Está en la página 1de 22

Nr. 185, 07. KW, 13.02.

2009, Seite 1 von 20

Nr.: 185
07. KW / 13.02.2009
Kostenlos per E-Mail
ISSN 1860-6369 Sehr geehrte Damen und Herren,
aktuell gewinnt die „Fairness-Diskussion“ in der Immobilienwirtschaft wieder an
Inhaltsverzeichnis Bedeutung. Wer da an neu erwachte Bedeutung von Ethik in der Immobilienwirtschaft
Editorial (Rohmert) 1 denkt, hat weit gefehlt. Es geht um den in der Boomphase beliebten IFRS „Fair Va-
Feri Symposium: Fonds- 2 lue“, der sportlichen Bewertern und Einkaufs-Abenteurern gegenüber dem HGB unge-
initiatoren pfeifen opti- ahnte Bilanzoptimierungsfreiheiten einräumte. Allerdings war Fachleuten und sogar
mistisch in den Wald WP‘s immer klar, dass das keine Einbahnstrasse ist. Mit „IVG-Chef wettert gegen Bi-
BulwienGesa: Immobi- 6 lanzregeln“ (FTD), „Fair oder unfair – das ist die Frage“ (FAZ) macht die Immobilien-
lienindex sieht 2008 noch wirtschaft ein „neues“ Diskussionsfass auf. Dass IVG-Chef Gerhard Niesslein murrt,
auf der Gewinnerstraße ist klar. Sein Excel getunter, Wirtschafts- und Reit euphorischer Vorgänger hat ihm
Europäische Büroimmo- 7 nicht nur ein schweres Bewertungs-, sondern auch noch ein schweres Einkaufs-Erbe
bilienuhr 4. Quartal 08 hinterlassen. Niesslein selber gehörte wie wir nicht zu den Reit-Protagonisten.
Cimmit: Branche wartet 8
auf Selbstreinigung Die Älteren unter Ihnen werden sich noch erinnern. Vor über drei Jahren schrieben wir
in der Reit-/Immobilienaktien-Diskussion: „Den Todesstoß für manche Aktiener-
Stimmungsindex: Stim- 8
mungswendepunkt folgsstory tätigt das Bilanzrecht. Die Immobilienaktie hat keine Reißleine gegen
fallende Märkte.“ Bereits Mitte der 90er Jahre warnten wir. Schließlich war es für ei-
Kempinski gibt Hotel 10 nen Unternehmensberater schon immer lästig, wenn die Kunden zwangsläufig beim
Heiligendamm auf
Amtsgericht ihren Löffel abgeben müssen. Diesmal blieben wir als Berater (fast) au-
Immobilienmarkt vs. Per- 12 ßen vor - und können uns schmunzelnd die Vorstands-Huddeleien anschauen.
formance (Subroweit)
Immobilieninvestments 15
Letzte Woche traf sich die Szene der Geschlossenen Fonds auf Einladung von Feri.
deutlich im Minus Das Zahlenwerk gaben wir Ihnen schon vergangenen Freitag. Bleiben noch die per-
Warum Antiykler jetzt sönlichen Eindrücke offen. Nach über 25 Jahren Tätigkeit in der Fondsszene kommt
15
kaufen (Pisacane) man sich beim Lauschen manch „innovativer“ Vorträge vor wie ein pensionierter Tanz-
Brockhoff & Partner:
lehrer, der seinem Pennäler Fortgeschrittenen-Kursus beim Abschlussball-Turnier
17
Obergeschoss für Händ- zuschauen muss und noch zur Bewertung aufgefordert wird (Seite 2).
ler weniger attraktiv In Zusammenhang mit Fondsinitiatoren und natürlich auch Immo-AGs gefiel mir ein
JLL: Rückgang beim 17 Zitat von William Butler Yeats, das ich in anderem Zusammenhang letzte Woche las:
Hotelinvestmentmarkt 08 „Den Besten fehlt die Überzeugung, während die Schlechtesten mit aller Leiden-
Degi: Preis-Prognose auch 17 schaft handeln.“ Besser noch als die Fondsszene werden so die erratischen Aus-
ohne Transaktionen schläge der Immobilienaktien erklärt, deren Matadore oft, außer inbrünstig vorgetra-
London: Interesse Top- 18 gen Stories, immobilienwirtschaftlich wenig zu bieten haben. Aber solange Börsianer
Wohnobjekten steigt nur in Tagen denken und Anleger den Prospekt-Beteuerungen glauben, dass Tele-
Direktanlagen als Inflati- 19 kom oder andere Konzerne mit Begeisterung und inflationsangepassten Mieten nach
onsschutz; Aktien nicht 10 Jahren in ihren Fondsobjekten blieben, wird das Yeats-Zitat Bedeutung behalten.
Mainzer Büromarkt 20 Die erstmals gute immobilienwirtschaftliche Reit-Lobbyarbeit hat aber noch eine ande-
Anleger suchen Sicherheit 20 re Schattenseite. Nachdem Branche und Regierung sich gegen den gesunden Men-
Offene Fonds: Anleger- 21 schenverstand lächerlich gemacht haben, blieb - vielleicht als Strafe - die Immobilien-
schutz im Fokus (CW) wirtschaft im Konjunkturpaket unberücksichtigt. Ob die professionelle gewerbliche Im-
Impressum 22 mobilienwirtschaft mit wenigen Mitarbeitern und ihren „100 Mio. Euro“-Ideen ganz
m oben auf der Förderliste des Mittelstandes stehen, wagen wir zu bezweifeln. In einer
pr Zeit in der täglich eine Traditionsmarke den Geist aufgibt und sogar Kindheitsträume
es endgültig unter die (Märklin-) Räder kommen, verstehe ich das sogar.
su
m
Die heutige Ausgabe wurde möglich durch unsere Partner Catella
02 Real Estate AG, DEGI GmbH, Deka Immobilien Investment,
2 Fairvesta, Garbe Group, Ideenkapital AG, RA Klumpe Schroeder
& Partner, UBS Real Estate KAG sowie den Partnern von der
"Der Fondsbrief".

Werner Rohmert, Herausgeber


Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 2 von 20

Feri Symposium: Fondsinitiatoren pfeifen optimistisch in den


Wald
Werner Rohmert, Herausgeber "Der Immobilienbrief",
Immobilienspezialist "Der Platow Brief"
Die wichtigsten Daten zur Szene der geschlossenen Immobilienfonds haben wir Ih-
Personalien nen letzte Woche aufbereitet. Letzte Woche Donnerstag traf sich die Fondsszene
zum „Feri Symposium Beteiligungsmodelle 2009“. Das Stimmungsbild war inte-
Bonn: Wolfgang Schäfers ressant. Stimmung und Zahlen waren besser, als es die Vorgespräche erwarten lie-
(43) ist mit Wirkung zum 1. ßen. Allerdings entzündete sich gerade daran im Background auch Kritik am Zahlen-
werk. Während in der Statistik das letzte Quartal zwar schwach, aber immer noch
Februar zum Mitglied des
akzeptabel ausfiel, deckt sich das wenig mit den Erfahrungen aus der Platow-Fonds-
Vorstands der IVG Immobi-
Tagung Ende Oktober und einer Vielzahl vorheriger Initiatoren-Gespräche. Die Bran-
lien bestellt. Er folgt als Fi- che berichtete oft von totalem Abbruch des Geschäftes. Wie dann das 2. Halbjahr
nanzvorstand auf Bernd annähernd auf Werte des 1. Hj. kommt, blieb doch manchen Insidern schleierhaft.
Kottmann (50), der auf eige-
Auch das Ranking der Initiatoren korrespondiert wenig mit der Erfolgsstatistik. Auf der
nen Wunsch aus dem Vor-
Immobilien-Hitliste hat sich lediglich Jamestown gut gehalten, während die anderen
stand ausscheidet. Anbieter der Top-Szene
z. T. dramatische Einbrüche Feri: Platzierungszahlen für Immobilien
Berlin: Dr. Torsten Held hatten (siehe Tabelle). Ge- Platz Initiator 2008 EK. Veränd. Platz
(40) wurde zum Jahresanfang rade die veröffentlichungs- in Mio. € in Mio. € 2007
2009 in den Vorstand der pflichtigen Aktiengesell- 1. IVG 256,9 -170,5 1.
Stofanel Investment berufen schaften wurden mit Frage- 2. REAL I.S. 247,1 -112 3.
und ist für das Ressort Deve- zeichen versehen, wobei für 3. Jamestown 246,4 30,8 5.
lopment verantwortlich. Zu- uns aber kein konkreter Fall 4. KG Allg. Leasing 198 -161,3 2.
vor war er Prokurist und Nie- bislang recherchierbar ist.
derlassungsleiter in Frankfurt 5. Commerz Real 162,3 42,3 14.
bei IVG Development. Breiten Raum nahm deshalb 6. Wölbern Invest 127,4 -10,4 11.
wohl auch die Feri- 7. SHB 121,5 -34,1 9.
Rechtfertigung der Zahlen- 8. HCI Capital 117,8 40,8 18.
Frankfurt: Barbara A.
qualität als einzig wirklich 9. Alt. Capital Invest 107,1 52,6 22.
Knoflach, Vorstandsvorsit-
konsistente Studie ein. Die 10. DFH 106,7 54,9 25.
zende der SEB Asset Mana-
Irrtumswahrscheinlichkeit
gement und Geschäftsführe-
des Schätzanteils belaufe sich lediglich auf ein bis zwei Prozent des Gesamtmarktes.
rin der SEB Investment, ist in
Speziell im Wettbewerb der Zahlen versuchte sich Feri-Research-Chef Helmut Kne-
den Vorstand des BVI Bun-
pel zu positionieren. Das ändert aber nichts daran, dass der VGF 80% des Marktes
desverband Investment
allein mit Mitgliedern abbildet und sicherlich qualitativ die gleichen Meldungen bekam
und Asset Management
und oft an Feri weiterleitete. Wen interessieren wirklich die Kleinstanbieter?
gewählt worden. In einer
Ergänzungswahl wurde sie lt. Neuigkeiten gab es in der Veranstaltung wenige, da sowohl das Zahlenwerk von Feri
IZ für den Rest der Amtspe- als auch die neuen Recherchen des VGF und von Cash auf dem Markt waren. Den-
riode bis Herbst 2011 als noch ließ sich auf der Feri-Veranstaltung aber auch dieses Jahr noch die Szene recht
Nachfolgerin von Dr. Heiko vollständig blicken. Allerdings wird sich nach Meinung unseres Fondsspezialisten
Beck bestimmt, der zum 31. Markus Gotzi in seinem Editorial letzte Woche der VGF im kommenden Jahr sicher-
Dezember 2008 aus der Ge- lich energischer positionieren. Ob dann noch das Feri-Konzept aufgeht, die Veran-
schäftsleitung der Commerz staltung in München mit ähnlichem Erfolg wie in der Vergangenheit weiterzuführen,
Real ausgeschieden war. ist für Gotzi mehr als fraglich.
Inhaltlich boten die Vorträge oft „bahnbrechende“ Erkenntnisse (siehe auch Editorial).
Neuwied: Helmut Schulz- Beispiel US Treuhand-Chef Lothar Estein zu USA: Die Stimmung nach der Wahl
Jodexnis wird neuer Vor- sei euphorisch. Groß seien die USA auch, die Bevölkerung wachse weiter und daher
stand der BIT – Beteili- seien die USA anhaltend interessant. Das war zwar für uns Theoretiker nicht völlig
gungs- u. Investitions- neu, half aber bestimmt den Geschäftsführungskollegen der Branche weiter. Der Bo-
Treuhand und ersetzt Jan den speziell bei Wohnen sei noch nicht erreicht. Eine Krise bei Gewerbe gebe es
Bäumler. Sascha Sommer nicht. Lediglich die Transaktionen werden wg. fehlender Finanzierungsmöglichkeiten
wird zum Vorstandsvorsit- geringer. Regionen entwickeln sich unterschiedlich. Der untere Wendpunkt sei noch
zenden berufen. nicht erreicht. Z.Z. sollte nur bei besonderen Gelegenheiten investiert werden. Halter
gut vermieteter Immobilien mit genügend Eigenkapital, damit meint Estein sicherlich
Hamburg: Frank Freitag seine Fonds, würden von der Krise verschont. Die US-T Fonds zeichnen sich tenden-
(41) ist neuer Head of Indus- ziell durch ein Sicherheitsnetz aus, das Risiken auf einheimische Partner verlagert.
trial North bei CBRE. Zuvor Bei manchen Immobilien allein wären wir vielleicht generell abstinent geblieben, so
war er bei JLL tätig. haben wir die Beurteilung eher den prospekthörigen Analysten überlassen. Wir frag-
Neu: DEGI EUROPA
Renditechancen Europas vereint

Der Immobilienfonds mit europäischem Fundament.


Der neu aufgestellte DEGI EUROPA vereint die Verlässlichkeit eines Offenen Immobilienfonds
mit den Renditechancen von Auslands­investments. DEGI EUROPA setzt mit seinem Europa-
Anteil von über 60 % auf Top-Lagen in den europäischen Metropolen und auf eine stabile
Wertentwicklung mit guten Renditechancen. Informieren Sie sich jetzt unter www.degi.com.

DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH | Weserstraße 54 | 60329 Frankfurt/Main


Aberdeen Property Investors Unternehmensgruppe
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 4 von 20

ten uns aber schon immer, ob die gute Bonitätsbeurteilung der US-T Partner über die
Planungsjahrzehnte stabil kalkulierbar sei. Im Vortrag ging so unter, dass aber auch
gut vermietete Immobilien ihren Halter durch Wertminderungen und Nachschuss-
pflicht durch Covenant Regeln oder bei notwendiger Kreditprolongation durch unfrei-
willig geänderte Banken-Geschäftsmodelle bzw. fehlender, eigener Refinanzierung in
Schwierigkeiten bringen können. Estein wollte nicht „zu negativ werden“. Die anderen
Fakten seien schon schlimm genug. Hoffen wir, dass die Partner der US-T, die die
Personalien „Sicherheitskonzepte“ tragen, von den Verwerfungen verschont bleiben. Aber wie wir
hören, muss mancher US-Großinvestor seine Strategie überdenken, da allein durch
Köln: Eckhard Rodemer den Kursverlust der Aktien die Immobilienquote zu hoch geworden ist und oft zu Ein-
(48) ist neuer Vorstandsvor- kaufsstopp oder sogar Verkaufszwängen führt, obwohl antizyklisch die richtige Zeit
sitzender der Vivacon. Er zum Kaufen kommt.
folgt auf Michael Jung, der
das Unternehmen Ende 2008 Auch in Bezug auf Asien/Pazifik gab es weiterführende Informationen. Die Region sei
verlassen hatte. groß und differenziert zu betrachten. Australien sei anders. Und sogar im
(Subkontinent) Indien müsse man einzelne Standorte unterscheiden.
Düsseldorf: Wilfried Lange Fazit: Die journalistischen Kollegen, die blieben, berichteten beim Abendessen, zu
ist zum weiteren GF der dem wir natürlich wieder da waren, von weiteren Vertriebsvorträgen und Aspekten
WRW Wohnungswirt- des „Pfeifens im Walde“. Es ginge ganz einfach die Angst um, dass der Umsatz auf
schaftliche Treuhand niedrigem Niveau bleibe. Die ersten „sicheren“ Opfer eines solchen Negativszenarios
Rheinland-Westfalen be- wurden bereits gehandelt. Aber auch die wahrscheinliche Entwicklung könnte schon
stellt worden. tödlich sein. Vielleicht wird sich auch bei Fonds die Aktiengesellschaft als unglückli-
che Rechtsform herausstellen. Zum Halten von Beständen ist die AG nur dämlich.
Frankfurt: Tobias Sauer- Das bekommen jetzt sogar, mehrere Jahre nach unseren Ausführungen zu AG und
bier ist zum GF der Tochter- Reit, auch die Matadore mit, die auf einmal auf Bewertungsmethoden schimpfen, von
gesellschaft IFM Asset Ma- denen ihre Bilanzen in den letzten Jahren gelebt haben.
nagement berufen.

Catella
FOCUS NORDIC CITIES
DER IMMOBILIENFONDS DES NORDENS
Mit FOCUS NORDIC CITIES investieren wir in unseren Heimatmärkten.
Setzen Sie auf einen Partner, der den nordeuropäischen Raum bestens kennt
und profitieren Sie von den Chancen, die Ihnen der Ostseeraum mit seiner
vollen Bandbreite des Investmentportfolios bietet!

Kontakt: Alter Hof 5, 80331 München, Margot.Ries@Catella.de, +49(0) 89 189 16 65 -11, www.catella-realestate.de
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 5 von 20

Bulwien Gesa: Immobilienindex sieht 2008 noch auf der


Gewinnerstraße
Werner Rohmert, Herausgeber "Der Immobilienbrief",
Immobilienspezialist "Der Platow Brief"
Die Schnelligkeit des Einbruchs an den Märkten zeigt sich auch an der Analyse von
BulwienGesa, München. Sie stellen die einzige seit 1975 methodisch durchgängige
Personalien Statistik für Immobilien bereit. Auch 2008 stiegen die Immobilienpreise im BulwienGe-
sa-Index im vierten Jahr in Folge um insgesamt +1,7% auf Vorjahresniveau an.
München: Dr. Ralf Schnei- BulwienGesa analysiert Mieten und Preise auf dem Immobilienmarkt auf
der (42) wird neuer Nieder- Basis von 50 westdeutschen Städten seit 1975 und auf Basis von
lassungsleiter bei Vivico, er 125 deutschen Städten seit 1990.
folgt Stephan Kleber (42)
der zum April 2009 als GF Lassen Sie uns zunächst einmal mit "Der Immobilienbrief"-Erfahrung nur auf
zur Eurytos wechseln wird. den Chart blicken, ohne uns durch die Eigeninterpretation leiten zu lassen:
Außerdem ist Henrik Thom-
sen (44) zum neuen GF von
Viador, einem Joint-Venture
der Feuring Gruppe und
Vivico, berufen worden.
Thomsen wird seine Tätig-
keit als Leiter von Vivico
Berlin weiterhin ausführen.

Unternehmens-News
Düsseldorf: Corpus Sireo
hat 2008 im Rahmen von
Asset-Management-
Aufträgen verschiedener
Kunden ca. 270 000 qm Flä- Von 1975 mit einem Index von 55 bis 1990 auf 100 mit einer ruhigen Phase in der
che neu vermietet und beste- ersten Hälfte der 80er Jahre – hier nicht zu sehen – war der Index zügig angestiegen.
hende Mietverhältnisse für Auf dem Chart seit der „Wende“ fällt die totale Flaute seit den Höhepunkten 1993 bei
rund 240 000 qm verlängert. Gewerbe und 1994 bei Wohnen auf. Bei Gewerbe waren die letzten beiden Boom-
Die Gesamtvermietungsleis- phasen Ende der 90er Jahre und in den letzten 4 Jahren bestenfalls gefühlte Boom-
tung lag bei 510 000 qm phasen, die in beiden Fällen gerade einmal das nominale 1990er Niveau herbeiführ-
(Vorjahr: 397 000 qm). ten. Hier hat anscheinend eine Transformation des Marktes stattgefunden.
Wiedervereinigung, Reife des Kapitalstocks, demographische Flaute,
Hamburg: Deutsche Euro- verändertes Anlageverhalten oder technologische Revolution können die
shop erreichte 2008 ein Kon- Zukunftserwartungen verändert haben.
zernergebnis von rund 68,7 Wenn Sie die Inflation der letzten Jahre mit einrechnen, wird das Grauen der Preis-
Mio. Euro (2007: 94,2 Mio. entwicklung deutlich. Wohlfühlen können sich diesem Markt nur junge Leute mit Opti-
Euro). Der Umsatz stieg um mismus, für die die jeweilige Delle auf der Treppe nach unten ein Boom ist oder In-
20% auf 115,3 Mio. Euro. vestmentbanken und Private Equity Funds, die derzeit – das ergeben unsere Back-
Das Ebit betrug knapp 98,2 groundgespräche – ihren non recourse Banken mitteilen, dass sie entweder ruhig
Mio. Euro (2007: 78,5 Mio. sein und weiter mitspielen sollten oder sie bekämen die Schlüssel auf den Tisch.
Euro).
Da der Anstieg bei Gewerbe jetzt wohl zum Auslauf gekommen ist, dürfte auch der
Starnberg/Hamburg: Deut- aktuelle Boom, der sowieso an der breiten Basis vorbei gegangen war, jetzt auch auf
sche Kautionskasse und der 1990er Widerstandslinie zum Stillstand kommen. Woher volkswirtschaftliche Ab-
Immonet.de schließen Ko- teilungen und Immobilienwissenschaftler die Chuzpe nehmen, für Kapitalanlagever-
operationsvertrag. Ab sofort triebszwecke jedes Mal neu den Inflationsschutz von Immobilien hervorzuarbeiten,
finden die Besucher des Im- bleibt schleierhaft (siehe hierzu auch unten Inflationsartikel IW Seite 18). Leider zählt
mobilienportals neben aktu- nicht die wissenschaftliche Analyse und Kostenüberlegungen, sondern der Markt.
ellen Immobilienangeboten Bei Wohnen sieht die Gesamtsituation besser aus. Wir hatten Ihnen zum Jahrtau-
auch umfassende Informatio- sendwechsel eine Dekade des Wohnens prophezeit. Im Vergleich zu Gewerbe hatten
nen über eine zeitgemäße wir sicherlich Recht. Insgesamt hatten wir uns das aber anders vorgestellt. Bis heute
Form der Mietkaution. können wir uns die Frage nicht beantworten, wie es möglich ist, dass die ge-
samte westliche Welt von Immobilieneuphorie und Preisexplosionen ergriffen
wird, während Deutschland als einzige Nation auf historischen Nominalwerten
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 6 von 20

dahindümpelt. Es könnte die These bestätigen, dass eine fertig gebaute Nation oh-
ne demographische Impulse tatsächlich nur noch Excelakrobaten zur Investition an-
regt. Allerdings sehen auch wir bei Wohnen kaum eine Gefahr. Bei Gewerbe gibt
es eine Delle, aber auch keinen Crash. Das vorherige Preisniveau kommt wieder.
Das trifft natürlich besonders sportliche Einkäufer und umkämpfte Segmente der letz-
Unternehmens-News ten Jahre hart. Und natürlich werden Portfolios, die vorher unverkäufliche waren, jetzt
auch wieder unverkäuflich.
Frankfurt: Deka Bank be- Blickt man aber zurück auf 2008, ergibt sich durchaus ein positives Szenario, das
nennt ihre von der WestLB uns diesmal aber nicht mit der Frage konfrontiert, wann und wie schleichend der
übernommene Tochter West- Wendepunkt zu erwarten ist, sondern der ist zur Drucklegung schon da.
deutsche Kommunal Con-
Zurück zu BulwienGesa: Gewerbliche Immobilien haben 2008 um +2,5% zugelegt.
sult in Deka Kommunal
Wohnimmobilien stiegen um +1,1%. Am deutlichsten stiegen die Einzelhandels- Mie-
Consult (DKC) um.
ten in 1a-Lagen mit durchschnittlich +4,7% und in Nebenlagen um +3,6%. Büromie-
ten legten um durchschnittlich +2,1% zu. Wohnungsmieten im Neubau entwickelten
Hamburg: Union Invest-
sich mit +2,5% deutlich positiv. Wiedervermietung erzielte ebenfalls ein Plus von
ment schließt mit Scandic
+2,2%. Kaufpreise für Eigentumswohnungen legten auf Vorjahresniveau um +1,1%
Hotels einen langfristigen
zu. Lediglich die Kaufpreise für Reihenhäuser und Grundstückspreise für Eigenheime
Pachtvertrag für den Neubau
stagnierten mit jeweils -0,1%.
des Quartier „Emporio“ am
Dammtorwall 15 ab. Das BulwienGesa erwarten für 2009 einen leichten Rückgang der Mieten und Preise
Hochhaus und der Neubau des Immobilienmarktes, der im Zusammenhang mit der erwarteten, negativen Ent-
werden das Quartier wicklung der deutschen Wirtschaft steht. Der Beginn der rezessiven Entwicklung ab
„Emporio“ bilden, welches der zweiten Jahreshälfte 2008 zeigt sich in der Miet- und Preisentwicklung für 2008
zum Portfolio des Offenen jedoch erst bedingt ausgeprägt. Für 2009 wird vor dem Hintergrund des Abschwun-
Immobilienfonds UniImmo: ges für die gewerblichen Märkte ein Rückgang um -1,0 bis -1,5% erwartet, wobei
Deutschland gehört. besonders die Büroimmobilienmärkte eine stärkere Korrektur aufweisen werden
als die Einzelhandels- und Gewerbemärkte. Die Wohnungsmärkte werden insgesamt
Nohra/Thüringen: Gazeley stabil bleiben, wobei Kaufpreise eine leichte Reduktion von rund -0,5% erwarten
hat ein über 10 000 qm gro- lassen, die aber durch die Vermietungsmärkte wieder ausgeglichen werden. Im
ßes Logistikzentrum fertig Wohnungsmarkt ist eine Anpassungsreaktion bei anhaltender Schwächephase
gestellt und an Logistik Axt- erst nach über einem Jahr erkennbar.
helm + Zufall übergeben.

Garbe

Logistik über alle Grenzen!


Nach Hamburg, London, Paris und Istanbul jetzt auch in Moskau: die GARBE Unternehmensgruppe.
Wir agieren als Projektentwickler und Investor für moderne Class A Logistik-Immobilien und
schnüren Allround-Pakete inklusive Konzeption, Realisierung und Asset Management.
Mit ökonomischem Denken für reelle Profite.
LOGISTIC AG
Nutzen Sie unseren professionellen Info-Service und nehmen Sie Kontakt auf unter
fon: + 49 (0) 40 35 61 3 - 0 · www.garbe.de

CLASS A IMMOBILIEN • KONZEPTION • REALISIERUNG • SALE AND LEASEBACK • ASSET MANAGEMENT


Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 7 von 20

Europäische Büromieten im 4. Quartal deutlich rückläufig


Alle europäischen Metropolen befinden sich kurz vor oder schon hinter dem zykli-
schen Wendepunkt und damit vor oder im Bereich des rapiden Mietenverfalls. Die
Büroimmobilienuhr von Jones Lang LaSalle weist für das vierte Quartal 2008 für die

Europäische Immobilienuhr 4.Quartal 2008


Unternehmens-News
Berlin: Die CRE Resolution Amsterd., Athen, Budap., Kopenh., D, Edinburgh,
hat 2008 für ihre Mandanten F, HH, Lissabon, Luxemb., M, Paris, Rom, Prag Bukarest, Helsinki, Mailand
insges. 127 000 qm Gewer-
Berlin, Stuttgart, Wien Madrid, St. Petersburg
beflächen vermietet. Davon
entfielen 70 000 qm auf Neu- Lyon Barcelona, Dublin, Oslo,
vermietungen und ca. 57 000 Kiew, Moskau, Stockholm
qm auf Vertragsverlängerun- Brüssel, London City
gen. Für den Bestand der Verlangsamtes Beschleunigter London WE, Warschau
Colonia Real Estate konnte Mietpreis- Mietpreis-
die Resolution die Vermie- wachstum rückgang
tung von 2 600 Wohnungen Quelle: JLL
verzeichnen.
Hamburg: Zwischen den
Hotels Atlantic und Le Roy- Beschleunigtes Verlangsamter
al Méridien wird mit dem Mietpreis- Mietpreis-
Alstercampus ein neues wachstum rückgang
Quartier entstehen. Die Ge-
nerali ist mit 50%, ECE und europäischen Metropolen aus, wo die Reise im Jahr 2009 hingehen könnte. Das Lon-
BTA mit je 25% beteiligt. doner West End und Warschau trifft es dabei am härtesten. Bei Ihnen zeigt die Büro-
immobilienuhr am stärksten einen beschleunigten Mietpreisrückgang an. Daneben

fairvesta
Wir k aufen auch Ihre Immobilie...
Mit Eigenkapital und ohne Finanzierung
ohne LOI direkt zum Notar Kaufpreis in bar....
Wir suchen in folgenden Städten Immobilien:
Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt a.M., Stuttgart, Dortmund, Essen, Düsseldorf, Bre-
men, Hannover, Leipzig, Dresden, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Mannheim, Karlsruhe,
Wiuesbaden, Münster, Gelsenkirchen, Augsburg, Mönschngladbach, Aachen, Braunschweig,
Chemnitz, Kiel, Halle S., Krefeld, Magdeburg, Freiburg, Oberhausen, Lübeck, Erfurt, Rostock,
Mainz, Kassel, Hagen, Hamm, Saarbrücken, Müllhaeim a. R., Herne, Ludwigshafen a.R., Osna-
brück, Solingen, Leverkusen, Oldenburg, Neuss, Potsdamm, Heidelberg, Paderborn, Darm-
stadt, Würzburg, Regensburg, Ingolstadt, Heilbronn, Göttingen, Ulm, Recklinghausen, Wolfs-
burg, Pforzheim, Bottrop, Offenbach a.M., Bremerhafen, Fürth, Remscheid, Reutlingen, Moers,
Koblenz, Bergisch Gladbach, Salzgitter, Siegen, Erlangen, Trier, Hildesheim, Cottbus, Jena,
Gera, Tübingen, Dessau, Flensburg, Kaiserslautern, Schwerin, Wilhelmshafen, Zwickau, Witten,
Hanau, Velbert, Minden, Ludwigsburg, Worms, Konstanz, Marburg, Neumünster, Gladbeck,
Viersen, Bayreuth, Bamberg, Celle, Gießen, Lüdenscheid, Unna, Aalen, Herford, Dorsten.

Wir suchen:
Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser, Geschäftshäuser, Bürogebäude, Einkaufszentren.
Vorraussetzung: Ohne Sanierungsbedarf und ohne Reparauturstau, Kaufpreis maximal zum 10fa-
chen der Jahresnettokaltmiete. Wir übernehmen auch Ihre Forderung bei der Bank oder erwerben
vor der drohenden Zwangsversteigerung. Angebote vom Eigentümer oder Makler bitte mit folgenden
Angaben: Standort, Objektart, Wfl/Nfl, Baujahr, Mietertrag p.a. ist und p.a. soll, Kurzbeschreibung,
Kaufpreisvorstellung und wenn vorhanden Verkehrswertgutachten. Wir unterbreiten Ihnen kurzfristig
ein Angebot.
Wir garantieren eine schnelle Kaufabwicklung und Kaufpreiszahlung.

fairvesta Vermittlungsgesellschaft mbH, Konrad-Adenauer-Str. 15, D-72072 Tübingen


Info: Tel. 070 71-75 01 37 00 www.fairvesta-immobilien.de
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 8 von 20

gesellen sich allerdings auch noch 12 andere europäische Städte in den Bereich des
„beschleunigten Mietpreisrückgang“. Unter ihnen auch die einstigen Boomstädte
Dublin, Barcelona oder Moskau. Durch das Rezessionsumfeld weisen das Londoner
West End (-11,6%), Stockholm (-6,8%), Dublin (-5,2%), Barcelona (-3,8%), Brüssel
und Mailand (jeweils -3,5%) und Madrid (-1,8%) die höchsten Mietrückgänge aus. Die
Spitzenmieten der sechs deutschen Immobilienhochburgen blieben noch stabil. Im
Unternehmens-News Jahresvergleich legten Berlin (4,8%), Hamburg (2,2%), München (1,7%) und Stuttgart
(2,9%) sogar noch leicht zu. Erstmals in diesem Zyklus überschritten Stockholm und
Glinde b. Hamburg: evers- Mailand die 12 Uhr-Marke auf der europäischen Büroimmobilienuhr. Auf dem Wende-
internet bietet auf ihrer Seite punkt ihres jeweiligen Mietzyklus´ liegen 14 Märkte, drei Monate zuvor waren es mit
www.ohne-makler.net – Madrid, Oslo und Paris nur drei. Im Jahresvergleich betrug der Flächenumsatz aller
dem Portal ausschließlich für 24 im Index erfassten Städte 12,5 Mio. qm (gleich minus 12%). Spitzenreiter war da-
maklerfreie Immobilien – bei Dublin mit 40% weniger Umsatz in 2008, gefolgt von Madrid (-38%), Stockholm (-
einen neuen nutzfreundlichen 36%), Barcelona (-23%) und Edinburgh (-20%). Die deutschen Metropolen kamen mit
Service: Die bei ohne- meist nur einstelligen Minusbeträgen relativ glimpflich davon. (WR)
makler.net eingestellten Ob-
jekte können auf Wunsch
automatisch auf die markt- Cimmit 2009 – Branche wartet auf Selbstreinigung
führenden Portale Immobi- André Eberhard, Chefredakteur „Der Immobilienbrief“
lien Scout24 und Immo-
net.de übertragen werden, Ein bekanntes Sprichwort lautet: „Einsicht ist der erste Weg zur Besserung!“. Dieses
ohne dass der Kunde seine Sprichwort wird im ersten Halbjahr 2009 wohl auf eine harte Bewährungsprobe ge-
Immobiliendaten nochmals stellt. So zumindest scheint es, wenn man von einigen Aussagen der diesjährigen
eingeben muss. Dadurch Cimmit in Frankfurt am 2. und 3. Februar ausgeht. So ließ gleich zu Anfang des ers-
erreichen die Exposés bis zu ten Tages Dr. Holger Schmieding von der Bank of America die Katze aus dem
4,5 Mio. Interessenten. Ab- Sack. „Es kommt mit Sicherheit ein neuer Aufschwung. Ich glaube auch, dass er
gerundet wird das Angebot 2009 noch beginnen wird“, machte Schmieding in Optimismus.
des Portals durch Infos, Das lässt hoffen. Die Spannungen auf dem Geldmarkt seien bereits wieder auf dem
Tipps und Hintergründe rund Niveau wie vor September 2008. Schmieding: „Der Herzrhythmus ist wieder wie vor
um den Immobilienmarkt. dem Infarkt.“ Die Schuldfrage konnte Schmieding allerdings auch nicht klären. Über-
haupt fehlte es im Backgroundgespräch den meisten der 150 Teilnehmer an der Ein-
Halle: TLG Immobilien sicht. Womit wir wieder beim Sprichwort wären. Die fehlende Einsicht – nach dem
errichtet neuen Einkaufs- Motto „Ja, wir haben Mist gebaut“ – fehlt vielen Marktakteuren offensichtlich. Solange
markt in der Hettstedter Str. diese Einsicht nicht kommt, wird auch Vertrauen so schnell nicht wieder kommen. Die
2/4, der im April 2009 an expansive Geldpolitik werde Wirkung zeigen, doch lasse sich das üblicherweise erst
Penny übergeben wird. In- nach neun bis zwölf Monaten an den Wirtschaftsdaten ablesen. Gefährlich sei jedoch
vestitionsvolumen liegt bei ein indirekter Protektionismus, wenn sich die Maßnahmen der Regierungen und Zent-
insgesamt 1,5 Mio. Euro. ralbanken nur auf die nationale Politik fokussierten. Die eigentliche Kreditklemme sei
der Einbruch des Außenhandels, und Länder mit großem Außenhandelsanteil wie
München/Norcross: Wells Deutschland litten besonders unter dem „Protektionismus durch die Hintertür“. Das
Real Estate Funds hat im werfe ein neues Problem auf. Viele Staaten versuchen zurzeit ihre eigene Wirtschaft
vergangenen Geschäftsjahr anzukurbeln. Ein internationaler Konsens zur Hilfe der Immobilienwirtschaft fehlt lt.
2008 für mehr als 830 Mio. Hendrik Gienow von der Eurohypo, völlig.
USD Büroimmobilien mit
Die Branche steht sicherlich vor einem Wendepunkt. Das künstliche Aufblasen der
einer Fläche von ca. 300 000
Branche der letzten 2,5 Jahre hat nun seinen finalen Knall erlebt. Die Immobilie rückt
qm in den USA gekauft.
wieder in den Mittelpunkt. Excelakrobaten haben aufs erste wohl ausgedient. Bustou-
ren potentieller ausländischer Investoren, die beim flüchtigen Blick auf die Immobilie
Düsseldorf: Stadt Düssel-
über kaufen oder nicht kaufen entschieden haben, werden zum Glück erstmal nicht
dorf und aurelis Real Estate
wieder stattfinden. Bedenken Sie jedoch: „Nach der Blase, ist vor der Blase!“.
einigen sich über einen Städ-
tebaulichen Vertrag (SBV)
zur Weiterentwicklung des
Le Quartier Central in Pem- Stimmungsindex: Wendepunkt der Immobilien-
pelfort. Konjunkturstimmung - Index erstmals seit Juni positiv
Trotz negativer Dauermeldungen, scheint sich in der Immobilienbranche so etwas wie
Stuttgart: Allianz Immobi- „Gute Miene zum bösen Spiel“ breit zu machen. Auch wenn der Peak der Rezession
lien firmiert seit Januar 2009 wohl noch lange nicht erreicht zu sein scheint, registrierte der Immobilienkonjunktur-
als Allianz Real Estate Ger- Index von King Sturge, der von BulwienGesa durchgeführt wird, erstmals seit Juni
many GmbH. wieder eine positive Tendenz. 43,3 Punkte betrug der Index im Januar. 2,6 Punkte
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 9 von 20

mehr als im Vormonat. Die auf makroökonomischen Daten basierende Immobilien-


konjunktur setzt mit einem neuen Tiefstand von 124,8 Zählern (Vormonat: 126,9
Punkte) ihre Abwärtstendenz fort. Das Tempo des Negativtrends hat sich allerdings
spürbar verringert. Die Bereitschaft zu Investitionen steigt seit sechs Monaten erst-
malig wieder an. Die Senkung des Leitzinses sowie die niedrigen Immobilienpreise
beurteilen viele Marktteilnehmer als Zukunftschance für lukrative Anlagen. Das Zins-
differenzspiel geht in eine neue Runde. (AE)
Unternehmens-News
München: SHB hat im abge- Resorthotels sind Kempinski’s Achillesferse – Mit Heiligen-
laufenen Geschäftsjahr 2008
insgesamt 121,5 Mio. Euro
damm scheitert Renommierkette mit drittem deutschem
Eigenkapital platziert. Damit Resort-Hotel
lag das Unternehmen um Angelehnt an "Der Platow Brief", FAZ, Welt, Tagespresse und früherer
21,9% unter Vorjahr. "Der Immobilienbrief" Berichterstattung
Berlin: GSW Immobilien Bereits 2003 war das Kempinski-Management von Ferienhotels mit dem Resort auf
und CRE Accentro haben der Mittelmeerinsel Gozo ins Visier der Kritik von "Der Immobilienbrief" geraten (vgl.
die Intensivierung ihres ge- Nr. 41 vom 06. Juni 2003). Damals hatten wir noch Humor und sahen das nicht als
meinsamen Vertriebs verein- symptomatisch für deutsche Resorthotels wie Heiligendamm, das zeitgleich eröffnet
bart. Ab 2009 wird die CRE wurde. Heiligendamm gefiel uns gut. Den Optimismus des Eröffnungshoteldirektors
Accentro exklusiv die Priva- Thomas Klippstein, in wenigen Monaten die Managementprobleme und das Perso-
tisierungsaktivitäten der nal mit den damals für ihre Service-Mentalität bekannten Mecklenburgern in den Griff
GSW betreuen und sowohl in zu bekommen, konnten wir auf Anhieb nicht teilen. Am ersten (überfüllten Pfingst)-
der Verkaufsvorbereitung als Wochenende nach Eröffnung schliefen krankheitsbedingt 80% der Zimmermädchen
auch in der Vermarktung für aus. Was kann man auch für 50 Euro über Sozialhilfe erwarten, konterte Klippstein
die GSW tätig sein. unsere „Management“-Vorschläge. Wir schenkten Klippstein damals eine Flasche
„Doppelherz“ für die Nerven. Er wird sie gebraucht haben. Mit Wasserschaden,
Dienstleistungsmentalität und Invasion leichtbekleideter Schaulustiger auf dem Hotel-

Klumpe
TOP SHOPS
Atlas der 1A-Lagen

Der Top Shops-Atlas ist vom Umfang und Informationsgehalt eine


einzigartige Publikation. Der Top Shops-Atlas informiert bundesweit
über den Handelsbesatz der 1a-Lagen von fast 360 Städten und
über 560 Fußgängerzonen. Des Weiteren informiert er über
die Schaufensterfront in m und die Treppenstufen im Zugang
des jeweiligen Ladenlokals. Der jeweilige Filialisierungsgrad
und die Branchenzugehörigkeit, die Einwohnerzahl sowie
die Kaufkraftkennziffer des GFK Prisma Institutes sind
ebenfalls enthalten.

Der Top Shops-Atlas ist seit vielen Jahren eine


wesentliche Entscheidungshilfe für die Anmietung und
den Verkauf von Ladenlokalen und Geschäftshäusern
in 1a-Lagen.

BROCKHOFF
&
Zu bestellen unter +49 (0)201 / 810 920
oder unter www.brockhof f.de PARTNER
für 126,08 EUR inkl. MwSt. und Versandkosten. Immobilien GmbH
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 10 von 20

gelände wurde es ihm nicht leicht gemacht. Dennoch hat uns Heiligendamm als Hotel
immer gefallen. Wir werden auch weiter hinfahren - trotz Kempinski-Ausstieg.
Nach Bad Saarow und Binz zieht sich Kempinski jetzt aus dem dritten und letzten
deutschen Kempinski-Resort, dem Grand Hotel Heiligendamm, erfolglos zurück. Am
Dienstag leistete Kempinski nun den Management-Offenbarungseid in Heiligen-
damm. Von den von Kempinski im Fundus-Fondsprospekt versprochenen 5 bis 7
Unternehmens-News Mio. Betriebsergebnis hatten die Anleger in Deutschlands einzigem erfolglosen Fe-
rienresort der Luxusklasse lediglich Verluste gesehen. Über Schuldzuweisungen,
Forderungsaufrechnungen und Vorwürfe fehlender Infrastruktur wollen wir hier nicht
Paris: Ab Juni 2009 wird diskutieren. Die Diskussion hat letzte Woche die Tagespresse kontrovers geführt und
Atisreal unter dem Marken- wird Gerichte über Jahre beschäftigen.
namen BNP Paribas Real
Estate auftreten. Mit diesem Wenig sportlich und ganz bestimmt nicht „5-Sterne-gentlemanlike“ war allerdings die
Schritt fasst der französische Vorgehensweise. Die Kündigung traf im Sekretariat des Betreibers nur kurz vor der
Finanzdienstleister BNP Pa- Pressemitteilung mit schweren, rufschädigenden Vorwürfen gegen die Betriebsgesell-
ribas seine Immobilienaktivi- schaft ein. Darin war allerdings nichts enthalten, was nicht seit Monaten bekannt war
täten weltweit unter einer und einen Kündigungs-Schnellschuss erfordert hätte. Immerhin liefen seit Monaten
einheitlichen Marke zusam- Verhandlungen über einen Kempinski-Ausstieg, den die Eigentümer angedacht hat-
men und trägt damit der Be- ten. Gleichzeitig nahm Kempinski sofort die Internet-Buchungsmöglichkeiten
deutung dieses Bereichs zurück und ließ potentielle Gäste, Mitarbeiter und so Mecklenburgs größten Ausbil-
Rechnung. dungsbetrieb im Regen stehen. In der Öffentlichkeit entstand der Eindruck, das Hotel
sei geschlossen. Es dürfte Kempinski schwer fallen, die emotionale Schadenverursa-
Wiesbaden: Aareal Bank chung mit Sachzwängen zu begründen.
und Kaiser Baucontrol Das machte neugierig. Die Google-Recherche enthüllte aber weiter Verblüffen-
gründen Joint-Venture Kai- des. Das Management der auf Stadthotels spezialisierten deutschen Renommiermar-
ser Valuation Partners. ke Kempinski scheint schon länger das Vertrauen mancher Hoteleigentümer verloren
Norbert Grund und Hein- zu haben. Bei vielen Hotels scheint der Name Kempinski nur noch ein Marketing-
rich W. Kaiser sind zu Ge- Agreement zu sein. So offenbart sich die Octavian Hotel Holding GmbH, Neu-
schäftsführern ernannt. Isenburg, die über eine Holding den Familien von Dieter Bock und Erwin Conradi

Real I.S.

Appetit auf Delikatessen frisch vom Markt ?


Kommen Sie auf den Geschmack Down under: Die entscheidenden Marktkenntnisse dazu liefert Ihnen die Real I.S. – erster deutscher
Initiator im australischen Immobilienmarkt mit einem Investmentvolumen von ca. AUD 840 Mio. Unser lokales Know-how steckt
auch im Institutionellen Fonds „Real I.S. Australia Core+“. Mit einer prognostizierten Ausschüttung von 6,5 % auf 7 % p. a.* steigend
und einer maßgeschneiderten steueroptimierten Struktur investieren Sie in Core- und Core+ - Immobilien in wachstumsstarken
Metropolregionen. Jährliche Mietsteigerungen und überwiegend langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern sorgen
für solide Einnahmen. Ein echter Leckerbissen für Ihr Portfolio.

* Nach Kosten und Steuern. www.realisag.de


Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 11 von 20

gehört, sie sei „eine markenunabhängige Hotelgesellschaft, die aktuell … die fünf
Kempinski Häuser „Bristol“ in Berlin, „Taschenbergpalais“ in Dresden, „Atlantic“ in
Hamburg, „Gravenbruch“ in Frankfurt und „Schloss Reinhartshausen“ im Rheingau“
betreibe. Auch Asklepios-Gründer Bernard gr. Broermann betreibt sein Kempinski
Hotel Falkenstein selber. Recherchiert man weiter, so stellt sich heraus, dass
anscheinend nur noch das Kempinski Hotel Rotes Ross in Halle – für die SAB-
Fondsanleger erfolglos -, das Münchener Flughafenhotel, das Vier Jahreszeiten
Deals Deals Deals in München, das als einzige Immobilie noch Kempinski gehört, und natürlich das
Adlon in Berlin, das fest gemietet ist und gut läuft, selbst betreibt. Kempinski
Düsseldorf: Hypovereins- hat damit anscheinend nur noch zwei externe
bank mietet rd. 2 800 qm Management-Auftraggeber.
Bürofläche in der Jahnstr. 3 Für den Hoteleigentümer und Betreiber, Grand Hotel
aus dem Morgan Stanley Heiligendamm GmbH & Ca KG, ist bei allen Schwierig-
Real Estate Fund von Cor- keiten durch das etwas plötzliche Verfahren das Ergeb-
pus Sireo über JLL. nis ein Glücksfall, da es in der umsatzschwachen Zeit
die durch den Managerwechsel notwendigen Anpassun-
Enfield, GB: Deka Immobi- gen erlaubt. Alle Mitarbeiter sind sowieso in der Betriebs-
lien erwirbt für den Deka- gesellschaft angestellt. Betrieb und Arbeitsplätze bleiben Kempinski Heiligendamm
so zunächst sicher. Da Kempinski lt. Welt deutlich ge-
ImmobilienEuropa die Lo-
macht hatte, dass es den Job nicht besser könne, ermöglicht das jetzt den Fondsan-
gistikimmobilie Sainsbury legern einen „Befreiungsschlag“ wie die FAZ am Wochenende titulierte. Nötig wird
Distribution Warehouse mit das allerdings durch die prekäre finanzielle Lage durch Verluste, auf die es we-
rd. 64 300 qm Lager- u. Bü- der für Management noch für Betreibergesellschaft einen Grund gibt, stolz zu
rofläche für rd. 73 Mio. Euro. sein. Weiter gebeutelt werden die Eigentümer durch einen erstrangigen und einzi-
Langfristiger Alleinmieter ist gen 15 Mio. Euro Kredit der HVB für das 200 Mio. Investment. Die HVB setzt die
Sainsbury’s Supermarket. Gesellschaft auf Grund inzwischen anderer Geschäftsinteressen seit Jahren unter
Druck. Deshalb haben die Eigentümer unter Führung von Anno August Jagdfeld ein
Private Placement ab 250 000 Euro Beteiligung mit 7% Vorhabverzinsung und vorra-

Sitz in Deutschland. Weltweit aktiv.


Investitionsfokus: Premium-Objekte!
Sie haben interessante Bestandsobjekte in hochwertigen Lagen anzubieten? Dann sprechen Sie mit einem
der führenden deutschen Investoren! Mit einem verwalteten Immobilien-Vermögen von rund 17 Mrd. Euro
und einem Bestand von über 385 Immobilien in 22 Ländern auf 4 Kontinenten ist Deka Immobilien der
richtige Ansprechpartner für Sie!

Ein Gespräch lohnt sich! Nehmen Sie Kontakt auf:


www.deka-immobilien.de

Deka Immobilien GmbH

Finanzgruppe
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 12 von 20

giger Sicherheit bei Hotelverkauf des dann voll mit Eigenkapital finanzierten Hotels
beschlossen. Interessant sind die Erbschaftssteuereffekte nach neuem Gesetz, durch
die die Beteiligung an der Betreibergesellschaft begünstigt wird (vgl. FAZ vom Wo-
chenende). Die 41 Mio. dienen zur Tilgung des Kredites und notwendiger Erweiterun-
gen. Das entlastet die Gesellschaft um den Kapitaldienst. Lt. FAZ ist bei einem In-
vestment von über 200 Mio. Euro das Verlustrisiko überschaubar und Hotelspezialist
Stephan Gerhard, Treugast, halte das Konzept für tragbar.
Deals Deals Deals
Sicherlich bedarf das Grand Hotel aus unserer nicht repräsentativen Nutzersicht auch
einer etwas ferienaffineren Preispolitik im F&B-Bereich. Kempinski musste wohl auch
Mönchengladbach: feststellen, dass jemand, der im Adlon bereit ist, 11,50 Euro für einen Teebeutel mit
SportScheck mietet knapp warmem Wasser oder 7,50 Euro für eine Tasse Kaffee auszugeben und das über die
2 000 qm in der Theatergale- Firma oder das Finanzamt verbilligen lassen kkann, auch als Gutverdiener längst
rie für weitere fünf Jahre von nicht bereit ist, den Getränkebedarf einer 3-Kinder-Familie im (Netto-) Urlaub auf die-
ZIAG Immobilien. Weitere sem Niveau zu alimentieren. Schade eigentlich, denn das Kinderangebot ist inzwi-
Hauptmieter sind die Mayer- schen wirklich gut.
sche Buchhandlung (1 650
qm), Konditorei Heinemann
(1 000 qm) und Juwelier Immobilienmarkt versus Immobilienperformance: wie riskant
Krebber (200 qm).
sind offene Immobilienfonds wirklich?
Bremen/Ingolstadt: Privat- Dr. Stefan Subroweit, Senior Economist im Immobilienresearch der DekaBank
investor erwirbt ein ca. 2 000 Die Nachrichten der letzten Wochen von den europäischen Gewerbeimmobilienmärk-
qm großes Büro- u. Ge- ten waren alles andere als erfreulich. In Großbritannien hat die Krise laut IPD den
schäftshaus in der Bremer Kapitalwertgewinn gewerblicher Immobilien von fünf Jahren Aufschwung ausradiert.
Obernstr. 38-42 und deut- Für Londoner Büroflächen marschieren die Spitzenrenditen mit hohem Tempo auf die
scher Spezialfonds erwirbt 7% zu. Mittlerweile ist der Investmentmarkt fast zum Erliegen gekommen, JLL spricht
ein ca. 3 000 qm großes Bü- für Deutschland angesichts von nur 3,2 Mrd. Euro Umsatz im letzten Quartal 2008
ro- u. Geschäftshaus in der von einem „Schockzustand“. Diese Marktentwicklungen werden auch an den Offenen
Ingolstädter Theresienstr. 4 Immobilienfonds nicht vorbeigehen. In der Vergangenheit waren diese jedoch auch in
von einem in Luxemburg konjunkturellen Schwächephasen erstaunlich wertstabil. Das Für und Wider von Offe-
ansässigen Finanzinvestor nen Immobilienfonds war in den vergangenen Wochen auch angesichts einiger Fond-
über Savills. Beide Objekte schließungen in der Fachwelt Gegenstand einer heftigen Debatte. Es kann daher si-
werden von apellasbauwert cherlich nicht schaden, sich der sachlichen Hintergründe noch einmal bewusst zu
als Asset Manager betreut. werden. Für die Stabilität der Fondsrenditen in der Vergangenheit sind vier Gründe
ausschlaggebend:
Barcelona: Deka Immobi-
lien erwirbt für den Publi- 1. Nicht alle Nachrichten von den Märkten können eins zu eins auf die Performance
kumsfonds Deka- von Immobilienportfolien übertragen werden. Die derzeitigen Nachrichten von den
ImmobilienGlobal ein Märkten – niedrige Investmentumsätze, steigende Renditen, fallende Mieten, steigen-
Landmark-Gebäude mit rd. de Incentives – spiegeln natürlich die angespannte Situation an den Gewerbeimmobi-
14 000 qm Gesamtfläche in lienmärkten wider. Dennoch muss man sich vor Augen halten, dass die Angaben auf
zentraler Innenstadtlage für wenigen Transaktionen basieren, Fehlsignale sind also allein aufgrund der dünnen
rd. 82 Mio. im Rahmen einer Umsätze möglich. Ein Beispiel: Die Anfangsrendite von den meisten Marktakteuren
„Sale-and-leaseback“- angegebene Rendite von 6,25% im dritten Quartal 2008 in der Londoner City basiert
Transaktion über Colliers. auf 5 größeren Transaktionen. Dabei lag die Spanne der einzelnen Deals zwischen
Verkäufer und Mieter ist die 5% und 7,5%.
spanische Bank BBVA S.A. 2. Marktperformance und Objektperformance sind zwei verschiedene paar Schuhe.
Selbst wenn man die Objekte exakt zu Marktkonditionen bewerten würde, unterliegt
Mainz: Aachener Grund- die Objektperformance einer Glättung. Denn die langen Mietvertragslaufzeiten sorgen
vermögen Kapitalanlage für eine Verstetigung der laufenden Erträge.
erwirbt eine Einzelhandels- 3. In Offenen Immobilienfonds stabilisieren zusätzlich die Liquiditätsquote – die
immobilie mit 14 800 qm durchaus 30% und mehr betragen kann – und die sektorale und regionale Diversifika-
Fläche, Am Brand 41, für tion der Liegenschaften die laufenden Erträge.
rund 50 Mio. Euro aus dem
Bestand des Offenen Immo- 4. Unabhängig vom relativ stetigen Ertragsstrom und der Liquiditätsquote unterliegen
bilienfonds Degi Europa auch die Werte der Immobilien einer Glättung – zumindest in bestimmten deutschen
von Degi. Sondervermögen, unter die auch die Offenen Immobilienfonds fallen. Denn einheimi-
sche Gutachter bewerten nicht (unbedingt) zu Marktpreisen, sondern orientieren sich
an nachhaltigen Ansätzen.
Immobilienfinanzierung
Keine Kredite und Darlehensgeber in Sicht?

Finanzierungen sind derzeit das Problem Nr. 1. Der Kredithahn für Großkredite
in der Immobilienwirtschaft ist zu. Sogar bereits fest zugesicherte Darlehen werden
gestrichen. Dies bringt viele Investoren in schwierige Situationen.

Welche Kreditalternativen gibt es und wie lange hält die


schwierige Finanzierungslage noch an?

Schwerpunktthemen:
Nach welchen Kriterien vergeben die Banken noch Kredite?
Wie finden Sie zuverlässige Finanzierungspartner?
Private Equity / Mezzanine Capital – Ist dieses Kapital zu teuer?
Schuldenübernahme / Verkäuferfinanzierung/Restrukturierung –
Lösungsmöglichkeiten in der Krise
Kreditlinie ausgelaufen, Anschlussfinanzierungen nur zu deutlich
erhöhten Zinssätzen – was tun?

Diskutieren sie u.a. mit diesen Experten:

Medienpartner:
Prof. Dr. Hans Peter Trampe, Dr. Gertrud Traud, Niclas Karoff,
Stephan Bone-Winkel, Dr. Klein & Co. AG Landesbank Hessen- HSH Real Estate AG
BEOS GmbH Thüringen

www.euroforum.com/immobilienfinanzierung

KONFERENZ 28. April 2009, Frankfurt am Main

Bitte ausfüllen und faxen an: 069/24 43 27 – 4040 Name

Ja, ich nehme am 28. April 2009 teil [P1103755M100] Firma


zum Preis von ` 1395,– p. P. zzgl. MwSt.
[Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen.] Anschrift
[Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.]

Ich kann nicht teilnehmen. Senden Sie mir bitte die Tagungsunterlagen zum
Preis von ` 199,– zzgl. MwSt.
Telefon
[Lieferbar ab ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung.]
D0900853-Y1113

Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten. E-Mail

Telefon: 0 69/24 43 27–39 07 Datum Unterschrift


Cornelia Spindler, Organisation, E-Mail: cornelia.spindler@informa.com
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 14 von 20

Diese Vorgehensweise ist natürlich Gegenstand einer anhaltenden Debatte. In UK


beispielsweise sind die Bewertungsansätze sehr viel mehr marktgetrieben. Die Aus-
wirkungen dieser Unterschiede in den Bewertungsansätzen kann man an den Grafi-
ken deutlich ablesen: Der IPD Total Return Office Index, der ja die Performance von
Bestandsimmobilien und damit auch den Effekt von Gutachterbewertungen misst,
schwankt deutlich schwächer als sein Pendant im Vereinigten Königreich. Zwar ist
Deals Deals Deals der deutsche Büromarkt gemessen an Spitzenmieten und –renditen mit einer jährli-
chen Volatilität von 9,8% tatsächlich etwas schwankungsärmer als der britische mit
15,0%. Doch die IPD-Returns in UK schwanken mit einer Volatilität von 6,9% dreimal
Stuttgart-Feuerbach: Real
stärker als die deutschen Returns mit einer Volatilität von 2,2% und orientieren sich
I.S. erwirbt für das institutio-
deutlich näher an den Marktschwankungen. Man kann hier tatsächlich lange über die
nelle Investmentvehikel
Vorteile des einen oder anderen Verfahrens streiten. Tatsache aber ist: Deutsche
BGV Bayerische Grund-
Bewertungsverfahren orientieren sich an den langfristigen Werten und entsprechen
vermögen III SICAV FIS
damit viel eher dem Ansatz der Buy-and-Hold-Strategie von OIFs.
ein Bürohaus mit ca. 9 400
qm vermietbarer Fläche in
der Oswald-Hesse-Straße 40 40
30 30
von einer Tochtergesellschaft
20 20
der WestLeasing. Das Ob-
10 10
jekt ist an Georg Thieme
0 0
Verlag vermietet. EPM All-
-10 -10
varis war für den Verkäufer
-20 -20
und NAI apollo für den Käu- Markt IPD Markt IPD
-30 -30
fer beratend tätig.
1996 1998 2000 2002 2004 2006 1996 1998 2000 2002 2004 2006
Frankfurt: Robert Zapp
Grundstücksverwaltung IPD- und Markt-Total Return in Deutschland und UK
erwirbt Projektentwicklung
Angaben beziehen sich auf die IPD National Total Return Offices-Indizes bzw. auf den
„Savigny 43“ im Westend
Marktgesamtertrag der wichtigsten nationalen Büromärkte
von IVG Development.
Quellen: PMA, IPD, Dekabank
Frankfurt: Wirtschaftsprü-
fungs- u. Beratungsunterneh- Soweit zu den Gründen für die vergangene Stabilität der Offene Immobilienfonds.
men KPMG erweitert beste- Dennoch bleibt die Frage, ob den Offene Immobilienfonds Abwertungen in großem
henden Mietvertrag um 6 000 Umfang bevorstehen. Natürlich hängt das vom jeweiligen Portfolio und seinen Lie-
qm auf 36 000 qm Fläche im genschaften ab. Beispielsweise ist entscheidend, ob die Bestände in den „heißen“
Airrail Center von IVG. Jahren 2006 und 2007 oder davor erworben worden sind. Auch der Mietermix und die
Laufzeitstruktur der Mietverträge sind entscheidend. Eine pauschale Beobachtung
Stuttgart-Zuffenhausen: aber ist, dass die ausländischen IPD-Indizes zum Teil beim 2,5- bis 3,5-fachen ihres
Fairvesta erwirbt ein Wohn-, Standes von 1997 angelangt sind. Dagegen haben sowohl der OFIX-10, der die Per-
Büro- und Geschäftshaus mit formance von Offene Immobilienfonds misst, als auch der IPD Total Return Deutsch-
ca. 7.500 qm Gesamtfläche land gerade einmal 30% bis 40% gewonnen. Offensichtlich haben die deutschen Gut-
über BW-Bank. achter in der Vergangenheit sehr konservativ bewertet.

Essen: Context Wirt- 400 OFIX-10 IPD Deutschland


schafts- und Arbeitsent- IPD Niederlande IPD Frankreich
IPD UK
wicklung mietet 286 qm
Bürofläche in der Kastanien- 300
allee 95 über Brockhoff &
Partner.
200
München: Amerikanische
Pensionskasse TIAA-CREF 100
erwirbt das 8 000 qm große
Büro u. Geschäftshaus
ARTrium in der Sonnenstr. 0
15 von JP Commercial 1 S. 1997 1999 2001 2003 2005 2007
a. r. l. über Catella Property
Group.
OFIX-10-Total Return-Index und IPD-Offices Total Return-
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 15 von 20

Gewerbeimmobilieninvestments mit deutlichem Minus


Dr. Karina Junghanns
Unsere journalistische Pflicht veranlasst uns dazu, auch wenn wir uns in den Strom
der Negativmeldungen nicht einreihen wollen, über die Situation auf dem Investment-
markt der Gewerbeimmobilien 2008 zu berichten. So melden Cushman & Wakefield
(C&W) und CB Richard Ellis, dass das Investmentvolumen in Gewerbeimmobilien
Deals Deals Deals 2008 um 60% zurückging. 435 Mrd. US-Dollar wurden im vergangenen Jahr demnach
investiert. Den stärksten Rückgang der Investments verzeichnete der nordamerikani-
Kleve: Herrenmodenfilialist sche Immobilienmarkt. Dort sank das Investmentvolumen um 73% auf 116 Mrd. USD.
Engbers mietet 130 qm La- Damit steht Nordamerika nur noch an dritter Stelle der Top-Investmentmärkte.
denlokal in der Großen Stra-
ße 38 über Brockhoff & In Europa sank das Investmentvolumen im Gewerbeimmobiliensektor um 52% auf 178
Partner. Mrd. USD und in Asien um 45% auf 131 Mrd. USD. Mit nur 9% Rückgang, auf nun-
mehr 8,9 Mrd. USD des Investmentvolumens war Lateinamerika, lt. Cushman & Wa-
Höxter: Ernsting´s family kefield, der widerstandsfähigste Markt. Berücksichtigt werden muss jedoch, dass La-
mietet ca. 200 qm Ladenflä- teinamerika von einer Basis von 9,8 Mrd. USD kommt. Bemerkenswert ist auch, dass
che in der Corbiestr. 33 über in keinem der in der Statistik erfassten 20 Länder das Investmentvolumen des Vorjah-
Brockhoff & Partner. res gesteigert werden konnte.
Europa profilierte sich mit 41% aller getätigten Immobilieninvestments als beliebteste
Bochum: MDengineering Destination, gefolgt von Asien, wo 30% aller Immobilieninvestments lokalisiert waren.
mietet 172 qm Fläche in der Auf Länderebene entfielen auf die USA 25% (107,1 Mrd. USD) der globalen Immobi-
Markstr. 77 von einer Privat- lieninvestments. China überholte mit 50,3 Mrd. USD bzw. 12% der weltweiten Immobi-
person über Brockhoff & lieninvestments zum ersten Mal Großbritannien (9% des Gesamtvolumens, 37 Mrd.
Partner. USD) und steht nun auf dem zweiten Platz der beliebtesten Investmentdestinationen.
Laut C&W Es ist davon auszugehen, dass die Länder, die die Auswirkungen der Fi-
Arnsberg-Neheim: Kabel-
nanz- und Wirtschaftskrise zuerst spürten auch die ersten sein werden, die sich wie-
Welt mietet für seinen
der erholen. C&W geht weiterhin davon aus, dass sich der US-Markt sowie der briti-
„Unitymedia“-Store 70 qm in
sche Markt am ehesten erholen werden. Deutschland als Exportland hat den Peak
der Fußgängerzone über
letztlich noch vor sich.
Brockhoff & Partner.
Zudem erwartet C&W noch in diesem Jahr eine leichte Verbesserung der Investment-
Iserlohn: O2 mietet ca. 85 volumen in Frankreich sowie eventuell auch Deutschland, während der lateinamerika-
qm Geschäftsräume in der nische und auch einige andere Märkte weiter zurückfallen dürften. Weltweit prognosti-
Wermingser Str. 4 über ziert C&W für das laufende Jahr einen weiteren, wenn auch nur marginalen Rückgang
Brockhoff & Partner. des Immobilieninvestmentvolumens auf insgesamt 412 Mrd. USD. Mit einer weltweiten
Erholung der Investmentmärkte sei nicht vor 2010/2011 zu rechnen.
Bielefeld-Oldentrup: Real
I.S. erwirbt für das institutio-
nelle Investmentvehikel Antizykliker gehen auf Schnäppchenjagd; Antizykliker sehen
BGV Bayerische Grund- Boden; Marsianer würden auf Europas Immobilien stehen
vermögen III SICAV FIS
eine Logistikimmobilie mit Maximilian Pisacane, Freier Wirtschaftsjournalist u.a. für Handelsblatt,
ca. 25 200 qm vermietbarer FTD, Capital, Wertpapier, absatzwirtschaft
Fläche von einer gemeinsa- Immobilien? Jetzt? Wo jeder von Immobilienkrise redet? Antizykliker würden solche
men Projektgesellschaft der Fragen mit einem klaren Ja beantworten. Denn sie sehen bereits jetzt Schnäpchen-
HIH Hamburgische Immo- möglichkeiten. So beispielsweise die Analysten von Julius Bär, die vor allem in den
bilien Handlung sowie der USA und Asien Potenzial sehen. „Um möglichst schnell ein Immobilien-Exposure auf-
property team über Euro- zubauen sind derzeit USA und Asien die Regionen, wo die Musik spielt“, meint auch
pean Property Advisory. Dr. Thomas Beyerle, Leiter des Research der zur Aberdeen-Gruppe gehörenden
Deutschen Gesellschaft für Immobileinfonds mbH (DEGI).
Berlin-Spandau: Gesell-
schaft für berufliche Bil- Trotz Krise also: In jedes Depot gehören schon zur Risikostreuung Immobilien – so-
dung mietet 730 qm Fläche weit die Theorie. Denn ob man besser direkt in Immobilien investiert oder indirekt über
im Carossa Quartier in der Aktien, das ist weniger eine theoretische Frage, als vielmehr abhängig von der indivi-
Streitstr. 5-19 von IVG über duellen Neigung und des Portemonaies.
DTZ. Die GBB hat die Flä- Geschlossene Immobilienfonds, die nur in ein oder zwei Projekte investieren sind
chen bereits im Januar bezo- meist was für Profis. Für Privatanleger waren deshalb Offene Immobilienfonds in frü-
gen. Grund der Anmietung heren Zeiten das Instrument der Wahl. So konnten sie in diverse Immobilien investie-
ist die Realisierung von zu- ren und an der Rendite aus Verkauf oder Miete partizipieren. Doch durch die Schlie-
sätzl. Bildungsmaßnahmen. ßung zahlreicher Offener Immobilienfonds sind auch sie ins Gerede gekommen. So
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 16 von 20

mancher Sparer registriert erst jetzt, dass in den Fondstatuten eine Blockade von bis
zu zwei Jahren möglich ist.
Dadurch kommen die noch recht jungen Immobilien-ETFs verstärkt ins Anlagerinte-
resse. Derzeit werden in Deutschland neun ETFs auf Immobilienaktien und REITs
(Real Estate Investment Trust) gehandelt. Der erste Immobilien-ETF kam 2004 auf
den deutschen Markt: EasyETF traute sich mit seinem FSTE EPRA/NAREIT Eurozo-
Deals Deals Deals ne als erster; 2006 folgten dann andere.
Allerdings ist dabei zu bedenken, dass ETFs auf Immobilien sich aufgrund ihrer Kon-
struktion häufig ganz anders als der Direktkauf eines Mietobjekts verhalten. Da sie
Frankfurt: Gynäkologische
selber in Aktien und REITs investieren, sind sie also nicht zur Diversifizierung der
Praxisgemeinschaft mietet
Aktienrisiken geeignet – eher zur Branchenstreuung innerhalb des Aktienportfolios.
715 qm in der Kaiserstr. 3-5
Daher ist es sehr wichtig, sich die zugrunde liegenden Immobilien-Indzes anzusehen.
von der IVG Institutional
Außerdem muss die Einzelsituation der Region im Auge behalten werden: So sind
Funds über Savills.
beispielsweise zwar die Immobilienpreise sowohl in den USA als auch in China ge-
kracht, allerdings weist das Reich der Mitte wenngleich ein schwächeres, so doch
Arnsberg-Neheim: Private immer noch ein positives Wirtschaftswachstum von rund 7% aus. Davon können die
Investorengemeinschaft er- Amerikaner schon seit Jahren nur träumen.
wirbt Geschäftshaus mit ca.
Wer weiterhin auf den Boom im Asienraum setzt, der sollte den DJ Stoxx Asia Pacific
480 qm Mietfläche in der
600 Real Estate oder der FTSE EPRA/NAREIT Asia Property Yield Fund von iShares
Hauptstr. 4 über Brockhoff
im Auge behalten. Ersterer ist mit 0,70% Verwaltungegebühr vergleichsweise teuer;
& Partner.
letzterer kostet zwar nur 0,59% Gebühr im Jahr, dafür trägt der Anleger dann ein
Währungsrisiko, weil die Fondswährung in USD läuft. „Asien bleibt ein interessanter
Amsterdam/’s- Immobilienmarkt trotz der Abkühlung der Wirtschaft, da hier noch viel Erstbedarf be-
Hertogenbosch: Unterneh- steht – also ein Mangel an Büro und Gewerbeimmobilien“, sagt Beyerle, „allerdings
men der kanadischen Hom- ist das Ausfallrisiko trotz manchmal ähnlicher Renditen größer als in den USA“.
burg Invest erwirbt ein Bü-
Vom Epizentrum, von wo das ganze Desaster losging, sehen deshalb einige Exper-
rogebäude in ’s-Hertogen-
ten dort auch am ehesten eine Bodenbildung. „Hier erwarte ich am ehesten eine Er-
bosch mit 4 554 qm Fläche
holung; doch da es hier eher um Zweitbedarf geht wird der Anstieg nicht ganz so
und ein Bürogebäude in
stark ausfallen“, prognostiziert der Immobilien-Experte Beyerle. Für die USA gibt es
Amsterdam mit 5 668 qm
ebenfalls zwei ETFs: Der DJ Stoxx Americas 600 Real Estate und den FTSE EPRA/
Fläche für 25,073 Mio. Euro
NAREIT US Property Yield Fund; beide von der Barclay-Tochter iShares. Die Index-
aus dem Trinkaus Europa
zusammensetzung ist sich sehr ähnlich: In beiden sind Simon Property Group, Public
Immobilien-Fonds Nr. 2
Storage und Vornado Reality Trust die Index-Schwergewichte. Gebührentechnisch ist
GmbH & Co. KG von
FTSE EPRA/NAREIT US Property Yield mit 0,4% Verwaltungsgebühr attraktiver als
HSBC. Die Anleger können
die 0,7% beim DJ Stoxx Americas 600 Real Estate. Zumal der Spread bei letzterem
sich über 103% Kapitalrück-
mit 4,52% extrem hoch liegt. Verbraucherschützer wittern schon seit längerem hinter
fluss freuen und weitere ma-
solch hohen Spreads versteckte Gebühren Da bei beiden die Fondswährung USD
ximal 6,8% bei planmäßiger
lautet, sollten Anleger zudem das Währungsrisiko nicht vergessen.
Liquidation.
„Wenn jemand vom Mars kommen und sich unsere Immobilienwelt anschauen wür-
de, dann wäre Europa sicherlich das Core-Investment“, meint DEGI-Mann Beyerle.
Düsseldorf: TÜV Akademie
Denn der alte Kontinent ist nicht so volatil. Für das weniger gebeutelte und damit sta-
mietet rd. 1 470 qm Büroflä-
bilere Europa stehen gleich vier ETFs zur Auswahl. Hier sollten Anleger auf die De-
che im Seestern über Everest
tails achten um das für sie passende Produkt zu finden. So bildet beispielsweise der
Capital Management und
Comstage ETF DJ Stoxx 600 Real Estate TR nur 20 Immobilien-Firmen aus dem DJ
Dr. Lübke.
Stoxx 600-Index – streut also nicht viel. Außerdem ist er einer von zwei Fonds, die
Swaps einsetzen. Daher auch die geringe Gebühr von 0,25%, was ihn zum günstigs-
Hamburg: Telefónica O2 ten Immobilien-ETF macht. Im Vergleich unattraktiver ist da der EasyETF FTSE
mietet ca. 120 qm Geschäfts- EPRA Eurozone mit 0,45% Verwaltungsgebühr – und das trotz Swap-Einsatz. Außer-
fläche auf der Möncke- dem trägt der Anleger hier das Währungsrisiko zum Dollar. Für Anleger, die keine
bergstr. 27 über IKP. Swaps und Währungsrisiken wünschen und auch eine breitere Diversifikation wollen,
dürften die beiden Fonds DJ Stoxx 600 Real Estate und der FTSE/EPRA Eurozone
Budapest: AAM Vezetői Property, beide von IShares, interessant sein. Letzterer hat zudem den Charme, dass
Informatikai Tanácsadó der gebeutelte britische Immobilienmarkt nicht im Index vertreten ist. Und beide lie-
mietet über 1 200 qm von gen, was die Gebühren angeht, im Mittelfeld.
CA Immo über Hochtief. Und falls ein hypothetischer Marsianer sich geografisch nicht festlegen will und gleich
die ganze Welt im Depot haben möchte, für den hat das ETF-Universum ebenfalls
eine Angebot: Den FTSE EPRA/NAREIT Global Property Yield Fund.
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 17 von 20

Brockhoff & Partner: Obergeschosse für Einzelhändler


weniger attraktiv
Nach Untersuchungen von Eckhard Brockhoff, Brockhoff & Partner, bezahlen
Händler für Flächen im 1. Obergeschoss in Großstädten lediglich zwischen 10 und
20% und in Klein- und Mittelstädten zwischen 25 und 40% der Erdgeschossmiete.
Das Interesse an Obergeschossflächen ist dennoch rückläufig. Für Flächen im zwei-
Deals Deals Deals ten Obergeschoss liegen die Mietpreise noch einmal darunter. Je höher, umso gerin-
ger die Miete. Verblüffend ist, dass die alte Erkenntnis immer noch für manche Pro-
Celle: Young Fashion- jektentwickler und Banken Neuland ist. Die Schneider’sche Zeilgalerie war ein Bei-
Anbieter Jeans Fritz mietet spiel für Banken-ungeschick. Wir sind gespannt, was jetzt daraus wird.
ca. 280 qm Geschäftsräume
Hohe Personal- und Energiekosten entwerten bei geringen Umsätzen die Oberge-
in der Einkaufszone Großer
schossflächen. In den 60-er und 70-er Jahren sei das noch anders gewesen, be-
Plan 1 über Brockhoff &
schreibt Brockhoff die Entwicklung. Damals waren die Kunden eher bereit als heute,
Partner.
auch die höheren Etagen aufzusuchen. Seit den 80er Jahren ist das vorbei. Käufer
und in der Folge auch Einzelhändler meiden die oberen Geschosse. 78% der von
Hilden: Base Automotive Brockhoff & Partner betreuten nationalen und internationalen Filialunternehmen sucht
mietet rd. 5 600 qm Lager-,
überhaupt nur noch Mietflächen im Erdgeschoss. Große Schuh- und Einzelhandelsfili-
Produktions- u. Bürofläche alisten mieten nach wie vor mehrgeschossig. Ansonsten gilt: Wenn Obergeschosse
über DTZ und Logistics genutzt werden, dann nur zu Lagerzwecken oder als Sozialräume. (WR)
Services.

Köln: Rheinland Immo


Invest erwirbt ein Wohn- u. JLL: Deutlicher Rückgang beim Hotelinvestmentmarkt 2008
Geschäftshaus mit rd. 1 624 Das Transaktionsvolumen auf dem deutschen Hotelinvestmentmarkt lag 2008 mit 980
qm Fläche im Belgischen Mio. Euro lt. Jones Lang LaSalle Hotels um rund 58% unter dem Volumen von 2006
Viertel, Lütticher Str. 38, von und 2007, die allerdings beide mit außergewöhnlichen Rekordwerten aufwarteten.
einer Privatperson über En- Der 10-jährige Durchschnittswert von 866 Mio. Euro wurde um 13% überschritten. Die
gel & Völkers. bei Transaktionen notierten Spitzenrenditen bewegten sich im vergangenen Jahr zwi-
schen 6 und 6,25%, ein im Vergleich zu den Vorjahren um ca. 50 – 75 Basispunkte
München: Deutscher Apo- erhöhtes Niveau. Im vergangenen Jahr sind vor allem die Aktivitäten der ausländi-
theker- und Ärztebank schen Investoren, die seit 2004 den Hotelinvestmentmarkt klar mit fast 90% dominier-
mietet 3 300 qm Fläche der ten, auf 64% deutlich zurückgegangen. (WR)
6-geschossigen Hochtief
Projektentwicklung Altezza
aus dem ING Real Estate Degi Research: Preis-Prognose auch ohne Transaktionen
European Office Fund B.V.
Nach Degi-Research-Chef Thomas Beyerle lassen sich unter Verwendung von 5-
Stuttgart: Privates Investo- Jahresprognosen trotz eines geringen Transaktionsvolumens und fehlender Ver-
renkonsortium erwirbt das gleichstransaktionen Preise bestimmen. Positive Abweichungen bzw. eine sehr güns-
Bürogebäude "Businesspark tige Bewertung sind für die sechs Standorte Hamburg, London (City), München, Paris
Echterdingen" mit ca. 17 050 (CBD), Prag und Stockholm feststellbar. Mit Immobilieninvestitionen lassen sich mo-
qm Mietfläche in der Leinfel- mentan in vielen europäischen Standorten risikoadäquate Total Returns erzielen.
der Str. 60 von Hewlett- Beyerle wendet sich gegen generelle Preissenkungspropheten in zyklisch schwieri-
Packard Immobilien über gen Zeiten. Allerdings werden in 2009 manche Verkäufer mit üblicher negativer Be-
JLL Stuttgart und ING gleitmusik unter Zwang handeln müssen. Ausgenommen von einem Negativ-Szenario
Real Estate London. werden sicher Trophy Buildings in Primelagen sein.
Auf der anderen Seite ist das lt. Beyerle ein ideales Zeitfenster für potenzielle Käufer-
Düsseldorf: Hochtief und gruppen mit einer hohen Eigenkapitalquote. Die Degi erwartet, dass sich die Anfangs-
Interboden erwerben 38 600 renditen in den nächsten sechs Monaten an 15 von 22 europäischen Investment-
qm Bauland im Stadtteil standorten nach oben bewegen, also bezogen auf die Mietrendite fallen werden.
Pempelfort von aurelis Real Diese Märkte sollten für antizyklische Chancen mit erhöhter Aufmerksamkeit
Estate. Zugleich sichert sich beobachtet werden.
das Joint Venture die Option,
Unter Berücksichtigung von „zentralen Determinanten von Immobilienpreisen“ ermit-
auch die restlichen 22 400
telt Degi Preisperspektiven für die kommenden 5 Jahre für die europäischen Metropo-
qm des Baufelds C zu erwer-
len. Aus Analyse der grundlegenden, fundamentalökonomischen Mechanismen sind
ben.
die Hauptfaktoren der Preisbildung: Erwartungen an die Wirtschaftskonjunktur und
den Vermietungsmarkt, Kreditvergabe und Finanzierungskosten sowie Renditen von
Essen: Monsoon Accessori-
Staatsanleihen und Risikoprämien.
ze mietet rd. 50 qm Ladenflä-
che in der Limbecker Str. 52 Die Erwartungen an die Konjunkturentwicklung sind indirekt auch Erwartungen an
über Comfort. den Vermietungsmarkt und damit eine zentrale Ursache für Preisänderungen. Im
Abschwung reduzieren Investoren in Erwartung sinkender Mieten ihre Preisgebote.
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 18 von 20

Sowohl der Umfang der Kreditvergabe durch die Banken als auch die Kosten der Im-
mobilienfinanzierung haben Preiseffekte. Steigende Eigenkapitalanforderungen lau-
fen parallel zu Finanzierungsschwierigkeiten und einen Anstieg der Finanzierungs-
kosten (Zinsen plus Margen). Die Verzinsung von Staatsanleihen ist der Vergleichs-
maßstab für die Rendite von Aktuelle und Risikoadäquate Anfangsrenditen
Immobilieninvestitionen. Die Aktuelle Risikoad-
Rendite der tendenziell ris- Anfangs- äquate Degi-
Deals Deals Deals kanteren Assetklasse Immo- rendite Q4 Anfangs- Abwei- Preiser-
bilien muss im langfristigen Standort 2008 rendite chung wartung
München: Bauträger Infra- Durchschnitt über der Rendi- Amsterdam 6,00% 6,29% -0,29% fallend
plan erwirbt drei Grundstü- te von Staatsanleihen liegen. Barcelona 6,00% 6,64% -0,64% fallend
cke Am Hirschgarten von Die aktuelle Situation auf Berlin 5,50% 5,98% -0,48% fallend
aurelis Real Estate. Auf 10 dem Immobilieninvestment- Brüssel 6,25% 6,31% -0,06% fallend
700 qm sollen dort 120 hoch- markt ist lt. Degi durch nega- Budapest 6,75% 9,78% -3,03% fallend
wertige Wohneinheiten ent- tiven konjunkturellen Aus- Dublin 7,50% 7,76% -0,26% fallend
stehen. blick und der restriktiven Düsseldorf 5,30% 5,39% -0,09% fallend
Frankfurt a. M.. 5,40% 5,84% -0,44% fallend
Vergabe von Immobilienkre-
Berlin: S+P Real Estate Hamburg 5,10% 4,92% 0,18% steigend
diten negativ geprägt. Stabi-
übernimmt Anteile von Leh- Helsinki 5,50% 5,59% -0,09% fallend
lisierend wirkt das niedrige
mann Brothers beim Mon- Kopenhagen 5,50% 5,82% -0,32% fallend
Zinsniveau, wobei aber eige- Lissabon 6,75% 7,14% -0,39% fallend
roe Park, einem 45 000 qm ne hohe Risikokosten bei
großen Areal auf einem Teil London (City) 6,65% 6,47% 0,18% steigend
der Bankenrefinanzierung Madrid 6,00% 6,88% -0,88% fallend
des ehemaligen Telefunken- und hohe eigene Risikomar- Mailand 5,75% 6,57% -0,82% fallend
Werks in Zehlendorf. S+P gen alle geldpolitischen München 5,00% 4,66% 0,34% steigend
will den geplanten Bau einer Maßnahmen konterkarieren. Paris (CBD) 5,75% 5,35% 0,40% steigend
weiteren Privatschule von Bereits im laufenden Jahr Prag 6,50% 6,38% 0,12% steigend
Phorms in eigener Regie wird sich aber lt. Degi der Rom 5,80% 6,90% -1,10% fallend
weiterführen. Immobilieninvestmentmarkt Stockholm 5,40% 5,17% 0,23% steigend
schrittweise wieder erholen. Warschau 6,25% 7,17% -0,92% fallend
München-Moosach: YIT Bezogen auf fünf Jahre er- Wien 5,50% 5,81% -0,31% fallend
Germany mietet 1 800 qm wartet Beyerle signifikante Durchschnitt 5,92% 6,31% -0,39% fallend
Bürofläche im „Atrium“ in Preisanstiege. Quelle: DEGI RESEARCH, 2009 / DEGI-Berechnung
der Riesstr. 25 von War-
Für die Preisprognose auf Basis eines voll vermieteten Class-A Objektes
burg- Henderson über
„risikoadäquate Anfangsrenditen“ berechnet (siehe Tabelle). Diese geben an, wie
Colliers S&S.
hoch die Anfangsrenditen momentan sein müssten, um risikoadäquate Total Returns
zu erzielen, und entsprechen somit einem fairen Pricing. Somit stellt Degi vor dem
Moers: Jack Wolfskin mie-
Hintergrund der 5-Jahresprognosen für den europäischen Immobilienmarkt ein weit-
tet in Kooperation mit einem
gehend faires Preisniveau fest. Degi erwartet den unteren Wendepunkt für alle euro-
Franchisenehmer rd. 300 qm
päischen Standorte zwischen Q4 2009 und Q1 2011.
Einzelhandelsfläche in der
Steinstraße 57 über Kem- Für "Der Immobilienbrief" spiegelt die Berechnung der risikoadäquaten Renditen
per's JLL. zwar die aktuellen Vorstellungen des Immobilienmarktes, ist aber die große Schwä-
che des Modells. Ohne deutliche langfristige Miet- bzw. Wertsteigerungen sind die
Forchheim: Modefilialist angegebenen Renditen betriebswirtschaftlich nicht rechenbar. Das bedingt aber
Charles Vögele mietet 1 200 Knappheit. Die gibt es speziell in Deutschland nur im absoluten Topsegment. (WR)
qm Fläche in der Hauptstr. 7-
11 über Brockhoff & Part-
ner. Steigendes Interesse an Top-Wohnobjekten in London
Berlin: Neue Bäckerei mie- London war schon immer ein attraktiver Standort für wohlhabende Investoren aus
tet 260 qm Fläche am Stein- dem Ausland. Nach Untersuchungen von Knight Frank können derzeit ausländische
platz 1 von der Pensionskas- Investoren beim Kauf von Wohnimmobilien nicht nur von sinkenden Immobilienprei-
se der Mitarbeiter der sen, sondern auch vom fallenden Pfund profitieren. Insgesamt ist die Zahl der Immo-
Hoechst Gruppe über bilientransaktionen in London stark gefallen, nach wie vor üben aber elegante und
CBRE. ruhige Plätze in Central und West London sowie Luxusobjekte in Vierteln wie
Knightsbridge eine starke Anziehungskraft aus. Sinkende Immobilienpreise und das
Offenbach: inmed Medizin- fallende Pfund haben den Immobilienwert innerhalb eines Jahres auf 7,85 Mio. Euro
technik erwirbt ein Lagerge- gedrückt, das entspricht einem Preisvorteil von 29,4% für den Käufer.
bäude mit 1 600 qm Hallen- Für amerikanische Käufer ist die Lage noch attraktiver. Die gleiche Rechnung in Dol-
u. Bürofläche in der Hein- lar ergibt bei einem Preis von 16,3 Mio. Dollar Ende 2007 und von 10,2 Mio. Dollar
rich-Krumm-Str. 5 über NAI Ende 2008 einen Preisverfall von 37,6%. Knight Frank rechnet mit weiteren Preiskor-
apollo.
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 19 von 20

rekturen auf dem Wohnimmobilienmarkt in London, und Experten gehen zumindest


kurzfristig von einem weiter sinkenden Pfund aus. Viele hochwertige Objekte kom-
men indes nur einmal pro Generation auf den Markt. Wer ein Auge auf eine bestimm-
te Lage geworfen hat, sollte in den nächsten Monaten aktiv werden. Insgesamt wird
das Interesse an Top-Wohnobjekten steigen. (mgö)

Deals Deals Deals Institut der dt. Wirtschaft - Direktanlagen schützen vor Inflati-
on, Immo-Aktien nicht
Köln: Barmenia Kranken-
versicherung erwirbt den Markus Demary und Michael Voigtländer kamen vor wenigen Tagen in ihrer Studie
Musictower mit 3 900 qm des Institut der deutschen Wirtschaft zu der Erkenntnis, dass Immobilienaktien den
Nutzfläche im MediaPark Anleger nicht vor der allgemeinen Geldentwertung schützen können. Ebenso wie an-
von Musictower Immobi- dere Aktien bieten sie keinen effektiven Schutz vor Inflation. Insgesamt bieten die
lien MediaPark über Roton- Direktanlagen
da Projektentwicklung. einen besseren
Inflationsschutz
Hamburg: Lidl mietet 1 450 als Aktien. Wäh-
qm Fläche im Harburg Car- rend Einzelhan-
rée, Wilstorfer Straße von d e ls i m mo b il i e n
Pirelli RE. keinen wirksa-
men Schutz dar-
Karlsruhe: dm mietet rd. stellten, sei bei
550 qm Ladenlokal am Win- Büro- und Wohn-
terhuder Marktplatz 8/9 über immobilien bei
Lührmann. steigender Inflati-
on auch von stei-
Berlin: Rolex mietet 250 qm genden Renditen
Gesamtfläche am Kurfürsten- auszugehen.
damm 184 über Kemper's Vor allem bei
JLL. Wohnimmobilien
sei der Inflations-
Leipzig: Invitel Unterneh- schutz ausge-
mensgruppe mietet 1 082 prägt, was vermutlich auf die geringen Substitutionsmöglichkeiten des Wohnens zu-
qm Bürofläche im Kretsch- rückzuführen sei. Die Nachfrage nach Wohnimmobilien werde durch Inflation kaum
manns Hof von Leipziger gedrosselt, stellt begründend das IW fest. Die Eigentümer könnten deshalb die Mie-
Stadtbau. ten leichter an die allgemeine Preissteigerung anpassen.

Berlin: Copro und Hofkam- Ob die IW-Mitarbeiter das allerdings schon einmal probiert haben, bleibt offen.
mer Württemberg erwerben In der vorliegenden Analyse wurde der Inflationsschutz von verschiedenen Immobi-
historisches Postgebäude in lienanlageklassen mithilfe von Panelregressionen bestimmt. Es zeigt sich, dass Im-
der Soorstraße. Neben der mobilienaktien ebenso wie andere Aktien keinen Schutz gegenüber Inflation bieten.
Telekom bleibt auch die Die Korrelationen sind sogar negativ. Eine Erklärung hierfür könnte sein, dass die
Post dem Standort treu. Investoren aufgrund der Inflation und der damit einhergehenden möglichen Ver-
schlechterung der gesamtwirtschaftlichen Situation von künftig stagnierenden oder
Wiesbaden: Josef Seibel fallenden Immobilienpreisen ausgehen.
Schuhfabrik mietet rd. 48 Büroimmobilien bieten hingegen der Analyse zufolge einen größeren Schutz, aller-
qm Ladenlokal in der Klei- dings seien die Korrelation insignifikant (?!). Wohnungen hätten dagegen die Be-
nen Kirchgasse 2 über Stein- sonderheit, dass sie gerade für institutionelle Investoren wie Versicherungen
bauer Immobilien. und offene Immobilienfonds interessant seien.
"Der Immobilienbrief"-Fazit: Über die Lebensnähe der Untersuchung können wir
Lyon: TMW Pramerica
hier wenig aussagen. Unsere Kontaktkreise dürften unterschiedlich sein. Von den
Property erwirbt für einen
letzten vier Jahren einmal abgesehen, interessierte sich kein Institutioneller für Wohn-
ihrer institutionellen Spezial-
raum. Auch im Moment dürfte die Portfolio-Nachfrage deutscher Institutioneller eher
fonds zwei voll vermietete
schwach sein. Dafür sind jede Menge Pakete erfolglos auf dem Markt. Über die Kor-
Bürogebäude für insgesamt
relationsanalyse als Methode lässt sich wenig sagen. Sinkende Inflationsraten bei
57,5 Mio. Euro.
sinkenden Preisen führen in der Zeitreihe auch zu positiver Korrelation, auch wenn
sich der Anleger das sicherlich anders gedacht hat. Irgendwann müssten die hohen
Frechen: VATRO mietet
Gesamtrenditen aus Mietrendite und Wertsteigerungsrendite ja auch von anderen
2 150 qm Lager- u. Büroflä-
Analysten in den Preisen wiedergefunden werden. Aber da hapert es, wie Bulwien-
che von Privat über Realo-
Gesa gerade festgestellt haben (s.o.) (WR)
gis.
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 20 von 20

JLL – Mainzer Büromarkt schlägt sich auch in schwierigen


Zeiten tapfer
Auch der Mainzer Bürovermietungsmarkt ging nach einem Rekord-Umsatzjahr 2007
deutlich zurück. Rückgang hinnehmen. Mit ca. 28 000 qm brach der Markt 2008 fast
50% ein. 2007 war allerdings ein rekordjahr. 2007 hatten vor allem sieben Abschlüs-
se zwischen 2 500 qm und 5 500 qm (2008: nur 2 Deals mit ca. 2.800 und ca. 3 700
Deals Deals Deals qm) die Umsatzstatistik getunt. Aufgrund des geringen Fertigstellungsvolumens 2008
sank das Leerstandsvolumen (inkl. Untermietflächen) auf ca. 71 000 qm Das Niveau
Münster/Hamburg: Ham- wurde zuletzt 2002 erreicht. Das gilt auch für die Leerstandsquote von 5,8%.
borner erwirbt für sein eige-
Nach wie vor stehen in der Innenstadt mehr als die Hälfte der Flächen leer. Auf hoch-
nes Portfolio den Deilmann
wertige Flächen entfallen 36 % des Gesamtleerstands, durchschnittliche Flächen-
Park im Münsteraner Gewer-
qualitäten ma- JLL - Büromarkt Mainz 2008
begebiet Loddenheide mit rd.
chen fast 60% 2006 2007 2008
14 000 qm Mietfläche über
aus. Die für den 11,50 € 12,00 € 12,00 €
SQM Property Consulting. Spitzenmiete in EUR
Mainzer Markt Büroflächenumsatz in m² 29.600 54.300 28.300
Außerdem erwirbt Hambor-
typische, Büroflächenleerstand ges. in m² 96.300 78.000 71.100
ner ein Geschäftshaus in der
schwankungsar- Leerstandsquote gesamt in % 8% 6,4% 5,8%
Fuhlsbütteler Straße mit ei-
me Entwicklung Büroflächenfertigstellungen fertig gestellt im Bau und Planung
ner Anfangsrendite von 6,9% davon:
der Spitzen- und 2008 2009 2010
und ein an die Drogeriekette - spekulativ in m² 0 0 0
Durchschnitts-
Budnikowsky, die AOK und - nur zur Vorvermietung in m² - 0 0
mieten bestätig-
die Commerzbank vermie- bereits vorvermietet / Eigennutzer in m 2.800 26.500 3.700
te sich auch
tetes Gewerbeobjekt in der
2008. Die Spitzenmiete blieb bei 12 Euro und die gewichtete Durchschnittsmiete er-
Ziethenstraße. Die Transakti-
reichte 9,12 Euro. Auch für 2010 sind keine extremen Schwankungen zu erwarten.
onen haben ein Gesamtvolu-
Während das Fertigstellungsvolumen zwischen 2005 und 2007 auf 18 700 qm zuge-
men von rund 30 Mio. Euro.
nommen hatte, lag es 2008 nur noch bei 2 800 qm. Auch bei der Fertigstellungspipe-
line handelt es sich um Eigennutzerprojekte oder um vorvermietete Flächen. (WR)
Hamburg: Aesculabor mie-
tet 1 600 qm Bürofläche, x-
tern facility management
mietet 1 150 qm Büro- u. Anleger suchen Sicherheit
Lagerfläche und TÜV Nord Nach einer Umfrage der Börse Hamburg bleiben Anleger von Investmentfonds 2009
mietet 400 qm Bürofläche im vorsichtig. Angesichts sinkender Kurse wird eher abgewartet und nur zögernd gehan-
Businesspark Eimsbüttel von delt. Es dominiert die Suche nach Sicherheit. Damit scheint sich der Trend einer Um-
HIH. frage von TNS infratest zu bestätigen. Ein Ergebnis: Nur 37,7% der Umfrageteilneh-
mer planen für 2009, ihr Geld verstärkt in Fonds anzulegen.
München: Bekanntes Me-
dienunternehmen mietet Bis die Börsenkurse wieder nachhaltig steigen, parken viele Anleger ihr Kapital in
4 100 qm Bürofläche im sicheren Geldanlagen. Laut Umfrage zählen dazu vor allem Tages- und Festgeld
„Oktavian, Münchener Stra- (90,2%), Bundesschatzbriefe (77,8%) und Sparbücher (72,3%). Fonds gelten nur für
ße 14 von einem von Strate- 17,1% der Befragten als sichere Anlageklasse. Ihr Wert kann insbesondere bei Akti-
gic Value Partners verwal- enfonds stark schwanken. Jedoch sind sie im Insolvenzfall einer Fondsgesellschaft,
teten Fonds über EPM Asse- der in Deutschland noch nie vorkam, als Sondervermögen besonders geschützt. Zu-
tis und JLL. dem haben Anleger mit Investmentfonds die Möglichkeit, mit nur einem Produkt in
verschiedene Einzeltitel je nach Ausrichtung des Fonds zu investieren und ihr Ver-
Neuss: Österreichischer in- mögen dadurch breit zu streuen. Gerade für langfristig orientierte Anleger, die kurz-
stitutioneller Investor erwirbt fristige Wertschwankungen akzeptieren können, führen diese Diversifikation gegen-
das ca. 10 000 qm große Lo- über o. g. Anlagen zu höheren Renditechancen. Der börsliche Fondshandel über die
gistikcenter Sudermannstr. 1 Börse Hamburg bietet die Möglichkeit, mit dem Setzen einer Stopp-Loss-Marke Kurs-
von Opheis Lager- und Ge- verluste wie beim Aktienhandel zu begrenzen. (mgö)
werbehallen. Alleinmieter
ist Logit Services. Germa-
nInvest Asset Management Offene Immobilienfonds: Anleger-Schutz im Fokus
war bei Vermietung und Ver- Christina Winckler, Korrespondentin „Der Immobilienbrief“, Frankfurt
kauf beratend und vermit-
telnd tätig. Bei den Offenen Immobilienfonds kam es als Folge der Finanzkrise zu Marktverwer-
fungen. Im Oktober 2008 waren innerhalb weniger Tage hohe Rückgaben zu verkraf-
Gelsenkirchen: GameStop ten. Insbesondere institutionelle Anleger und Vermögensverwalter nutzten die jeder-
mietet ca. 290 qm Shopflä- zeitige Rückgabemöglichkeit, um sich Liquidität zu verschaffen. Nach teilweise ho-
che in der Hochstr. 30 über hen Zuflüssen in den Vormonaten zogen Anleger im Oktober 5,1 Mrd. Euro ab. Diese
Kemper's JLL. massiven Rückflüsse führten dazu, dass 11 Offene Immobilienfonds die Rücknahme
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 21 von 20

der Anteile befristet aussetzen mussten. Inzwischen hat, neben dem Catella Focus
Nordic Cities, auch ein Fonds der DEGI sich wieder geöffnet, nachdem deren Liquidi-
tätsquote auf 21% gestiegen war. Ein weiterer Grund sei, so die DEGI, dass die bei-
den großen Vertriebspartner Dresdner Bank und Allianz sich für den Vertrieb stark
machen. Bereits im Dezember verzeichnete die Fondsgruppe wieder einen Netto-
Mittelzufluss von 0,9 Mrd. Euro. Davon entfiel ein Drittel der Neuanlagen auf diejeni-
gen Fonds, deren Anteilrücknahmen seit Oktober ausgesetzt sind. Im Jahr 2008 lag
Veranstaltungstipp der Netto-Mittelzufluss bei 627 Mio. Euro.
Der BVI-Präsident Dr. Wolfgang Mansfeld kündigte ein Lösungspaket zur Verbesse-
Seminare in Real Esta- rung der Liquiditätssteuerung an. Diesem haben alle im BVI Bundesverband Invest-
te English ment und Asset Management zusammengeschlossenen Immobilien-
Investmentgesellschaften zugestimmt. Denn, so Mansfeld, es habe sich gezeigt, dass
Gerade in Zeiten wirtschaftli- es nach 2005/2006 nicht gelungen sei, die Fonds mit Blick auf Rückgaben und Liquidi-
cher Unsicherheit ist Weiter- tät „wirklich wetterfest zu machen“. Seinerzeit hatte die Branche eine Selbstverpflich-
bildung ein wichtiges Thema. tung zur Einführung von Kündigungsfristen für Großanleger verabschiedet. Es sei aber
Die Real Estate Language schon damals klar gewesen, dass es mangels rechtlicher Durchsetzbarkeit nicht ein-
Academy der Hochschule fach sein würde, dies flächendeckend umzusetzen. Der Gesetzgeber hat auf Wunsch
für Wirtschaft und Umwelt des BVI mit dem neuen Investmentgesetz erstmals die Grundlage geschaffen, in den
hat sich auf die fremdsprach- Vertragbedingungen Kündigungsfristen für Großrückgaben vorzusehen. Dieses Instru-
liche Fortbildung in der Im- ment hat – wie sich zeigte -in der Krise nicht ausgereicht.
mobilienwirtschaft speziali-
Das Lösungspaket enthält drei Bausteine, die der Gesetzgeber möglichst noch in
siert. In Inhouse– und Tages-
dieser Legislaturperiode in das Investmentgesetz aufnehmen könnte:
seminaren erlernen Sie Fach-
wissen, englisches Fachvoka- Erstens soll bei Publikumsfonds, die sowohl Privatkunden als auch Institutionellen of-
bular und interkulturelle fen stehen, eine gesetzliche Kündigungsfrist von 12 Monaten für Neuanlagen insti-
Kompetenz in einem. tutioneller Anleger eingeführt werden.
Im Frühjahr sind folgende Zweitens soll die Kapitalanlagegesellschaft (KAG) künftig bestimmen können, dass bei
Wochenendkurse geplant: Rückgaben von 5% des Fondsvermögens innerhalb von 30 Tagen weitere Rückgaben
nur mit einer Kündigungsfrist von 90 Tagen erfolgen wird.
 27./28.03.2009: Dealing
with Customers Drittens kann die KAG optional auch strengere Kündigungsfristen erarbeiten.
 08./09.05.2009: Doing the Um den Bedürfnissen von Beziehern von Auszahlplänen zu entsprechen, soll der Ge-
Deal setzgeber die Fortsetzung von Auszahlplänen auch während einer vorübergehen-
den Aussetzung der Anteilrücknahme bis zu 3.000 Euro pro Plan und Monat zulas-
Mehr Infos unter: sen. Dies war in der aktuellen Situation eben nicht gestattet.
www.rela.hfwu.de oder
Gisela Zimmermann
Tel. 07331/22-599 Immobilienwirtschaft - Handbuch für Studium und Praxis
Mail: rela@hfwu.de
Das Lehr- und Nachschlagewerk „Immobilienwirtschaft“ umfasst alle wesentlichen Be-
reiche der Immobilienwirtschaft und eignet sich als allgemeine Einführung in einen
Deals Deals Deals bislang von der Betriebswirtschaftslehre vernachlässigten Wissenschaftszweig. Für
Studierende der Immobilienwirtschaft und immobiliennaher Studien-
Bremen: LaSalle German
fächer stellt es somit ein grundlegendes Werk für die Ausbildung dar,
Income & Growth Fonds
das keine Fragen offen lässt. Für alle übrigen Studierenden der Wirt-
(GIG) erwirbt ein Büroge-
schaftswissenschaften ist es als interdisziplinäres Lehrbuch geeignet,
bäude mit rd. 4 600 qm Miet-
zumal viele Gebiete der Immobilienwirtschaft mit anderen Gebieten
fläche am Flughafen von
der Betriebswirtschaftslehre eng verzahnt sind.
Fred Krüger Immobilien
über LaSalle Investment Praktikern aus den verschiedensten Wirtschaftszeigen dient »der
Management. Das Investiti- Gondring« als umfassendes Nachschlagewerk.
onsvolumen beträgt ca. 8 Überblick über den Inhalt:
Mio. Euro. Das Objekt ist zu
100% vermietet. Der Grundlagenteil untergliedert sich in den Allgemeinen Teil, einen
rechtlichen Teil, dem Bereich Planen, Bauen, Betreiben und einem
Hamburg: LBS Schleswig- Kapitel zum Thema Vermarktung, Verwaltung und Bewirtschaftung.
Holstein-Hamburg mietet Der sogenannte Interdisziplinäre Teil behandelt die Kapitel Investition, Klassische Fi-
1 520 qm Bürofläche am nanzierung, Innovative Finanzierungsinstrumente und Real Estate Investment Ban-
Glockengießerwall 3 von king, Bilanzierung und Basel II, Bewertung sowie Immobilienmarkt und Ausbildung.
Allianz Lebensversiche-
rung über Colliers G&B. Weitere Informationen zu dem Titel finden Sie unter www.vahlen.de
Nr. 185, 07. KW, 13.02.2009, Seite 22 von 20

Unternehmen, die in "Der Immobilienbrief" erwähnt werden:


Aachener Grundvermögen (12); AAM Vezetői Informatikai Tanácsadó (16); Aareal
Bank (10); Adlon (12); Aesculabor (20); Allianz Dresdner Bank (7); Allianz Immobilien
(8); Allianz Lebensversicherung (21); Allianz Real Estate Germany GmbH (8); Altezza
Impressum (17); AOK (20); Apellasbauwert (12); Atisreal (10); Atlantic (7); aurelis Real Estate (8,
17, 18); Bank of America (8); Barmenia Krankenversicherung (19); Base Automotive
Rheda-Wiedenbrück, T: 05242-
901250, F: 05242-901251 (17); BBVA S.A. (12); BGV Bayerische Grundvermögen (14, 15); BIT – Beteiligungs-
info@rohmert.de, u. Investitions-Treuhand (2); BNP Paribas Real Estate (10); Börse Hamburg (20);
www.der-immobilienbrief.de, Brockhoff & Partner (14-18); BTA (7); Budnikowsky (20); BulwienGesa (5, 8); BVI
Chefredaktion: André Eberhard Bundesverband Investment und Asset Management (2, 21); BW-Bank (14); CA Immo
(V.i.S.d.P.) (16); Cash (2); Catella (4); Catella Property Group (14); CBRE (2, 18); Charles Vöge-
Immobilienredaktion: Thorge le (18); Colliers (12, 21); Colliers S&S (18); Comfort (17); Commerz Real (2); Com-
Albat, Michael Beck, Dr. Thomas merzbank (20); Context Wirtschafts- und Arbeitsentwicklung (14); Copro (19); Corpus
Beyerle, Daniel T. Borger, Dr. Sireo (5, 11); CRE Accentro (9); Degi (3, 12, 15, 17, 18); Deka Bank (6); Deka Immo-
Gudrun Escher, Marion Götza,
Ergin Iyilikci, Uli Richter, Werner
bilien (11, 12); Deka Kommunal Consult (DKC) (6); Deutsche Euroshop (5); Deutsche
Rohmert, Martina Rozok, Frank Kautionskasse (5); Deutscher Apotheker-und Ärztebank (17); dm (19); Dr. Lübke
Peter Unterreiner, Dr. Karina (16); DTZ (15, 17); ECE (7); Engbers (15); Engel & Völkers (17); EPM Allvaris (14);
Junghanns, Petra Rohmert, Cons- EPM Assetis (20); Ernsting´s family (15); Eurohypo (8); European Property Advisory
tanze Wrede
(15); Eurytos (5); Everest Capital Management (16); Eversinternet (8); Fairvesta (7,
Immobilienaktien: Hans Chris-
toph Ries, Berlin: Karin Krentz,
14); FAZ (11); Feri (2); Feuring Gruppe (5); Fred Krüger Immobilien (21); G&B (21);
Frankfurt: Christina Winckler, GameStop (20); Garbe (6); Gazeley (6); Generali (7); Georg Thieme Verlag (14); Ger-
München: Thomas Döbel (u.v.a.), manInvest Asset Management (20); Gesellschaft für berufliche Bildung (15); Grand
Einzelhandel: Dr. Ruth Hotel Heiligendamm GmbH & Ca KG (11); GSW Immobilien (9); Hamborner (20);
Vierbuchen, Volkswirtschaft: Dr. Hewlett-Packard Immobilien (17); HIH Hamburgische Immobilien Handlung (15, 20);
Günter Vornholz
Hochtief (16, 17); Hochtief Projektentwicklung (17); Hofkammer Württemberg (19);
Hrsg.: Werner Rohmert
Homburg Invest (16); HSBC (16); HVB Hypovereinsbank (11); IFM Asset Manage-
Recht / Anlegerschutzrecht:
ment (4); IKP (16); ImmobilienScout24 (8); Immonet.de (5, 8); Infraplan (18); ING Re-
Dr. Philipp Härle - Tilp RA, Ber-
lin; Dr. Wolfgang Schirp - RA al Estate (17); inmed Medizintechnik (18); Interboden (17); Invitel Unternehmensgrup-
Schirp & Apel, Berlin pe (19); IPD (14); IVG (2, 14-16); IVG Development (2, 14); Jack Wolfskin (18); Ja-
Redaktl. Beirat: Klaus Ansmann mestown (2); Jeans Fritz (17); JLL (2, 11, 19, 20); JLL Stuttgart (17); Jones Lang La-
(Deutsche Post Immobilien), Dr. Salle (7); Jones Lang LaSalle Hotels (17); Josef Seibel Schuhfabrik (19); JP Com-
Kurt E. Becker (BSK), Jürgen
mercial 1 S.a. r. l. (14); Kabel-Welt (15); Kaiser Baucontrol (10); Kaiser Valuation
Böhm (ImmobilienScout24),
Joachim Bücker, Hartmut Bul- Partners (10); Kemper's (19); Kemper's JLL (18, 20); Kempinski (10); Klumpe; Knight
wien (Bulwien AG), Bernhard Frank (18); Konditorei Heinemann (12); KPMG (14); Krebber (12); LaSalle German
Garbe (Stilwerk/Garbe Logistik), Income & Growth Fonds (GIG) (21); LaSalle Investment Management (21); LBS
Franz Lucien Mörsdorf (Deka
Schleswig-Holstein-Hamburg (21); Le Royal Méridien (7); Lehmann BrothersPark
Immobilien) Dr. Karl Hamberger
(Ernst & Young), Klaus Hoh- (18); Leipziger Stadtbau (19); Lidl (19); Logistics Services (17); Logit Services (20);
mann, Dr. Karina Junghanns, Lührmann (19); Mayersche Buchhandlung (12); MDengineering (15); Monsoon Ac-
Prof. Dr. Jens Kleine, Frank cessorize (17); Morgan Stanley Real Estate Fund (11); Musictower Immobilien Media-
Motte, Prof. Dr. Wolfgang Pelzl Park (19); NAI apollo (14, 18); Neue Bäckerei (18); O2 (15, 16); Octavian Hotel Hol-
(Uni Leipzig), Fritz Salditt (Stb.),
Carl-Otto Wenzel (Wenzel Con- ding GmbH (10); Oldenburgische Landesbank (OLB) (7); Opheis Lager- und Gewer-
sulting AG) behallen (20); Penny Wells Real Estate Funds (8); Pensionskasse der Mitarbeiter der
Wissenschaftliche Partner: Hoechst Gruppe (18); Pirelli RE (19); Real I.S. (10); Real I.S. (14, 15); Realogis Insti-
Prof. Dr. Hanspeter Gondring, tut der deutschen Wirtschaft (19); Rheinland Immo Invest (17); Robert Zapp Grund-
FRICS (Berufsakademie Stutt- stücksverwaltung (14); Rolex (19); Rotonda Projektentwicklung (19); S+P Real Estate
gart / Staatl. Studienakad. Baden-
(18); SAB (11); Sainsbury’s Supermarket (11); Savills (12, 16); Scandic (6); SEB (2);
Württ. / ADI)
SHB (9); SportScheck (12); SQM Property Consulting (20); Stadt Düsseldorf (8);
Prof. Dr. Thomas Kinateder
(Hochschule für Wirtschaft und Steinbauer Immobilien (19); Stofanel Investment (2); Strategic Value Partners (20);
Umwelt Nürtingen -Geislingen) Telefónica (16); Telefunken (18); Telekom (19); TIAA-CREF (14); TLG Immobilien (8);
Verlag: Research Medien AG, TMW Pramerica Property (19); TNS infratest (20); Treugast (12); Trinkaus Europa
33378 Rheda-Wiedenbrück, Immobilien-Fonds Nr. 2 GmbH & Co. KG (16); TÜV Akademie (16); Union Investment
Repkestr. 5, T.: 05242 - 901-250, (6); US Treuhand (2); VATRO (19); VGF (2); Viador (5); Vivacon (4); Vivico (5); War-
F.: 05242 - 901-251 burg-Henderson (18); Welt (11); Westdeutsche Kommunal Consult (6); WestLB (6);
Vorstand: Werner Rohmert WestLeasing (14); WRW Wohnungswirtschaftliche Treuhand Rheinland-Westfalen
Aufsichtsrat: Prof. Volker Har- (4); Xtern facility management (20); YIT Germany (18); ZIAG Immobilien (12);
degen (Vorsitz), Univ. Prof. Dr.
jur. habil. Karl-Georg Loritz,
(Bayreuth), Petra Rohmert
Bank: KSK Wiedenbrück (BLZ
478 535 20) Kto.-Nr.: 53 207
Namens-Beiträge geben die Meinung
des Autors und nicht unbedingt der
Redaktion wieder.