P. 1
Ulrike_Ascher_-_Hexen_Einmaleins_fuer_freche_Frauen

Ulrike_Ascher_-_Hexen_Einmaleins_fuer_freche_Frauen

|Views: 1.279|Likes:
Publicado porwuffwuff

More info:

Published by: wuffwuff on Aug 31, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/11/2014

pdf

text

original

Es ist banal festzustellen, dass der Keller das Fundament eines Hauses ist. Wenn Sie in einem
eigenen Haus wohnen, können Sie Ihr Untergeschoss gestalten, wie Sie möchten. Nicht nur aus
praktischen Gründen bietet es sich an, alles, was Sie unterirdisch lagern, halbwegs aufgeräumt
aufzubewahren. Klare Aufteilung und ordentliche Lagerung sparen nicht nur Zeit, sie fangen auch
keine Energie ein, die Sie vielleicht für andere Dinge brauchen könnten.

Als chaotische Sammlerin, die alles »hamstert«, weiß ich, wovon ich spreche. Jedes Mal, wenn ich
meinen Keller aufräume, bekomme ich wieder festen Boden unter die Füße. Es ist ein langsamer
Prozess, ich kann aber allen Hamstern nur wärmstem empfehlen, es auszuprobieren. Vielleicht
fangen Sie in einer Ecke an und wenn Sie nicht das Gefühl haben, dass sich dadurch etwas für Sie
verändert, lassen Sie den Rest einfach liegen.

Doch ob Sie nun Ordnung schaffen (dazu gehört auch, nutzloses Zeug zu entsorgen) oder nicht, es
lohnt sich, einen Eimer mit Erde in den Keller zu stellen, der für die Stabilität Ihrer vier Wände
sorgt.

Stellen Sie den Eimer in die Mitte der Räume und setzen oder hocken Sie sich davor. Gehen Sie in
die Ruhe und visualisieren Sie einen Felsen oder einen unterirdischen Berg, auf dem Ihr Haus ruht.
Das Gleiche können Sie auch mit einem Kellerraum machen, der zu einem Mehrfamilienhaus
gehört. Stellen Sie den Eimer in die Mitte des Kellerraums, der Ihnen zur Verfügung steht und
machen Sie die Übung dort.

Der Eimer mit Erde sollte im Keller bleiben, solange Sie die entsprechende Wohnung oder das
Haus bewohnen. Sie können ihn jederzeit umstellen. Schieben Sie ihn in eine Ecke, wenn er im
Weg ist. Wenn Sie ausziehen, verteilen Sie die Erde an den Bäumen in der Nachbarschaft. So geben
Sie etwas von der Energie zurück, die Ihnen Ihr Lebensraum gegeben hat.

You're Reading a Free Preview

Descarga
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->