P. 1
Der Evolutionsschwindel

Der Evolutionsschwindel

|Views: 70|Likes:
Publicado porSam Batesman
Für einige Leute hat die Evolutionstheorie, oder der Darwinismus, lediglich wissenschaftliche Bedeutung, ohne irgend einen direkten Bezug zu ihrem Alltag. Dies ist jedoch ein weitverbreitetes Missverständnis. Die Evolutionstheorie geht weit darüber hinaus, lediglich eine interne Angelegenheit der biologischen Wissenschaften zu sein; sie untermauert eine trügerische Philosophie, die eine große Menge von Menschen in ihren Bann gezogen hat: den Materialismus. Wir hoffen, dass ’Der Evolutionsschwindel’ für lange Zeit einen Beitrag zur Demolierung des materialistischen, darwinistischen Dogmas leisten wird, das die Menschheit seit dem 19. Jh. in die Irre geleitet hat, und dass es die Menschen zur Besinnung auf die fundamentalen Tatsachen unserer Existenz anregt, wie wir ins Dasein kamen, und was unsere Pflichten gegenüber unserem Schöpfer sind. Für jeden, der wissen will, wie das Leben auf der Erde entstand und wem die Menschheit ihre Existenz in Wirklichkeit verdankt, ist dieses Buch Pflichtlektüre.
Für einige Leute hat die Evolutionstheorie, oder der Darwinismus, lediglich wissenschaftliche Bedeutung, ohne irgend einen direkten Bezug zu ihrem Alltag. Dies ist jedoch ein weitverbreitetes Missverständnis. Die Evolutionstheorie geht weit darüber hinaus, lediglich eine interne Angelegenheit der biologischen Wissenschaften zu sein; sie untermauert eine trügerische Philosophie, die eine große Menge von Menschen in ihren Bann gezogen hat: den Materialismus. Wir hoffen, dass ’Der Evolutionsschwindel’ für lange Zeit einen Beitrag zur Demolierung des materialistischen, darwinistischen Dogmas leisten wird, das die Menschheit seit dem 19. Jh. in die Irre geleitet hat, und dass es die Menschen zur Besinnung auf die fundamentalen Tatsachen unserer Existenz anregt, wie wir ins Dasein kamen, und was unsere Pflichten gegenüber unserem Schöpfer sind. Für jeden, der wissen will, wie das Leben auf der Erde entstand und wem die Menschheit ihre Existenz in Wirklichkeit verdankt, ist dieses Buch Pflichtlektüre.

More info:

Published by: Sam Batesman on Jan 31, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/17/2013

pdf

text

original

Das beste Beispiel, durch das diese Realität erklärt werden kann, sind
Träume. Der Mensch kann sehr realistische Erlebnisse im Traum haben. Er
kann eine Treppe hinunterfallen und sich dabei ein Bein brechen, einen
schweren Autounfall haben, unter einen Bus geraten oder einen Kuchen
essen und sich davon satt fühlen. Ähnliche Erlebnisse wie solche die im täg-
lichen Leben vorkommenden können im Traum geradeso reell erlebt wer-
den und die gleichen Gefühle hervorrufen.
Jemand der träumt, er werde von einem Bus überfahren, kann in sei-

270

nem Traum im Krankenhaus seine Augen wieder öffnen und sich bewusst
werden, dass er ein Krüppel ist, doch all das wäre eben ein Traum. Er kann
auch träumen, dass er in einem Autounfall stirbt, dass der Engel des Todes
seine Seele in Empfang nimmt und er sein Leben im Jenseits beginnt.
(Dieses Ereignis kann in gleicher Weise im "wirklichen" Leben erlebt wer-
den, was ebenso eine Wahrnehmung ist, wie der Traum)

Die wahre Essenz der Materie

271

Für uns bedeutet die Materie das, was wir mit unserer Hand halten und

mit unserem Auge sehen. Jedoch auch im Traum "halten wir mit unse-

rer Hand, sehen wir mit unserem Auge", aber in Wirklichkeit gibt es

weder Hand, noch Auge, noch etwas anderes, was gehalten und gesehen

wird. Es gibt keine materielle Tatsache außer dem Gehirn, das all dieses

schafft. Offensichtlich irren wir uns.

Ja, aber was trennt das wirkliche Leben und den Traum voneinander? Beide

Erlebnisse entstehen im Gehirn. Wenn wir während des Traums ganz leicht

in einer nicht wahren Welt leben können, dann ist dasselbe auch für die Welt

gültig, in der wir uns befinden. Es gibt keine logische Begründung, die uns

aufhält zu denken, dass wir in einem noch längeren Traum sind, nachdem

wir aufgewacht sind. Der Grund, warum wir den Traum als eine Phantasie

und die Welt als die Wirklichkeit ansehen, sind nur unsere Gewohnheiten

und Vorurteile. Und dies zeigt uns, dass wir eines Tages wie nach dem

Schlafen aufgeweckt werden.

DIE WELT IM TRAUM

DER EVOLUTIONSSCHWINDEL

Der Träumer nimmt die Bilder, die Geräusche, das Gefühl der Härte,
Licht, Farben und alle anderen Gefühle, die sich auf sein Traumerlebnis
beziehen, sehr deutlich wahr. Alle Wahrnehmungen, die er im Traum
erfährt, sind ebenso natürlich wie die im "wirklichen" Leben. Der Kuchen,
den er im Traum verzehrt, macht ihn satt, obwohl er nur eine
Wahrnehmung ist, da das Gefühl der Sättigung auch nur eine
Wahrnehmung ist. Tatsächlich jedoch liegt diese Person zu diesem
Zeitpunkt in ihrem Bett, wo weder eine Treppe noch Verkehr, kein Bus und
kein Kuchen in Betracht kommen. Die träumende Person sieht und erlebt
Wahrnehmungen und Gefühle von Dingen, die in der Außenwelt nicht vor-
handen sind. Die Tatsache, dass wir im Traum Ereignisse und Dinge sehen,
erleben und fühlen, die in der Außenwelt kein materielles Gegenstück
haben, zeigt deutlich, dass die Außenwelt absolut nur aus
Sinneswahrnehmungen besteht.
Die Anhänger der materialistischen Philosophie – vor allem die
Marxisten – reagieren sehr heftig, wenn man sie vor diese Tatsache der
Essenz der Materie stellt. Sie zitieren Beispiele der oberflächlichen
Argumentation von Marx, Engelsoder Leninund machen emotionelle
Erklärungen.

Diese Leute sollten bedenken, dass sie diese Erklärungen auch im
Traum machen können. In ihren Träumen können sie auch Das Kapital lesen,
an Versammlungen teilnehmen, sich mit der Polizei bekämpfen, einen Stein
an den Kopf geworfen bekommen und dazu den Schmerz der Wunde
spüren. Wenn sie im Traum über ihre Erlebnisse befragt werden, werden sie
denken, dass ihre Traumerlebnisse ebenfalls aus absoluter Materie beste-
hen, genauso wie sie annehmen, dass die Dinge, die sie im Wachzustand
sehen, "absolute Materie" sind. Ob es jedoch im Traum oder im täglichen
Leben ist, alles was erlebt, gesehen und gefühlt wird, ist nur
Sinneswahrnehmung.

You're Reading a Free Preview

Descarga
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->