Está en la página 1de 1

Taschengeld und seine Verwendung

unterschiede und Alterseffekte aufzeigen (Fries, 2002). Whrend sich die


Geschlechtsunterschiede eher auf das Konsumverhalten (Druckwaren,
Kleidung, Computer, Musik, Spielsachen) beziehen, finden sich kaum
Unterschiede im Sparverhalten der Jungen und Mdchen (vgl. Abbildung 8).

Abbildung 8: Verwendung des Taschengelds im LBS-Kinderbarometer


2001 (Fries, 2002, S. 184)

In diesen Ausgaben, die sich nur auf das Taschengeld beziehen, fllt auf,
dass der Posten fr Essen und Trinken keinen so starken Stellenwert hat,
wie in den anderen Studien, die nicht zwischen Taschengeld und anderen
Geldzuwendungen differenzieren. Allerdings ist anzumerken, dass diese
Ergebnisse aus dem Jahr 2001 stammen. Mglicherweise sind sie inzwischen berholt. Die KidsVerbraucherAnalyse, welche aktuelleren Datums
ist, kann aufgrund der Vermengung von Taschengeld und anderen Geldquellen leider nicht zum Vergleich herangezogen werden.

2.3

Die wichtigsten Ergebnisse im berblick

In der Zusammenschau der vorliegenden Studien zum Thema Taschengeld


und seiner Verwendung (vgl. Kapitel 2.1 und 2.2) zeichnen sich folgende
zentrale Ergebnisse ab:
Taschengeld ist nicht die einzige Geldquelle von Kindern und Jugendlichen. Sie erhalten einen nicht unbedeutenden Geldwert zustzlich durch Geldgeschenke und mit zunehmendem alter teilweise
auch durch Verdienste aus Nebenjobs. Die Hhe des zur Verfgung
stehenden Geldes von Kindern und Jugendlichen ist ber die letzten
Jahre stetig gestiegen.
Die meisten Kinder und Jugendliche erhalten regelmig Taschengeld. Regelmigkeit und Hhe des Taschengeldes steigen mit dem
Alter der Kinder.
Einige Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Jungen etwas mehr
Taschengeld als Mdchen erhalten; andere Studien, insbesondere
23