Está en la página 1de 3

1.

Temporale Attributsätze wo, wenn, als, da
...es gab Tage, da er seinen langweiligen Bürodienst nur schwer ertragen konnte. (B.
Kellermann)
Es kam die Zeit, wo er sie auf dem Schulhofe oft von gewissen Erlebnissen sprechen hörte...
(Th. Mann)
...er entsann sich jenes Tages, als er von Stines Fenster aus dasselbe Sonnenuntergangsbild
gehabt hatte. (Th. Fontane)
Subjunktion + Subjekt + … + finites Verb
Gerade jetzt, da Berlin sein 750jähriges Jubiläum feiert.
2. Ersatzformen an, seit, während, Gerade jetzt, da
dabei, danach Inzwischen, damals, währenddessen daraufhin, bis dahin, seitdem, seither,
davor, vorher, vorhin, zuvor, heutzutage, ausschließend сразу за этим, eben, soeben только
что , endlich, schließlich
Konjunktionaladverb + finites Verb + Subjekt + …
Damals stand die Kirche noch, später wurde sie zerstört.
3. Die doppelte Verneinung
Ich bezahle nichts, bevor ich (nicht) eine detaillierte Abrechnung erhalte.
Bevor ich (nicht) eine detaillierte Abrechnung erhalte, bezahle ich nicht.
Ehe ich (nicht) mit allen Parteien gesprochen habe, treffe ich keine Entscheidungen.
Ich bezahle nicht, bis ich (nicht) eine detaillierte Abrechnung erhalte.
Bis ich (nicht) eine detaillierte Abrechnung erhalte, bezahle ich nicht.
4. Der Temporalsatz
Gleichzeitigkeit
Gleiche Zeitdauer: während, (indem, indes, indessen)
Während die Eltern in den Ferien sind, bleiben die Kinder bei den Großeltern.
Das Haus ist abgebrannt, während sie im Kino waren.
Gleiche Zeitdauer, gleicher (Anfangs- und) Endpunkt: solange
Solange die Kinder klein sind, sollten sie keine Gewaltfilme sehen.
Du kannst bleiben, solange du willst.
unmittelbare Abfolge: sobald, sowie, Immer) Wenn, wann auch immer - когда бы ни
Nachdem/als
Sobald/sowie er die Arbeit fertiggestellt hatte, ging er nach Hause.
Wir werden euch besuchen, sobald/sowie wir in Linz angekommen sind.
Sobald/sowie er die Arbeit fertiggestellt hatte, (da) ging er nach Hause.
Sobald/sowie wir in Linz angekommen sind, (dann) werden wir euch besuchen.
Nachdem/als wir die Arbeit erledigt hatten, gingen wir nach Hause.
Sie durften erst draußen spielen, nachdem/als sie die Hausaufgaben gemacht hatten.
(Immer) Wenn er nach Hause kam, war das Essen schon fertig.
unmittelbare Abfolge: kaum, woráuf
Kaum hatte die zweite Halbzeit begonnen, (da) erzielte sie das 2:1.
Kaum steht das Essen auf dem Tisch, (so) stürzt er sich auf den Teller.
ich erklärte ihm álles, woráuf er sofórt zu únserem Diréktor ging —по́сле чего́ он сра́зу
пошёл к
wiederholtes vorzeitiges Geschehen: wenn
Wenn wir die Arbeit beendet hatten, gingen wir in die Kneipe.
Er ist betrunken, wenn er in der Kneipe gewesen ist.
vorzeitiges Geschehen als Anfangspunkt einer Zeitdauer: seit, seitdem
Sie durften erst (dann) draußen spielen, als sie die Hausaufgaben gemacht hatten.
Als sie die Hausaufgaben gemacht hatten, (da) durften sie draußen spielen.
Er ist viel ausgeglichener, seit/seitdem er nicht mehr trinkt.
Seit/seitdem wir in der Stadt wohnen, gehen wir oft ins Kino.
Gleicher Zeitpunkt, Gegenwart und Zukunft: wenn, sobald, sowie
Wir werden euch besuchen, wenn die Ferien zu Ende sind.
Wenn du fertig bist, darfst du gehen.
Wir werden euch besuchen, sobald/sowie die Ferien zu Ende sind.
Sobald/sowie du fertig bist, darfst du gehen.
Gleicher Zeitpunkt, Vergangenheit: als (wie)
Wir besuchten euch, als ihr in den Ferien wart.
Als ich das Haus betrat, hörte ich einen Schuss.

WO DOCH was wollt ihr verreisen. bis die Farbe trocken ist. bevor/ehe Sie das Gerät benutzen. freute er sich. woher Das Privatgrundstück beginnt. obwohl es stark regnete. Der Witz. wohin du willst.  Konjunktionslose Sätze Das Wasser rauscht. Sie rannten. ist gar nicht so lustig Er wird immer bleiben. wohin. was ich schon immer suchte Es ist zu schön. war seine Kindheit glücklich. wenn Nachdem/wenn wir die Arbeit erledigt haben. Ich begleite dich. nachdem/wenn sie die Hausaufgaben gemacht haben. ein Fischer saß daran. Das Haus. als dass es wirklich wahr sein könnte. gehen wir nach Hause. wie er ist. sooft ich in Leipzig bin. Ihr müsst den Laden aufräumen. Ich zweifle. Der Lokalsatz wo.  Vorzeitigkeit vorzeitiges Geschehen in der Gegenwart oder Zukunft: nachdem. weshalb/weswegen Die Kinder schrien laut herum. (dann) freute er sich (jedes Mal/immer). Bis der Krieg anfing. Sie ist hiergeblieben. Das Haus stürzte (darum) ein. Sie wissen nicht. das kann jeden passieren./haben machen wollen Wir gingen spazieren. Er ging zurück. als ob er uns nicht gesehen hätte/habe/hat. wo ihr es [doch] zu Hause wie im Urlaub habt warum hast du das gesagt. Diese Wohnung ist. ich gehe weiter. Geschehen als Endpunkt einer Zeitdauer: bis Du musst warten. Als ich das Haus betrat. Er tut so. wiederholt: sooft. ob wir auch eingeladen sind. als ihr in den Ferien wart. bevor ihr ihn öffnet. weshalb/weswegen man nichts mehr verstehen konnte. das Wasser schwoll. dass er hiergeblieben ist.Wir besuchten euch (damals). vorzeitiges Geschehen in der Vergangenheit: nachdem. wenn Ich besuche meine Großmutter.  Nachzeitigkeit Abfolge von Geschehen: bevor. leben sie sehr zurückgezogen. 8. 6. Er tut. Bevor/ehe es den Menschen gab. ehe Lesen Sie die Gebrauchsanweisung. Ich bleibe hier nicht stehen. weil sämtliche Bauvorschriften missachtet worden waren. wenn sie die Hausaufgaben gemacht haben. als Das Geschehen im Nebensatz markiert den Anfangspunkt des andauernden Geschehens im Hauptsatz. Wenn er seine kleine Nichte sah. Gleiche Zeit. Seit/seitdem sie ihre Tochter verloren haben. Sie dürfen erst draußen spielen. Du hast dich verspätet. Der Attributsatz  Relativsätze Der Dichter. Sie gingen häufig ins Kino. gehört meinem Onkel. der in Deutschland wohnte. seit/seitdem sie in die Stadt gezogen waren. Wenn er seine kleine Nichte sah. 5. (da) hörte ich einen Schuss. PRÄPOSITIONALE FÜGUNGEN: PRÄPOSITION + SUBSTANTIV . wie empfindlich er ist 7. ob ich die Einladung annehmen soll. war die Natur im Gleichgewicht. woher er gekommen war. wo du doch weißt. das dort drüben steht. weil sie zu viel zu tun hat. wo der Weg aufhört. war vor allem in Frankreich bekannt. sooft ich in Leipzig bin. als ob er uns nicht kennt. über den ihr lacht. Sie dürfen erst (dann) draußen spielen. wie wenn es um ihr Leben ginge. Ich besuche meine Großmutter (jedes Mal/immer).  Konjunktionalsätze Ich glaube.

Er arbeitet schneller. wie sein Vater es war. wie wir es erwartet hatten. als du (arbeitest). .an Stelle >< anstelle einer langen Rede auf Grund >< aufgrund seiner Leistungen auf Seiten >< aufseiten der Liberalen außer Stande >< außerstande sein in Frage >< infrage stellen / kommen im Stande >< imstande sein in Stand >< instand setzen / halten mit Hilfe >< mithilfe seiner Freunde von Seiten >< vonseiten der Regierung zu Grunde >< zugrunde gehen / richten zu Gunsten >< zugunsten der Erben zu Lasten >< zulasten des Klägers zu Leide >< zuleide tun zu Mute >< zumute sein zu Nutze >< zunutze machen zu Rande >< zurande kommen zu Rate >< zurate ziehen zu Schanden >< zuschanden werden zu Schulden >< zuschulden kommen lassen zu Stande >< zustande bringen/kommen zu Tage >< zutage treten zu Ungunsten >< zuungunsten der Erben zu Wege >< zuwege bringen 9. Der Vergleichssatz Die Vorstellung begann nicht so pünktlich. Er ist gleich groß.