P. 1
auswege_oder_wege_ins_aus_sekte_sekten_zeugen_jehovas_zeuge_jehova_mormonen_scientology_fundamentalisten_religiöse_fanatiker

auswege_oder_wege_ins_aus_sekte_sekten_zeugen_jehovas_zeuge_jehova_mormonen_scientology_fundamentalisten_religiöse_fanatiker

|Views: 36|Likes:
Publicado porbiblemaster3

More info:

Published by: biblemaster3 on Mar 27, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

12/17/2011

pdf

text

original

Folgende Kriterien deuten auf eine sektiererische Gruppe hin: Die Sektenführer
oder -kader haben uneingeschränkte Machtbefugnisse. Sie gelten als absolute
religiöse oder spirituelle Autorität und einigen werden von ihren Anhängern
paranormale Fähigkeiten zugesprochen. Viele haben sich mit dem okkulten Reich
der Finsternis beschäftigt und aus dieser dämonischen Welt ihre außerbiblischen
Informationen erhalten, die sie dann als wahrhaftige Visionen darstellen. Doch im
Gegensatz dazu heißt es in Hebräer 1,1.2:

Immer wieder hat Gott schon vor unserer Zeit auf unterschiedliche Art und Weise
durch die Propheten zu unseren Vätern gesprochen. Doch jetzt, in diesen letzten
Tagen, sprach Gott durch seinen Sohn Jesus Christus zu uns.

Demnach müsste der Wahrheitsgehalt aller Neuoffenbarungen mit den biblischen
Aussagen Jesu übereinstimmen. Bei den kurzen Darstellungen der Sekten in
diesem Kapitel wird aber zum Ausdruck kommen, dass dies nicht der Fall ist.
Ihre Heilslehren stimmen mit dem Evangelium Christi nicht überein. In der
Regel werden bestimmte Bibeltexte herausgegriffen und zu Hauptlehrpunkten
deklariert, wodurch eine eigene sektenspezifsche Begriffswelt und Terminologie
entsteht, die von jedem Anhänger bedingungslos akzeptiert werden muss.
Jede Sekte erhebt einen Absolutheitsanspruch. Nur ihre Lehre stellt die
einzig richtige religiöse Wahrheit dar. Das ewige Heil, das die Bibel allen
Menschen, unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit und Rasse offenbart,
wird ausschließlich auf die eigene Gemeinschaft begrenzt.

AUSWEGE ODER WEGE INS AUS?

218

219

SEKTEN

Unter den Mitgliedern entsteht dadurch ein Elitebewusstsein. Man suggeriert
ihnen, dass die Menschheit nur durch die Akzeptanz ihrer Heilsbotschaft vor dem
kommenden Weltuntergang gerettet werden kann.
Die Organisation ist hierarchisch strukturiert und weist oft starke diktatorische
Grundzüge auf. Fast immer ist ein umfangreicher Verhaltenskodex aus Ge- und
Verboten das bestimmende Element. Ein System von Aufsehern und oftmals
eine Bespitzelung der Mitglieder untereinander sorgen für die Einhaltung dieser
Maßstäbe.

Die Anhänger geraten unter Gruppendruck. Die Meinung und das Gewissen
des Einzelnen werden bis auf ein Mindestmaß eingeschränkt. Die Folge davon ist
eine religiös-geistige Gleichschaltung aller Mitglieder.
In totalitären Gruppen wird eine Bewusstseinskontrolle ausgeübt, die bis
zur Depersonalisierung des Anhängers führen kann. Kritik am System, auch
durch Medien, wird mit massiven Mitteln bekämpft und Aussteiger werden
stigmatisiert und oft als Lügner und Dissidenten dargestellt (siehe Seite 301).

You're Reading a Free Preview

Descarga
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->