesem Regionen, inklusive Süd-Tirols, in eine Großregion ‚Trive-
besonderen Jahr der europäischen Öffentlichkeit als oberita- neto‘ fordern!“ Erst kürzlich ließ PD-Abgeordneter Roberto
lienisches Hinterland Venedigs präsentieren zu wollen, war Morassut mit der Aussage aufhorchen, wonach Süd-Tirol
eine respektlose Aktion des PD-Landesrates. Damit hätten keine Autonomie brauche und auch keine historisch klaren
die Geschichte und Identität Süd-Tirols geleugnet werden Grenzen habe. In dieses Bild passte auch die Rede von SVP/
sollen. In der Bewerbung wurde dafür sogar der faschistische PD-Senator Francesco Palermo vor der OSZE in Wien, in
Begriff ‚Triveneto‘ wieder ausgegraben“, kritisiert Landtags- welcher er festhielt, dass die Zeit vorbei sei, als man glaubte,
abgeordneter Sven Knoll. das Überleben und Wohlergehen von kleinen Volksgruppen
Für diesen Kulturfrevel musste der Süd-Tiroler Steuerzahler durch Regionalautonomien sichern zu können.
über eine Million Euro berappen, während Venetien rund Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich vor diesem Hintergrund
70.000,– Euro dafür aufbrachte. Knoll hatte mehrfach auf wiederholt erfreut darüber, dass der Zuschlag zur euro-
diese Geldverschwendung hingewiesen. Nun nimmt auch der päischen Kulturhauptstadt vor knapp zwei Jahren an die
Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammer- Rechnungshof die Sache unter die Lupe. Als Reaktion auf die süditalienische Stadt Matera ging. „Sonst hätte Süd-Tirol
le: „Die Immobiliensteuer stellt nach wie Ermittlungen verteidigt Landesrat Tommasini die enormen für diesen Unsinn noch tiefer in die Tasche greifen müssen,
vor eine große Belastung für viele Betriebe
hierzulande dar!“ Ausgaben für die erfolglose Bewerbung als wichtiges „Signal“. als ohnehin schon geschehen!“ (SZ)

2
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Zahl des Monats

10.300

13

So viele Kilometer legte Dr. Ever-


ton Altmayer von Dreizehnlinden
(Brasilien) bis Bozen zurück, um
an der wissenschaflichen Tagung
zur doppelten Staatsbürgerschaft
teilzunehmen. Referenten aus allen
Teilen der Welt folgten der Einla-
dung des Landtagsklubs, um das
Thema doppelte Staatsbürgerschaft
in einem akademischen Kontext zu
diskutieren. (SZ)

Landtag für Fertigstellung der Reschenbahn Gesamttiroler


Fußballmeisterschaft
MEHRWERT FÜR GANZ TIROL
Der Landtag hat einen Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit zur Fertigstellung der Bahnlinie von Mals Der Landtagsabgeordnete der
nach Landeck einstimmig genehmigt. „Die Süd-Tiroler Landesregierung wurde aufgefordert, mit dem Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zim-
Bundesland Tirol und dem Kanton Graubünden in Kontakt zu treten, um die Möglichkeiten einer Umsetzung merhofer, forderte mit einem Be-
dieser Bahnverbindung auszuloten“, so Landtagsabgeordneter Sven Knoll. schlussantrag die Landesregierung
dazu auf, sich für eine Gesamttiroler

D
er Bau der Bahnverbindung zwischen Mals und schen Mals und Landeck befinden sich mehrere Skigebiete, Fußballmeisterschaft der Amateure
Landeck wurde bereits vor dem Ersten Weltkrieg die direkt an die Bahn angeschlossen werden könnten. Auch stark zu machen.
geplant und begonnen, durch die Kriegswirren der Rad- und Wandertourismus würde im Sommer davon
allerdings gestoppt. Die Süd-Tiroler Freiheit hat in Vorbe- profitieren!“ Mit dem Bau der Reschenbahn, so Knoll, „Sport kann trennen, aber auch ver-
reitung des Antrages eine Streckenbegehung durchgeführt würde eine perfekt vernetzte und europaweit einzigartige binden. Der Fußball als beliebtester
und dabei sowohl die bereits gebauten als auch die nur Tourismusregion im Westen Tirols entstehen. Sport in Tirol kann einen wichtigen
geplanten Abschnitte begutachtet. Dabei zeigte sich, dass Durch den Anschluss an die Arlbergbahn in Landeck und die Beitrag zum Zusammenwachsen der
die fertigen Pläne lediglich an einzelnen Punkten angepasst Möglichkeit einer Verbindung mit den rhätischen Bahnen in Landesteile und zur Überwindung
werden müssten, ansonsten aber größtenteils übernommen Schuls von Pfunds oder Tösens aus würde die Vinschgaubahn der Unrechtsgrenze in den Köpfen
werden könnten. über die Reschenbahn damit auch direkt an internationale leisten“, ist Zimmerhofer überzeugt.
Im Gegensatz zur ebenfalls im Gespräch befindlichen Verbin- Linien und die Schweiz angeknüpft.
dung des Vinschgaus mit Bormio, brächte der Vorschlag der „Nachdem sich der Landtag für die Fertigstellung der Bahn- Deshalb zeigte er sich erfreut darüber,
Süd-Tiroler Freiheit zahlreiche Vorteile: „Die Bahnverbin- linie ausgesprochen hat, gilt es nun, die Bevölkerung über dass sich im Landtag eine Mehrheit
dung über den Reschen würde das Inntal und den Vinschgau die Vorteile dieser Verbindung zu informieren und politische für das Projekt fand, wenngleich in
verbinden und – gemessen an den Einwohnerzahlen und der Unterstützung bei den Gemeinden zu suchen“, so Landtags- abgeschwächter Form. Die zuständige
Bedeutung für den Tourismus entlang der Strecke, aber auch abgeordneter Sven Knoll über die nächsten Schritte. (SK/SZ) Landesrätin Martha Stocker werde sich
im Hinblick auf die internationalen Anschlussmöglichkeiten nun mit den zuständigen Vereinen und
in Landeck – den größten Nutzen bringen“, so Knoll. „Neben Sehen Sie dem Link folgend im Video: Verbänden in Verbindung setzen und
Die Pressekonferenz zum Beschlussan-
der Bedeutung als öffentliches Nahverkehrsmittel wäre die trag mit weiteren Details zum Thema innerhalb eines Jahres Bericht über
Reschenbahn auch von großem touristischen Nutzen. Zwi- Reschenbahn. den Fortgang der Arbeit erstatten. (SZ)

3
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Posttolomeische Orts- und Flurnamen


KEINE LEGALE GRUNDLAGE!

I
m August dieses Jahres stellte der italienische Kom- In einer Anfrage wollte die Süd-Tiroler Freiheit wissen,
munikationsminister medienwirksam und im Beisein was die gesetzliche Grundlage speziell dieser posttolo-
des Landeshauptmannes eine neue Briefmarke vor. meischen Orts- und Flurnamen ist. Aus der Antwort
Auf dieser sind die Geislerspitzen abgebildet. Wermut- der Landesregierung geht hervor, dass es für diese gar
stropfen: Der Name der Gebirgsgruppe erscheint aus- keine gesetzliche Grundlage gibt! Somit darf der Schluss
[LE ODLE]
schließlich in der so genannten „italienischen“ Form Le gezogen werden, dass die fraglichen Namen aus dem
Odle. Der Kommunikationsminister sprach im Zusam- amtlichen Gebrauch zu entfernen sind. Genau diese
„Le Odle“ ist eine von Tolomei vorgenom- menhang mit den Geislerspitzen von einem Welterbe, Forderung erhebt nun die Süd-Tiroler Freiheit in ei-
mene Anpassung von grödnerisch „La
Odles“ bzw. gadertalisch „Les Odles“. Sie das es (zu Recht) zu schützen gilt, und die Briefmarke nem Beschlussantrag, der demnächst zur Behandlung
sind die Mehrzahl von „(La) Odla“ wie z.B. zeuge von der „Anerkennung für die hier lebende Bevöl- kommen wird.
in „Gran Odla = Geislerpitze“. Das ladini- kerung.“ Eigentlich ein Hohn, denn ein ausschließlich so Die Süd-Tiroler Freiheit erwartet sich von der Landes-
sche Hauptwort „odla“ bedeutet ‘Nadel genannter „italienischer“ Begriff Le Odle leugnet geradezu regierung, dass diese die Gemeinden dazu anhält, vorab
(Nähnadel, Baumnadel)’ und bezeichnet in
der Namenlandschaft besonders spitz zu- die Existenz der hier lebenden, nämlich deutschen und zumindest auf jene konstruierten Namen zu verzichten,
laufende Berggipfel. Das Wort geht zurück ladinischen Bevölkerung. Darüber hinaus gehört zum für die es, wie ja die Landesregierung selbst schreibt, keine
auf lateinisch „acúcula“ ‘kleine Nadel’. Welterbe nicht nur die Natur, sondern auch die Kultur gesetzliche Grundlage gibt. Zumindest ein erster Schritt
und damit die historisch gewachsene Namenlandschaft zur Wiedergutmachung eines Kulturverbrechens, das uns
Ein authentischer italienischer Name
für die Geislerspitzen lässt sich nicht und nicht die konstruierte wie vom Typ Le Odle! bis heute landauf landab begegnet, wäre damit getan.
nachweisen, denn wennschon heißt es Der Begriff stammt, wie sehr viele, von Ettore Tolomei, Pseudoitalienische Konstruktionen – egal ob faschis-
„La Odles“ oder „Les Odles“, und das dem Erfinder des „Alto Adige“, und ist daher pseudoita- tisch-tolomeisch wie Le Odle oder ob postfaschis-
ist ladinisch! lienisch, d. h. nur scheinbar italienisch. Die gesetzliche tisch-posttolomeisch wie Pracupola – erfüllen bis heute
Der deutsche Name „Geislerspitzen“ be- Grundlage für Tolomeis Namenerfindungen bilden die die Funktion, die Siedlungs- und Sprachgeschichte Süd-
inhaltet den einstigen Personennamen drei faschistischen Dekrete aus den Jahren 1923, 1940 Tirols und seiner Bewohner zu manipulieren! (CK)
„Geisel“ aus althochdeutsch „Gîsilo“. Er und 1942. Aber nicht alle pseudoitalienischen Namen
findet sich noch in Zusammensetzungen Dr. Cristian Kollmann ist Sprachwissenschaftler sowie Presse- und
stammen von Tolomei. Viele sind erst nach ihm aufge- Kommunikationssprecher der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler
wie „Geiselher, Geiselbert“ und in ein-
kommen, etwa u.a. Pracupola für Kuppelwies, Monzoccolo Freiheit.
facher Form im Frauennamen „Gisela“
Die Geislerspitzen sind somit nach einer für den Tschögglberg oder Rablà für Rabland.
Person benannt.

Anfragen der Süd-Tiroler Freiheit


Welche heutigen Immobilien der italienischen Post verein Innichen haben eine App zur Förderung der Sicherheit
wurden während der Zeit des Faschismus enteignet? am Radweg ausgearbeitet. Sie heißt „San Candido – Lienz“! Auf
Landeshauptmann Arno Kompatscher konnte keine Auskunft Anfrage der Süd-Tiroler Freiheit ließ die Landesregierung wissen,
Führerschein soll darüber geben, welche Gebäude der italienischen Post während dass sie keinen Einfluss auf den Namen der App habe, aber auf
länger gültig bleiben der Zeit des Faschismus den Süd-Tirolern enteignet wurden. die Projektträger einwirken wolle, damit auch der deutsche
Die Frage wurde an die Agentur für Staatsgüter weitergeleitet. Name „Innichen“ angeführt wird. Einige Monate später trägt
„Die Führerscheinverlängerung soll Eine Antwort steht noch aus. die App nach wie vor die Bezeichnung „San Candido – Lienz“.
nicht wie bisher im Abstand von zehn,
sondern nur alle 15 Jahre erfolgen“, Wie viel hat das neue Unterland-Logo gekostet und Ist es der öffentlichen Verwaltung gesetzlich erlaubt,
so die Süd-Tiroler Freiheit. Sie hat wie oft wurde es bisher verwendet? für das Gebiet der autonomen Provinz Bozen den
einen Begehrensantrag mit dieser Das Unterland hat eine eigene Marke eingeführt, obwohl die Zusatz „Alto Adige“ wegzulassen??
Forderung hinterlegt. Die EU lässt es meisten Gemeinden schon in mehreren Marken vertreten sind. Landeshauptmann Arno Kompatscher bestätigte, dass es der
ihren Mitgliedern offen, die Führer- So z.B. in der „Weinstraße“ und „Südtirols Süden“. Die Landes- öffentlichen Verwaltung gesetzlich erlaubt ist, für das Gebiet
scheine mit einer Gültigkeitsdauer von regierung attestierte, dass das Logo, welches aus dem ESF finan- der Autonomen Provinz Bozen im Italienischen den Zusatz
bis zu 15 Jahren zu versehen. Davon ziert wurde, satte 106.206,– Euro kostete. Das vor bereits über „Alto Adige“ wegzulassen. „Südtirol“ sowie die tolomeisch-fa-
haben u.a. Österreich und Deutsch- einem Jahr eingeführte Symbol wurde bisher kaum verwendet. schistische Etikette „Alto Adige“ gilt somit nur für die Region
land Gebrauch gemacht. „Durch eine und nicht für die Provinz. (SZ)
Verlängerung der Frist auf 15 Jahre Radfahrer-App „San Candido – Lienz“: Wo bleibt
könnte ein Beitrag zum Bürokratie- Innichen?
Dem Link folgend finden Sie ausführliche In-
abbau geleistet werden“, zeigt sich die Das Regionalmanagement Osttirol, die Radwegerhaltung Lienzer formationen ALLER Anfragen der Süd-Tiroler
Süd-Tiroler Freiheit überzeugt. (SZ) Talboden, die Gemeinde Valle di Cadore und der Tourismus- Freiheit im Landtag.

4
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

MUTLOSE SVP:
ABGELEHNTE
LANDESPOST
Die Probleme mit der Post sind be-
kannt: „Briefe kommen verspätet an,
in vielen Filialen gibt es keine Brief-
marken, und Zeitungen werden oft-
mals nicht termingerecht zugestellt.
Ganz zu schweigen von Missachtun-
gen der Proporz- und Zweisprachig-
keitsbestimmungen“, kritisiert Frak-
tionssekretär Stefan Zelger.

Gründe für eine eigene Landespost


gäbe es also zuhauf. Gerade deshalb
wertet die Landtagsfraktion die Ab-
lehnung ihres Beschlussantrages zur
Schaffung einer eigenen Post als fal-
sches politisches Signal und bedenk-
liches Zeichen des Landtages. Mit
dem Antrag hätte die Landesregie-
rung verpflichtet werden sollen, ein
Konzept zu erarbeiten, in welchem
Wege aufgezeigt werden, wie die Post
an das Land gehen kann. Der Antrag
wurde vor allem mit den Stimmen der
SVP versenkt.

„Auch wenn Landeshauptmann Kom-


Schlagabtausch wegen Verfassungsreform patscher behauptet, dass er bereits in
diese Richtung arbeite, bleibt doch

REFORM SCHADET SÜD-TIROL ein fahler Nachgeschmack“, zeigte


sich Landtagsabgeordneter Bernhard
„Die neue italienische Verfassung wird aus Italien einen zentralistischen Staat machen und die Süd-Tirol-Au- Zimmerhofer enttäuscht. „Durch eine
tonomie weiter aushöhlen“, davor warnen die Landtagsabgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit. Sie haben Landespost wäre auch die Sicherstel-
deshalb einen diesbezüglichen Begehrensantrag gegen die Reform im Landtag eingereicht. Die Abstimmung lung der Postdienste in der Peripherie
im Hohen Haus geriet zur Farce und offenbarte einmal mehr die Orientierungslosigkeit der Regierungspartei. möglich, was zur Stärkung des ländli-
chen Raumes beitragen würde!“

F
ür Landtagsabgeordneten Sven Knoll gehen die Das Hohe Haus erlebte eine emotionale und heftige Debatte.
Entwicklungen in die falsche Richtung: „Mit der Knoll fand deutliche Worte: „Es erschreckt mich, dass die Wie die Übernahme der Post konkret
italienischen Verfassungsreform werden die zaghaften SVP bereit ist, sich selbst zum Totengräber der Demokratie aussieht, hatte der Beschlussantrag
Föderalisierungsversuche der letzten Jahre wieder zunichte und der Autonomie zu machen. Dies wird sich sehr bald bewusst offen gelassen: „Durch die
gemacht. Die größte Gefahr besteht dabei in der Auslegung rächen, und ganz Süd-Tirol wird dafür den Preis bezahlen Liberalisierung der Post in Italien erge-
der ausschließlichen Kompetenzen des Staates und den müssen.“ Landeshauptmann Kompatscher reagierte erzürnt, ben sich neue Möglichkeiten, wie der
Folgeurteilen des Verfassungsgerichtshofes.“ warf Knoll Demagogie vor und bezichtigte ihn der Lüge. Postdienst besser organisiert werden
Die Beschneidung der Autonomie ist bereits in Bereiche Knoll ließ die plumpen Anschuldigungen natürlich nicht kann“, so Sven Knoll in seiner Rede
vorgedrungen, die in die primäre Zuständigkeit des Landes auf sich sitzen und bekam auch Rückendeckung anderer im Landtag. „Einmal mehr entspricht
fallen, wie Raumordnung, Landschaftsschutz, Jagd und Fi- Oppositionsparteien im Landtag. die schöne SVP-Rhetorik nicht dem
scherei. Mit der geplanten Verfassungsreform droht Süd-Tirol Als Höhepunkt der Farce stimmte die SVP aus Versehen folgenden Abstimmungsverhalten“, so
weitere Kompetenzen zu verlieren, etwa im Energiebereich einem Punkt des Antrages zu. „Eigenständiges Mitdenken die Kritik der Süd-Tiroler Freiheit. (SZ)
oder in der Sozialpolitik. und Handeln scheinen den einzelnen SVP-Abgeordneten
Die SVP-Parlamentarier in Rom stimmten trotz aller War- völlig abhandengekommen zu sein. Wenn ihnen ihre Romge- Sehen Sie dem Link folgend im Video: Die
nungen der Reform zu. Diesen schwerwiegenden politischen fälligkeit nicht peinlich ist, dann wohl zumindest ihr eigenes Pressekonferenz im Landtag zur Vorstellung
des Antrages mit Beispielen anderer Minder-
Fehler galt es daher mit einem Beschluss des Landtages wieder Abstimmungsverhalten“, so Knoll abschließend. (SK/SZ) heiten mit eigener Post in Europa.
auszubügeln, indem sich dieser im Namen Süd-Tirols gegen
die Reform ausspricht. Genau das war die im Begehrensantrag Sehen Sie dem Link folgend im Video:
Der Schlagabtausch zwischen Landtag-
enthaltene Forderung. Die Volkspartei stimmte gegen den sabgeordnetem Sven Knoll und Landes-
Antrag und damit für die Verfassungsreform. hauptmann Arno Kompatscher.

5
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

NEUES WAHL- Historische Wahl


GESETZ FÜR
BOZEN KATALONIEN LEITET PROZESS
Der Fraktionssprecher der Süd-Tiro-
ler Freiheit im Regionalrat, Bernhard
FÜR SEINE UNABHÄNGIGKEIT
Zimmerhofer, spricht sich für eine
Anpassung des Gemeindewahlgesetzes
VON SPANIEN EIN
aus. Gerade im Hinblick auf Bozen Katalonien ist auf dem Weg in die Freiheit. Das stolze Volk zwischen den Pyrenäen und der Costa Daurada im
bedarf das Gesetz einer dringenden Nordosten Spaniens wählte am 27. September sein neues Parlament. Die Wahl endete mit einem historischen
Überarbeitung, um der verfahrenen Sieg für die Befürworter eines eigenen katalanischen Staates. Auf Antrag der Süd-Tiroler Freiheit wird
Situation entgegenzuwirken. Bozen eine Landtagsdelegation nach Katalonien fahren, um sich vor Ort über die Unabhängigkeitsbestrebungen
wird nun zum zweiten Mal inner- und deren Vorbildfunktion für Süd-Tirol zu informieren.
halb weniger Jahre kommissarisch

I
verwaltet. Dies sei, so Zimmerhofer, mmer mehr Menschen begreifen Katalonien als eine Da Spanien nicht bereit war, das Referendum anzuerken-
vor allem auf die Zersplitterung der eigene Nation: Das Land ist in etwa so groß wie Belgi- nen, löste der katalanische Regierungschef Artur Mas das
Parteienlandschaft in Bozen und auf en, zählt ca. 7,5 Millionen Einwohner, hat eine eigene Regionalparlament auf und schrieb für den 27. September
das Wahlgesetz zurückzuführen. Nicht Sprache und eine stolze Geschichte. Neuwahlen aus. Die Wahl kann als historisch bezeichnet
weniger als 18 Parteien, darunter acht Vor diesem Hintergrund und befeuert durch zunehmenden werden, da es nur ein Wahlkampfthema gab: Die Unab-
Ein-Mann-Fraktionen, schafften bei ökonomischen Druck aus Madrid kam es in den letzten hängigkeit Kataloniens. Die Befürworter selbiger schlossen
den letzten Wahlen den Sprung in Jahren immer wieder zu Aktionen für die Unabhängigkeit. sich zum Bündnis „Junts pel Sí“ (Gemeinsam für das Ja)
den Gemeinderat. Im Dezember 2009 riefen 166 Gemeinden ihre Bevölkerung zusammen. Cristian Kollmann war vor Ort und berichtete
zu einer symbolischen Abstimmung über die Abspaltung Ka- von einer friedlichen und gespannten Atmosphäre: „Hun-
Die Süd-Tiroler Freiheit fordert gleich- taloniens von Spanien auf. 27 Prozent der Wahlberechtigten derttausende Personen säumten die Straßen Barcelonas. In
zeitig die Reduzierung der Räte in folgten dem Aufruf und sprachen sich zu 95 Prozent für die der Luft lag eine Mischung aus Angespanntheit, Kampfgeist,
Bozen von derzeit 45 auf 35: „Es ist Unabhängigkeit aus. Diese Initiative kam einem Startschuss Aufbruchstimmung und Vorfreude.“ Die Wahl endete mit
nicht nachvollziehbar, dass Bozen 45 einem Sieg des Bündnisses, welches nun mit der Partei CUP,
Gemeinderäte haben soll, während die sich ebenfalls vehement für die Unabhängigkeit einsetzt,
der Landtag mit nur 35 Abgeordne- 72 der 135 Sitze im Regionalparlament hält.
ten auskommt!“ Auch verwehrt sich Am 9. November verabschiedete das katalanische Parlament
Zimmerhofer gegen eine Aufstockung eine Resolution, mit welcher die Schaffung einer eigenen
der Stadtregierung, wie von der SVP in Republik bis spätestens 2017 eingeleitet wurde. „Mit die-
Betracht gezogen: „Eine Aufstockung sem Beschluss beginnen wir feierlich damit, einen neuen
würde unnötige Kosten verursachen. Staat aufzubauen – einen katalanischen Staat“, sagte Raül
Im ganzen Land sind Gemeinderäte, Romeva, Vorsitzender des Unabhängigkeitsbündnisses. Zwar
Ausschüsse und sogar die Landesre- wurde die Resolution vor dem spanischen Verfassungsgericht
gierung reduziert worden. In Bozen angefochten und wird durch dieses höchstwahrscheinlich
weitere Versorgungsposten zu schaffen auch für ungültig erklärt – von ihrem Weg abbringen wol-
ist nicht angebracht!“ len sich die Unabhängigkeitsbefürworter aber nicht lassen.
Regierungschef Mas bestätigte schon am Wahlabend: „Es
Um die Stadt regierbarer zu machen, gibt keinen Weg zurück!“
den politischen Wettbewerb aber Das katalanische Parlament hat eine Resolution verabschiedet, in welcher Für die Süd-Tiroler Freiheit haben diese Entwicklungen
nicht gänzlich abzuwürgen, spricht der „Beginn eines Prozesses in Richtung der Bildung eines unabhängigen auch Vorbildfunktion für Süd-Tirol: „Mit der Wahl haben
katalanischen Staats in Form einer Republik“ erklärt wurde.
sich die Süd-Tiroler Freiheit für die die Katalanen gezeigt, dass Selbstbestimmung eine Frage des
Einführung eines Vollmandates als gleich. Gerade in der Hauptstadt Barcelona kam es in der politischen Wollens ist, und somit nimmt Katalonien auch für
Hürde aus. Bei 35 Gemeinderäten Folge immer wieder zu beeindruckenden Kundgebungen Süd-Tirol eine wichtige Vorreiterrolle ein“, so Landtags- und
würde dies einer Eintrittsschwelle von mit bis zu zwei Millionen Teilnehmern. Regionalratsabgeordneter Sven Knoll. „Schottland hat im
ca. 2,8 Prozent entsprechen. (CK/SZ) vergangenen Jahr gezeigt, dass Selbstbestimmung möglich
Regionalratsabgeordneter Bernhard Zimmer- „Kein Weg zurück!“ ist, Katalonien hat nun das Tor zur Freiheit geöffnet. Diesem
hofer: „Durch ein neues Wahlgesetz muss die „Dem Beispiel ihrer Gemeinden folgend, organisierte die Bespiel gilt es zu folgen!“ Auf Antrag der Süd-Tiroler Freiheit
politische Instabilität in Bozen beendet wer-
den. Es gilt dabei,eine Balance zwischen poli- katalanische Regierung am 9. November 2014 ein selbst- wurde beschlossen, dass der Landtag mit einer Delegation
tischer Vielfalt und Regierbarkeit zu finden.“ verwaltetes und von Spanien nicht anerkanntes Referendum nach Katalonien fahren wird, um sich dort aus erster Hand
über die Unabhängigkeit des Landes“, so der Pressesprecher bei der katalanischen Regierung über die aktuellen Unab-
der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit, Cristian Koll- hängigkeitsbestrebungen und deren Vorbildfunktion für
mann. Er war für die Süd-Tiroler Freiheit als Beobachter bei Süd-Tirol zu informieren. Selbige Überlegungen gibt es nun
dieser Abstimmung dabei. „Auch hier hatte sich, bei einer auch im Regionalrat. (SZ)
Wahlbeteiligung von ca. 40 Prozent, eine große Mehrheit
Sehen Sie dem Link folgend im Video: Inter-
von 80,1 Prozent für die Unabhängigkeit Kataloniens aus- view mit Cristian Kollmann über die Wahl
gesprochen!“ in Katalonien und die Folgen.

6
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Diskussion in Trient KULTURGE-


SETZ VERDIENT
SELBSTBESTIMMUNG SEINEN NAMEN
NICHT
NICHT AUF GANZE REGION Am 16. Juli wurde im Landtag das

AUSWEITEN! neue Landeskulturgesetz gebilligt. Die


Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler
Die Regionalratsfraktion der „Lega Nord“ hat vor kurzem einen Gesetzesentwurf im Regionalrat eingebracht, Freiheit, Myriam Atz Tammerle, findet
welcher den Titel „Selbstbestimmung für Trentino-Südtirol“ trägt. Der Fraktionssprecher der Süd-Tiroler zum Gesetz klare Worte und wirft den
Freiheit im Regionalrat, Bernhard Zimmerhofer, begrüßt zwar grundsätzlich, dass das Thema auf breiter Machern des Textes sowie der Mehr-
Basis diskutiert wird, warnt aber davor, die Selbstbestimmung auf die ganze Region zu beziehen. Dies käme heit ihrer Kollegen im Gesetzgebungs-
einem Rückfall in die Zeiten Alcide Degasperis gleich! ausschuss Feigheit vor.

D
er Gesetzesentwurf sieht eine beratende Volksbe- „Würde die Selbstbestimmung auf das ganze Territorium der „Zwar hat man sich durchgerungen,
fragung zu folgender Fragestellung vor: „Wollt heutigen Region bezogen werden, käme das für Süd-Tirol nun doch einen Minderheitenpassus
ihr, dass der Regionalrat einen Konvent für die einem Rückfall in die Zeiten Degasperis gleich“, so Regio- in das Gesetz zu packen, aber die
Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes der Region Tren- nalratsabgeordneter Sven Knoll. „Die Süd-Tiroler deutscher Formulierung lässt nach wie vor zu
tino-Südtirol und der beiden autonomen Provinzen Trient und ladinischer Muttersprache befänden sich innerhalb der wünschen übrig: Es ist lediglich von
und Bozen einberuft?“ Region wieder in der Minderheit. Die Süd-Tiroler Freiheit sprachlichen und nicht von ethnischen
Die Süd-Tiroler Freiheit beantwortet diese Frage mit ei- unterstützt jede Diskussion über das Menschenrecht Selbst- Minderheiten die Rede, geschweige
nem „Jein“. Zwar war es eine ursprüngliche Forderung der bestimmung, verwehrt sich aber gegen eine Zusammenlegung von Tiroler Kultur. In Wirklichkeit
Süd-Tiroler Freiheit, nicht einen von vorneherein thematisch der beiden Provinzen Bozen und Trient in dieser Frage“, so geht es vielmehr darum, dass sich die
eingegrenzten Autonomie-Konvent zu veranstalten, sondern die Regionalratsfraktion abschließend. (SZ) Süd-Tiroler eben nicht nur sprachlich,
einen Süd-Tirol-Konvent, welcher auch die mögliche Loslö- sondern auch kulturell und ja, auch
sung des Landes von Italien einschließt; der Forderung einer ethnisch von den Italienern unterschei-
An Sitzungstagen können Sie die Re-
Ausweitung dieses Forums auf die ganze Region erteilt die gionalratssitzungen live mitverfolgen. den. Man ist zu feige, sich zur Tiroler
Süd-Tiroler Freiheit allerdings eine klare Absage. Einfach den nebenstehenden Link öffnen. Kultur sowie zur deutschen und ladi-
nischen Volksgruppe zu bekennen“,
so Atz Tammerle.

Auch kritisiert sie, dass man sich im


Gesetzgebungsausschuss geweigert
habe, einen Bezug zur „Europaregion
Tirol“ einzubauen. Daher findet die
2 Fragen an … Abgeordnete nur warnende Worte:

a vo n S c h a n t z „Das Landeskulturgesetz ist kein Ver-

Alexandr
gleich zum vorherigen Gesetz und soll
unterschwellig als Maßnahme dienen,
mit der der Minderheitenstatus der
Südtiroler als nicht mehr zeitgemäß
abgetan werden soll.“

die Unterdrückung von Minderheiten zu Anspruch nehmen. Der Sinn von diesem Der Klubsprecher der Süd-Tiroler Frei-
einer Spaltung der Gesellschaft führen. Modell besteht darin, dass die Kultur heit im Landtag, Sven Knoll, schlägt
In Süd-Tirol heißt es immer wie- und Identität des åländischen Volkes, in dieselbe Kerbe und spart ebenfalls
der, dass die doppelte Staatsbür- In Ihrem Vortrag ging es um die aber auch die Natur des Landes geschützt nicht mit Kritik am Abstimmungsver-
gerschaft die Gesellschaft spalten doppelte Staatsbürgerschaft für die werden. Am Vordergründigsten ist der halten der SVP-Abgeordneten: „Es ist
würde. Halten Sie diese Bedenken Bevölkerung Ihres Heimatlandes Schutz der schwedischen Sprache. Fer- bedauerlich, dass die Südtiroler Volks-
mit Blick auf Ihr eigenes Heimat- Åland. Was ist der Sinn dieses Mo- ner eröffnet das „Hembygdsrätt“ den partei in Sonntagsreden immer wieder
land für berechtigt? dells? Åländern die Möglichkeit, ein Gewer- die ‚Europaregion Tirol‘ beschwört
Überhaupt nicht. Die Gesellschaft wird Das åländische Modell der doppelten be zu betreiben, Land zu besitzen, an und in der Tat jedoch nicht bereit ist,
nicht gespalten, sondern gestärkt, weil Staatsbürgerschaft nennt sich „Hem- den Wahlen zum Lagting (Parlament) sich auf die eigene Tiroler Identität
durch die doppelte Staatsbürgerschaft bygdsrätt“, was so viel bedeutet wie teilzunehmen sowie von der finnischen zu besinnen, während in Nord- und
die Minderheiten mehr Anerkennung „Heimatrecht“. Dieses kann jeder, der Wehrpflicht befreit zu werden. Ost-Tirol die geistig kulturelle Einheit
erfahren. Finnland und Åland sind gute finnischer Staatsbürger ist und über aus- Das Interview führte Cristian Kollmann. Al- von Tirol bereits in der Präambel der
Beispiele dafür. Darüber hinaus ist mir im reichende Kenntnisse der schwedischen exandra von Schantz ist Vorstandsmitglied der Tiroler Landesordnung festgeschrie-
Partei „Ålands Framtid“ (Ålands Zukunft), die,
Laufe meiner Studien bewusst geworden, Sprache verfügt sowie mindestens fünf wie die Süd-Tiroler Freiheit, Mitglied der Eu-
ben ist. Ich schäme mich für meine
dass vielmehr die Nicht-Akzeptanz und Jahre auf der Insel Åland gelebt hat, in ropäischen Freien Allianz (EFA) ist. eigenen Landsleute!“ (CK/SZ)

7
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Doppelte Staatsbürgerschaft
IN 26 VON 28 EU-STAATEN IN
DER EINEN ODER ANDEREN
FORM BEREITS MÖGLICH!
„Wir schauen nicht zurück, wir blicken nach vorne! Es besteht die Gefahr einer Zwei-Klassen-Gesell-
schaft.“ Mit derlei Aussagen begründeten die Verdi-Grünen-Vërc gemeinsam mit ihrer österreichischen
Schwesterpartei ihr Nein zur doppelten Staatsbürgerschaft für die Süd-Tiroler. Doch gerade die Tagung
Alle Beiträge der über diese Thematik zeigte sehr deutlich: Doppelte Staatsbürgerschaften liegen im Trend! Nicht nur in
wissenschaftlichen Tagung Europa, auch anderswo. In der EU ist sie bereits in 26 von 28 Staaten in der einen oder anderen Form ein
im Video gängiges Modell. Nirgends spricht man deswegen von einer Zwei-Klassen-Gesellschaft.

I
An der wissenschaftlichen Tagung zur m Gegenteil: Die doppelte Staatsbürgerschaft ist in den Tschechien, die Slowakei und Ungarn. Ein allgemeiner Über-
doppelten Staatsbürgerschaft nahmen letzten Jahren insbesondere in immer mehr europäischen blick über die rechtliche Situation im Zusammenhang mit
Referenten aus allen Teilen Europas Staaten ermöglicht worden und wird dort überall als der doppelten Staatsbürgerschaft wurde von je einem nam-
und der Welt, darunter Brasilien, Bereicherung für die Gesellschaft und die Identität der haften Universitätsprofessor von der Universität Montréal
Kanada, Armenien, Slowenien, Dä- Bürger wahrgenommen. Dies war die Grundbotschaft der sowie von der Universität Innsbruck geboten. Ebenfalls von
nemark, Finnland, Italien, Österreich, Tagung, die es in dieser Form noch nicht gab. Zum aller- einem österreichischen Rechtsexperten wurden schließlich
Ungarn, Kroatien, Polen und Rumäni- ersten Mal war die doppelte Staatsbürgerschaft Gegenstand die juridischen Aspekte einer doppelten Staatsbürgerschaft
en teil. Dr. Daniel Turp, Professor für der Diskussion in einer internationalen, wissenschaftlichen für die Süd-Tiroler zur Sprache gebracht.
Völkerrecht an der Universität Mon- und gleichsam politischen Runde. Namhafte internationale
treal (Québec), attestierte, dass die Experten, Universitätsprofessoren und Vertreter von eth-
Süd-Tiroler Freiheit mit dieser Tagung nischen Minderheiten berichteten in ihren Kurzreferaten, Die Referenten und deren Vorträge im Ein-
akademisches Neuland betreten habe wie in ihren Ländern die doppelte Staatsbürgerschaft zur zelnen (Teil 1):
und auf diesem Gebiet eine Vorreiter- Anwendung kommt bzw. wie insgesamt die Rechtslage ist.
rolle einnehme. Eine Reihe von Volksgruppen, die bereits die Möglichkeit Dr. Everton Altmayer ist Professor für Linguistik an der
der doppelten Staatsbürgerschaft besitzen, wurden von den Universität São Paolo und Obmann des österreichischen
Neugierig geworden? Auf dem on- insgesamt 13 Referenten direkt vertreten: Die Deutschen Kulturvereins „Dona Leopoldina“ aus Dreizehnlinden. Titel
line Videokanal der Süd-Tiroler in Schlesien, die Deutschen in Nordschleswig, die Ungarn seines Vortrages: „Österreichische Doppelstaatsbürgerschaft
Freiheit können Sie alle Beiträge der in Siebenbürgen, die Italiener in Slowenien und Kroatien, in Dreizehnlinden – Brasilien: eine positive Realität.“ Drei-
Tagungsteilnehmer ungekürzt und in die Slowenen in Friaul-Julisch-Venetien, die Schweden in zehnlinden ist eine Stadt im Süden Brasiliens, die 1933 von
HD ansehen. Einfach dem Link unten Åland, sowie – von außerhalb der EU – die Österreicher in Einwanderern, die überwiegend aus Tirol kamen, gegründet
folgen oder die Seite www.suedtiro- Dreizehnlinden. Außer Brasilien kamen weitere Nicht-EU- wurde. Von den knapp 8.000 Einwohnern besitzen ca. 2.000
ler-freiheit.com/videos besuchen. (SZ) Länder, die die doppelte Staatsbürgerschaft erlauben, in den die brasilianisch-österreichische Doppelstaatsbürgerschaft.
Vorträgen zur Sprache, nämlich Moldawien und Armenien. Seit 1987 gibt es in Dreizehnlinden ein österreichisches
Um die Objektivität der Tagung zu wahren, war auch von Konsulat, auf dem die Nachkommen der Tiroler Einwanderer
Negativbeispielen zu hören, also von Ländern, in denen die um die österreichische Staatsbürgerschaft ansuchen können.
doppelte Staatsbürgerschaft (noch) nicht oder nicht für alle Man muss ungefähr einen Monat warten, bis man seine
autochthonen Minderheiten Realität ist. Konkret ging es um Dokumente (österreichische Staatsbürgerschaft) erhält. Dank

Sven Knoll führte die Tagungsteilnehmer durch den Landtag und erklärte ihnen dessen Besonderheiten. Obwohl ursprünglich beschlossen wurde, dass
die Tagung im Landtag stattfinden kann, widerriefen SVP, italienische Rechte und Grüne in letzter Minute den Beschluss. Durch die kurzfristige
Verlegung der Tagung bzw. die politische Demenz mancher Abgeordneter entstand dem Steuerzahler ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

8
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

der österreichischen Staatsbürgerschaft konnten viele Drei- Titel seines Vortrages: „Minderheitenrechte der deutschen
zehnlindner ein paar Jahre in Österreich leben und arbeiten. Minderheit in Ungarn – ohne doppelte Staatsbürgerschaft.“
Die Deutschen in Ungarn sind als eine von insgesamt 13
Norbert Rasch ist Vorsitzender der Sozial-Kulturellen Gesell- nationalen Minderheiten anerkannt und verfügen über man-
schaft der Deutschen im Oppelner Schlesien und ehemaliger che Minderheitenrechte, besonders im kulturellen Bereich.
Abgeordneter des „Wahlkomitees Deutsche Minderheit“ zum Auch gab es Anfang der 1990er Jahre Bemühungen um die
Regionalparlament der Woiwodschaft Oppeln. Titel seines doppelte Staatsbürgerschaft seitens des damaligen deutschen
Vortrages: „Die doppelte Staatsbürgerschaft der Deutschen Bundeskanzlers Helmut Kohl. Sie blieben jedoch ohne Erfolg.
in Schlesien (Polen).“ Die deutsche Minderheit in Polen hat,
auf der Grundlage des deutschen Grundgesetzes, Anspruch Maurizio Tremul ist Vorsitzender des Leitungssausschusses
auf die deutsche Staatsangehörigkeit. Die Deutschen in der „Unione italiana“ in Kroatien und Slowenien. Titel seines
Polen sind nämlich Nachkommen der Personen, die zum Vortrages: „Il riacquisto della cittadinanza italiana per gli ap- Die Schutzmachtfunktion Österreichs
31. Dezember 1937 deutsche Reichsbürger waren und durch partenenti alla minoranza italiana in Croazia e Slovenia.“ Die würde die doppelte Staatsbürgerschaft für
die Süd-Tiroler ebenfalls rechtfertigen und
die Abtretung der Ostgebiete an Polen 1945 die polnische italienische Minderheit rund um Istrien sowie in Dalmatien widerspräche somit nicht dem Gleichheits-
Staatsbürgerschaft annehmen mussten. Die Möglichkeit hat seit 2006 die Möglichkeit, zusätzlich zur kroatischen bzw. grundsatz, da Österreich nur für Süd-Tirol
die Schutzmachtfunktion ausübt..
einer deutschen Staatsbürgerschaft für die Deutschen in slowenischen Staatsbürgerschaft die italienische zu erwerben.
Polen besteht seit 1990. Von dieser haben bisher ca. 300.000 Dieses Angebot, das bisher von über 25.000 Angehörigen der
Personen Gebrauch gemacht. Die deutsche Staatsbürger- italienischen Gemeinschaft in Anspruch genommen wurde,
schaft berechtigt zur Teilnahme an den Bundestags- und wird von dieser als ethischer Wert und als Beitrag zu einem Rechtliche Hürden
Europawahlen in Deutschland. zusammenwachsenden Europa betrachtet. kein Problem!

Roza Hovhannesyan ist Leiterin der Abteilung für Ar- Julijan Čavdek ist politischer Sekretär von „Slovenska Skup- Die Süd-Tiroler Freiheit hat
menische Gemeinschaften in Amerika und Australien des nost“ (Slowenische Gemeinschaft) für die Provinz Görz. Titel von den österreichischen Mi-
seines Vortrages: „La doppia cittadinanza come strumento nisterien und namhaften Ju-
per l’unità nazionale slovena oltre i confini statali.“ Die risten Expertisen zur doppelten
doppelte Staatsbürgerschaft für die Auslandslowenen hat Staatsbürgerschaft eingeholt.
Slowenien 1991 eingeführt. Sie steht den Slowenen in der Sie bestätigten unisono, dass
Welt sowie der autochthonen slowenischen Bevölkerung die doppelte Staatsbürgerschaft
zu, die in Österreich, Kroatien, Italien und Ungarn entlang für Süd-Tiroler möglich und
der slowenischen Staatsgrenze lebt, doch Österreich und dafür auch keine Änderung
Kroatien verbieten sie. In der doppelten Staatsbürgerschaft der österreichischen Verfassung
sieht Slowenien ein Mittel der nationalen Versöhnung und nötig ist. Das österreichische
der Beseitigung von Ungleichbehandlungen der eigenen Staatsbürgerschaftsgesetz sieht
Landsleute, die außerhalb des Staates leben. In Italien leben heute bereits Doppelstaatsbür-
ca. 5.000 Bürger mit slowenischer Staatsbürgerschaft. gerschaften beim Erwerb durch
Anzeige (§ 58c 1.) vor. Betrof-
Ernő Fancsali ist Vorsitzender von „Erdélyi Magyar Néppárt“ fen davon sind Bürger, die ihre
(EMNP), der ungarischen Volkspartei Siebenbürgens, im Staatsbürgerschaft unfreiwillig
„Doppelt hält besser“: Auf der wissenschaftlichen Tagung zur doppelten Kreis Klausenburg. Titel seines Vortrages: „Double citi- verloren haben, weil sie sich
Staatsbürgerschaft brachten die zahlreichen Referenten aus Europa zenship: The case of the Hungarian community of Tran- aufgrund von Verfolgung oder
und der ganzen Welt deutlich zum Ausdruck, dass die doppelte Staats-
bürgerschaft in ihren Ländern eine große Bereicherung darstellt. (Von sylvania.“ In Rumänien leben ca. 1.200.000 Ungarn, die wegen ihres Eintretens für die
links: Univ.-Doz. Dr. habil. Koloman Brenner, Norbert Rasch und meisten davon in Siebenbürgen. Ungarn bietet seit 2010 Republik Österreich in der
Jan Diedrichsen).
seinen im Ausland lebenden Landsleuten die ungarische Zeit des Nationalsozialismus
Staatsbürgerschaft an. Mit dieser erwächst das Recht zur ins Ausland begeben haben.
Ministeriums für Diaspora der Republik Armenien. Titel Teilnahme an den ungarischen Parlamentswahlen. Über Auch die Süd-Tiroler Bevöl-
ihres Vortrages: „Dual citizenship for diaspora Armenians.“ 750.000 Personen, insbesondere junge, haben bislang die kerung hat gegen ihren Willen
Seit über 100 Jahren leben in über 100 Ländern über sieben ungarische Staatsbürgerschaft erworben, davon über 400.000 die österreichische Staatsbür-
Millionen Auslandsarmenier in Gemeinschaften (Diasporas) allein in Siebenbürgen. (CK) gerschaft verloren. Aufbauend
zusammen. Die doppelte Staatsbürgerschaft dient dazu, die auf diesem bestehenden Para-
Bindung dieser so genannten Diaspora-Armenier zu ihrem Lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Tiroler Stimmen: Die graphen könnte im Staatsbür-
Herkunftsland zu stärken und institutionelle Rahmenbe- Beiträge von Univ.-Prof. Dr. Daniel Turp (Professor für Völker- gerschaftsgesetz ein Punkt 2
dingungen zu gewährleisten, mit denen ihre Identität und recht und Verfassungsrecht an der Universität Montréal), Jan hinzugefügt werden, welcher
ihre Rechte abgesichert werden können. Seit 2008, dem Diedrichsen (Leiter des Sekretariats der Deutschen Volksgruppe den Süd-Tirolern ebenfalls den
Jahr der Einführung, haben 86.412 Diaspora-Armenier von in Kopenhagen), Ass.-Prof. Dr. Andrea Carteny (Assistenzprofes- Erwerb der österreichischen
der Möglichkeit der doppelten Staatsbürgerschaft Gebrauch sor für osteuropäische Geschichte an der Universität Sapienza), Staatsbürgerschaft durch An-
gemacht. Alexandra von Schantz (Vorstandsmitglied von „Ålands Fram- zeige ermöglicht. Die doppelte
tid“), Univ.-Prof. Dr. Peter Hilpold (Professor für Völkerrecht Staatsbürgerschaft könnte völ-
Univ.-Doz. Dr. habil. Koloman Brenner ist ehemaliger und Europarecht an der Universität Innsbruck) und RA DDr. lig unkompliziert und schnell
Vize-Dekan der Philosophisch-Humanwissenschaftlichen Franz Watschinger (Miteigentümer der Rechtsanwaltskanzlei umgesetzt werden! (SK/SZ)
Fakultät der Eötvös-Loránd-Universität (ELTE) Budapest. AWZ in Innsbruck).

9
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Gott-Kaiser-Vaterland
TIROLER STIMMEN:
GESCHICHTE EINER
POLITISCHEN ZEITUNG
(Teil 3) In den letzten Ausgaben wurde dargelegt, wie es 1861 zur Gründung der „Tiroler Stimmen“ kam und
wie diese Zeitung – trotz aller Widerstände – unter der Leitung des Priesters Georg Jehly einen enormen
Aufschwung erlebte. Ab 1900 hinterließ der Nationalitätenkonflikt mit Welsch-Tirol immer tiefere Spuren
und fand auch in die Zeilen der Tiroler Stimmen Einzug, die sich zum Sprachrohr für die Landeseinheit
machten, was zu heftigen Auseinandersetzung mit der irredentistischen Zeitung „Alto Adige“ führte.

N
ach dem plötzlichen Tod des Redakteurs Georg mehrtägigen Berichten schilderten die Stimmen die Hin-
Jehly 1906 – der mehr als 30 Jahre lang die Seele tergründe des Mordanschlages auf den Thronfolger Franz
der Zeitung war – übernahm der aus Meran ge- Ferdinand und sparten dabei auch nicht mit Kritik an den
bürtige Josef Gufler die redaktionelle Leitung. Im Gegensatz Versäumnissen der Polizei bei der Durchführung der Sicher-
zu Jehly, der die Stimmen mit spitzer Feder geführt hatte, heitsmaßnahmen. Der Mord am Thronfolger führte in Tirol
Landeshauptmann Theodor Kathrein war wählte Gufler einen bedächtigeren und durch Wortwitz zu heftiger Bestürzung. Landtag und Gemeinden hielten
von 1867 bis 1870 als redaktioneller Mit- geprägten Ton, der der Zeitung zwar an Schärfe nahm, Trauersitzungen ab, und in allen größeren Kirchen wurden
arbeiter für die Tiroler Stimmen tätig und
musste dabei wegen seiner „notorisch oppositi- ihre Wertschätzung dafür aber steigerte. Die Geschicke Trauergottesdienste zelebriert. Als sich die politische Lage
onellen Haltung der Regierung gegenüber“ so- Tirols und der Tiroler Stimmen änderten sich schlagartig, zuspitzte und am Abend des 25. Juli bekannt wurde, dass
gar einmal eine vierzehntägige Arreststrafe im
alten Kräuterturm von Innsbruck verbüßen. als am 28. Juni 1914 die Schüsse in Sarajevo fielen und Österreich-Ungarn die diplomatischen Beziehung zu Serbien
wenige Wochen später der Erste Weltkrieg ausbrach. In abgebrochen hatte, kam es in Innsbruck zu Kundgebungen

Der Fakten-Test
FRÜHERE FLUGHAFEN-
VERSPRECHEN

A
m 20. Oktober wurde im Landtag das Landesregierung hat im September 2007 auch August dieses Jahres genehmigte der italienische
neue Konzept für den Bozner Flughafen einen entsprechenden Beschluss gefasst. Mit dem Ministerrat zudem ein Dekret, mit welchem der
vorgestellt (die Tiroler Stimmen wer- neuen Konzept steht die Verlängerung der Start- Übergang der Regionalflughäfen an die Regionen
den in den nächsten Ausgaben berichten). Es gab und Landebahn ganz oben auf der Agenda. und autonomen Provinzen festgeschrieben wurde.
auch in der näheren Vergangenheit immer wieder
Konzepte, Masterpläne und Versprechungen. Drei 2. Militärflüge: Im Juni 2013 musste sich die 3. Rentabilität: Mit jeder neuen Fluglinie und
Aspekte werden hier exemplarisch herausgehoben Fluglinie „Air Alps“ aufgrund von wirtschaftlichen jedem Ausbau des Flughafens wurde angekündigt,
und dem Fakten-Test unterzogen. Turbulenzen endgültig aus Bozen zurückziehen. dass die Anlage in absehbarer Zukunft keine öffent-
Angesichts des drohenden Stillstandes warnte der lichen Subventionen mehr brauche. Bereits Ende
1. Start- und Landebahn: Im Juli 2007 wurde damalige Landeshauptmann eindringlich davor, der 1990er Jahre versprach die Landesregierung,
ein Mediationsverfahren zum Flughafen abge- dass mit dem Ende der zivilen Luftfahrt die Mili- dass sich der Flughafen mit 3,3 Flügen am Tag
schlossen. Insgesamt nahmen 53 Organisationen tärflüge drastisch ansteigen würden. Die Folgezeit rentieren werde. Heute wissen wir, dass selbst
daran teil. Die von der Landesregierung initiierte nach dem Aus von „Air Alps“ und nach dem späte- sieben Linienflüge am Tag nicht ausreichen. Trotz
Mediation kostete rund 230.000,- Euro. Das im ren Scheitern der „Darwin Airline“ bewiesen aber, hoher direkter und indirekter Zuschüsse mussten
Konsens erzielte Hauptergebnis war die Einigung, dass dem nicht so war bzw. ist. Das Fluggerät der „Austrian Airlines“, „Tyrolean“, „Air Alps“ und
die Start- und Landebahn nicht zu verlängern. Die Militärs hob nicht öfter ab als sonst auch. Ende „Darwin Airline“ Bozen wieder verlassen. (SZ)

10
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

für den Kaiser, für Österreich, für das Militär und für die mit Erfolgsberichten der Armee das Durchhaltevermögen
Bündnispartner Deutschland und Italien. Am 29. Juli 1914 der Bevölkerung stärken sollten.
titelten die Stimmen schließlich: „Die Kriegserklärung“ und Lediglich der Tod des Landehauptmannes Theodor Kathrein,
setzten die Tiroler Bevölkerung damit davon in Kenntnis, am 1. Oktober 1916, der selbst einige Jahre an den Tiroler
dass sich Österreich-Ungarn von diesem Augenblicke an Stimmen mitgewirkt hatte, sowie der Tod von Kaiser Franz
mit Serbien im Kriegszustand befindlich betrachtet. Auch Josef, am 21. November 1916, und die Thronbesteigung
für die Tiroler Stimmen begann damit ein neues Kapitel, von Kaiser Karl tags darauf, lenkten die Aufmerksamkeit
welches von Kriegsberichterstattung und Pressezensur geprägt für kurze Zeit von der Kriegsberichterstattung ab.
wurde. Bereits am 27. Juli 1914 berichtete die Zeitung über
die neue Ministerialverordnung, welche die Suspension der
staatsgrundgesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Presse- Der Zerfall Österreich-Ungarns: Süd-Tirol
freiheit und das ausdrückliche Verbot der Veröffentlichung von Italien besetzt
nicht autorisierter militärischer Nachrichten vorsah. Diese
Verordnung führte dazu, dass alle Artikel von den Zen- Die Folgen der kriegsbedingten Mangelwirtschaft zeigten sich
surinstanzen vorab geprüft werden mussten. Ganze Inhalte gegen Ende des Krieges auch an den Tiroler Stimmen immer So kann man die
„Tiroler Stimmen“
beziehen

Die Tiroler Stimmen sind die Klubzei-


tung der Süd-Tiroler Freiheit, in wel-
cher alle wichtigen Informationen zur
Landtags- und Regionalratstätigkeit,
der Tätigkeit im Dreierlandtag bzw.
der Arbeit der Landtags- und Regi-
onalratsabgeordneten veröffentlicht
werden. Die Tiroler Stimmen erschei-
nen viermal im Jahr und können von
allen Bürgern unentgeltlich bestellt
werden. Die Redaktion der „Tiroler
Stimmen“ freut sich über Rückmel-
dungen und Verbesserungsvorschläge!

Sie kennen jemanden, der die „Tiroler


Stimmen“ unentgeltlich zugestellt be-
kommen möchte? Sie haben die „Tiroler
Titelseite am 4. November 1918: Der Waffenstillstand und die Besetzung Süd-Tirols durch Italien markieren die Urkatastrophe des Landes. Stimmen“ aus Versehen doppelt zuge-
stellt bekommen oder möchten sie ab-
mussten so oft kurzfristig umgeschrieben werden. Um ein deutlicher, die nur mehr in minderwertiger Papier- und bestellen? Entsprechende Mitteilungen
Erscheinen der Blätter nicht zu verzögern, aber auch als Druckqualität hergestellt werden konnten. Im Oktober 1918 ergehen unter Angabe von Namen und
Zeichen des Protestes, mit der die Zensur sichtbar gemacht zeichnete sich schließlich der Zerfall Österreich-Ungarns Anschrift an:
werden sollte, wurden die entsprechenden Stellen einfach mit dessen dramatischen Folgen für Tirol ab. Der Krieg war
weiß gelassen oder mit Kommentaren gefüllt. Schon bald verloren und am 4. November 1918 titelten die Stimmen: • Büro der Landtagsfraktion:
Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen
waren so in ganz Österreich die Tageszeitungen mit weißen
• Telefonisch:
Flecken durchzogen. In den Tiroler Stimmen findet sich „Waffenstillstand. Südtirol wird vom Feind besetzt.“
0471 981064
erstmals am 31. Juli 1914 auf der Titelseite ein weißer Fleck • E-Mail-Adresse:
mit dem in fetten Lettern gedruckten Hinweis: Konfisziert! Da mit dem Waffenstillstand auch das freie Durchzugsrecht landtag@suedtiroler-freiheit.com
Am 4. August wurde sogar die gesamte Ausgabe konfisziert durch Österreich verbunden war und die österreichischen
und mußte somit in einer zweiten Auflage erscheinen. Ab Truppen die Kampfhandlungen zu früh einstellten, konnten • Büro der Regionalratsfraktion:
dem 6. August 1914 wurden die Stimmen in ein (Vor-) die italienischen Truppen ungehindert in Tirol einmarschie- Laubengasse 9, 39100 Bozen
Mittagsblatt und eine Abend-Ausgabe geteilt und erschienen ren und erreichten so am 11. November 1918 den Brenner, • Telefonisch:
0471 970208
somit zweimal täglich. Dies erleichterte die Anpassungen womit die Teilung Tirols eingeleitet wurde. Noch am selben
• E-Mail-Adresse:
durch die Zensur und garantierte größtmögliche Aktualität Tag verkündeten die Tiroler Stimmen in der Abend-Ausgabe
regionalrat@suedtiroler-freiheit.com
der Berichterstattung. den Thronverzicht von Kaiser Karl und erschienen somit
Mit dem Kriegseintritt Italiens, am 23. Mai 1915, verlief die erstmals seit Bestehen der Zeitung ohne den Wahlspruch
Die Zeitung steht auch auf der Home-
Front plötzlich in den Tiroler Bergen und der Krieg wurde „Für Gott, Kaiser und Vaterland!“. Damit wurde das letzte
page der Süd-Tiroler Freiheit und
damit zum alles beherrschenden Thema auch in den Tiroler Kapitel der Tiroler Stimmen eingeleitet. (SK)
folgendem Link zum Herunterladen
Stimmen. In den folgenden Jahren konzentrierte sich die
bereit:
Berichterstattung größtenteils nur mehr auf die Veröffent- Teil 4 in der nächsten Ausgabe der Tiroler Stimmen: Der
lichung von Tagesberichten zur Kriegslage, die mit Karten Kampf um Selbstbestimmung und die Einheit Tirols. Das
zum Frontverlauf das Kriegsgeschehen veranschaulichten und tragische Ende.

11
TIROLER STIMMEN 03/2015 | SÜD -TIROLER FREIHEIT

Termine
12.-15. Jänner: Jeden Dienstag,
Sitzungswoche des Süd-Tiroler Landtages. 10.00-14.00 Uhr:
Sprechstunde mit dem Landtags- und
20. Jänner: Regionalratsabgeordneten Sven Knoll (nur
Sitzung des Regionalrates. nach telefonischer Vereinbarung).

2.-5. Februar:
Sitzungswoche des Süd-Tiroler Landtages. Jeden Mittwoch,
9.00-12.00 Uhr:
17. Februar: Sprechstunde mit der Landtags- und
Sitzung des Regionalrates. Regionalratsabgeordneten Myriam Atz
Tammerle (nur nach telefonischer Verein-
barung).
In Süd-Tirol
ist Deutsch An Sitzungstagen können Sie die Landtagssitzungen
dem Italieni- live mitverfolgen. Einfach diesem Link folgen oder
Jeden Donnerstag,
schen gleich- die Internet-Addresse landtag-bz.org/de/aktuelles/
live-uebertragung-landtagssitzung.asp öffnen. 14.00-17.00 Uhr:
gestellt! Sprechstunde mit dem Landtags- und Regio-
nalratsabgeordneten Bernhard Zimmerhofer
Nicht der Bürger ist (nur nach telefonischer Vereinbarung).
zur Zweisprachigkeit
verpflichtet, sondern
der Beamte! Wenn er
sich nicht an das Ge-
setz hält, welches das
Recht auf Gebrauch
der deutschen Mut-
tersprache garan-
tiert, macht er sich
strafbar. Weigert
er sich deutsch zu
sprechen, als Erstes
nach seinem Namen
fragen! In jedem Fall
genaue Uhrzeit und
Der Zopf...
Ort merken und der
Beschwerdestelle des
Landes melden. Impressum

Tel. 0471 412 236 - Eigentümer und Herausgeber:


oder 412 230 Süd-Tiroler Freiheit –
„Der Landtag informiert Landtagsfraktion
Mach von sich in Katalonien über die - Anschrift:
deinem Recht Selbstbestimmung. Es hätte Süd-Tiroler Straße 13, 39100 Bozen
Gebrauch! genügt, mir die letzten drei- - Presserechtlicher Verantwortlicher:
ßig Jahre einmal zuzuhören!“ Hartmuth Staffler
Ein Recht, das - Redakteure dieser Ausgabe:
man nicht ge- Stefan Zelger (SZ)
braucht, stirbt! Dr. Cristian Kollmann (CK)
Sven Knoll (SK)
- Druck: Effekt GmbH (Neumarkt)
- Eintragung im Register der Druck-
schriften des Landesgerichts Bozen
Nr. 1/2015 vom 5.3.2015